...er hat es doch auch getan - sexting - brauche Rat

    • (1) 12.09.18 - 23:12
      jessi12344

      Mein Freund hat vor 2-3 Jahren mit einer Freundin wirklich leichtes sexting betrieben..wir haben lange drüber geredet..aber verletzt hat es mich. Die beiden haben immer noch Kontakt.
      Mittlerweile sind wir verheiratet..haben Kinder.
      Irgendwas läuft schief..ich vermisse einiges hier - keine Ahnung was.
      Nun werde ich öfter umworben von einem Mann. Träume von Sex mit ihm...
      Auf seine Nachrichten bin ich eingegangen..aber konkret über Sex haben wir nicht geredet (kein sexting)..aber es war schön das Gefühl zu haben das ich noch begehrenswert bin für andere..
      Mit meiner besten Freundin habe ich mich darüber ausgetauscht, ihr gesagt das ich das gerade brauche.
      Mein Mann schnüffelte heute in meinem Handy, hat es gelesen...und ist sauer. Er denkt über Trennung nach. Nur weiß er doch gar nicht was genau ich mit diesem Mann geschrieben habe.
      Er unterstellt mir das die Bilder von heute (aus der Badewanne) gar nicht für ihn waren, sondern für den anderen Mann. Das stimmt gar nicht. Er interpretiert in den Satz "das brauche ich gerade " das ich mit dem Mann schlafen will...aber das meinte ich doch gar nicht..er glaubt mir nicht.
      Ich habe die Ehe zerstört meinte er.
      Ich weiß nicht was ich tun soll...er will mich nicht mehr bei sich haben..
      Fremdgegangen wäre ich nie..das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren..
      Reden will er nicht..erklären brauche ich nichz, denn er glaubt mir nicht.
      Habt ihr einen Rat?
      ...und bitte keine bösen Kommentare.
      Danke.

      • (2) 13.09.18 - 06:31

        Er misst also mit zweierlei Maß. Betreibt er Sexting, dann ist das okay, er darf sogar den Kontakt nachdem es aufgeflogen ist weiter pflegen. Deine Gefühle dazu interessieren ihn nicht besonders. Macht er, wie er will.
        Pflegst Du aber intensiveren Kontakt zu einem Mann, so ist das eine furchtbare Missetat und muss sofort mit der absoluten Konsequenz geahndet werden. So eine will er nicht, Du hast die Ehe zerstört. Natürlich ganz alleine und er ist völlig unschuldig. Der arme Betrogene..

        Merkst Du was?

        "Irgendwas läuft schief..ich vermisse einiges hier - keine Ahnung was."

        Anscheinend Aufmerksamkeit, den Zusammenhalt in der Ehe, einen Mann der gradlinig fährt und für den dieselben Regeln gelten, wie für Dich. Einen Partner auf Augenhöhe eben, wie man so schön sagt. Vielleicht ist das jetzt Deine Chance, so jemanden zu finden, wenn Dich Deine Ehe sowieso nicht mehr glücklich gemacht hat?

        (3) 13.09.18 - 08:15

        Warum macht man so einen Mist überhaupt?
        Gerade mal zwei Jahre verheiratet und schon fehlt dir was, aber was dir fehlt, weißt du nicht #augen, springst bereitwillig auf die Anbaggerei eines anders Mannes an und träumst vom Sex mit ihm.
        Das Leben ist keine RTL-Soap, wo permanent "was los" ist und das Adrenalin sprudelt.
        Wenn dein Mann so extrem reagiert, hat ihm vielleicht auch was gefehlt und dann passt es ja wieder.
        Nur schade für die Kinder, dass sie unter dem egoistischen Verhalten der angeblich Erwachsenen leiden müssen.

        Hallo!

        Also, ob du nun Sexting mit diesem Mann betrieben hast oder nicht, ist letzten Endes nebensächlich. Vom Grundsatz her, habt ihr euch beide gleich verhalten: Euch fehlte was und ihr habt es in der Zuwendung eines Dritten gesucht.

        Ich verstehe das Gefühl von "Du hast das gemacht, warum darf ich dann nicht?!". ABER das heißt nicht zwangsläufig, dass er das zu verstehen und akzeptieren hat, weil du das getan hast. Jeder Mensch empfindet und bewertet anders. In meinen Augen hast du vernünftiger und erwachsener reagiert, aber wenn er das nun so fühlt, ist das wohl so. Es ist kindisch, dir nicht die Chance zu geben, darüber zu reden - ganz klar.

        Aber dann stimmt doch irgendwie grundlegend was nicht bei euch bzw eurer Kommunikation, oder?

        Geh mal in dich und überleg, ob eine Trennung nicht vielleicht sogar besser ist? Ansonsten gib ihm ein paar Tage Zeit und versuch nochmal, mit ihm zu reden. Aber lass das "Du hast doch auch..:" - Mit Vorwürfen kommt man nicht weiter.

