Wie soll es nur weiter gehen? Trennung oder Kämpfen für die kleine?😕

    • (1) 25.10.18 - 09:04

      Hallo Mädels!

      Wie seht ihr die Situation??

      Also ich bin 21 Jahre...mein Freund ist 34, wir sind seit 3 halb Jahren zusammen und haben am 15.09.2018 unsere Tochter bekommen!😊

      Die Geburt war wunderschön,mein Freund war ganze Zeit bei mir.. auch die 5 Tage im KH waren sowas von schön...er war immer von 14(musste von 6-14uhr arbeiten) bis 21 uhr bei mir im KH und das die ganzen 5 Tage lang. Er war für mich da und unterstützte mich so sehr.

      Die kleine ist jetzt fast 6 wochen alt und die letzten 5 Wochen Unterstützt mich mein Freund null. Er geht zwar arbeiten aber er lässt mich mit allem alleine. Ich steh in der nacht jedesmal alleine auf....da unsere Maus erkältet ist schläft sie eher schlecht und wacht öfters mal auf! Ich bin die einzige die sich darum kümmert...und schlaf vielleicht mal 3 stunden. Ich schmeiß den Haushalt, koche für ihn, geh mit der kleinen Raus geh einkaufen einfach alles. Er sagt immer(bin eh in ganzen Tag zuhause kann ja alles machen da er arbeitet...und ich nur dumm zuhause sitze).

      Da ich jetzt eitrige Agina hab...hat der Arzt gesagt ich soll mich ausruhen(auch zum schutz vor der kleinen) aber nicht mal das geht. Da er jetzt zwei Wochen frei hat, hab ich ihn darum gebeten heute mal aufzustehen, damit ich schlafen kann...und was macht er...er weckt mich um zwei uhr weil die kleine schreit und bin bis jetzt munter. Um 6 erwartet er wieder das Frühstück am Tisch steht und wenn er aufsteht soll die wohnung gemacht sein und essen gekocht sein. Und er schläft sich aus, weil er ja sonst eh imma arbeiten ist. Und ich ja eh nix mache außer zuhause zusein.

      Bevor Leonie da war hat es in unserer beziehung nie so streit und alles gegeben. Ich weiß nicht warun er sich plötzlich so verändert hat. Er schreit mich vorm kind an...war auch schon soweit,dass er mir eine ins Gesicht gehauen hat...und solange auf mich eingetretten hat bis ich am Boden lag. Vorher hat es sowas nie gegeben kein einziges mal hat er mir was getan, aber jetzt fast Täglich.

      Ich weiß das er Leonie und mich liebt, aber so kann das nicht weiter gehen. Als ich ihm sagte das es keinen sinn mehr macht mit uns...drohte er mir mich beim Jugendamt anzuzeigen(wegen früher). Und wird sorgen , dass ich Leonie nie wieder sehe. Er hat sich dann zwar entschuldigt..aber so geht das nicht.
      Ich wollte wegen der kleinen eine Trennung vermeiden, aber nur wegen einem Kind mit jemanden zusammen bleiben...mit dem man nicht mehr glücklich ist...nein oder???

      Da er mir nie zuhört, hab ich ihm alles aufgeschrieben...hab die kleine genommen und bin für 5 Tage zu einem Freund...Handy aus und als ich wieder kam war er wieder sowas für lieb...aber nicht lange!

      Ich wollte mich einfach mal auschlafen und gesund werden...doch es ist nicht möglich. Wenn ich gehe weint er zwar...aber denkt ihr es ist nur gespielt? Ist doch nicht normal so ein verhalten. Und wenn er die kleine mal hat dann sieht man,dass er sie liebt...aber warum ist er so?

      Julia 21 mit Leonie 6 wochen alt :)

      • (2) 25.10.18 - 09:28

        Am Anfang deines Textes, dachte ich noch; ok gut. die Aufgaben müssen besser verteilt werden. das kann man schaffen. dan las ich jedoch dass er dich schlägt, ja sogar auf dich eintritt! nimm eine freundin oder jemanden aus der familie, hol deine Sachen und geh! hab keine Angst vor dem Jugendamt! das sind leere Drohungen. Das Jugendamt nimmt dir das baby nicht weg ohne gravierende Gründe ( z.b Drogen oder Alkoholsucht, häusliche Gewalt am baby oder verwahrloste Umstände). was ist denn in der Vergangenheit vorgefallen dass du angst hast? abgesehen davon, ist es VERGANGEN!
        wer einmal schlägt, schlägt wieder! vielleicht später auch deine Tocher. also raus da! schon allein wegen dem baby. So sollte sie nicht aufwachsen.
        lg und alles gute

        er schlägt Dich und tritt Dich zusammen und Du überlegst ernsthaft noch?

