Schwanger- und er hat eine neue Freundin! Suche Rat

    • (1) 29.09.18 - 20:43

      Ich liebe meinen Exfreund immer noch und wir erwarten gerade unser erstes Kind!

      Kurz zu unserer Vorgeschichte.. wir waren 2,5 Jahre zusammen mit Unterbrechung. Während unserer flüchtigen zweiten Beziehngsrunde bin ich schwanger geworden, weil wir beide nicht verhütet haben. Wir haben’s drauf angelegt. Mittlerweile sind wir uns da einig. Der Anfang der Schwangerschaft war schwer. Er wollte weder mich, noch das Baby! Ich habe mich entschieden es dann alleine durchzuziehen, Abtreibung kommt für mich nicht in Frage!
      Glücklicherweise war seine Familie auf meiner Seite. Besonders seine Mutter hat sich sehr für uns eingesetzt. Nach 2 Monaten Funkstille ist er wieder auf mich zugekommen. Sagte, er freut sich aufs Baby und dass wir es gemeinsam schaffen werden, auch wenn wir nicht wieder zusammen sind. Das war von Anfang an klar! Das war auch ok für mich, da ich einfach nur glücklich war, dass er sich zumindest auf unser Baby freut und ein guter Vater sein will.

      Weitere Monate später haben wir immer mehr Zeit zusammen verbracht, haben viel mit der Familie unternommen.. Er war bei jedem Treffen sehr liebevoll, hat mich immer umarmt, meinen Bauch gestreichelt, meine Stirn geküsst. Das war unser letzter Stand.

      Aus dieser Entwicklung heraus, habe ich mir natürlich wieder Hoffnungen gemacht, dass es schon wird! Ich wurde auch von allen Seiten darin bestätigt, dass wir zusammengehören..

      Nach einem dieser Treffen habe ich dann allerdings ganz beiläufig erfahren, dass er bereits seit Monaten eine neue Freundin hat!! Und zwar schon seit Mai! Genau zu dem Zeitpunkt, als er nur von Abtreibung sprechen konnte, da hatte er sie nämlich kennengelernt.
      Er ist super verliebt! Er liebt sie sogar! (seine Worte)
      Im April liebte er noch mich.
      Wie soll das bitte gehn??

      Als ich’s erfahren habe, war ich nicht emotional. Ich war sehr ruhig. Meinte zu ihm, ich hoffe er ist glücklich. Als er allerdings weg war, und mir langsam klar wurde, was für eine Bombe er da platzen ließ, bin ich einfach nur verzweifelt. Ich hab so viel geweint, dass ich mir Sorgen um mein Baby machte.

      Nun zu meiner Frage:
      Was soll ich tun??

      Das Gespräch ist jetzt 2 Tage her. Ich hab 2 Tage nur durchgeheult. Ich weiß gerade überhaupt nicht was ich fühle! Was ich fühlen soll! Wie ich mich ihm gegenüber weiterhin verhalten soll! Ich bin einfach so hin und her gerissen. In einem Moment bin ich verletzt und wütend und möchte ihn am liebsten überhaupt nicht mehr sehen.. dann bin ich sauer auf diese Frau, die ich nicht kenne, und frage mich .. welcher Mensch macht sowas? Welche Frau lässt sich ernsthaft auf einen Kerl ein, der eine hochschwangere Exfreundin hat?? Wo ist die weibliche Solidarität hin? Gibts dafür keinen Ehrenkodex? Dann denk ich mir, die weiß bestimmt nur die Hälfte unserer Geschichte.. wer weiß was er ihr überhaupt über mich und unsere Beziehung erzählt hat.. Dann bin ich wieder unglaublich wütend auf ihn.. Dann wieder traurig.. Dann liebe ich ihn trotzdem und möchte einfach nur, dass es weiterhin so schön zwischen uns bleibt wies war..

      Ich weiß nicht ob ich ihn das nächste Mal schlagen, ignorieren oder weiterhin umarmen soll.. denn es geht ja nicht nur um mich sondern auch um unser Kind. Trotzdem tut es einfach so unglaublich weh, dass er sich so leichtfertig auf eine neue Liebe einlassen kann! Wie kann er mit ihr Sex haben.. während er doch weiß, dass ich mit seinem Baby allein bin?? Ich kann das nicht nachvollziehen. 😔 Ich fühl mich einfach so wertlos.

      • (2) 29.09.18 - 21:13

        Warum sollte die neue Freundin Rücksicht nehmen, für sie bist du die Ex, soll sich ein Mann, der getrennt ist, nie wieder neu binden dürfen, weil er mit einer anderen ein Kind hat? Man könnte auch umgekehrt fragen, ob Du keinen Respekt hast vor seiner Freundin, ihn ihr wieder ausspannen zu wollen. Sie ist seine Partnerin jetzt.

        Du solltest endlich aufhören, mehr von ihm zu wollen als dass er der Vater deines Kindes ist. D.h. keine Unternehmungen mehr mit der Familie usw.! Wen interessiert es denn, ob die finden, ihr solltet zusammen sein, wenn er das nicht so sieht. Er nimmt wahrscheinlich nur Rücksicht auf Dich und hat Mitleid.

