Baby schreien lassen! Seite: 3

          • Sie hat kurz nach ihrer Geburt 1000er penecillin nehmen müssen was die gesamte magen-darm Kultur zerstört hat.

            Im Laufe der Jahre habe ich halt gemerkt das sie immer wenn sie irgendwie Chemie im essen hat starke Bauch Schmerzen bekommt.

            Es wurde besser als ihr ein Arzt mal Darm Kulturen verordnet hatte. Also kein Joghurt sondern direkt kleine ampulen zum Trinken.

      Hallo Du,

      bei meinem Sohn war es ein kleiner Teufelskreis, aber ich habe es dann auch erkannt.

      Der hatte einfach mehr "Bedarf" als meine Tochter damals.
      Das Stillen hat ihm nicht mehr ausgereicht und ich habe dann auch PRE zugefüttert.
      Das hat er dann aber so gierig runtergezogen, dass als Folge ein harter Bauch und Blähungen dazu kamen.

      Ich habe dann etwas andere Nuckelaufsätze für die Fläschchen besorgt, bei denen weniger rauskommt. Damit hat sich das Bauchweh dann auch etwas reduziert und er war auch mal über ein paar Stunden lang satt und konnte so besser schlafen.

      Und was ihm und mir dann auch geholfen hat - mal raus an die Luft.
      Tagsüber sowieso, mit dem Kinderwagen, auch mal mehr als nötig.
      Die frische Luft und die vielen Eindrücke haben ihn beruhigt.
      Und auch nachts habe ich mich mal mit ihm rausgesetzt auf die Terrasse, habe ihn warm in die Decke gewickelt, Mützchen an und auch mal dort gefüttert.
      Das war für ihn eine gute Mischung - die frische Nachtluft plus das warme Fläschchen, danach hat er leichter in den Schlaf gefunden.

      Alles Gute Euch beiden

      #herzlich

      Manche babies schreien viel. Unsere Tochter tat das 10 Monate. Wir haben alle möglichen Ärzte aufgesucht, Heilpraktiker, Osteopathen, Hebammen und gebracht hat es nichts. Es hörte schlagartig auf als sie anfing zu krabbeln. Schreien gegelassen haben wir sie nie. Wir haben sie eigentlich immer getragen und sie hat bei uns im Bett geschlafen.

      Hallo,

      wart ihr mal beim Osteopathen? Unsere Tochter hatte eine Blockade, hat auch viel geschrien. Der Arzt hat es gerichtet und das Geschrei (bis auf Hunger und Windel voll) war vorbei.

    (56) 19.09.18 - 14:46

    Kenn ich auch. Unsere Maus hat damals auch fast nur geschrieen. Ich war auch ganz schön am Boden....
    Pucken zum Schlafen hat gut geholfen. Am Anfang meinte ich auch, dass ich sie vor Reizen abschirmen muss, hat aber gar nix geholfen. Als ich aber zum ersten Mal mit ihr hier in den örtlichen Babytreff gegangen bin, hat sie sich eine Stunde alles voll fasziniert angeschaut und ist danach friedlich für Stunden eingeschlummert. Manchmal meine ich, ihr war es einfach langweilig zuhause 😄.
    Zu deiner Beruhigung: Meine ist heute das unkomplizierteste, liebste Kind der Welt #verliebt

Top Diskussionen anzeigen