        Unfassbar!
        Geh zum Jugendamt lass Dich beraten und dann nichts wie weg da!

        Hallo,

        trenn dich!


        vg
        novemberhorror

      • Hallo Julia. Verlass ihn bitte ganz schnell!!! Das wird sich nicht ändern denke eher wird es schlimmer. Wegen einem Kind zusammen zu bleiben ist keine Option auch wenn du ihn liebst denke an dich und deine Tochter. Geh zu Freunden/Familie und melde, das ganz schnell was da so bei dir passiert! Du schaffst das schon !!! Lg

        Hallo,

        du hast ja schon öfter geschrieben, dass dein Freund und auch seine Eltern dich wie den letzten Dreck behandeln, dich also asoziale, fette Schlampe betiteln, dass du schon in der Schwangerschaft seine Sklavin warst...dir wurde da schon zur Trennung geraten, was auch absolut richtig war und ist! Jetzt fängt er an dich zu misshandeln!!!
        Raus da! Lauf so schnell du kannst, für dich UND deine Tochter! Du findest Hilfe im Frauenhaus, es gibt diverse Beratungsstellen.
        Bitte geh.
        Alles Gute.

      • Du hast schon oft geschrieben was für ein widerlicher Mensch dein Freund und seine sippe ist.
        Getrennt hast du dich nie....Stattdessen sprichst du davon das du weißt das er dich LIEBT....weinen tut das arme hascherl auch noch.

        du hast nun nicht mehr nur für dich Verantwortung sondern auch für dein kind. Wenn du nicht in der lage bist diese Verantwortung zu tragen und dein kind zu schützen....Wäre es woanders tatsächlich besser aufgehoben. Oder du nimmst endlich die Beine in die Hand. Geh zum Jugendamt (bevor er dich durch den kakao zieht) und wenn du niemand hast, ins frauenhaus.
        Alles Gute

        Ich hab bei Deinem Text an der Stelle aufgehört zu lesen, wo Du schreibst, dass er Dich täglich schlägt und tritt.
        Falls Dein Posting kein Fake ist, dann gibt es nur EINE EINZIGE Lösung: trenne Dich, suche Dir schleunigst eine eigene Wohnung oder geh zu Deinen Eltern oder zu Freunden. Zur Not geh ins Frauenhaus. Du trägst jetzt nicht nur für Dich, sondern auch für ein wehrloses Kind die Verantwortung. Niemand hat das Recht, einen anderen Menschen so zu behandeln.
        Es kann doch bitte nicht Dein Ernst sein, dass Du mit solch einem asozialen Typen zusammen wohnst und Dich (und das Kind!) in Gefahr begibst und täglich misshandeln läßt! Das, was er tut, sind Straftaten! Zeig ihn wegen Körperverletzung bei der Polizei an und schau, dass Du nicht mehr mit ihm allein in einem Raum bist. Such Dir bitte Hilfe und Unterstützung. Das bist Du Dir selbst und Deinem Kind schuldig!

        Hallo Julia,

        am Anfang deines Textes dachte ich noch, dass eure Aufgabenverteilung sich einfach erst finden muss bzw. einfach neu geregelt werden muss.
        Ein Kind verändert alles, nicht nur die Partnerschaft und Zeitverhältnisse, sonder auch sich selbst.

        Du bist die ganze Zeit noch im Wochenbett gewesen, hast andere Aufgaben wahrzunehmen als für ihn zu kochen.
        In dieser Zeit stehst du und die Kleine an erster Stelle.
        Wenn du dich gut fühlst, kannst du all diese Aufgaben übernehmen, aber an erster Stelle stehst DU und dann seine Bedürfnisse.
        In dieser Zeit und natürlich auch der nachfolgenden sollte man Unterstützung vom Partner erhalten, wenn man diese nicht erfährt, muss man seine Wünsche klar kommunizieren.

