Was ist die richtige Entscheidung?

    • (1) 03.10.18 - 20:06

      Hallo ihr Lieben,
      Hatte schon zweimal was gepostet es ging darum das mein Freund Errektionsprobleme hat und ich dachte einfach das ich ihn Zeit geben muss. Aber es kam ganz anders. Er hat sich auf diversen Online Portalen angemeldet und mit Frauen geschrieben, sexuelle Dinge u.s.w ob es zum wirklichen Treffen kam weiß ich leider nicht. Er muss Pillen nehmen damit er standhaft ist, er hat mich diesbezüglich auch angelogen mit den Pillen. Statt 6 wie er sagt hattte er 10 Stück gekauft und davon verbraucht, angeblich zum ausprobieren. Ich verstehe wenn man 1-2 nimmt aber 4 ist mir schleierhaft und ergibt keinen Sinn für mich. Wir haben so keinen Sex seit 8 Wochen gehabt und angerührt hat er mich auch nicht. Deswegen war ich so misstrauisch und habe mich auf die Lauer gelegt und das ganze rausgefunden wie oben geschrieben. Ich habe mich darauf von ihm getrennt. Nun ist es so das wir Gespräche führen, aber ich kann ihn nicht vertrauen. Er hat mich so tief verletzt und weiß nicht ob ich es nochmal versuchen soll. Er hat lieber Zeit investiert für die fremden Frauen als auf meine Bedürfnisse einzugehen. Mich hat er nicht angefasst geschweige habe ich Zärtlichkeit von ihm bekommen. Er war so kühl und hat immer gesagt das trotz Pillen er Probleme hat. Aber wieso meldet er sich dann bei solchen online Portalen auch sexdates an wenn er Probleme damit hat? Das ist für mich eine ganz große Lüge. Er beteuert das sich alles ändern wird und wir wieder glücklich werde. Ehrlich gesagt glaub ich nicht dran, ich kann doch keinen Mann vertrauen der so gestrickt ist und mich so behandelt hat. Bin so hin und her gerissen was ich tun soll. Die Liebe hat dadurch auch einen Knacks bekommen. Ich seh ihn einfach jetzt mit anderen Augen und kann das nicht vergessen oder verzeihen. Was würdet ihr an meiner Stelle tun oder verhalten. Er möchte auch nicht heiraten, dass hat er von vornherein gesagt. Vllt weil er weiß wie er ist und gar keine so feste Bindung möchte? Hat sich bei mir als toll und treu dargestellt das die Frau an seiner Seite immer die nr 1 ist. Ja klar hab ich gesehen. Ich weiß einfach nicht weiter, vllt sollte ich doch einfach gehen und ihn mit seinem Problem ziehen lassen und ich mir einen Partner suchen, der zu mir und meinen Bedürfnissen passt.

      Vllt habt ihr einen Rat ( sorry für den langen Text)

      LG Lady

      • Du hast Dich getrennt, lass es dabei!

        Du hast mehrfach geschrieben, dass das Vertrauen weg ist und Du das Geschehene weder verzeihen noch vergessen kannst.

        Da hast Du Deine Antwort.

        Nun...auf der einen Seite muss ich meinen Vorschreiberinnen recht geben.

        Aber mein erster Gedanke war irgendwie das er dies vielleicht garnicht getan hat um fremd zu gehen sondern einfach aus seiner Not heraus das er dich nicht befriedigen kann? Also einfach um den Druck bei sich raus zu nehmen das er es bei dir nicht bringt? Ich weiss nicht wie ich das ausdrücken soll.

        Ich kann allerdings auch absolut verstehen das du sehr Enttäuscht und wütend bist. Es kann ja für ihn auch nicht DIE Lösung sein sich mit Tabletten voll zu stopfen damit sein Glied komplett Steif wird. Er sollte zum Arzt gehen wenn er dort noch nicht war.

        • Hallo danke für eure Antwort,
          So wie du es beschreibst hat er es auch. Er fühlt sich nicht als Mann. Aber wieso dann solche Portale und nicht einfach Pornos schaun. Das ist das was ich ihn ankreide. Ich weiß nicht was ich tun soll. Wir treffen und schreiben uns viel deswegen. Wenn ich ihn sehe bin ich tief verletzt und traurig. Er war jetzt beim Urologen und müsste die Tage die Ergebnisse haben vom Blut und Spermiogramm. Er meinte das der Arzt noch Ultraschall macht und den Grund heraus finden wird was er hat. Vllt sollte ich die Zeit noch abwarten und mich dann entscheiden

          • Warum kann ich dir natürlich nicht sagen.

