Wieder neu ineinander verlieben.

    • (1) 15.10.18 - 08:20

      Guten Morgen zusammen.
      Meine Beziehung ist irgendwie zur "Selbstverständlichkeit" geworden. Also Alltag etc.
      Ich dachte mir, dass es immer wieder mal Artikel gibt, wo Leute berichten, dass sie sich neu verliebt haben in ihren Partner...... und das würde ich auch gerne!
      Wem ist das schon mal "passiert", und warum? Also was hat der Partner gemacht, dass er wieder zum verlieben war, oder was habt ihr getan, dass sich euer Partner wieder aufs neue in euch verliebt hat?
      Ich meine damit natürlich nicht die LIEBE, sondern das kribbeln, aufeinander freuen und einfach rumblödeln wie frisch verliebt - ich hoffe das kommt verständlich rüber.
      Also den Alltag irgendwie komplett ausblenden, obwohl er natürlich da ist.

      Vielleicht gibts ja Tipps. Danke

      • Mein Mann ist da gut drin. Haha. Das kann man nur hervorrufen indem man selbst den anderen wieder mit den Augen sieht wie früher. Den anderen wichtig nehmen, kleine Aufmerksamkeiten, von sich aus auf den anderen zugehen und nicht meckern. Mein Mann ist zum Beispiel gerade super süß. Er massiert mich, hilft, sagt mir einfach zwischendurch wie sehr er mich liebt. Macht Ausflüge mit uns, obwohl er das lange nicht mochte. Also ich bin gerade wie frisch verliebt, weil alles sehr schön ist und keine Konflikte bestehen. Es wird sicher auch wieder schlechte Phasen geben aber ich hoffe es bleibt erstmal so.

        (3) 15.10.18 - 09:30

        Guten Morgen,
        das anfängliche Kribbeln und die Neugier, einen neuen Menschen, mit all seinen Stärken und Schwächen kennenzulernen, wirst Du nach Jahren nicht mehr genau so erleben.
        Ich finde eher, man sollte sich immer wieder bewusst machen, was man am Partner hat, seine guten Seiten, Verlässlichkeit ect., schätzen.
        Sich bewusst machen, dass es nämlich NICHT selbstverständlich ist, dass er jeden Tag auf`s Neue für Einen da ist. Ihn anschauen und bewundernd wissen, was für ein toller Mann er ist!
        Dieses Bewusstsein beschert ein kribbelndes Glücksgefühl- anders, als am Anfang- aber toll!
        Und dann kann man auch gerne neue Wege zusammen gehen, neue Dinge gemeinsam ausprobieren mit dem Menschen, der so treu all die Jahre schon an seiner Seite steht.

        Sei kreativ :-)

        Ich hoffe, ich bin jetzt nicht zu schmalzig geworden!

        habt einen schönen Tag #winke

        Wir haben Dates,
        Wir sind seit 14 Jahren Verheiratet, der Alltag hat uns fest im Griff mit den Kindern ist es auch nicht immer leicht aber wir halten zusammen.

        Und seit dem die Kinder immer Grösser und Selbstständiger werden haben wir ebend Dates.

        Heißt wir gehen allein Essen, in die Sauna, in die Disco, Spazieren oder treffen uns mit Freunden die komischerweise alle in ähnlichen Situationen stecken wie wir.
        Neulich waren wir mit Freunden richtig Feiern mit Tanzen bis in den Morgen und Trinken etc. Und zu Hause wird dann noch übereinander hergefallen...

        Da kommt mein Mann zum Beispiel Montags zu mir und fragt mich ob ich Samstag mit ihm ausgehen mag, oder er packt mich ganz Spontan ins Auto und wir fahren irgendwo hin....

        Wichtig ist das man auch in der Ehe sich noch Mühe gibt...auch mal Spontan ist etc.

        Wenn ich wie im Moment Urlaub hab und mein Mann arbeitet dann schreib ich ihm hin und wieder nur ein " ich Liebe dich" und freue mich dann richtig darauf das er heut Abend endlich Feierabend hat und nach Hause kommt, ich bin gern mit ihm zusammen er kümmert sich toll um uns und ich liebe es ihn einfach nur anzusehen....

        Wir hatten aber auch ganz viele Schwere Jahre mit Depressionen bei Ihm und darum schätzen wir das neu Gewonnene Lebensgefühl heute wieder mehr...

      • Hallo!

        Zeit zu zweit in entspannter Stimmung. Miteinander lachen - etwa lustiger Film im Kino und danach noch essen gehen. Einfach Mal was dem Partner zuliebe machen.