        Dann las ich das Ende deines Textes und mir sind fast die Augen raus gefallen. #augen
        Mein Tipp: Trennung - und zwar schnell.
        Ich rate dir außerdem zur Anzeige gegen deinen Freund.
        Ich weiß, dass das ein harter Schritt ist und auch wenn er es vielleicht abstreiten sollte, wird dieser Schritt dir, im Hinblick, wenn er sich tatsächlich an das Jugendamt wenden sollte, helfen.
        Desweiteren würde ich mich als Erster ans Jugendamt wenden, denen die Anzeige vorlegen und auch von den Drohungen berichten und dann das weitere Vorgehen besprechen.

        Alles gute für Dich und deine Maus

        Ok, jetzt habe ich Deine alten Postings gelesen.
        Dir wurde aufgrund Deines asozialen Freundes hier schon so oft geraten, ins Frauenhaus zu gehen, Dich zu trennen und Dir Unterstützung zu holen.
        Anscheinend heulst Du Dich hier immer nur aus, unternimmst aber NICHTS.
        Du läßt das einfach weiter mit Dir machen.
        Wär egal, wenn es nur um Dich ginge.
        Aber jetzt ist ein Baby mit involviert.
        Eure Tochter tut mir so leid, dass sie in solch schlimmen Verhältnissen aufwachsen muss. Das hat kein Kind verdient! Das ist einfach nur schrecklich.

        Liebe Julia,

        mach dir keine Sorgen: das Jugendamt ist auf deiner Seite. Nur weil du früher Mist gebaut hast, Droge genommen, lange gefeiert oder auch psychische Probleme hattest, nimmt dir niemand das Kind weg. Es zählt nur, was du HEUTE mit dem Kind tust, und offenbar machst du ja alles, damit es der Kleinen gut geht.

        Wenn das Jugendamt sich um jede frühere Schwierigkeit kümmern würde, dann hätte kaum jemand sein Kind zu Hause, Was meinst du, wie viele von den Müttern über 30 in den letzten 15-20 Jahren vor der Schwangerschaft irgendwann mal was genommen haben oder eine depressive Episode hatten? Es zählt was JETZT ist.

        Und jetzt geht es darum, dein Kind vor diesem Vater zu schützen. Du willst sicher nicht, dass die Kleine mitbekommt, dass er Dich schlägt. Und es dauert nicht lange, bis sie das merkt, dass da was nicht stimmt. Und was ist, wenn er dich so sehr tritt, dass du ins Krankenhaus musst? Wer versorgt dann das Baby?

        Bitte geh endlich. Es wird höchste Zeit und es wird nicht mehr besser werden.

        Bisher warst du volljährig und alleine. Da konntest du dich behandeln lassen wie es dir gefällt. Nun hast du die Verantwortung für ein Kind.
        Ja du sollst kämpfen, aber nicht um die Beziehung zu deinem "Partner", sondern für deine Tochter, kämpf dich endlich frei. Tust du es nicht selber, dann hoffe ich tun es andere für deine Tochter!

        Mädel, bitte mach die Augen auf! Der Kerl liebt dich ganz sicher nicht, sonst würde er nicht auf dich eintreten und dich schlagen, er würde dich nicht mal respektlos behandeln wenn er dich lieben würde.

        Heute Abend sagst du ihm, er soll seine Sachen packen und verschwinden. Wenn er das nicht tut rufst du die Polizei!

        Hallo Julia.
        Um was willst du denn kämpfen? Stehst du drauf gedemütigt zu werden?
        Hast du wirklich einen Funken Hoffnung, dass er sich bessern könnte?

        Nee, nimm doch deine Maus und hau ab, wenn er in der Arbeit ist. Hast doch sicher Freunde etc., die dir helfen dann ruck zuck deine Sachen aus der Wohnung zu holen und ab die Post.

        Und wie kommst du denn drauf, dass er euch liebt? Würdest du jemand so etwas antun den du liebst??? Ich denke mal nein!

        Er liebt dich nicht. Verlass ihn und zeig ihn an, bitte!

        Ich finds generell äußerst fragwürdig, wenn man meint, sich mit Ü30 an eine Minder- bzw. knapp 18 - Jährige ranmachen zu müssen, aber sein Verhalten erklärt so Einiges. Der will keine Partnerin auf Augenhöhe, sondern ne kostenlose Putze, die ihn bekocht und an der er seinen Frust ausleben kann.
        Bitte pack deine Sachen, dein Kind und geh. Sowas muss sich niemand antun.

Top Diskussionen anzeigen