Meine Schwester rennt in ihr Unglück :(

    • (1) 11.09.18 - 21:21

      Hallo ihr Lieben,

      es geht hier nicht um mich, sondern um meine Zwillingsschwester. Wir lieben uns sehr und ich bin ratlos.

      Meine Schwester hat seit ca. 2,5 Jahren einen Freund, mit dem es mal mehr, mal weniger gut läuft. Das liegt daran, dass er sehr freiheitsliebend ist und generell wenig Sinn für Zweisamkeit, gemeinsame Pläne etc hat. Möchte an dieser Stelle gleich hinzufügen, dass ich ein solchen Verhalten prinzipilell ok finde, solange es für den Partner/in ok ist.

      Nun ist es aber so, dass er sich immer mehr abkapselt. Sie führen jetzt nur noch eine Fernbeziehung (200 km) entfernung und sehen sich nur am Wochende. Seinen Urlaub will er nur mit seinen Freunden verbringen, weil die sind eh sportlicher#rofl und am Wochende möchte er einen Tag ebenso für seine Freunde haben. In der Woche will er nicht telefonieren, weil das macht ihn ganz "kirre", weil jetzt ist eben dort und punkt.

      Parallel dazu sagt er zu meiner Schwester, dass sie wieder mehr ihr eignes Leben leben müsse und er sonst von ihr genervt ist. Er findet es zb sexy wenn sie ihm absagt am WE, weil sie beschäftigt ist. (schon wenn ich das hier tippe, könnte ich loslachen und kotzen zugleich). Ferner erklärt er ihr, dass Familie mal in 3-4 Jahren ein Thema ist, aber eben alles nur evetuell, aber er liebt sie natürlich über alles. Wenn ich mit ihm rede, erklärt er mir, dass er das alles ganz super findet und sie auch nicht vermisst unter der Woche, wegen seiner Hobbies und seinem Job.

      Prnzipiell kann mir das egal sein, aber ich sehe, dass sie nicht nur leidet sondern sich auch zunehmend verändert. Sie macht alles so, wie er will, sagt ihm ab am WE , um mich dann anzurufen und mir zu sagen, dass sie jetzt eigentlich ganz traurig ist.Dass sie sich Kinder wünscht, eine Beziehung in einer Stadt. Jetzt meint sie zunehmend, dass sie eigentlich gar nicht wirklich weiss, was sie will und Kinder/familie/Haus ja eigentlich doch spießig sind. ich will sagen:SIE FÄNGT AN DIESEN BULLSHIT NICHT NUR MITZUMACHEN, SONDERN RICHTIG ZU GLAUBEN!!!!

      Ich bin so traurig und sparchlos, dass meine kluge, geliebte Schwester sich so manipulieren lässt, sich so verarschen lässt. Er macht sein Ding und sie sitzt am Fenster und hofft dass er kommt.. Als wäre sie 14, die einen Rockstar anhimmelt.

      Mal ruft sie heulend an, dann reden wir und sagen, wir schaffen es, dass du da weg kommst und dann gibts wieder den Tag am WE, wo er mit Blumen erscheint und alles ist wie neu.

      Ich bin wütend über soviel Dummheit.

      Was kann ich tun? Kann ich überhaupt was tun? Muss sie erst alles aufgegeben haben, um zu checken, dass dieser Mann sich ehr für sein Glück anstelle eines gemeinsamen Glückes interessiert?

      Habt ihr Erfahrungen mit sowas?

      Bisher halte ich meine Klappe, weil ich spüre, dass sie mir auch gar nichts mehr richtig erzählt, weil sie weiss, wie dämlich ich diese Beziehung finde. Daher versuche ich dennoch respektvoll von ihm zu sprechen, aber ich merke, meine Schwester verschwindet langsam ... hinter Manipulation und Lügen und anderem Mist.

      #heul#heul#heul

      • NACHTRAG

        möchte noch hinzufügen, dass ich meine Schwester so liebe, dass ich alles hinnehme, wenn sie glücklich ist, dabei. Ich seh nur, dass sie es aber nicht ist...

        • Oje dass ist natürlich echt ne beschissene Situation. Im Grunde genommen kannst du nicht viel tun. Wenn sie so ne Beziehung( oder was auch immer dass sein soll) haben will, kannst du nicht viel machen. Manchmal ist es vielleicht hilfreich sie zu fragen wie sie sich Ihr Leben in 5 Jahren vorstellt und ob sie meint, dass das mit so einem seltsamen Typen Realität wird. Für mich klingt es auch so als würde der Typ sich nicht wirklich für deine Schwester interessieren, sondern nur zwischendurch was fürs Bett brauchen.

