Babyblues / Wochenbettdepression / Gefühle weg

    • (1) 01.10.18 - 15:25

      Babyblues nicht beahndelt, 7 Jahre später kommt alles raus. Hallo zusammen, ich wollte mit diesem Thema einfach nicht alleine sein. Meine Frau hat sich von mir getrennt, sie sagt Sie hätte keine Gefühle mehr für mich. Ich wäre aber nicht an der Situation schuld. Wir sind seid 11 Jahren zusammen,haben 2 Kinder und ein Haus. Sie hat eine Depression von der ersten Schwangerschaft unserer Tochter. "Sie redet von einer räumlichen Trennung, ich muss das jetzt für mich machen, aber wir reden doch nicht von einer Scheidung".Ich tue wirklich alles für meine Frau und Kinder. Sie sagte Sie hätte die ganze Liebe in die Kinder gesteckt und kann nicht mehr. 3 Wochen vorher waren wir noch im Urlaub, alles gut, eine Woche später hatten wir noch Sex. Dann kam wie mit dem Hammer vorm Kopf die Trennung. Seid 3 Wochen sind wir getrennt, leben weiterhin im gemeinsamen Haus, reden liebevoll miteinander, Essen zusammen mit den Kindern, schauen ab und zu eine Serie zusammen. Ich habe Ihr gesagt das ich nicht Ihr Freund, Kumpel bin oder in einer Zweckgemeinschaft leben will. Sie ist auch auf der Suche nach einer Wohnung. Jetzt wird Sie aber erstmal 3 Wochen in eine Mütterkur gehen. Ich weiß das Sie ausgebrannt ist. Aber ist wirklich Ihre Liebe, Zuneigung zu mir weg? Die Anzeichen macht Sie in gewissen Situationen nicht. Sie weiß wo Sie auch bei mir dran ist da wir ein offenes Gespräch über meine Gefühle geführt haben, wo Sie Tränen im Gesicht hatte und das Gespräch abgebrochen hat. Ich unterstütze Sie, aber bin nicht Ihr Kumpel. Wird in den 3 Wochen Kur (ohne Kinder) auch mal an mich gedacht, oder ist alles verloren. Ich genieße das hier, aber gleichzeitig gehe ich auch daran kaputt. Ich will meine Familie nicht verlieren.

      • Hallo!


        Rede mit ihr, schlag eine Eheberatung vor. Wenn ihr euch früher geliebt habt, dann sind die Gefühle nicht einfach weg, sondern nur unter einem ganz großen Berg mit sonstigem Mist versteckt - der Depression, dem Alltag, dem ganz normalen Stress. Diesen Berg mit Mist, den kann man aber auch wieder abbauen und schauen, wo da drunter die Gefühle sind, und die wieder aufpolieren.

        Das macht Arbeit, aber es ist möglich, wenn ihr beide das wollt.

        (3) 01.10.18 - 18:07

        Hallo,

        ich denke, dass sie einen anderen Mann kennen gelernt hat. Das will sie nur nicht zugeben.

          • (5) 01.10.18 - 21:41

            Davon war auch mein Mann überzeugt. Es fiel mir leichter, ihm zu sagen, dass ich ihn nicht mehr liebe, als zu sagen, dass ich mich anderweitig verliebt hatte.

            Babyblues und Wochenbettdepression ist lächerlich nach 7 Jahren......

            • (6) 01.10.18 - 22:33

              Möglicherweise ist es eine „normale“ Depression nach 7 Jahren.

              Vllt. ist es auch lächerlich einfach von sich auf andere zu schließen und jemandem was anzudichten.

            • (7) 01.10.18 - 23:16

              War auch mein erster Gedanke, als ich das las, klingt wie meine Geschichte. Auch ich schwor meinem Mann, dass es keinen anderen gibt. Meine Gefühle waren weg, ja, bei dem Anderen waren sie, wo sollten sie sonst hin sein?

              • Es gibt keinen anderen, es ist die Depression die nicht behandelt worden ist. Deshalb schreib ich hier ja auch. Wieso verstehen das manche nicht. Ich brauche dahingegen eine Auskunft / Erfahrung.

                • (9) 02.10.18 - 14:47

                  Die Auskunft/Erfahrung hast du bekommen. Sie gefällt dir nur nicht.

                  • Du bist doch nicht ganz klar im Kopf oder!

                    • (11) 03.10.18 - 11:16

                      Wer hier nicht ganz klar im Kopf ist, bist du. Und dazu noch unverschämt.

                      Fragst in einem Forum nach Meinungen und wenn dir eine nicht gefällt, beschimpfst du denjenigen, der geschrieben hat.

                      Hast du dir schon einmal die Netiquette durchgelesen? Oder generell etwas von Höflichkeit gehört?

