unausgeglichene partnerschaft

    • (1) 27.09.18 - 22:27
      lkhzu

      hallo zusammen,
      würdet ihr euch von euren partner trennen. wenn von seiner seite aus seit längerer zeit keine annäherung kommt? wie z.b umarmung, kuss, sex. er ist ein mensch, dem das anscheinend alles nicht wichtig ist. er macht es sich weder selber, noch hat er eine andere. kümmert sich aber sehr liebevoll um sein kind. da ist er der tollste papa der welt. nur habe ich ganz andere bedürfnisse, was die liebe und die sexualität betrifft als er. denn ihm ist das alles nicht wichtig. sind gerade mal 3einhalb jahre zusammen.
      ansonsten verstehen wir uns und kümmern uns gemeinsam ums kind.

      • (2) 28.09.18 - 06:30

        Wenn er trotz seiner Zurückhaltung in diesen Dingen darauf besteht, dass die Beziehung exclusiv bleiben muss, dann ist ja der einzige Ausweg nur die Trennung, wenn Du Dich damit nicht arrangieren kannst. Er kann ja nicht erwarten, dass Du das leidend erträgst und damit zufrieden bist, dass er Dir lediglich sagt, dass es Liebe ist. Und das Kind ist schonmal gar kein Grund, das steht ja außerhalb der Paarebene auf einem anderen Blatt. Tolle Eltern bleiben geht auch nach einer Trennung.

        (3) 28.09.18 - 06:45

        Vielleicht stillt er sein Nähebedürfnis gerade am Baby?

        Bitte rede mit ihm darüber, für euer Kind müsst ihr an eurer Partnerschaft arbeiten!

        Es gibt Menschen, die einfach kein sexuelles Bedürfnis haben. Wenn du dir dieses Modell vorstellen kannst, würde ich mit ihm sprechen, ob er bereit ist, die Beziehung zu öffnen. So kannst du deine Bedürfnisse ausleben und hast dennoch den liebenden Vater und Partner an deiner Seite.

      • Ich hatte das mit meinem Exfreund. Jahrelang habe ich um mehr Zärtlichkeit fast schon "gebettelt". Und nicht nur Sex, sondern auch mal Kuscheln, Umarmung. Für ihn war das alles nicht wichtig und er wollte es auch nicht.
        Nach fast 6 Jahren habe ich mich dann getrennt, eigentlich bereue ich nur dass ich das nicht schon früher getan habe. Im Endeffekt wird keiner glücklich wenn die Bedürfnisse da so auseinander gehen.
        Allerdings hatten wir keine gemeinsamen Kinder, und mit meinen wollte er nicht viel zu tun haben.

        Ja, würde ich. Bzw. habe ich getan.

        Es war tatsächlich so, dass ihm eine sexlose Beziehung gereicht hat und mir absolut nicht. Wir haben viel gesprochen, aber an unseren Empfindungen konnten wir natürlich nichts ändern.

        Haben uns schließlich in aller Freundschaft getrennt. Das war vor genau 10 Jahren (oh Gott, wie die Zeit rennt!!).
        Wir verstehen uns nach wie vor sehr gut, er ist unserem Sohn ein wundervoller Papa.

        Ich bin neu verheiratet, inkl. tollem Sexleben.
        Mein Ex hatte seitdem nie wieder Sex und es fehlt ihm auch nicht. Er ist wohl asexuell.

        Alles Gute!
        LG Claudi

      • Ja würde ich. Jeder Zeit und immer wieder, weil es einfach mein Bedürfnis ist.

        Ich achte beim Eingehen einer Partnerschaft darauf, dass das wirklich zusammenpasst. Kleine Abstriche wegen Alltag, Krankheit kann man alles haben...aber ich brauche auch eine körperliche Partnerschaft.

Top Diskussionen anzeigen