Bin ich in der Friendzone gelandet?

    • (1) 27.10.18 - 21:07
      Friendzone

      Guten Abend,

      Ich habe im Urlaub vor einem halben Jahr einen tollen Mann kennengelernt, zu dem ich mich von Anfang an hingezogen fühlte. Wir haben uns gut verstanden, da lief aber nichts, ich denke im Nachhinein, wir waren beide zu schüchtern, damals dachte ich jedoch, er findet mich nur nett,, nicht mehr. Wir haben aber Nummern ausgetauscht beim Abschied und schreiben uns seitdem täglich unzählige kleine Botschaften über den Tag verteilt und telefonieren so manche Abende stundenlang.

      Nochmal getroffen haben wir uns allerdings bisher nicht aufgrund seiner beruflichen Eingespanntheit und der Entfernung. Ich ging aber auch erst davon aus, dass er mich eben nur nett findet, aber nicht attraktiv. Er ist generell zurückhaltend und kein Flirttyp. Um so erstaunter, aber auch erfreuter war ich, als er mir irgendwann gestand, dass er mich sehr hübsch und auch sehr sexy findet. Wir haben dann ein paar Wochen recht anzüglich uns auch geschrieben und sexy Bilder geschickt. Zu der Zeit war er sehr "heiß" auf mich, wollte mal einen sexy Videochat machen, was ich aber ablehnte, da ich mich schämte und auch weil wir das zu sexuell wurde, ich möchte weiter auch als Frau/Freundin geschätzt werden von ihm, nicht nur sexuell begehrt.

      Nun frage ich mich aber, ob das ein Fehler war. Er hat nämlich nach meiner Ablehnung GANZ aufgehört zu flirten mit mir. Vorher hat er mich viel geneckt, Komplimente gemacht, mir süße Kosenamen gegeben und so, und jetzt gar nicht mehr. Stattdessen höre ich jetzt dauernd nur von anderen Frauen, die er kennt, eine sexy neue Kollegin, die scharf auf ihn ist, eine Bekannte seiner Schwester, mit der er den ganzen Abend geflirtet hat... Er hat mich sogar einen Abend im Glauben gelassen, er habe sich bei einem Blind Date in eine Andere aus einer Partnerbörse unsterblich verliebt auf den ersten Blick, bis er aufdeckte, dass das nur ein Scherz war. Mit Einer hat er aber scheinbar echt was laufen, er lässt mich das zumindest glauben, hat aber vom Zeitaufwand her unverändert viel Kontakt zu mir. Jedoch schreiben wir irgendwie nur noch wie Bruder und Schwester.

      Ich werde aus dem nicht schlau. Bin ich in die Friendzone gerutscht? Wie kann es sein, dass er mich bis vor kurzem noch angeblich total scharf fand und plötzlich bin ich nur noch eine gute Freundin? Ich wollte nur keinen Cybersex - war das der Fehler? Hätte ich das einfach laufen lassen sollen so? Ich wollte doch nur vermeiden, dass er mich dann weniger schätzt. Jetzt schätzt er mich zwar, findet mich aber nicht mehr anziehend, toll. :-/

      Hat jemand einen Rat wie ich mich verhalten soll? Ich tu zur Zeit so, als ob ich auch nur freundschaftliche Gefühle hege, könnte aber platzen vor Eifersucht, wenn er mir dauernd von anderen Frauen erzählt, wie toll er diese und jene findet, und mich sogar extra damit ärgert. :-(

      • Ja. Bist du. Männer wollen halt denke ich oft eine Frau, bei der sie ihre Phantasie ausleben können. Du hast abgeblockt, was ich persönlich gut finde. Verkaufe dich nicht unter Wert. Wenn er ernsthaft Interesse hätte, würde er weiter jagen, bis ihr zusammen kommt. Aber ich habe die Erfahrung gemacht dass manche Männer sich einfach gern selbst beweisen wie toll sie sind. Und mit den anderen Weibern klingt für mich unreif. Da hätte ich schon keine Lust mehr.

        Hoffe du lernst jemand vernünftigen kennen!