        Am Anfang wirkt es noch komisch, aber je öfter man es macht, desto besser klappt es.

        Hallo,

        auch wenn es jetzt vielleicht oberflächlich klingt, bei uns wurde es in letzter Zeit wieder besser, seit ich wieder viel mehr wert auf mein Äußeres lege. Nicht falsch verstehen, ich habe mich nie gehen lassen, aber ich war immer leger und bequem angezogen, Jeans Tshirt, sneakers, wie es so ist mit Kindern. Wir waren zwar alle 2 oder 3 Monate mal schick essen oder im Kino, aber das war eben sehr selten und die meiste Zeit haben wir uns im Alltagslook gesehen. Dann habe ich einen neuen Job angefangen und habe mich schicker anziehen müssen, Kleid, Rock, Stiefeletten und er meinte oh, da sieht aber gut aus. Er würde mich gerne viel öfter in fraulicheren Kleidern sehen. Manche Männer scheinen da viel optischer fixiert zu sein. Dann dachte ich mir, ich könnte mich doch auch für ihn öfter schick anziehen mit Kleidern die ihm gefallen, warum denn nur für "fremde" Menschen in der Arbeit? Ihm gefällt es, er sagt mir wie toll er es findet und ich fühle mich dadurch auch viel besser und ich merke er hat auch viel öfter wieder Lust auf Zärtlichkeiten und Sex. Ich merke auch er gibt sich viel mehr Mühe, zieht nicht nur seine bequemen Sachen an sondern auch ein schickes Hemd, auch wenn es nur zum Kaffee trinken beim Bäcker zwischendurch ist nach einem Spaziergang in der Sonne. Es ist die gegenseitige Bemühung füreinander und es fällt aber dann auch auf und ich sage ihm auch wie toll ich ihn finde. Von den Äußerlichkeiten jetzt mal weg, wir versuchen viel Gemeinsamkeiten zu haben, uns viel zu unterhalten, in Kontakt zu bleiben.

      • Hallo,

        Als "Betroffener" kann ich nur sagen, wichtig ist, an den eigenen Fehlern aus der Vergangenheit zu arbeiten und abstellen, den Partner Fehler verzeihen und ihm zeigen durch Worte und Taten das man an der Liebe arbeitet.

        Und ich bin der Meinung nicht alles vorschnell hinwerfen, sondern an der Partnerschaft arbeiten und viel gemeinsam lachen.

        Auch Sachen die man in der Anfangszeit immer machte um den anderen zu gefallen wieder aufleben lassen, sind meistens nur Kleinigkeiten. (Bei mir z.b.öfters als 2x die Woche die Gesichtsmatratze rasieren.......).
        Auch den Partner öfters mal seine Wertschätzung zeigen......

        Viel Erfolg

        (8) 15.10.18 - 13:16

        Hallo Liebes, so nach ca. 4 Jahren Beziehung und bereits 2 Jahren Ehe, kam bei uns auch irgendwann das erste Mal der Punkt wo uns der Alltag eingeholt hat. Mein Mann genoss es tatsächlich, empfand es als schön, bezeichnete es wohl damit dass er angekommen sei 😉
        Ich hingegen wurde unzufriedener, war er früher so anhänglich dass es mich schon nervte, fing es auf einmal an mir zu fehlen.
        Der Sex kam auch nicht mehr so häufig und ich zweifelte. Unternehmungen haben wir auch weniger gemacht.

        Mittlerweile sind wir beide wieder sehr glücklich 🤗😍

        Ich muss dazu sagen, dass ich mir zum einen Gedanken gemacht habe. Verliebt sein ist die eine Sache, aber die Liebe ist nunmal was anderes. Ich habe wieder mehr geschätzt was ich egtl mit ihm habe, mir das wieder bewusster gemacht.

        Zum anderen haben wir aber natürlich trotzdem dran gearbeitet dass wir oft genug aus diesem Alltag entfliehen.
        Mein Mann hat mich, nachdem ich ihm aber auch gesagt hatte dass mich der Alltag irgendwie unglücklich macht, mit Unternehmungen überrascht welche ich immer gerne machen wollte.
        Aber ich habe auch daran gearbeitet, z. B. habe ich uns jetzt ein Überraschungs Wochenende gebucht in einer Therme 🤗

        Dann so Kleinigkeiten die eingeschlafen sind: ich schreibe wieder öfter kleine Zettelchen, einfach mit kleinen Botschaften wie "Hab ein schönen Tag, ich denke an dich"

        Aber! Was ich auch sehr wichtig finde:ich habe mir wieder Hobbys gesucht. Ich hatte dies zwischendurch nicht mehr. So sind wir beide öfter mal Abends mit unseren Hobbys beschäftigt.... Willst du gelten, mach dich selten 😉
        Sich einfach auch mal wieder vermissen und sich aufeinander freuen! Das hat auch sehr geholfen!

