Schnell getröstet?!

    • (1) 27.08.18 - 17:16
      verunsicherthoch10

      Hallo zusammen,

      ich habe vor einer Woche mit meinem Freund ausgemacht, dass wir eine Beziehungspause einlegen. Wir waren jetzt 1 Jahr zusammen und ich bin nicht mehr sicher, ob ich ihn noch liebe, daher wollte ich diese Pause, nicht er. Er hat dieser Pause zugestimmt dann und großes Verständnis gezeigt, sagte mir noch zum Abschied, er wird mir die Zeit geben, die ich brauche, und ich soll mich bei ihm melden. So sind wir verblieben. Das ist jetzt eine Woche her.

      So, und jetzt ist es eigentlich so, dass ich mich gern bei ihm melden wollte, weil ich ihn vermisse und gern mit ihm reden wollte - aber nun voll sauer bin auf ihn. Denn wie ich in seinem Facebook-Account gesehen habe, hat er sofort nach der Pause seinen Beziehungsstatus auf "Single" geändert, hat alle Bilder mit mir offline genommen, die in Facebook von uns zusammen waren, und nun am Wochenende ein Bild gepostet: Da hat er eine Reise gemacht mit einem Kumpel, die WIR eigentlich geplant hatten, jetzt ist er einfach mit dem gefahren.

      Meint Ihr, es hat noch Sinn, dass ich mich überhaupt noch melde bei ihm? Er hat sich ja ganz schön schnell getröstet und scheint nicht traurig über die Trennung zu sein. Besonders verletzt hat mich der Beziehungsstatus, den habe ICH nicht geändert, ich habe nicht mal jemandem was erzählt von der Trennung bisher, weil ich nicht sicher war, ob wir nicht doch wieder ein Paar werden - aber jetzt wissen es alle gemeinsamen Bekannten durch ihn. Meine beste Freundin meint, dass er das alles nur gemacht hat, um mich zu ärgern. Was meint Ihr? Anrufen oder sein lassen?

      Da ist der Schuss wohl nach hinten losgegangen.
      Wobei ich aber sagen muss, dass eine BeziehungsPAUSE für mich eben auch ein vorübergehender Bruch ist. Wenn mir sowas jemand vorschlagen würde, wäre das für mich eine Trennung auf Zeit. Es sei denn, ihr habt da ganz explitizit Regeln festgelegt. Habt ihr aber anscheinend nicht. Dein Exfreund wird da aufgrund seines Verhaltens wohl ähnlich gedacht haben wie ich.

      Ich würde weniger an seiner Reaktion festmachen, dass Du Dich bei ihm nicht mehr melden solltest. Sonder viel mehr an eurer mangelnden Kommunikation.

      Lg

    • Was hast du denn erwartet? Dass er trübsinnig in seiner Behausung sitzt und darauf wartet, dass du die "Pause" wieder beendest?

      Hallo,

      was hast du denn bitte erwartet? Dachtest du er sitzt zuhause und heult sich die Augen aus?

      Es ist absolut richtig was er gemacht hat! Eine Beziehungspause ist der Anfang vom Ende. Belasst es am besten dabei. Beendet die Beziehung.

      Alles Gute

      “Beziehungspause“, was soll das überhaupt sein?
      Entweder will ich mit jemandem zusammen sein oder eben nicht.
      Klingt für mich eher wie warm halten.
      Mal sehen, ob was besseres kommt und wenn nicht, hat man ja noch ein Ass im Ärmel.

      Sorry, mag fies klingen, aber ich sehe das so.
      In einer Beziehung sollte man über alles reden können, auch wenn's mal nicht so top läuft.

      Ich glaube, dass kannst du anhaken.

      Was hätte er denn mit der Reise machen sollen ? Verschenken?

      Ist doch okay, wenn er das mit einem Freund unternimmt. Ihr seid ja derzeit kein Paar. Du hast dich eine ganze Woche nicht bei ihm gemeldet. Scheinbar auch kein Interesse daran gehabt. Ihr seid getrennt derzeit. So what?