      Sei für sie da. Mehr kannst Du nicht tun. Mach aber ihren Freund nicht schlecht und sag ihr auch nicht direkt, dass Du die Beziehung dämlich findest. Aber unterstütze sie darin, ihre Gefühle sowohl Dir als auch ihm gegenüber mitzuteilen.

      Was er da macht ist klar, er will sie loswerden. Warum auch immer. Irgendwann wird er Schluss machen und dann ist es ja vorbei.

    Ich würde da auch gar nicht viel gegen reden, sondern sie nur irgendwann ernsthaft zum Gespräch bitten und sie fragen, ob sie das so wirklich will und glücklich ist.
    Ihr kennt Euch gut genug, nur deswegen schlage ich das vor. Bei einer normalen Freundschaft würde das vermutlich nicht funktionieren, bei Euch vielleicht schon.

    Ich würde ihr genau das sagen, was Du hier schreibst und vielleicht sogar den Verlauf dieser Diskussion ausdrucken.

    Vielleicht wird sie dann wach.

    Abgesehen davon sagte ich kürzlich noch zu einer echt übel an ihrer Partnerschaft leidenden Freundin, die sich aber dennoch nicht trennen kann: "Du leidest offensichtlich noch nicht genug".
    An dem Satz kaut sie jetzt herum (wie sie selbst sagte) und es arbeitet in ihr.

    LG, katzz

    Du könntest sie bspw. fragen, wie sie sich eine perfekte Beziehung vorstellen würde?

    Wo würde sie leben, wie fühlt sich das an, was unternimmt sie mit dem Partner, wieviel Nähe und Distanz würde sie sich wünschen, Kinder, Familie, Hobbies usw.

    Die Antworten müssen dann von ihr kommen, die darfst Du ihr keinesfalls in den Mund legen. Ganz offen fragen und die Antwort lediglich zur Kenntnis nehmen.
    Wenn die Antwort unbefriedigend für Dich ist, könntest Du weiterfragen wie: und wie würde sich das dann anfühlen, wie würde es dir damit dann gehen etc. pp

    Jede Antwort die sie gibt wird, bewusst oder unbewusst, einen Abgleich mit der Ist-Situation nach sich ziehen. So gibst Du ihr die Chance von alleine drauf zu kommen.

    Schön daß Du Dich um sie kümmerst.

    Mir mich liest es sich so, als wenn deine Schwester ehr zu den bedürftigen anhänglichen Frauen gehört. Führt deine Schwester ein eigenständiges erfülltes Leben? Oder macht sie ihr glücklich sein von ihrem Freund abhängig? Ich denke mal sie hängt eher an ihm rum, anstatt gut für sich selber zu sorgen.
    >>>>Er findet es zb sexy wenn sie ihm absagt am WE, weil sie beschäftigt ist. (schon wenn ich das hier tippe, könnte ich loslachen und kotzen zugleich).>>>>
    Ja, das macht sie "sexy" weil bei einem gesunden Mann wird automatisch der Jadginstinkt aktiviert, er bekommt Sehnsucht, die Frau wird interessant. Eine ganz normale Dynamik zwischen Mann und Frau.
    >>>>Ferner erklärt er ihr, dass Familie mal in 3-4 Jahren ein Thema ist>>>>
    Das ist sein gutes Recht darüber zu entscheiden wann er Kinder will. Deine Schwester hat immerhin die Möglichkeit sich jemanden zu suchen der da passender wäre. Zudem würde mich da auch Alter der beiden interessieren.
    Ich bin mir sicher würde deine Schwester ihr verhalten ändern, eigenständiger sein, würde ihr Freund auf sie kommen, ihre nähe suchen.
    Dann sollte sich deine Schwester sich darüber klar werden was sie wirklich will. Und schauen ob dieser Mann wirklich der Partner für`s leben sein könnte.
    Das du möchtest das deine Schwester glücklich ist, das verstehe ich, aber warum du dermaßen aggressiv dem ganzen gegenüber stehst - da horch auch mal vielleicht bei dir rein.

    (10) 13.09.18 - 06:06

    Ich habe für mich selbst mal die Regel erstellt: "eine Beziehung macht nur dann Sinn, wenn sie überwiegend glücklich macht".

    Frag sie mal wie glücklich und wie traurig sie in der Beziehung ist.

    Wenn sie 20% glücklich und 80% traurig ist, dann ist die Sache klar, denke ich.

    Wer will schon den Großteil seines Lebens traurig sein.

    Lg

Top Diskussionen anzeigen