            Aber ich könnte mir schon Vorstellen das es für einen Mann der ebend da ein Problem hat ein Unterschied macht ob man sich einen "fertig gedrehten" Porno anguckt oder er ebend mit Damen schreibt die persönlich auf Ihn eingehen.

            Ja, es ist gut das er einen Termin hat. Irgendetwas scheint da ja nicht zu stimmen. Sollte beim Urologen nichts rauskommen vielleicht mal zum Psychologen.

            Du musst jetzt einfach für dich Entschieden ob du das was jetzt wär vergessen kannst. Es ist schade das er nicht mit Dir gesprochen hat aber ich schätze auch das viele Männer (meiner übrigens auch nicht) nicht mit der Partnerin sprechen wenn da unten was nicht in Ordnung ist.

            • Das Problem ist das es schon nach 7 Monaten aufgetreten ist. Er hätte ständig Kopf und Rückschmerzen damit er mir ja nicht sexuell näher kommt. Irgendwann hab ich ihn drauf angesprochen nach langen hin und her kam dann raus das er Probleme damit hat. Hmmm vllt hätte er das schon von Anfang an und hat sich da schon was eingeworfen. Aber das ist nur Spekulation, weil zugegeben hat er es nicht. Mein Vertrauen zu ihm ist dermaßen erschüttert und weiß nicht ob ich so einen Mann noch lieben kann. Ich glaube sogar das er das schon von Anfang an gemacht hat

      (8) 03.10.18 - 20:27

      Die Frage, die sich mir stellt, ist:
      Aus welchem Grund hat er das mit den online Portalen gemacht?

      Hast Du ihn das gefragt?

      • Ja das ist das was ich auch nicht verstehe. Warum gerade solche Portale wo es doch Pornos gibt. Da denke ich da könnte was faul sein. Aber er beteuert das er mich nicht betrogen hat und nicht vor hatte oder machen wird. Ich weiß es selbst nicht. Es gibt ungereimtheiten in seinen Erzählungen. Ich finde das alles mehr als komisch

        • (10) 03.10.18 - 20:38

          Was genau hat er Dir denn dazu erzählt?

          • (11) 03.10.18 - 20:53

            Irgendwie kurios das er mich vllt dort findet, da ich mal erwähnt habe das mich Männer über Facebook anschreiben. 1tens ich bin gar nicht mehr in irgendwelchen Portalen und das war nur ein Mann der mir ne Freundschaftsanfrage geschickt hatte. Ich denke das er ausreden sucht warum und weshalb. Zudem sagte ich das ich es für mich Betrug ist was er getan hat, dass er sich erotische Bilder mit anderen Frauen schickt, er hat deswegen nie widersprochen, also hat er es getan

            • (12) 03.10.18 - 21:10

              So so! Er hat also Dir auch noch die Schuld gegeben, dass er auf die Portale geht...weil Du mal mit Männern geschrieben hast...Dazu sage ich jetzt lieber nichts! Ausser: No Go!

              Der einzig verzeihbare Grund wäre für mich, wenn er aus totaler Verzweiflung über seine Lage und aus Selbstzweifeln heraus mit echten Frauen gechattet hätte und sozusagen "üben" wollte- hört sich jetzt ganz schlimm an, es ist so schwer zu formulieren- ich hoffe, ihr versteht, wie ich das meine.
              Sein Problem mit der Standhaftigkeit muss sehr belastend für einen Mann sein.

              Rede doch nochmals mit ihm- vielleicht fragst Du ihn, ob er Selbstzweifel hatte und nach einem Beweis, dass er es noch kann, suchte. Bei Dir evtl gehemmmt war?

              Wenn er dann allerdings wieder so komische Aussagen macht und ausweicht, würde ich von ihm Abstand nehmen.
              Das hat dann keinen Sinn.