      Rede mir ihm, aber erwarte nichts.

      Hallo!

      Du hast doch Schluss gemacht. Du hast eine "PAUSE" ausgerufen, weil du ihn nicht mehr liebst - das heißt ja auch, dass es alleine von Dir abhängt, ob du die Pause jemals beenden willst oder ob dauerhaft Schluss ist.

      Dein Freund hat da ja gar nichts zu melden, und nachdem er nicht beeinflussen kann, ob du nochmal willst oder nicht, hat er völlig recht, sich erst mal als Single zu betrachten.

      Und wozu hat man denn gute Freunde, wenn die den frischgetrennten Kumpel nicht mit in den Urlaub schleppen, damit er auf andere Gedanken kommt und nicht als Trauerkloß in der Bude sitzt und hofft, dass du dich doch wieder meldest?

      Du hast ihn verlassen, ohne ihm zu sagen, wie es weitergeht, ohne ihm auch nur eine Chance zu geben, die Beziehung zu retten. Jetzt leb mit den Konsequenzen. Der Mann ist ohne jemanden wie dich auf jeden Fall besser dran.

      Wenn man so eine "PAUSE" macht, ist das nur ein Warmhalten eines Menschen, der einen liebt, mit einem zusammen sein will. ohne ihm die Chance einzuräumen, damit wirklich abzuschließen, um die verlorene Liebe zu trauern und neu anzufangen. Du wolltest, dass er daheim sitzt und heult, bis du es dir überlegst. Das ist unanständig und selbstsüchtig von dir.

      Hallo,
      Was genau ist eigentlich eine "Beziehungspause"?
      Wenn ich Abstand von meinem Partner bräuchte, um bspw meine Gedanken zu sortieren, würde ich ihm das genau so mitteilen, deswegen muss man doch nicht eine Beziehung (wenn auch nur temporär) beenden. Andererseits hätte ich ohnehin so meine Zweifel an der ganzen Sache, wenn ich schon nach einem Jahr eine "Pause" einlegen müsste.
      Kann es vielleicht sein, dass dein Wunsch nach einer Pause viel eher ein Schrei nach Aufmerksamkeit war und du dir insgeheim gewünscht hättest, er kämpft jetzt um dich? Wenn ich Recht habe, war das keine gute Idee von dir und der Schuss ist gewaltig nach hinten los gegangen. Dann hat dein (ex) Freund deutlich erwachsener reagiert als du.

      Eine Pause hat man auf der Arbeit und nicht in einer Beziehung. Das ist Kinderkram. Genau so, wie auf Facebook irgendwelchen Beziehungstatus ändern und ihn dann dort verfolgen, obwohl man ja eine "Pause" haben will.

      Ihr seid wahrscheinlich noch recht jung. Vielleicht kannst Du ja daraus lernen, dass es in einer Beziehung keine Pausen gibt. Entweder sie besteht oder ebend nicht.

      (14) 28.08.18 - 10:16

      Ich habe auch mal eine Pause in einer Beziehung gewollt.

      Wenn ich ehrlich zu mir selber bin, dann wollte ich nur auf sicherem Wege schauen, ob ich auch ohne ihn klar komme, ohne, dass ich meinen sicheren Hafen gleich ganz aufgebe.
      Eigentlich ist eine "Pause" immer ein unfairer Zug von dem der die Pause vorschlägt.

      "Besonders verletzt hat mich der Beziehungsstatus, den habe ICH nicht geändert, ich habe nicht mal jemandem was erzählt von der Trennung bisher, weil ich nicht sicher war, ob wir nicht doch wieder ein Paar werden - aber jetzt wissen es alle gemeinsamen Bekannten durch ihn"

      Und? Dann wissen es eben alle.

      Wenn du damit ein Problem hast, dass eure eh nicht heile Beziehung nun auch nicht mehr heile für alle anderen erscheint ist das dein Problem, nicht seins. Anderen hilft es offen über Probleme in der Beziehung zu reden... ihm das zum Vorwurf zu machen ist einfach nur egoistisch.

Top Diskussionen anzeigen