                      Wenn du immer so bist, ist es kein Wunder, dass sich deine Frau zurückzieht.

                      • (12) 03.10.18 - 14:14
                        Hoffentlichnicht

                        „Es gibt keinen anderen, es ist die Depression die nicht behandelt worden ist. Deshalb schreib ich hier ja auch. Wieso verstehen das manche nicht. Ich brauche dahingegen eine Auskunft / Erfahrung.“

                        Und du hackst nur weiter darauf rum, wirkst schon fast überzeugt, dass sie einen anderen hat. Stellt euch mal vor, es gibt tatsächlich auch treue Frauen, das scheint eurem Weltbild nur irgendwie fremd zu sein.

                        Also nein, seine Antwort/Erfahrung hat er nicht bekommen. Zumindest nicht in die Richtung, in die er gefragt hat, nur „dahingehend“ dass wenn man selbst fremdgeht es andere sicher auch tun... Naja, vllt. fühlt man sich ja selbst besser, wenn man sich das einredet.

                        Unverschämt ist einzig und allein dein letzter Satz...

                        • (13) 03.10.18 - 17:37

                          Wie kommst du darauf, dass ich fremd gegangen bin? Das habe ich noch nie gemacht und würde es auch nicht in Erwägung ziehen. Fremd verliebt ja, aber ohne Handlungen.

                          • (14) 03.10.18 - 18:19
                            Hoffentlichnicht

                            Treue gilt sowohl körperlich als auch gefühlsmäßig. Und du bildest dir ein, dass du jetzt besser bist, weil du „sowas nie tun würdest“? Untreu warst du trotzdem, nämlich emotional... Ob das für deinen Mann deshalb leichter ist/wäre? Viele würden emotionale Untreue als schlimmer empfinden. Aber tröste dich ruhig damit, dass du körperlich nicht fremdgegangen bist...

                            • (15) 03.10.18 - 20:38

                              "Und du bildest dir ein, dass du jetzt besser bist, weil du „sowas nie tun würdest“? "

                              Nö, da bildest DU dir ja schon fleißig ein! #rofl

                              (16) 03.10.18 - 21:24

                              Weil ich nichts von Lügerei halte und davon den Partner zu verletzen, mit dem man dann zusammenbleibt und eine (intakte) Beziehung heuchelt? Ja, dann ist es wohl so.

                      (17) 03.10.18 - 14:23
                      Hoffentlichnicht

                      „Fragst in einem Forum nach Meinungen und wenn dir eine nicht gefällt, beschimpfst du denjenigen, der geschrieben hat.“

                      Er hat eher seine Frau verteidigt, der schon fast vehement eine Affäre angekreidet wird. Er ist überzeugt, dass sie keine Affäre hat, für manche Weiber ist das aber anscheinend völlig unrealistisch. 🙄

              (18) 02.10.18 - 15:27

              Na wenn es eine Depression ist, dann sollte sie in Behandlung gehen, am Besten stationär in einer Klinik. Raus aus allem für einige Wochen (das läuft als Kur) und dann wird sie sich durch den Abstand auch klar, was sie fühlt und braucht. Kann sein, dass dazu ein paar Wochen ein striktes Kontaktverbot verhängt wird.

              Wenn man eine Depression hatte vor Jahren, muss die normalerweise nicht nachträglich behandelt werden, das ist ja kein Trauma, das verdrängt wurde und noch verarbeitet werden muss, die Depression war ja wieder weg, von daher kommt sowas normalerweise nicht grundlos wieder hoch. Es wird definitiv was anderes dahinter stecken, was das auslöst.

              Wie kommst du denn darauf, dass DAS der Grund ist und nicht z.B. eine neue Depression? Hat sie dir gesagt, dass das der Grund ist, warum sie gerade traurig und verwirrt ist? Ich halte das für sehr weit her geholt und würde wirklich aus Erfahrung eher vermuten, dass was anderes dahinter steckt, was sie dir nicht sagen will und deshalb das vorschiebt. Ich habe meinem Mann damals auch erzählt, es wäre wegen was anderem (nicht verarbeiteter Todesfall in der Familie, der Jahre zurück lag). Was soll man auch sonst sagen, wenn man verlassen wurde vom Anderen und deswegen heult? Schatzi, tut mir Leid, ich hatte einen anderen und der will mich nicht mehr, deshalb heul ich? Muss bei Euch nicht so sein, klar, aber mein Mann denkt das bis heute halt auch.