      • >> Er interpretiert in den Satz "das brauche ich gerade " das ich mit dem Mann schlafen will <<

        Ich würde das auch nicht auf emotionaler Ebene verstehen, sondern sexuell. Was soll er denn sonst denken, wenn du mit dem anderen Kerl sexting betreibst?

        Ich finde sowas generell affig in einer erwachsenen Beziehung mit Kindern. Warum macht man sowas? Du solltest eher ergründen, was dir in deiner Ehe fehlt und daran arbeiten, als deine Energien in einen anderen Mann zu investieren.

        Ja, er hat das vor Jahren auch mal gemacht. Aber ihr habt das besprochen und euch zusammen gerauft. Deswegen bekommst du aber doch noch lange keinen Freibrief. Natürlich erwartest du jetzt, dass du Gleiches mit Gleichem vergolten hast und dass er das zu tolerieren hat. Das würde aber bedeuten, dass er bei jedem Fehlverhalten damit rechnen muss, dass du es ihm nachtust und dass er es dann zu tolerieren hat. Ich finde, dass ist keine Basis für eine Beziehung.

        (6) 13.09.18 - 12:06

        Du warst doch auch nicht erfreut, dass das dein Mann gemacht hat, deswegen verstehe ich nicht, wie man selber so was machen kann, obwohl man selber durch das "Selbe" verletzt wurde.
        Mir wäre es dann herzlich egal, ob er es denn auch schon gemacht hat etc...
        Und sorry aber ich hätte es auch so aufgenommen wie dein Mann. Bei so privaten Dingen ist man halt emotional.

      • (7) 13.09.18 - 13:37

        Dein Mann übertreibt! Du hast mit einem Anderen geflirtet na und?
        Als ob man wirklich das ganze Leben nur einen einzigen Menschen sexuell anziehend findet.
        Ich verstehe nicht warum sich Einige hier so aufregen. Betrogen hast du ihn nicht und wolltest es auch nicht. Und ein kleiner Flirt für dein Ego ist mit Sicherheit kein Grund sich gleich scheiden zu lassen. Da würde ja so gut wie jede Ehe geschieden werden...

        Ich denke bei euch liegen ganz andere Sachen im Argen. Ihr solltet euch lieber Gedanken machen was in eurer Ehe wirklich schief läuft. Wenn ihr Beide euch schon mal sexuell anderweitig „umgeschaut“ habt dann solltet ihr vllt überlegen ob es im Bett richtig läuft bei euch. Auch an sowas kann man arbeiten und vllt ist es genau das was dir fehlt.
        Arbeitet an eurer Ehe und steckt den Kopf nicht gleich in den Sand.
        Gib deinem Mann erstmal etwas Zeit sich zu beruhigen. Dann lässt er möglicherweise mit sich reden. Aber reden müsst ihr schon. Zwingen kannst du ihn allerdings nicht...

        (8) 14.09.18 - 10:19

        Na der ist jetzt erst Mal verletzt, greift Dich an (damit muss er sich dann nicht mit sich selbst und seinem schlechten Gewissen auseinandersetzen) und danach zieht er sich dann in seine Höhle zurück.

        Gleiches Recht für alle gilt in einer Beziehung nicht. Jeder hat andere Trigger und die Wertemaßstäbe für verschiedene Dinge liegen bei jedem anders. D.h. die Ausrede: er hat ja auch, funktioniert nicht.
        Wenn Du in Dich reinhörst, merkst Du vermutlich selbst, daß Du Dich so ein bissel wie ein kleines Kind fühlst, etwas trotzig und verärgert.

        Ich hab recht, Du nicht und umgekehrt, sind Machtspielchen die Paare mehr auseinander als zueinander bringen.

        Da wird einer von Euch beiden über seinen Schatten springen müssen um auf den anderen zuzugehen und sich dabei verletzlich zeigen müssen, wenn Dir oder ihm noch etwas an Eurer Beziehung liegt.

        Holt Euch Hilfe von Außen und arbeitet die alten Verletzungen auf, erkundet und äußert Eure Bedürfnisse (die sind gedacht oft unklar und mit viel Angst besetzt), dann seht Ihr sehr schnell ob die Beziehung die Ihr führt für Euch eigentlich doch passt, sich etwas verändern muss oder nicht zu Euch passt.

        Hi!

        Keine einfach Situation in der ihr euch befindet.#gruebel Eine Patentlösung gibt es nicht, da jeder Mensch individuell ist. Vielleicht denkt ihr mal darüber nach eine professionelle Hilfe von außen zu holen. Eine unabhängige dritte Person, die geschult ist in Paartherapie kann euch hier wahrscheinlich weiter helfen. Ich weiß so was kostet Geld, aber ganz ehrlich eine Beziehung darf nicht in Geld gemessen werden, denn es spiegelt die Würde von zwei Menschen wieder. Wünsche euch beiden alles Beste und alles Liebe und hoffe sehr, das ihr es schafft und gestärkt aus der Sache hervorgeht.

        GLG

Top Diskussionen anzeigen