        • (3) 27.10.18 - 21:55

          Ja so dachte ich halt auch (nicht unter Wert verkaufen). Ich war damals auch etwas verletzt, weil er nach meiner Ablehnung meinte, ich sei verklemmt, was ich absolut nicht bin. Ich finde es nur total merkwürdig, vor einer Webcam "Sex" zu haben, das hab ich doch lieber persönlich. Ich war aber z.B. Dirtytalk am Telefon nicht abgeneigt, aber nachdem ich den Videochat nicht wollte, hat er GAR keine Anstalten mehr gemacht. Wir führen zwar immer noch lange Gespräche, aber wenn ich eine kleine Anzüglichkeit oder ein Kompliment oder eine Neckerei machte, ging er nicht mehr drauf ein (daher mache ich es auch nicht mehr).

          Und mit den anderen Frauen weiß ich nicht, was das soll und warum er mir das erzählt. Kommt mir vor, als ob er sich so als toller Hecht präsentieren will und sein Ego aufwerten, er erzählt das so selbstgefällig, so war er vorher nie, ihm war meine Meinung immer wichtig und dass ICH ihn toll finde, jetzt höre ich nur noch, wer ihn angeblich alles toll findet und es senkt meine Achtung vor ihm leider nur immer mehr. Falls er sich dafür meine Bewunderung erhofft (so wirkt es) erreicht er das genaue Gegenteil, ich finde es kindisch, dass ein erwachsener Mann seinen Selbstwert auf die Weise sich holen muss.

          Danke für Deine Meinung. Ja, denke auch, aufs falsche Pferd gesetzt, leider, denn er war vorher überhaupt nicht so.

          • << Ich finde es nur total merkwürdig, vor einer Webcam "Sex" zu haben >>

            Du weisst nicht, was ein Fremder mit deinen Bildern und Videos anstellt. Es wäre dumm, auf seine Forderung einzugehen. Ein ernst zu nehmender Mann würde das nicht verlangen.

            Verschwende keine Zeit mehr mit ihm.

            • (5) 28.10.18 - 12:34

              Danke Dir. Verlangt hat er es nicht, er hat ein bei einem "innigen" Telefonat nur gesagt, dass er mich jetzt gern sehen würde und gesagt, wir könnten ja auch mal videochatten, und ich habe darauf gesagt, dass ich das nicht so toll fänd. Danach war das Thema dann nie wieder aufgekommen, außer dass er mich dann irgendwann später damit aufzog, dass er einen sexy Videochat mit einer anderen hatte und zu mir meinte, ich sei ja dafür zu schüchtern gewesen, andere Frauen hätten da nicht solche Hemmungen. Nicht vorwurfsvoll, mehr augenzwinkernd-ärgernd hat er das gesagt, es hat mich trotzdem verletzt. Er hat sich jetzt nicht unbedingt direkt danach zurückgezogen, es geschah mehr schleichend, irgendwann kam eine andere Frau ins Spiel und ab da war ich irgendwie abgeschrieben bzw. "nur" noch im "beste Freundin Modus" bei ihm gelandet. Ich bin sicher, dass ich ihm als Freundin und Vertrauensperson sehr wichtig bin, und er ist mir auch wichtig, daher frage ich mich halt, ob ich die Freundschaft wirklich wegwerfen sollte oder nicht doch abwarten, denn irgendwas haben wir ja, ich weiß nur nicht was.

              • Für den Videochat braucht er dich nicht mehr.

                Er wohnt 500km entfernt und kann nicht weg. Nicht einmal einen Besuch bei dir bist du ihm wert.

                Meine Frau hätte mich bei so einem Verhalten schnell abserviert. Ich habe ihr damals gezeigt, dass ich nur sie will und keine andere. Das ist inzwischen 40 Jahre her und so geblieben.

                Gibt es in deiner Nähe keine passenden Männer?

        "Verkauf dich nicht unter dem Wert", naja, es geht hier ja nicht um einen Autoverkauf. Datingexperten geben zwar solche Tipps, aber das sind ja Datingexperten, nicht In-einer-glücklichen-Beziehung-leb-Experten.

        Wenn ihr alles zu schnell geht oder wenn sie generell keinen Cybersex machen will, soll sie das genau so schreiben. Dann weiss der Mann genau, was Sache ist. Spielchen wie "hard to get", "er soll mich jagen" etc. dagegen sind aus meiner Sicht des Übels. Wenigstens, wenn man irgendwann mal eine richtige Beziehung haben will.

