Kinderwunsch und Heirat

    • (1) 27.08.18 - 13:25
      Inaktiv

      Hallo,
      Ich bin seit Dezember in einer neuen Partnerschaft. Lebe aber momentan noch in Scheidung und habe ein Kind von 3 Jahren.
      Mein Partner hat einen Sohn mit 6 Jahren, er lebt aber bei seiner Mutter und Besucht uns alle 2 Wochen.
      Seit 3 Monaten wohnen wir zusammen, ja ich weiss nach so kurzer Zeit, sofort zusammen zu ziehen war schnell, aber wir hatten unsere Gründe.
      Wir lieben uns sehr. Vor etwas längerer Zeit kamen wir auf Kinder und Heirat. Er sagt mal er will heiraten und noch Kinder, dann mal wieder nicht und immer so hin und her.
      Ich sagte ihm vor 2 Wochen, das ich schon gern ein Kind bekommen wollen würde mit ihm, halt nicht jetzt sofort das hat noch zeit.
      Seine Antwort war: warum wir haben schon 2 Kinder und er hat Angst das sein Sohn dann nicht mehr zu ihm kommen will.
      Er würde auch nicht heiraten wollen, weil ich diesen Schritt ja schon mal gegangen bin. Er ist der Meinung, daß macht man nur einmal im Leben.
      Habe ihn dann gefragt, ob er sich dann überhaupt eine Zukunft mit mir und mit uns als Familie vorstellen kann, er ja natürlich er liebt mich und will mit mir für immer zusammen bleiben. Irgendwie weiss ich nicht, was ich denken soll. Tut mir leid für den langen text.

      • (2) 27.08.18 - 13:36

        Geh mal vom Gas runter, genieß doch einfach erst Mal Eure Gegenwart und mach dir keine Gedanken, was in 1, 2 oder 5 Jahren ist, das weiß man doch eh nicht vorher, egal, was er dir jetzt sagt. Vielleicht denkt er dann völlig anders. Dass er sich nach einem halben Jahr noch nicht festnageln lassen möchte auf Kind und ehe, finde ich nicht verwunderlich und nur ehrlich von ihm. Das heißt aber nicht, dass er darüber nicht in z.B. einem Jahr schon völlig anders denkt. Das tut er aber sicher nicht, wenn du jetzt schon anfängst, Druck aufzubauen. Ihr erlebt gerade die schönste Zeit als Paar zusammen, Verliebtheit, alles ist noch neu und aufregend, mach Euch das doch nicht kaputt mit so viel Denken, was die Zukunft bringt.

        Mein Gott, mich wundert, dass ihr nicht schon euer gemeinsames Altersheim plant. Um Himmels willen, mach langsam und lass dem Mann UND Dir Zeit. Das sind alles Entscheidungen, die man doch nicht übers Knie bricht.Zuerst Scheidung und klare Verhältnisse und dann spricht man übers Nächste. Du weisst doch nicht, wie Du UND er in einem Jahr über alles denkt. Lasst euch Zeit. Weder Heirat noch Kind muss noch vor Weihnachten entschieden sein! ;-) Oder bist Du schon über 40 und die Wechseljahre winken? Wenn nicht....immer schön sutsche....wie der Friese sagt.
        LG Moni

        (4) 27.08.18 - 14:41

        Das ist mir schon klar das wir jetzt die gemeinsame Zeit genießen sollen und das machen wir doch auch. Wie gesagt es soll ja nicht alles vor Weihnachten sein. Sondern in ein paar jahren. Ich mache mir einfach nur Gedanken

        • also ich kann dieses "mach langsam" auch nicht verstehen. Ich finde wenn man (ab einem gewissen Alter) zusammen kommt sollten möglichst schnell die Fronten geklärt sein. Was bringt es einem den wenn man mit jemandem 5 Jahre genießt und dann feststellt das derjenige ganz andere Dinge möchte als man selbst. ich bin mit meinem jetzt Mann damals auch schnell zusammen gezogen, wir haben nach 3 Monaten Beziehung geklärt was unsere "Ziele" sind. Heirat? Kinder? Wieviel Kinder? Hausbau? Das sind meiner Meinung nach wichtige Dinge die nicht erst nach 1,2 oder 5 Jahren geklärt werden sollten

          • Die TE ist noch nicht mal geschieden, es müssen sich Kinder beider Partner an die neue Situation gewöhnen - das ist eine doch andere Situation als beim Kennenlernen von Partnern ohne Kinder und Ehe.
            Man liest es hier laufend, wieviele Probleme es da noch geben kann, deswegen ist Zeit lassen wirklich das Beste. Ich schrieb nichts von 5 Jahren - aber wie man aus der Reaktion des Mannes sieht, ist er wohl momentan auch etwas überfordert mit allem. Das wird in einem Jahr schon mal etwas anders aussehen.
            Ich habe mit meinem zweiten Mann erstmal 2 Jahre unverheiratet zusammengelebt, die Kinder konnten sich an ihn gewöhnen. Kinder brauchen Zeit. LG Moni

            • (7) 27.08.18 - 20:52

              Ja klar müssen wir uns alle aneinder gewöhnen. Es muss ja nicht sofort sein. Ich will mich ja nicht von einer Ehe in die nächste stürzen. Wollte es halt vorher einfach geklärt haben und wissen wie und was

              Das stimmt natürlich das es mit vorhandenen Kindern und ex Ehe anders ist aber trotzdem muss man ja "generell" wissen ob man sich noch weitere Kinder vorstellen kann oder nicht. wenn sie noch Kinder möchte er aber nicht wird sich das in einem Jahr auch nicht ändern, denke ich.

Top Diskussionen anzeigen