beziehung 10 jahre und mehr, gründe fürs zusammenbleiben

warum bleibt ihr in eurer langjährigen beziehung

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 25.09.18 - 08:12
      nurmalsoausneugier

      Hallo zusammen,

      ein Thema das mich sehr beschäftigt. Wir selbst haben 2 Kinder und viele unserer Bekannten und Freunde führen eine Zweckgemeinschaft. Andere wiederum kennen sich ihr halbes Leben und führen tolle Beziehungen, das sind aber eher die, die nicht so häufig vorkommen, zumindest scheint es so.

      Abstimmung gerne auch mit Kommentar

      Liebe Grüße

      • Huhu,
        Bin mit meinem Mann 14 Jahre zusammen und möchte gar keinen anderen :).
        LG

        ich bin 32 und seit 14 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon 8 verheiratet. Wir haben 2 Jungs und ein Haus. Und ich liebe diesen Mann immernoch abgöttisch 😊
        Und ihm gehts da genauso...das zeigt und er sagt er oft ❤️ Und das fühle ich auch...er ist großartig.
        Meine besten Freunde sind auch 11 1/2 Jahre zusammen und haben dieses Jahr geheiratet. Die sind auch wie Topf und Deckel. Auch hinter den Kulissen ;-) da habe ich ganz gute Einblicke 😂

        Ich finde es eher traurig, dass es in Beziehung teilweise so ist...eine Zweckgemeinschaft sollte das wirklich nicht sein :-(

        Ich bin seit 20 Jahren aus Liebe mit meinem Mann zusammen, wir haben 1 Tochter.
        Ein anderer Grund käme für mich nicht in Frage.

        Wie kannst du beurteilen, dass "viele" Bekannte und Freunde von euch Zweckbeziehungen führen - haben sie dir das erzählt? Kann ich mir nicht vorstellen ...

      • Gibt es nur einen Grund?

        Für uns nicht.

        (8) 25.09.18 - 09:49

        Man könnte auch anders herum fragen:

        Wärst Du noch mit Deinem Partner zusammen, wenn man sich einfach so trennen könnte, ohne Probleme mit Umzug, Hausverkauf, Sorgerecht zu haben?

        Und da kann ich sofort sagen: Wenn Trennen ein bisschen einfacher wäre, dann wäre ich es längst.

        • Niemals, da er der Mann meines Lebens ist. Wenn man sich täglich neu in die Dummheiten seines Gegenübers verliebt passt es halt.
          Wenn er auf Montage ist leider ich kläglich :(
          Wenn du ihn nicht liebst, dann wäre es an dir dich zu fragen, wo du die Liebe für den Mann, für den du zwei Kinder geboren hast, verloren hast.
          Trennung nach der Zeit spricht für mich für Beziehungsunfähigkeit die sich bisher versteckt hat.... Sry.
          Mach ne Eheberatung! Wenn du seit 10 Jahren mit ihm zusammen bist, dann weil du nicht weg willst!
          Gehen ist IMMER einfach und möglich, wenn man das wirklich will.

      Hallo,

      ich bin 37, seit 20 Jahren mit meinem Mann zusammen, 14 Jahre verheiratet und wir haben 2 Kinder. Ich liebe meinen Mann, er ist mein bester Freund und ich möchte mit keinem anderen zusammen leben.
      LG
      Milka

      Bei soviel Paarharmonie kann einem ja echt komisch werden #rofl.... - urbia life und in Farbe.

      • (12) 25.09.18 - 10:49

        Sei froh, dass Du das nur liest und nicht die Instagram-Bilder dazu anschauen musst... #rofl

        • (13) 25.09.18 - 11:16

          Ich roll mich hier gerade ab...... - habe noch nicht einen männlichen User gelesen, dessen Zuneigung täglich wuchs. Sind wir Frauen nun einfach emotionaler, romantischer, oder einfach zu doof um bestimmten Wahrheiten ins Auge zu sehen?

          • (14) 25.09.18 - 11:27

            Ich denke schon, dass -- bei allem Glück in Einzelfällen -- auch sehr viel Idealisierung mit dabei ist.

            Das würde auch erklären, warum manche beim kleinsten Fehltritt vom "Hosianna" übergangslos zum "Kreuzigt ihn" übergehen -- wer eine jahrzehntelage, unbefleckte Liebe meuchelt hat ja auch nichts anderes verdient...

