sehr großes problem mit meinem vater

    • (1) 25.10.18 - 15:15

      wenn mein vater nachhause kommt und flecken auf dem boden sieht fragt er meine mutter wer in der wohnung war und mit ihm sie was intimes gehabt hatte

      gestern lag ein handtuch im bad auf dem boden und er fragt warum das auf dem boden liegt denkt immer was perverses das jemand im haus war um mit ihr etwas intimes zu haben

      dann sagt er noch das sie zu mir gesagt hat mich überredet hat das ich auf toilette gehn soll damit sie leute ins haus lässt um mit denen etwas intimes zu haben und solche lügen

      gestern sah er ein schwarzen man in der nähe er sagt das er sie verfolgt und das sie mit ihm was gehabt hätte

      wenn jemand an der wand klopft sagt er das andere männer ihr signale geben

      wir haben ihn schon bei der polizei angezeigt und wissen nicht wielange das dauert bis ein brief vom gericht kommt

      wie kann man ihn zwangseinweisen lassen in die psychiatrie weil normal ist sein verhalten nicht habt ihr erfahrungen mit solchen fällen?

      (4) 25.10.18 - 15:50

      Du hast doch in den anderen Threads schon gute Tipps bekommen, oder? Was genau habt Ihr denn bei der Polizei angezeigt? Und was soll in dem Brief vom Gericht stehen?

      Zwangseinweisen wird nicht gehen, solange er nicht sich oder andere gefährdet. Und damit ist eine erhebliche Gefahr für Gesundheit, Leben oder andere bedeutende Rechtsgüter gemeint.

      • (5) 25.10.18 - 15:57

        er wurde auch gewalttätig in der anzeige stand genau der gleiche text den ich hier formuliert hatte das geht schon sehr lange so meine mutter weis nicht was sie tun soll er sieht selber nicht ein das was mit ihm nicht stimmt das ist der grund warum wir ihn angezeigt haben damit der richter ihm eine einweisung zum psychiater gibt weil anders würde er nicht zum psychologen gehn

        • (6) 25.10.18 - 16:02

          Also, wenn in der Anzeige genau der gleiche Text stand, wie hier, wo ist denn da genau die Gewalttätigkeit abgeblieben?

          Mit "Mein Vater ist zanghaft eifersüchtig und geht uns allen tierisch auf den Sack!" gibts nen Einstellungsbescheid von der Staatsanwaltschaft.

          Aber vorsicht: Keine Straftaten erfinden, damit der Alte endlich in die Klapse kommt, das wäre dann nämlich auch eine Straftat!

          • (7) 25.10.18 - 16:13

            eifersucht ist das nicht das geht schon richtung psychische gewalt und geht schon sehr lange so er macht noch viel mehr als das was in dem text steht hatte diesen text auch veröffentlicht er wird auch gewalttätig hatte sie oft geschlagen er sieht selbst nicht ein das was mit ihm nicht stimmt

    (8) 25.10.18 - 15:51

    Wie oft kommt dieser Thread von dir noch?

(11) 25.10.18 - 18:01

Habt ihr, wie euch bereits geraten wurde, bei einem Krisenpsychiatrischen Dienst angerufen und euch dort beraten lassen?

(12) 25.10.18 - 18:48

Ich verstehe das Problem nicht. Warum verlässt Deine Mutter ihn nicht einfach? Und wenn sie ihn verlassen hat, warum lässt sie ihn dann noch ins Haus? Hausverbot erteilen, wenn er dagegen verstößt, habt Ihr ne Handhabe wegen Hausfriedensbruch und Stalking. Zwangseinweisen wird nicht funktionieren, solange er nicht straffällig wird. Ich weiß allerdings echt nicht, warum ihr nicht einfach den Kontakt abbrecht.

  • (13) 26.10.18 - 12:18

    das problem ist sie will das er aus der wohnung geht aber er geht nicht er macht noch viel mehr als das was in dem text steht hat ich schonmal veröffentlicht das geht schon richtung psychische gewalt und ist doch eigentlich strafbar sein verhalten

    • (14) 26.10.18 - 15:45

      Ja wie gesagt, ich würde ihn gar nicht mehr reinlassen, wenn er klingelt bzw. wenn die zusammenleben, würde ICH an ihrer Stelle eben ausziehen/gehen. Wenn er sich gegen ihren Willen in IHRER Wohnung aufhält, würde ich die Polizei rufen und sagen, dass ein ungebetener "Gast" sich weigert, trotz Aufforderung, die Wohnung zu verlassen. Vielleicht kapiert er es ja mal, wenn er von der Polizei immer wieder weggebracht werden muss und vielleicht passiert DANN ja mal was, wenn er sich denen gegenüber auch gaga verhält.

(15) 01.11.18 - 11:36

Hallo, bevor hier wieder von diversen ForumMuttis dir völlig haltlose Tipps gegeben werden. Schlage ich dir mal einige Verfahrensweisen vor.

1. wurde der örtliche SPD (Sozialpsychatrische Dienst) schon mal informiert ?
2.anwaltliche Hilfe , sucht euch einen Anwalt
3. ist die Polizei informiert.?
4.Krisendienst? Ich bin mir nicht sicher , die haben aber 24/7 Sprechzeiten
5.wenn es eskaliert , ab ins „Frauenhaus“ „WeglaufHaus“ , vor Ort gibt es psychische und amtliche Hilfe..

Tut etwas, Wenn bei ihm eine psychiatrische Symptomatik vorliegt, kann er dafür nichts !

  • P.S.

    Nachtrag: „Anwaltliche Hilfe“ deswegen,
    Schnelles handeln in Form einer „Gerichtlichen Verfügung“ ...schneller Entscheid mit dementsprechender Konsequenz.

    Gruss

Top Diskussionen anzeigen