Geschenk zum 40. Geburtstag ändern?

    • (1) 17.09.18 - 16:49
      Ratlos4011

      Hallo,

      Mein Mann feiert im November seinen 40. Geburtstag und ich hatte vor ihm eine (Kurz)Reise nach Rom zu schenken, da er sich sehr dafür geschichtlich interessiert, aber noch nie da war.
      Die Reise sollte eigentlich nächstes Jahr stattfinden. (Habe noch nichts gebucht, aber so war es von mir geplant).
      Jetzt bin ich aber schwanger mit unserem Wunschkind und bin total ratlos, was ich ihm nun schenken soll. Es ist meine erste Schwangerschaft und ich kann überhaupt nicht einschätzen wie lange ich wie fit bin (ET wäre im Mai)....oder wie schnell man mit einem Baby auf Reise gehen kann und ob das überhaupt mit einem so kleinen Kind möglich ist ohne das der Sinn der Reise verloren geht.
      Was würdet ihr mir raten? Anderes Geschenk finden? Vor der Geburt noch so einen Trip oder danach mit noch sehr kleinem Baby? Möchte ihm halt nicht die Reise schenken und sie dann auf unbestimmte Zeit aufschieben....:-(

      • (2) 17.09.18 - 17:05

        ich würde lieber was anderes schenken schwanger verreisen würde ich nicht machen und mit Baby nach ein stell ich mir such nicht so toll vor

        Huhu,

        warum genau willst du ihm die Reise nicht mehr schenken?
        Er kann doch im Frühjahr reisen, gerade der April wäre schön - da ist es noch nicht zu heiß um sich die ganzen Sehenswürdigkeiten anzuschauen :)
        Noch mal raus kommen ehe der ganze Stress mit dem Baby los geht, wäre doch perfekt.

        Du musst ja nun nicht überall mit, manche Dinge kann er ja allein besteigen und du wartest gemütlich im Hotel oder im Restaurant um die Ecke.
        Ich bin auch hochschwanger noch durch die Gegend gezogen. Klar alles im gemütlichen Tempo, aber gerade wenn man sich etwas ansehen will, rennt man ohnehin nicht durch.

        Mit sehr kleinem Baby würde ich nichts planen bis man weiß, welchen Charakter das Baby hat. Manches kann man wirklich überall mit hinnehmen und es macht ihm nichts, andere müssen vor zu vielen Reizen geschützt werden.

        LG

        Ich würde etwas anderes schenken.

        Auch wenn mal es natürlich nicht hofft, kann so eine Schwangerschaft ja auch Komplikationen mit sich bringen. Dann musst du dich vllt schonen, liegen usw. Dann geht so eine Reise im Prinzip gar nicht (zumindest nicht zusammen).

        Mit kleinem Baby verreisen geht je nach Kind schon. Aber mit dem Hintergrund geschichtliches Interesse würd ich es nicht machen. Klar wenn es ein total ruhiges, pflegeleichtes Kind ist schon, aber wer weiß.

      • Hallo!

        Zuerst mal freut es mich, dass du mit deinem Wunschkind schwanger bist.;-)

        Ich schließe mich der Meinung von khalesi an - mit einem kleinen Baby einen Städtetripp machen ist keine gute Idee.

        Solange es dir gut geht und alles in Ordnung ist, spricht ja wirklich nichts dagegen, wenn ihr beide nach Rom während deiner Schwangerschaft nach Rom reist. Warum auch nicht im Februar oder März. War selbst schon mal im März da. Es ist noch nicht so überlaufen und auch nicht unerträglich heiß.

        Dein Mann wird sich bestimmt riesig freuen mit dir gemeinsam nochmals eine schöne Zeit zu verbringen.

        GLG

        Rom ist toll. Bin ich großer Fan von und war ich schon öfters.
        Wann im November hat er denn Geburtstag?
        Ich selbst war schon im März April Mai und Juni könnte mir aber durchaus vorstellen dass es im November auch noch schön ist, gerade weil sich im Moment eh die schöne Zeit nach hinten schiebt. Frühjahr finde ich zu knapp vor ET.
        Ich würde tatsächlich überlegen im November noch zu fliegen, da bekommst du sicher auch tolle Angebote.
        Lg

      • Ich hätte was anders geschenkt oder ein entspannteres Reiseziel ausgesucht, niemals ein Großstadtrip. Du bist nun Mal schwanger und sollte ganz große Anstrengungen vermeiden. Wenn Du nicht den halben Tag in einen Restaurant auf dein Mann warten möchtest oder im Hotel sein möchtest, während dein Mann die anstrengenden Sehenswürdigkeiten besucht, Engelsburg etc.m wurde Ich was anders buchen, wenn es unbedingt eine Reise sein soll..