              Ich drücke Dir die Daumen #klee

              • (13) 04.10.18 - 04:25

                Ich weiß das er bei mir versagensängste hat, warum weiß ich nicht. Es ist so das er weiß das Sex für mich schon wichtig in einer Beziehung ist. Habe ihn nochmals auf die Pillen angesprochen und seine Aussage war, er musste die restlichen die er hatte beim Urologen abgeben weil untersucht wird ob er da was nicht verträgt. Bei einem Treffen hätte er sogar eine Hoden entzündung und ich Frage mich vllt kam es durch die Pillen. Aber mit mir hat er keine genommen, vllt hätte er ein Sextreffen und hätte viel samenstau. Aber das sind nur Vermutungen. Ich kann ihn nicht mehr vertrauen was er so erzählt

                (14) 04.10.18 - 04:36

                Er reagiert auch sehr pampig und sagt ich stelle alles in Frage, ist ja kein Wunder. Ich hinter Frage alles, aber mal ehrlich ist mein gutes Recht.

                • (15) 04.10.18 - 08:23

                  Guten Morgen,
                  kein Wunder, dass Du mutmasst...er spricht ja nicht richtig mit Dir darüber.

                  Das Thema ist bestimmt sehr unangenehm für ihn- und geht an die "männliche"Ehre.
                  Trotzdem bringt es ja nix um den heißen Brei herumzureden. Weil es Eure Beziehung belastet.
                  Wenn Du ihm noch eine Chance geben möchtest, rede offen mit ihm und konfrontiere ihn damit, dass Du mit schwammigen,unstimmigen Aussagen nichts anfangen kannst.

                  Wenn er Dir seine Gefühle zu dem Thema nicht anvertraut, wird eine Beziehung schwierig.

                  • (16) 07.10.18 - 14:26

                    Es ist schwieriges Thema, hat er auch nochmals persönlich zu mir gesagt. Auf der einen Seite gibt er es zu auf der anderen Seite rudert er zurück. Bloß nichts zu viel erzählen mit den Mädls wo er in Kontakt war. Hmm ich schau mir das jetzt erstmal an und entscheide ich ob er überhaupt oder wir zu unseren Bedürfnissen passen. Den auf so ein hickhack habe ich keine Lust mehr und muss ich mir nicht geben

    Er hat also heimlich mehr Pillen gekauft, als er dir gesagt hat. Und er hat Sex-Bilder mit anderen Frauen ausgetauscht. Dich hat er nicht angerührt in der Zeit.

    Ich gehe mal davon aus, dass diese Pillen gewirkt haben. Spätestens nach der 1. Probepille, die er evtl für Selbstbefriedigung eingenommen hat, muss er ja noch weitere genommen haben. Diese Pillen sind doch auch teuer......ich kann mir nicht vorstellen, dass er sie nicht genutzt hat für den Zweck, für den sie vorgesehen sind.

    Ich persönlich würde nicht mit einem Mann zusammen bleiben, der mit anderen Frauen Sexbilder austauscht oder auf solchen Seiten angemeldet ist. Da wäre mir der Rest egal.

    • Ich gebe dir vollkommen recht und das ist auch das was ich denke. Leider habe ich keine Beweise dazu. Vertrauen kann ich ihm nach dem ganzen sowieso nicht mehr. Noch tue ich mir schwer mich von ihm fernzuhalten, aber vllt seh ich in paar Tagen klarer und kann einfach damit abschließen. Die Liebe ist schon am gehen, das hab ich ihn auch schon so gesagt. Aber er hält trotzdem fest das die wieder kommen kann. Ich Frage mich wieso er dann so lange geblieben ist, er hätte doch gehen können und sich austoben

(20) 04.10.18 - 10:11

Ich finde Du solltest Dich mehr mit Dir selbst, als mit ihm beschäftigen.

Musst Du wirklich alles wissen? Er dreht und wendet sich ja schon wegen Deinen Fragen.

Selbst wenn er eine Prognose vom Doc bekäme, daß da was körperliches dahintersteckt, löst das noch immer nicht die Probleme welche Ihr miteinander hattet.

Im Bett läuft es nicht, heiraten will er nicht (Du schon?), Du hast kein Vertrauen, Du fühlst Dich betrogen - was braucht's denn noch daß Du aufwachst?