        Erspar ihm diese unsägliche Situation und zieh dich zurück. Kontakt nur noch wenn es wegen des Kindes nötig ist. Schlag ihn dir aus dem Kopf und hör auf, mehr zu erwarten als dass er sich ums Kind kümmert, wenn es da ist. Dann geht es Dir auch wieder besser.

        • Warum soll sie denn Respekt vor seiner neuen Freundin haben?? Verstehe ich jetzt nicht.
          Mal wieder so eine unglaublich empathische Userin in schwarz 🙄....

          • Vielleicht weil sie in einer flüchtigen neuen Beziehungsrunde von ihm schwanger geworden ist und er sich aber entschieden hat, diese flüchtige Begegnung nicht mehr zu einer festen Beziehung hat werden lassen?

            Er hat sich für eine andere Frau entschieden. Ich vermute, dass die Userin meint, dass sie eben diese Entscheidung akzeptieren soll und dass ihr dir Schwangerschaft keine besonderen Rechte gibt, z. B. diese Beziehung zu stören.

            LG

      • Also entweder, du hast meinen Text nicht richtig verstanden, oder du warst selbst noch nie in einer ernsthaften Beziehung, oder du willst einfach nur gemein sein.

        Zunächst einmal .. warum sollte ich Rücksicht auf die neue Flamme nehmen? Was hat das mit Rücksichtnahme zutun? Sie ist die jenige, die sich bewusst auf einen Mann einlässt, der gerade eine hochschwangere Exfreundin hat! Wenn überhaupt mischt sie sich da in etwas ein, wo sie nichts verloren hat.

        Ich weiß ja nicht wie deine Standards so aussehen, aber für mich wär das ein absolutes No-Go! Ein Mann, der seine schwangere Frau/Freundin zurücklässt und sich so schnell in was Neues stürzt, ist für mich charakterlos! Man baut sein Glück nicht auf dem Unglück anderer auf.

        Also entweder sie ist ein bisschen dumm, extrem unreif oder er hat ihr einfach nicht die Wahrheit über uns erzählt, und sie denkt, das zwischen uns war höchstens eine belanglose Sache und ich hätte dem armen Mann ein Kind angedreht, und sie muss ihn jetzt trösten.

        Da ich sie nicht kenne, gehe ich von letzterem aus.. dass sie eigentlich ein netter Mensch ist, aber nicht die Fakten kennt.

        Aber grundsätzlich interessiert mich diese Frau gerade wirklich nicht. Ich bin einfach extrem emotional und verletzt und habe geschildert, was mir für Gedanken durch den Kopf gehen.

        • Ich verstehe deinen persönlichen Kummer. Aber wie gesagt, du bist die hochschwangere EXfreundin. Du wärst gerne seine Partnerin, aber das möchte er nicht mehr.

          Und das wollte die Userin wohl ausdrücken, dass dir das nicht das Recht gibt die Beziehung zu stören.

          LG

          • Es geht aber doch gar nicht um seine neue Beziehung. Ich habe auch nicht vor diese Beziehung „zu stören“. Mir geht es allein um ihn und mich.. und darum was wir gemeinsam hatten und unsere aktuelle Verbindung, die durch unser gemeinsames Baby und meine Beziehung zu seiner Familie, immer fortbestehen wird!

            Ich fühle mich betrogen. Denn so flüchtig war unser zweiter Anlauf nicht, wenn man bedenkt, was er mir in der Zeit alles versprochen hat und wie intensiv wir uns liebten. Ich fühle mich verletzt, weil ich das Gefühl habe, dass dadurch dass er sich so schnell auf was Neues einlassen kann, alles was wir bisher hatten komplett in Frage gestellt wird!

            Liebe bedeutet für mich was anderes.

            Ich weiß nicht ob er gerade eine Lebenskrise durchmacht, und deshalb so sprubghaft ist, oder ob er tatsächlich keinen Charakter hat. Es ist einfach schwer, weil ich einerseits extrem verletzt, enttäuscht und wütend bin. Andererseits hänge ich an dem was wir hatten! Ich kann meine Gefühle nicht so schnell abstellen und ich habe Angst vor dem was noch kommt!

            • Das "flüchtig" habe ich deinem ersten Beitrag entnommen.

              Ich verstehe deine Gefühle schon gut. Besonders seine zu nette Zuwendung hat dich vermutlich hoffen lassen, dass du doch noch eine Chance hast, dass ihr eine Familie werdet.

              Es könnte sein, dass er dir von der Freundin nicht erzählt hat, weil er nicht einschätzen kann, inwiefern du ihm dann das Leben wegen eures Kindes schwer machst. Er ist als Vater einfach in einer schlechten Position und vielleicht wollte er das Schicksal damit nicht herauf beschwören.

              Ich denke, ihr werdet viel reden müssen, damit eure Elternbeziehung funktioniert.

              Ich wünsche dir, dass es nicht mehr so lange weh tut und ihr einen guten Weg findet für euer Elternsein.