        • Ich glaube du hast mich nicht richtig verstanden! Mit Wert ist der Selbstwert gemeint.
          Und ehrlich gesagt, musste ich bei deiner These schmunzeln. Was bitte sind Datingexperten oder Gattung Nr. 2? Du vermagst also anhand von Postings bewerten , wer wofür Experte sein soll ?! Hier geht es nicht darum , wer wie viel Profession wofür besitzt. Das spreche ich dir im Übrigen auch ab ohne dich zu kennen. Hier ging es um Einschätzungen der Situation. Und die differenzieren nun mal.

          Und ja. Wer ein gesundes Selbstwertgefühl besitzt und auf der Suche nach einer festen Bindung ist, würde m.E. nicht zuerst Sex per Chat betreiben. Sicher kann man das im Rahmen einer Beziehung praktizieren bei Gefallen und Sehnsucht . Aber eben nicht schon vorher, .. Ich glaube dass Männer zwar meist Frauen suchen, die auch solch eine Seite besitzt. Aber sie sollten diese eben nicht direkt zu Beginn offenbaren. Es gilt ja auch etwas in der Beziehung zu bewahren, was man nicht mit jedermann teilt. Sonst / so meine Erfahrung/ verlieren oftmals Jäger das Interesse für ernst gemeinte Bindung. Aber das kann jeder praktizieren wie er oder sie mag.

          Und offenbar hat sie das ja klar gestellt ohne Spielchen.. worauf er sein Verhalten geändert hat. Insofern verstehe ich auch diese Aussage nicht ganz. How ever.

          Wenn er ernstes beabsichtigt hätte bei 500 km Distanz, wäre er in 6 Monaten längst auf die Idee gekommen sich näher kennenzulernen und das bei einem Treffen. Wenn ein Mann will, kann er das organisieren!! Auch mit dem Job. Ich kenne einen, der ist tausende km geflogen um mehr kennenzulernen... Da sind 500 km mit Bahn/ Flugzeug nicht die unüberbrückbare Distanz. Und ferner würde keiner bei ernstem Interesse von anderen Damen reden ?? Kindisch oder unhöflich.Wenn ich Interesse besitze , dann an einer Person. Und nicht mehrgleisig und dann noch von den andern erzählen ?? Geht gar nicht. Sorry.

          • Datingexperten sind die Leute, die in Ratgebern im Internet oder ausgedruckt auf Papier irgendwelche Weisheiten von sich geben, die im Wesentlichen so lauten, dass Frauen sich zieren sollen und Männer möglichst cool wirken und nicht zuviel Interesse zeigen sollen, sowie so tun müssen, als hätten sie zig andere Optionen offen, weil alles andere sonst schnell verzweifelt und needy wirken könne. Also z.B. wenn man einen neuen Kontakt hat, erst ein paar Tage warten und dann möglichst nicht zuviel schreiben.

            Ich bin selbst kein Datingexperte, weil meine Masche bisher genau einmal verfangen hat und ich seither mit dieser Frau zusammen bin. Ich denke mir aber, dass viel mühsame Unsicherheit vermieden werden könnte, wenn man klar kommunizieren würde: "Mir ist es wichtig, dass wir uns regelmässig persönlich sehen, trotz der Entfernung und trotz Verpflichtungen bei der Arbeit."

            Ich bin übrigens ehrlich gesagt mit meiner heutigen Frau den ersten Abend, den wir zwei alleine verbracht haben im Bett gelandet. Das ganze Jäger-Zeugs und "verliert sonst das Interesse an einer ernst gemeinten Bindung" kann ich nicht nachvollziehen, auch wenn ich es schon x-fach erklärt bekommen habe.

            Wenn Mann und Frau gemeinsam Erotik erleben und es beiden Freude macht, warum sollte ein Mann am Tag danach das Interesse verlieren? Ich würde nicht bestreiten, dass es sicher Männer gibt, die genau so denken, andererseits würde ich dagegen argumentieren, dass man mit so einem Mann ohnehin keine langfristige Beziehung haben will, denn schliesslich muss man dann ständig solche Spielchen spielen, um seinen Jagdtrieb zu erhalten und irgendwann ist er dann als Jäger trotzdem weg. Besser, er ist nach einem Tag weg als nach einem halben Jahr, in dem man mühsame Spielchen hat spielen müssen und nie sich selbst sein konnte.