              • Ja das hat sie gesagt. Sie war schon soweit 3 Tage vor der Trennung das Sie in die Klinik müsste. Jetzt geht sie erstmal 3 Wochen in die Mütterkur die eigentlich im Februar gewesen wäre. Meine Frau hat zu 100% keinen anderen. Sie sagt das alles auch vor einer Psychologin wo wir zusammen waren das sie nach der Geburt unserer Tochter alles so passiert ist und sie die Liebe in die Kinder gesteckt hat. Ich bin einfach nur verzweifelt.

                Seid ihr wieder zusammen?

                • (21) 02.10.18 - 16:14

                  Hoffentlich hat sie dann doch so viel Charakter gehabt ihm die Wahrheit zu sagen und er hat sie hingeschickt wo sie hingehört.🙄

                  • (22) 02.10.18 - 19:39

                    Oh warum so moralinsauer? Warum hätte ich ihm das Herz brechen sollen für etwas, was vorbei ist? Ich nehm es lieber mit ins Grab, denn die Wahrheit würde ihm mehr weh tun als die Lüge es tut. Ich würde nur auf seine Kosten mein schlechtes Gewissen erleichtern. Ich denke, er würde mir sogar verzeihen, aber zu welchem Schmerz, zu welchem Preis, den ER dann zahlen müsste?

                    • (23) 02.10.18 - 23:38
                      Hoffentlichnicht

                      Das ist so unglaublich edelmütig von dir, ihm nicht das Herz zu brechen. Weil du ihn so sehr liebst, oder? Vor allem wenn du schreibst, du hättest deinen Mann verlassen, aber der andere wollte wohl keine ehebrüchige xxx. Dann bleibst du bei deinem Mann, bevor du gar nichts hast? Du bist ein egoistisches xxx und gönnst deinem Mann scheinbar nicht, dass er eine aufrichtige Frau an seiner Seite hat, die nicht plant ihm für den Rest ihres Lebens ins Gesicht zu lügen. Da du ihn nicht verletzen willst, scheint er ja kein schlimmer Kerl zu sein. Vllt. hast du auch einfach nur keinen Bock dich vor ihm zu rechtfertigen. Ich finde sowas einfach nur widerwärtig. Schön wenn man von seinem Lebenspartner nach Strich und Faden verarscht und belogen wird, was soll man sich mehr vom Leben wünschen? Dein Umgang scheint ja auch nicht besser zu sein (ehebrüchige Freundin...). Ich wünsche deinem Mann was besseres als dich.

                      • (24) 02.10.18 - 23:49

                        Du glaubst gar nicht, wie scheißegal mir deine Meinung ist. Menschen, die Andere beschimpfen und ihnen so viel schlechtes wünschen, ohne den anderen überhaupt auch nur annähernd zu kennen oder die Umstände, sondern sich aufgrund von zwei-drei Infos gleich ne komplette Meinung incl. Urteil erlauben! Ich hoffe, Du fühlst Dich richtig toll in Deiner selbstgefälligen selbstgerechten Rolle als Moralapostel. Natürlich machen Menschen wie Du nie Fehler, sie haben nie Krisen und machen immer alles richtig. Und sie kommen natürlich nie vom Pfad der Tugend ab und verletzen natürlich auch nie jemanden, außer fremde Leute in Foren, die sie als xxx bezeichnen. Wow, für soviel Moral und Tugendhaftigkeit ist dir schon ein Platz neben Petrus reserviert und ich fahr mit meinem tollen Umgang voller Freuden zur Hölle, weil ich da solchen selbstgerechten xxx nicht begegnen muss. ;-) Und jetzt geh weiter den Rosenkranz beten und bloß nichts Unmoralisches tun, nicht dass Du noch deinen eigenen Ansprüchen irgendwann nicht mehr gerecht wirst.

                        • (25) 03.10.18 - 00:23
                          Hoffentlichnicht

                          Naja, du scheinst dir ja auch eine Meinung gebildet zu haben. Klar, anhand der Infos die du gegeben hast verurteile ich dich natürlich. Um Untreue und Verlogenheit scheiße zu finden muss ich übrigens keine selbstgefällige Moralapostel sein. Ich bin auch nicht gerade gläubig, aber das scheinst du mit Wertvorstellungen wie Treue und Ehrlichkeit zu verbinden und das dann irgendwie als Angriff zu verpacken...😄 Dass du so abgehst wirkt für mich nicht als ob es dir scheißegal wäre und ich hab auch niemandem was Schlechtes gewünscht. Damit dass ich deinem Mann was besseres als dich wünsche hab ich ihm eigentlich was Gutes gewünscht. Aber wenn er dir nicht auf die Schliche kommt dann wünsche ich dir noch ein schönes Leben voller Lügen. Außer natürlich du findest wieder eine Affäre, die dich im Gegensatz zur ersten (oder zweiten, oder dritten oder was weiß ich) für mehr als zum Vögeln braucht/will.

Top Diskussionen anzeigen