        Ganz ehrlich, als hochschwangere einen Großstadttrip zu machen, wurde für mich persönlich kein Spaß machen. Wenn wir in eine Großstadt sind, dann sind wir auf den Beinen von Morgens bis Abends um alles zu sehen, was zu sehen ist. Gerade Rom hat sehr viele Sehenswürdigkeiten, die nicht so ganz einfach zu erkündigen sind mit ein großen Bauch oder generell als schwanger. Viel laufen, viel Schlange stehen etc. Mir würde es persönlich kein Spaß bringen, „ eingeschränkt“ durch die Schwangerschaft, eine Großstadt zu besuchen. Man ist einigeschränkt, weil egal wann in der SS sollte man nicht gerade 10 Kilometer am Tag rum laufen, das tun wir zumindest wenn wir das erste Mal in einer Großstadt ist.

        Dazu kommt auch noch das fliegen in der Frühschwangerschaft umstritten ist und fliegen in den letzten 4-6 Wochen vor ET nicht mehr möglich ist, weil die meisten Fluggesellschaften keine hochschwangere Passagiere mitnehmen, ab eine gewisse SSW.

        Wir waren schon öfters in Rom und wenn man alles sehen möchte, ist man abends einfach platt. Nichts für eine Schwangere, glaub mir.. Rom mit ein Baby oder Kleinkind finde Ich nicht so optimal, aber das gilt für jede Großstadt. Vieles ist schwierig mit Buggy zu erkündigen, Hopp on Hopp off, sehr umständlich mit Buggy, dann möchte nicht jedes Kind Mittagsschlaf in den Buggy machen, muss öfters gestillt oder gefüttert werden, man muss tausend Sachen von zu Hause mitbringen. Solange man so ein kleines Kind hat, sind Urlaube mit Baden , Strand und Sonne einfach besser.

        • (8) 17.09.18 - 18:22

          Zitat: weil egal wann in der SS sollte man nicht gerade 10 Kilometer am Tag rum laufen

          Was ist denn das für ein ausgemachter Blödsinn?
          Moderate Bewegung in der Schwangerschaft wirkt sich äußerst positiv auf diese aus! Gemütliches Gehen, auch gerne 10 km am Tag, reduziert jede Menge Komplikationen in der SS und erleichtert sogar die Geburt - dafür gibt es sogar Studien, die das belegen!

          Man ist schwanger und nicht krank!

          Wenn man sich natürlich 30 Wochen nur auf dem Sofa gesuhlt hat, ist es sicherlich nicht empfehlenswert einen Gewaltmarsch von 10 km auf einmal hinzulegen. Aber wer stets eine gesunde Balance gehalten hat, dem macht das bisschen Gehen gar nichts aus, auch nicht mit Kugel.

          Ich war selbst noch eine Woche bevor mein letztes Kind kam stundenlang auf Events unterwegs, habe mir Dinge angesehen und war enttäuscht als es dann am nächsten Samstag los ging und ich nicht mit konnte zum nächsten Event.
          Wir hatten einen Hund, hätte ich dem mit positiven Test sagen sollen: sorry, Gassi gehen ist nicht mehr? Oder zu meinen Kindern, dass wir ab sofort nur noch auf dem Sofa hocken und keine Ausflüge mehr unternehmen? #rofl

          Wenn die TE auch im Alltag ein aktiver Mensch ist, wird sie im gemütlichen Tempo mithalten können. Man muss doch nicht 10 Sehenswürdigkeiten an einem Tag schaffen. In der Ruhe liegt die Kraft und 3 Sachen in Ruhe angesehen ist meines Erachtens auch sehr viel schöner als 10 Sachen durchgehetzt ;-)

          Gerade weil es mit Baby / Kleinkind (auch mit Kindergartenkind kann ich mir das nicht vorstellen, da fehlt nämlich oft das Interesse) keinen gemütlichen Stadtbummel mehr geben wird, wäre es wirklich ratsam diesen vorher noch durchzuführen. Man weiß nie, was mal kommt im Leben und wann bzw ob sich Gelegenheiten ergeben, seine Träume zu leben - daher sage ich jedem gerne: nutze den Moment!

          • (9) 17.09.18 - 19:31

            Irgendwie komisch, das Du mein einer meiner Meinungen als ausgemachter Blödsinn hinstellst. Nur, weil Du eine andere Meinumg hast zum Thema, muss meiner Meinung ja nicht Blödsinn sein. Man bietet sich oft zu viel an, als Schwangere wenn man ein Städterin macht. Man möchte einfach mithalten und so viel wie möglich erleben.

            Wer redet hier von Gassi gehen mit den Hund und wer redet hier von den ganzen Tag auf den Couch zu legen.. Komische vergleiche, die Du hier hervorhebst.

            Ja, nütze den Moment, das sehe Ich genau so, aber irgendwie wohl ganz anders als Du. Nach Rom kann man immer reisen. Als Schwangere wäre eine Großstadt nichts für mich. Deswegen habe ich mit Sicherheit nicht den ganzen Tag auf den Couch verbracht oder irgendwas in der Richtung.