            • Uh. Also ich glaube du hast den Kern nach wie vor nicht getroffen.
              Dein Vergleich mit deiner Partnerin hinkt. Warum ? Nun ja. Zunächst sprichst du von eurem ersten Abend zu zweit. Naja. Wie viele Begegnungen/ Telefonate/ Gespräche gab es denn vorher? Und was ganz wichtig ist: ihr hattet doch kein Sex per Video Chat, oder ? Ich will nicht abstreiten , dass wenn unsere Rednerin oben Ihren Urlaubsflirt daheim real getroffen hätte und dies bedeutet hätte , dass er 500 km überbrückt hat, eine Anziehungskraft verstärkt hätte und sie im Bett gelandet wären. Warum auch nicht ? Das ist aber nicht das THEMA. Auch nicht, ob aus ONS Beziehungen erwachsen können. Geht. Zwar eher selten. Soll aber vorkommen

              Das Thema ist m.E. , der besagte Mann ist in 6 Monaten zu bequem / uninteressiert / antriebsarm, um eine Urlaubsbekannschaft, mit der er offenbar täglichen Kontakt hat, persönlich zu treffen. Um zu sehen, ob ggf. eine Anziehung real ist , um sie zu sehen, zu riechen , anzufassen etc. . Ja, wenn man emotional bei der Sache ist, möchte man schon mehr. Kennenlernen auf allen Ebenen .

              Das wollte er aber nicht. Aber er wollte gern Sex per Video Chat. Nun gut. Dann kann er auch nen Porno gucken. Oder dafür bezahlen. Soll Frauen geben, die dafür Geld nehmen. Der Herr um den es hier geht.. möchte wenig Aufwand und möglichst viel Lustgewinn. Gratis versteht sich. Das sehe ich, wenn ich das THEMA lese. Da geht es auch nicht um Kommunikation. Denn die Dame hat klar kommuniziert , was sie nicht möchte. Darauf hin ändert der Mann sein Verhalten. Ok. Die Frau ist nun irritiert und hätte gern Antworten . In der Tat kann nur der Betroffene die Spekulationen beenden. Aber sie wollte eine Einschätzung der Situation. Und die ist für mich : der Mann ist die Zeit nicht wert, wenn sie etwa eine ernsthafte Beziehung sucht. Er würde die Frau respektieren. Dass sie eben nicht ohne weiteres per Chat Videosex möchte. Und er hätte weiter Interesse. Aber dieser besagte Mann erzählt seit der Klarstellung von anderen Dates oder Frauen. Warum ? Hast du deiner Freundin an eurem Abend, wo ihr im Bett gelandet seid, erzählt, wie geil du andere Frauen findest ?? Chapeau! Ich denke doch eher , du hast ihr das Gefühl gegeben, sie ist etwas besonderes . Etwas wertvolles. Nicht nur eine von vielen...

              Aber Stop, reine Spekulation. Das Thema ist der Mann. Mit dem kommuniziert wurde und er sich seit dem verhaltensoriginell benimmt.

              Ich habe bewusst in meiner 1. Antwort nicht viel geschrieben, warum ich es so sehe. Für mich lägen jedoch die Fakten auf der Hand. Ich würde meine freie Zeit nicht weiter vergeuden. Ich bin kein Freund von schnellen Nummern. Aber Hey, in 6 Monaten hat sich nichts bewegt , ausser dass er sich sicher an den Bildern erfreut hat. Gratis.

              So. Das war meine anschliessende Ausführung zum Thema. :-)

    Vielleicht ist ihm deine Zurückweisung peinlich? Klär es einfach auf beim nächsten Telefonat, aber bitte nicht per WhatsApp oder so.

    • (12) 27.10.18 - 22:04

      Ich habe ihm eigentlich sehr gut erklärt, warum ich das nicht möchte und dass es nicht gegen ihn ist sondern gegen das Medium "Webcam", dass ich mich damit nicht wohl fühle, ich war aber z.B. Telefonsex nicht abgeneigt, aber er hat dann komplett sein sexuelles Interesse an mir "abgestellt" und sucht sich dafür nun andere "willigere" Frauen, während er den engen nunmehr rein freundschaftlichen Kontakt zu mir aber in keinster Weise einschränkt. Weiterhin legt er sehr viel Wert auf meine Meinung, meine Wertschätzung und vertraut mir fast alles an. Ich komme mir fast vor wie ein "lebendes Tagebuch", so sehr vertraut er mir. Und ich ihm. Ich wertschätze diese Freundschaft daher auch sehr, hätte mir aber gerade wegen dieser Verbundenheit und Vertrautheit natürlich mehr als Freundschaft gewünscht. Nun ja, es soll wohl nicht sein, ich werde trotzdem diese Freundschaft nicht aufgeben, dazu bedeutet er mir schon zuviel.