              LG

        (10) 30.09.18 - 12:11

        "Ich weiß ja nicht wie deine Standards so aussehen, aber für mich wär das ein absolutes No-Go! Ein Mann, der seine schwangere Frau/Freundin zurücklässt und sich so schnell in was Neues stürzt, ist für mich charakterlos! Man baut sein Glück nicht auf dem Unglück anderer auf. "

        Denk mal über deine eigenen Worte nach und frag dich dann mal, warum DU diesen Mann überhaupt noch willst. Du unterstellst ihr, dass sie ihn nur wollen kann, weil sie nicht alles weiß, aber du WEISST alles und willst ihn ja auch! Er ist charakterlos, ja, genau, da hast Du vollkommen Recht. Und darum solltest Du froh sein, ihn los zu sein, und die arme Frau bedauern, die die nächste ist, der er das Herz bricht.

        Meine Worte waren nicht sensibel gewählt, das ist mir im Nachhinein auch bewusst geworden, leider kann man hier nicht editieren, ich wollte Dich eigentlich nur damit wachrütteln, und wärst Du im Reallife eine gute Freundin von Dir, würde ich dich so lang durchschütteln, bis Du aufhörst, an diesen Nichtsnutz deine Zeit und Gefühle zu vergeuden!

        Und zu meinem Beziehungsstatus: Ich bin seit 15 Jahren mit meinem Mann zusammen, daher weiß ich auch, wie eine gute ernsthafte Beziehung läuft und erkenne, wenn jemand aufs falsche Pferd gesetzt hat. Und Du, Liebelein, versuchst gerade ganz zwanghaft, einen toten Gaul zu reiten. Der Typ ist es nicht wert, ich rate Dir, konzentriere Dich auf Dich und das Baby und warte auf einen Mann, der dich wirklich will. Eine gute Beziehung fängt nicht so an, so hört eine schlechte Beziehung auf!

        Aber weißt Du was: Wenn Du dein Baby im Arm hältst, dann wirst Du erst spüren, was wahre Liebe ist! So groß, wie Du sie nie gespürt hast vorher. Und ich wünsche Dir, dass der Typ Dir dann so egal wird wie er es sein sollte, denn er hat Dich nicht verdient und Deine Liebe.

      (12) 30.09.18 - 13:00

      Als die beiden zusammen kamen, warst Du doch gar nicht die hochschwangere Exfreunndin?!

      • (13) 30.09.18 - 13:34

        Nein aber ich war schwanger und er wusste es natürlich, ich bin jetzt hoch-schwanger. Macht das nun einen Unterschied?
        Ist das jetzt weniger schlimm?

        • (14) 30.09.18 - 14:19

          Ich wette, von Deiner Schwangerschaft hat sie auch erst später erfahren, als sie schon Gefühle hatte für ihn, so wie er sie Dir verheimlicht hat, hat er ihr Dich bzw. das Baby sicher auch verheimlicht. Ich wette, sie weiß auch nichts von Euren gemeinsamen Ausflügen mit der Familie. Im Grunde kann sie einem genauso Leid tun wie Du, er ist zu Euch beiden nicht aufrichtig und die ganze Familie weiß es und schaut mitleidig für Euch zu. So ein Feigling, neee, wirklich, glaub mir, sowas brauchst Du nicht an Deiner Seite, wenn Du ein Kind hast, das ist mehr Last als Entlastung. Mag er hoffentlich dem Kind ein guter Vater sein, als Partner hat er sich leider total disqualifiziert.

          Ich hoffe, Du kannst die Gefühle für ihn bald los werden, denn ich bin sicher, wenn Du dafür offen und bereit bist wieder, findest Du da draußen auch einen Mann, der Dich ebenso liebt wie Du es verdienst. Und kleiner Rat: Bissl weniger Gas beim nächsten Mal, so schön es sich auch für Dich anfühlt, lass den Mann nicht zu sehr wissen, wie sehr du ihm ergeben und verfallen bist, Männer sind leider immer noch Jäger und Sammler, ein bisschen Ungewissheit reizt sie weitaus mehr als große Ergebenheit. Mein Mann ist sich meiner nach 15 Jahren noch nicht 100% sicher, bin nie fremdgegangen oder so, aber trotzdem weiß er, wenn er gehen will, bring ich ihm die Koffer zum Auto. Würde es mir nicht weh tun? Doch, und wie! Aber die Tränen weine ich hinter verschlossenen Türen, er würde keine sehen. Und genau das Wissen ist es aber, das ihn nie über die Stränge schlagen lässt. Es ist nie gut, wenn man sich des anderen zu sicher ist, das tötet jeden Reiz im Keim und fördert, dass man schlecht behandelt wird. Und da sprech ich auch aus Erfahrung, denn so wie heut war ich auch nicht immer.

          (15) 30.09.18 - 16:00

          Ne, nur weil Du mehrfach gefragt hast was das denn für ne Frau sei, die sich auf nen Kerl mit hochschwangerer Ex einlässt.

Top Diskussionen anzeigen