            • (10) 17.09.18 - 19:44

              Ich habe das Zitat vorab gestellt, was Blödsinn ist.

              Denn ich bin nicht nur anderer Meinung, sondern Studien belegen, dass Bewegung in der SS NICHT schadet, sondern im Gegenteil sogar gut ist. Von daher ist es Blödsinn zu behaupten, dass 10 km laufen nicht gut wäre in der Schwangerschaft. ;-)

              Schonen in der SS ist nur gut, wenn es der Arzt anordnet, ansonsten sollte sich jede Schwangere fit halten und nicht mit dem positiven Test plötzlich zum Sofainventar werden.

              Deine Meinung klingt aber auch nicht nach einer Meinung. Insofern kann ich die Reaktion schon verstehen...

              Du stellst dir Städtetrips offensichtlich so vor: Hingliegen, rumhetzen, zurückfliegen.

              Das sehen viele Menschen anders. Gerade weil man jederzeit nach Rom fliegen kann, kann man auch "einfach so" hi fliegen und nur wenige, ausgewählte Sehenswürdigkeiten besuchen.

              Und das geht auch schwanger...

          Naja, dein erster Absatz stimmt nicht so ganz. Ich war im letzten Jahr eine fitte Schwangere, laufe auch sehr gerne weit, aber im Urlaub sind wir jeden Tag ca 12-17 km gelaufen. Ich war in der 32. Woche zu dem Zeitpunkt. Ende vom Lied war, dass ich fast ins KH musste wegen vorzeitiger Wehen. Mir wurde dazu geraten, es gemächlicher angehen zu lassen und ich habe wirklich viel Sport gemacht vor und während der Schwangerschaft 🙂
          Schwanger ist nicht krank, aber schwanger sein ist nun mal schwanger sein. Die meisten sind hochschwanger nicht mehr so beweglich und fit.

          Ich würde nicht mehr nach Rom reisen so kurz vorher.

    (13) 17.09.18 - 20:16

    ich würde z.b für Ende März buchen...geht es den nicht z.b per Gutschein ohne feste Buchung? Also im Normalfall hat man ja meistens die ersten paar Wochen Beschwerden (wenn überhaupt) und dann legt sich das. aber wissen kann man das vorher natürlich nicht es gibt so viele Möglichkeiten die eintreffen können. Bei meiner ersten SS war ich im sechsten Monat noch auf fuere bin auf eine Radtoure mit, bin jeytski gefahren und wir waren super viel unterwegs, mir ging es einfach gut ich hatte überhaupt keine Beschwerden. Jetzt bei der zweiten SS bis zur 12 Woche Blutungen, teilweise so starke das ich jedes mal dachte das Kind ist weg. dann Rücken Schmerzen das ich kaum laufen konnte und jetzt seit 7 Tagen vorwehen. Ich hab bettruhe und darf nur aufs Klo und zum duschen also richtig das Gegenteil. 😟
    Genauso mit Baby, manche sind sofort sooo entspannt das man einfach alles ohne Probleme machen kann, mit anderen kannst keine 30 Minuten vor die Tür weil sie sich nicht regulieren können und nur noch schreien. Daher finde ich buchen schwierig. Ich hatte damals echt Glück, die Reise war schon gebucht als ich erfuhr das ich schwanger bin und zum Glück konnte ich fahren. vielleicht kannst du bis z.b Januar warten und dann z.b für Ende März buchen den da wirst du absehen können wie es dir bis dahin ging und wie es dir vorraussichtlich gehen wird. Aber fahren würde ich nach Möglichkeit noch vor der Geburt.

    Rom ist super wenn man schwanger ist! Du und Deine Begleitung werdet überall vorgelassen, kein langes Anstehen im Vatikan und bei allen Sehenswürdigkeiten. Das ist wunderbar! Hab ich selbst so erlebt. Ich würde im März fliegen aber sicherheitshalber eine Reiserücktrittsversicherung abschließen. Im Normalfall bist Du da aber noch fit genug.

    Die erste große Reise mit unseren Zwillingen haben wir übrigens drei Wochen nach ET unternommen. War ebenfalls toll. Sie schlafen eh den ganzen Tag und wir hatten entspannte zwei Wochen, haben abends lange im Cafè gesessen und sind tagsüber viel gelaufen.

    Also: im Normalfall ist beides möglich. :-)

    Unmöglich mit Baby. Also fahrt bevor du die 25.-30. Woche erreicht hast. Hochschwanger würde ich nicht machen, du weißt ja nicht wie es dir dann geht. Ich habe alles machen können und anstrengende Dinge kann man auch schwanger machen. Also, dass du im Restaurant warten musst während er rumläuft ist übertrieben. Außer du stehst Kurt vor der Geburt...

Top Diskussionen anzeigen