      Ich habe schon versucht, das zu klären, aber irgendwie zieht er das dann immer ins Lächerliche und meint, ich bilde mir das nur ein, dass es seitdem anders ist zwischen uns.

(13) 27.10.18 - 22:01

Ganz ehrlich ich würde mal Tacheles reden und nicht so rumeiern.
Kann sein, dass ihm deine Zurückweisung unangenehm war und er es so verstanden hat, dass du kein Interesse an mehr mit ihm hast.
Wenn ihr euch so gut verstanden habt wie du sagst und du eigentlich mehr möchtest, würde ich mal mit ihm reden und ihn fragen was Sache ist.
Sein Verhalten jetzt klingt nämlich danach als wollte er dich eifersüchtig machen, warum würde er sonst von x Weibern erzählen.
Das du direkt in der Friendzone bist würde ich nicht sagen, eher dass er in seinem Ego geknickt ist.
Ein gutes Gespräch kann wahre Wunder bewirken! ;-)

  • (14) 27.10.18 - 22:10

    Ich habe das schon versucht mit einem Gespräch, er streitet aber ab, dass ich sein Ego verletzt habe, ich glaube aber auch, dass das der Fall ist, denn er ist unheimlich stolz und leicht in seinem Selbstwert zu erschüttern. Ich habe ihm vorher immer viele Komplimente gemacht und bewundert, was er leistet in Job und Freizeit (sportliche Leistungen) nur seit er so zu mir ist, mach ich das nicht mehr, ziehe ihn sogar eher auf und wenn er mit den Frauengeschichten anfängt, ziehe ich es auch ins Lächerliche und tu, als ob es mich nicht juckt, obwohl ich echt platzen könnte, aber ich merke, er will mich damit ärgern, also tu ich so, als ob es nicht gelingt. Unser Stolz ist uns wohl beiden sehr im Weg, merke ich gerade, wo ich das schreibe...

    • (15) 27.10.18 - 22:15

      Wenn dir was an ihm liegt, schluck den Stolz runter und versuch es noch einmal.
      Es wird sonst nicht besser werden wenn einer von euch nicht den ersten Schritt macht und so wie du schreibst, wird er es nicht sein der auf dich zugeht.

      Hi,

      wie groß ist denn die Entfernung?
      Vielleicht trefft ihr euch einfach mal im realen Leben und redet über das ein oder andere.

      Und da ihr euch eigentlich anscheinend beide anziehend findet... wer weiß, vielleicht passiert dann ja noch mehr (?).
      Über irgendwelche Medien würde ich weder anzügliche Fotos, Videos oder sonst etwas schicken...

      Bekommst du ja nie wieder aus dem Netz und erpressen könnte er dich damit auch noch.

      LG und alles Gute

      • (17) 28.10.18 - 07:49

        Es waren keine "schlimmen" Bilder, es waren z.B. ästhetische Fotos nur des Körpers oder Ausschnitten davon in Dessous mit Spiel aud Schatten und Licht, oder mal ein Selfie im Badedress vorm Spiegel, also nichts, was man nicht auch bei jedem Schwimmbadbesuch zu Gesicht bekäme, ich würde nie z.B. Nacktbilder austauschen, und habe das auch nie getan. Es würde mir nichts ausmachen, diese Bilder in der Öffentlichkeit zu posten, erpressen kann man mich damit also nicht.

        Die Entfernung ist über 500 km, und leider hat er einen Job, wo er auch samstags arbeiten muss. Ich habe einen Sohn aus erster Ehe und bin auch nicht sehr flexibel, da mein Ex sein Umgangsrecht nicht oft wahrnimmt.