Ist er so ein Toller , daß es sich lohnt das Helfersyndrom auszupacken und die eigenen Wünsche und Pläne zu begraben?

  • (21) 07.10.18 - 13:33

    Hallo, tut mir leid das ich mich jetzt erst melde. Zu dem was du schreibst, werde ich tun. Es ist besser dadurch sein Selbstbild nicht zu verlieren und einfach das tun was Spaß macht. Danke für deine Antwort

(22) 07.10.18 - 09:11

So ähnlich wie du es beschreibst war es bei uns auch. Wir hatten eine absolute Flaute im Bett und ich redete und redete immer wieder über Sex und wie gern ich das hätte (hatte damals auch mein KiWu im Kopf)...
Es kam ständig zum Streit wegen dem Thema. 2 oder 3 Jahre ging es so, Gedanken über Trennung hatte ich immer wieder und sprach sie laut aus.
Mein Mann nahm nach einem Arztcheck auch die blauen Pillen und es klappte. Da diese für den KiWu aber hinderlich sind wollte er wieder ohne. Es klappte nicht und ich war enttäuscht, fühlte mich nicht geliebt etc pp.
Irgendwann kam raus das er mich nach einen Streit betrogen hat (auch über so ein Online-Sex-dating).
Seine Gründe: ich habe ihn so unter Druck gesetzt das es für ihn der letzte Ausweg war zu gucken ob er es körperlich oder psychisch nicht bringt.
Mit Paartherapie habe ich ihn verziehen (Stand heute vermutlich viel zu schnell). Danach lief unser Sexleben wirklich gut und wir konnten für unseren KiWu wirklich auch Sex nach Plan machen (aus diversen Gründen). Seit ich schwanger bin gibt es nun aber kaum noch Sex und mein Kopfkino fängt wieder an. Ich merke wie ich ihn mit dem Thema Sex nerve und hab Angst ihn wieder in die Arme einer Anderen zu treiben. Das Thema kein Sex fällt mir aber iwie verdammt schwer, denn das wären dann insgesamt 7 Monate kein Sex mehr... und ob danach jemals wieder Leidenschaft in die Beziehung kommt? Fraglich...

  • (23) 07.10.18 - 13:45

    Bei uns ging es auch wegen Kinderwunsch, er hat oft gesagt er fühlt sich unter druck dadurch. Ich habe in letzter Zeit aber nicht mehr drauf geachtet wie mein Zyklus so ist. Das hat den Druck auch nicht heraus genommen. Er sagt das er immer versagungsängste hat, aber ich wünsch mir doch nicht irgendwas sondern nur Sex mit ihm. Anscheinend hat das druck aufgebaut. Wir haben uns die letzten Tage getroffen und wir haben uns soweit gut verstanden. Ich weiß ehrlich nicht ob das auf Dauer gehn kann, aber ich achte jetzt mehr auf mich und lass mich deswegen nicht mein Selbstwertgefühl kaputt machen. Die Zeit wird's zeigen was drauß wird. Zu dir meine liebe, ich kann es sehr gut nachempfinden wie es dir geht. Und jetzt noch mit der Schwangerschaft ist noch bescheidener, da fahren erst recht die Hormone Achterbahn. Ich wünsche dir von Herzen das alles sich wieder einrengt und ihr wieder zueinander findet. Zu meiner Situation werde ich abwarten und erstmal mich wieder aufbauen was in mir kaputt ging und danach entscheiden was ich mache.

    (24) 07.10.18 - 13:53

    Ich möchte noch sagen das es bei uns auch so war. Habe geredet und geredet, ja sogar geweint hatte ich, aber nix zu machen. Jetzt erst ging er nochmals zum Urologen ( angeblich war er schon mal dort,). Naja die Zeit wird's zeigen wie die Männer so sind. Wenn man sich dann nach was anderen umsieht werden die Männer erstmal wach, aber Hey vllt ist es dann auch das beste bevor man sich selbst dadurch kaputt macht. Jeder Mensch hat Bedürfnisse und wenn es nach 2-3 Jahren nicht klappt einigermaßen zu stillen, dann ist man vermutlich wo anders besser dran und man kann sich dann anderweitig umsehen mit einem neuen Partner der besser zu einem passt.

Top Diskussionen anzeigen