        Zum anderen haben wir z. B auch ein Restaurant, wo nur wir zu zweit hingehen. Da nehmen wir nie andere mit hin. Uns mal wieder richtig schick machen (gerne auch die schickere Unterwäsche 😁) , es uns gut gehen lassen, ein Wein zusammen trinken 🤗

        Wünsche euch alles Gute 🤗

        Hallo :)

        wir haben getrennte Schlafzimmer und verabreden uns zum beieinander schlafen.
        Wenn mein Freund mich fragt ob wir am Abend in einem Bett schlafen, freue ich mich den ganzen Tag darauf.
        Bei ihm zu schlafen fühlt sich an wie früher, als wir noch nicht zusammen gewohnt haben. Ich bin Gast in seinem Chaos und in seiner nicht zusammenpassenden Bettwäsche.....
        Ich glaube es ist wichtig sich immer etwas Fremdes zu erhalten, damit man sich auch immer neu kennenlernen kann.

        Getrennte Betten können natürlich auch dafür sorgen, dass garnix mehr geht.
        Man muss sich kümmern damit die Schmetterlinge bleiben.

        Lg

        Fatty

        Als Allererstes: Niemals den Kontakt verlieren. Und falls man ihn doch verliert, dann sucht ihn wieder! Und ja, es ist möglich, diesen Kontakt zu verlieren, auch wenn man sich jeden Tag sieht. In den über 12 Jahren Beziehung hatten wir etliche Hochs, aber auch diverse Tiefs. Einige waren nicht so dramatisch, da gelang es uns, den Kontakt zu halten. Aber wir haben ihn tatsächlich auch schon einige Male verloren. Mal hab ich das bemerkt und gegengesteuert, mal er und er hat Maßnahmen dagegen ergriffen. Das hat auf unterschiedliche Weise funktioniert aber der erste Schritt dahin war immer: Miteinander Reden UND dem anderen aufmerksam zuhören, selbst wenn er/sie verbal etwas ungeschickt ist wie ich. Und je nach Bedarf haben wir dann gemeinsam angepackt. Mal war es wieder mehr gemeinsame Zeit, ein anderes Mal eine veränderte Perspektive auf die Dinge. Konkret beim letzten Mal war es tatsächlich, dass ich wieder mehr aus mir mache. Mir fällt das irre schwer, weil ich übergewichtig bin und das mit dem Abnehmen nicht auf die Reihe kriege. Das frustriert und entsprechend hab ich mich immer weiter zurückgezogen und mich versucht, so unsichtbar wie möglich zu machen. Gelang mir natürlich nicht. Mein Kerl bat mich dann mal, dass ich doch öfters mal ein Kleid tragen und vielleicht ein bisschen schminken könnte. Bis dahin war mir das vollkommen fremd, ich hab mich alle Jubeljahre mal geschminkt, wenn ein besonderer Anlass anstand aber sonst fand ich das nervig, unpraktisch und außerdem hab ich ja sowieso kein Talent dafür. Aber ich habs mal versucht und nachdem der Eyeliner ein paar mal vor lauter Wut durchs Badezimmer flog, gelang mir doch tatsächlich mit etwas Übung so etwas wie ein ganz passabler Lidstrich. Als ich damit vor meinem Kerl stand, hat der nur gestaunt, was so eine Kleinigkeit ausmachen kann. Ich übrigens auch :-)

        Das hat so gut funktioniert, dass wir mittlerweile häufiger im Bett landen als zu unserer Anfangszeit als Paar #rofl Und das hat die Bindung doch nochmal sehr gestärkt.

        Dankeschön.
        Sind echt gute Tipps, auf die man eigentlich auch alleine kommen könnte. Aber ich bin froh die Frage gestellt zu haben und hoffe, dass es auch andere beherzigen und sich auf IHREN Partner ab und zu (wieder) mehr einlassen.

        P.S.: Manchmal lese ich hier von Verhaltensweisen anderen Menschen gegenüber..... so etwas würde mir nie in den Sinn kommen. Finde ich traurig und schlimm.

Top Diskussionen anzeigen