        Naja, ich denke, ich sollte mich einfach in der Friendzone einnisten bzw. den Kontakt einschlafen lassen. Ich habe mich sowieso schon in den letzten Wochen emotional distanziert, seit das mit den "Frauengeschichten" anfing und ich merke, dass ich auch keine Lust mehr habe, mir noch mehr davon anzuhören, denn das ist langsam sein Lieblingsthema und entsprechend nerven mich diese Gespräche und der ständige Zwang, so zu tun, als ob es mich nicht juckt.

        • Mal ne andere Meinung.

          Ich war auch schon in der Friendzone. Heute sind wir verheiratet und mit dem dritten Kind schwanger :)

          Anfangs war es so ne liebelei bei der aber auch nix lief weil er echt mega schüchtern ist. Dann plötzlich waren wir irgendwie Freunde geworden. Das ging ein paar Jahre so. Ich war allerdings von Anfang an in ihn verliebt. Und ich wusste auch, dass es der Mann war, den ich heiraten würde.

          In dem Moment in dem ich mich in einen anderen Mann verliebt hatte und von ihm schwärmte, wendete sich plötzlich das Blatt. Gibt er zwar bis heute nicht zu, aber ich habe ja gesehen dass er plötzlich merkte dass ihm jemand gerade seine “Freundin“ ausspannt. Plötzlich ist der Herr aufgewacht und hat nach Jahren angefangen zu kämpfen und mir den Hof zu machen. ;)

          Es heißt: willst du gelten, mach dich selten. Mach das doch mal. Sei nicht immer erreichbar für seine Geschichten. Werde wieder geheimnisvoll. Wünsch ihm viel Glück mit seinen Damen und warte was passiert.

          Alles Liebe.

    Ach Gottchen, der kleine Prinz ist schnell zu erschüttern. Damit ist er nicht stolz und selbstsicher, sondern so ziemlich das Gegenteil davon. Das wäre mir ja schon viel zu blöd. So ein Weichei. Natürlich fühlte er sich von dir zurückgesetzt und macht jetzt einen auf beleidigte Leberwurst.

    Mein Tipp als altes Schlachtross im Dating- und Beziehungsdasein: Schick den Kerl in die Wüste. So einer ist weder jetzt noch in Zukunft ernsthaftes Material für eine angenehme Partnerschaft auf Augenhöhe. Dafür solltest du dir jetzt wirklich zu schade sein.

Hör doch mal auf, dir darüber den Kopf zu zerbrechen, wie er etwas gesagt oder gemeint hat. Was willst DU denn??!
DARÜBER solltest du dir mal Gedanken machen.
Ich meine, ihr schreibt euch seit 6 (!) Monaten nur irgendwelche Nachrichten und telefoniert ab und zu. Was soll das? Wo soll das hinführen?
Wenn du einen Brieffreund suchst, dann machst du das genau richtig.
Aber wenn du einen Mann wirklich kennenlernen möchtest, dann solltest du diese Schreiberei lassen und ein Treffen ausmachen. Und dann schauen, ob sich was entwickelt oder eben nicht.
Du bist erwachsen und musst doch nicht schüchtern wie ein Teenager irgendwelche Andeutungen machen und aus der Ferne auf nette Komplimente warten.
Willst du eine Affäre? Dann triff dich mit ihm und mach ihm das klar.
Willst du eine richtige Beziehung? Dann triff dich ebenfalls mit ihm und schau, ob sich eine Beziehung entwickeln kann.
Aber überlege dir, was du willst!

Hallo!

Ich glaube nicht Recht, dass er überhaupt jemals eine richtige Beziehung mit dir wollte. Sonst hätte er sich in den letzten Monaten längst ins Auto gesetzt und dich besucht.

Aber irgendwo war es ihm das dann doch nicht wert für eine komplizierte Fernbeziehung. Flirten, nett finden, Ego aufpolieren gerne. Aber nicht sowas anstrengendes und kompliziertes.

Sexy finden ist das eine, aber da findet er auch Frauen, die weniger als 50 km weg wohnen, die er attraktiv findet. Aber so richtig Gefühle sind halt nicht aufgekommen, die es eben bräuchte, um das Abenteuer einer Fernbeziehung aufzunehmen.

Häng dich da nicht mehr rein, such lieber jemand, der auch ein Stück weit fahren würde, um dich zu sehen, und nicht seit Monaten nie ein Wochenende lang Zeit findet.

Top Diskussionen anzeigen