            Ich finde es zur Abwechslung mal toll so etwas hier zu lesen. Ansonsten könnte man ja hier den Eindruck gewinnen, bei urbia tummeln sich nur die größten Idioten der Männerwelt und Totalausfälle was Partnerschaft angeht. Ich glaube auch nicht, dass es hier so gemeint ist, dass die Paare in einer rosaroten Glitzereinhornwelt leben. Es gibt wohl überall auch Streit und Probleme. Aber der grund warum man immer noch zusammen ist und das alles zusammen durchsteht ist wohl trotz allem die Liebe. Und das Wissen, dass alle anderen Männer da draußen noch schlimmer sind als der Eigene :-p

          Keine Ahnung, wie sich dein Bekanntenkreis aufbaut. Ich bin Mann und kenne zahlreiche andere Männer, die nach meinem Dafürhalten glücklich in einer langjährigen Beziehung sind. "Dessen Zuneigung täglich wuchs" ist vielleicht auch der falsche Parameter, um dies zu messen. Während Zuneigung zweifellos ein wichtiger Parameter ist, gibt es aus meiner Sicht andere Fähigkeiten, die mindestens so relevant sind, z.B. die Fähigkeit, gemeinsam tragfähige Lösungen für anstehende Probleme zu finden, gegenseitige Verbindlichkeit, d.h. den unbedingten Willen, füreinander einzustehen usw. Aus meiner Sicht gibt es eine Diskrepanz zwischen dem, was wirklich wichtig ist und dem, was vielfach diskutiert wird.

          In meinem Bekanntenkreis gibt es übrigens eher zwei Arten von Männern und übrigens auch Frauen: Solche, die gefühlt "ewig" in der gleichen Beziehung leben und solche, die regelmässig wechselnde Beziehungen haben, immer wieder Streit, Stress usw.

    (20) 25.09.18 - 13:58

    Ganz ehrlich, wenn es keine Liebe wäre, dann wäre ich längst weg. So gewisse Ecken und Kanten gehören ja auch dazu, aber solange ich das "Gesamtpaket Ehemann" liebe, darf er auch Fehler haben. Bei Leuten die ich nicht liebe ist meine Fehlertoleranz eher gering.

Natürlich ist der Grund die Liebe.

Wir (44 und 38) sind 20 Jahre zusammen, 18 Jahre verheiratet und haben 2 Kinder (10 und 6).

Hallo,

20 Jahre ein Paar, 18 davon verheiratet, keine Kinder.

Ich liebe meinen Mann, er ist mein bester Freund.

Gewohnheit, Angst allein zu sein und wirtschaftliche Gründe etc. haben mich damals nicht davon abgehalten, mich von meinen Ex-Partner zu trennen. Es war einfach kein Gefühl mehr da.
Außerdem habe ich nur dieses eine Leben, welches ich nicht in einer lieblosen, zur langweiligen Gewohnheit gewordenen Beziehung verbringen möchte.

LG

Nici

Ich bin 34 und seit über 18 Jahren mit meinem Mann zusammen, und das aus Liebe. ❤️ Er ist mein bester Freund und ein Leben ohne ihn könnte ich mir gar nicht vorstellen.

Ich habe im Freundeskreis zum Glück nur eine Beziehung von der ich weiß, dass zumindest sie nur wegen des Kindes und aus Bequemlichkeit (hat keine Lust jemand neues plus Familie usw. kennenzulernen) noch mit ihm zusammen ist. Find das ganz schlimm und könnte es mir für mich und mein Leben nicht vorstellen.

Huhu,#sex

  • (25) 25.09.18 - 13:03

    Sorry,

    irgendwie spinnt mein Laptop manchmal im Zusammenhang mit dem Forum (Zuviel Werbung?).

    Also, ich bin mit meinem Mann seit 2006 zusammen und wir sind es nach wie vor aus Liebe. Sicherlich gab es auch schon harte Phasen, in denen man eine Trennung erwägt hat, aber irgendwo ist eine Beziehung auch ein Ding an dem man arbeiten kann und muss und daher haben wir geschaut, wo wir Kompromisse finden.

    Kleine Gesten erhalten die Liebe, finde ich.
    Wenn mein Mann mir anbietet, dass er extra länger arbeitet um an einem anderen Tag die Kinder in die Kita zu bringen, damit ich mal länger schlafen könnte, dann macht er das nur aus Liebe, da bin ich mir sicher. :-)
    Genauso geht es in die andere Richtung.

    Ich würde auch bei ihm bleiben, wenn eine Trennung ganz einfach wäre. Wir passen einfach super zusammen, etwas anders als der Durchschnitt, aber die gleichen Ziele im Leben.

    Ich kenne im Umfeld allerdings auch diese Zweckehen, die nur für die Kinder aufrecht erhalten werden. Solange beide darin trotzdem zufrieden sind, kann das auch okay sein.

    LG

Top Diskussionen anzeigen