Tut er es?

    • (1) 02.11.18 - 22:25
      Puff123

      Hilfe... nie wollte ich als Ehefrau dastehen, wo alle wissen das der Ehemann fremd geht und sie die kleine naive Ehefrau ist, die von nix ne Ahnung hat. Und ich glaube, jetzt ist es mir passiert...

      Anfang des jahres fand ich im www Verlauf meines Mannes diverse goo*** suchen nach bordellen, Escort Damen, etc... er beteuerte das er einfach aus Neugier nach geschaut hätte ob er vlt eine kennt die dort arbeitet.

      Hab ich ihn geglaubt...

      Letzte Woche dann wieder die goo*** Suche nach bordellen, laufhäusern in seiner Nähe (er war grade auf nee Fortbildung mit Übernachtung) etc
      Er meinte er hätte dies für 2 Kollegen gegoogelt die er aber nicht kannte und er wäre dann in ner tabledance bar gewesen...

      Und ich? Kann ich es ihm glauben? Ich glaub es ihm nicht, kann es ihm nicht glauben... Krieg ich die Wahrheit raus? Angelogen hat er mich im ersten Moment letzte Woche als ich ihn fragte ob er in Bonn gewesen sei, was er verneinte... erst als ich ihm die Adressen aus seinem Navi im Auto genannt hab, hat er zugegeben das er doch in Bonn war...

      • Eigentlich weisst du die Antwort doch schon selbst !
        Warum sollte man auch einen Kollegen den man garnicht so gut kennt fragen ob er für einen ein bordell aus dem netzt sucht ?! Selbst kein Internet ?! Selbst dann würde man eher fragen " darf ich mal was mit deinem Handy schauen " ....dein Mann stellt sich auch noch doof an und löscht nicht mal die suchen etc. Er ist sich wohl ziemlich sicher das du so naiv bist und ihm den scheiss glaubst .

        • (3) 02.11.18 - 22:41

          Kannst du mir zufällig sagen, ob das "aktueller standort" tatsächlich die Kommentare 7 ist? Oder ist seon Standort ein anderer und er wollte in die Kölnstrasse?

          Ich weiss das ich verdammt naiv bin, aber wir sind verheiratet, seit 10,5 Jahren zusammen, haben 2 Kinder... da will ich nix aufgrund einer "Vermutung" hinschmeissen...

          • (4) 02.11.18 - 23:04

            Mhm was ist das denn auf dem Bild? Wenn man den Standort verschickt über Maps sieht das anders aus finde ich.
            Googelt man nach Kölnstraße 107 in Bonn kommt, dass das ein Bordell ist. Club 107. Aber das wirst du ja selbst gegoogelt haben?!

            • (5) 02.11.18 - 23:06

              Ja soweit war ich auch schon... er meinte er wäre nicht da gewesen, in seinem Navi im Auto war die kölnstrasse selber nicht eingegeben, aber eine andere von nem eros center... er meinte er wäre da gewesen, habe dann festgestellt das das ein reiner puff ist und sei dann weiter gezogen in einen club/ tabledance bar o.ä...

              • (6) 02.11.18 - 23:10

                Puh echt schwierig.
                Krieselt es denn bei euch? Also läuft eure Ehe nicht gut, dass du befürchten musst, dass er ins Bordell geht?
                Wie die Userin/der User vor mir sagte: in Zeiten des Internets immer und überall (Handy, Tablet etc) ises doch Kokolores zu behaupten, man hätte das für einen Kollegen rausgesucht. Als wärst du n bissel doof oder was denkt er?

                • (7) 02.11.18 - 23:15

                  Wir sind beide berufstätig, der Grosse 7, die kurze 2, Haus, Garten, Keller im renovierungszustand etc... Lust gleich minus 1000 bei mir... also wenn man ne Abstinenz von 2 Wochen als Krise sieht... ja, dann hat es gekriselt...

                  • (8) 03.11.18 - 08:19

                    Wir sind beide berufstätig, der Grosse 7, die kurze 2, Haus, Garten, Keller im renovierungszustand etc... Lust gleich minus 1000 bei mir... also wenn man ne Abstinenz von 2 Wochen als Krise sieht... ja, dann hat es gekriselt...

                    Ihr solltet euch ernstlich überlegen, ob es nötig ist, dass ihr beide so viel schuftet und so überfordert sein müsst (so liest es sich für mich). Die Überforderung führt bei dir zu Unlust minus 1000? Ist das ein einmaliger Vorfall oder regelmäßiger Zustand?

                    Ja, redet miteinander über eure Bedürfnisse und was in eurer Ehe anders werden muss, damit beide damit gut leben können. Und wieweit ihr euch da gegenseitig Verständnis entgegen bringen könnt. Zwei so kleine Kinder, ein Haus in das viel reingesteckt werden muss, zwei Berufe ... kein Pappenstiel. Habt ihr einen Plan dafür?

                    (Damit will ich überhaupt nichts rechtfertigen in Richtung Bordell und so.)

                    • (9) 03.11.18 - 08:25

                      Ich Arbeit Teilzeit von 8-13 ihr, er ist selbstständig, sprich sein eigener Chef...
                      Ja es ist alles sehr viel und stressig aber meine stunden reduzieren kann ich nicht..
                      Ja wir sind beide damit überfordert, können es aber aktuell nicht ändern... die "äußeren bedingungen" sind nunmal so... er hat nebenbei noch einiges an "Freizeit" die er anders verbringt, ich Sitz zumeist zu Hause bei den Kindern... gemeinsame hobbies? Fehlanzeige... einer der uns die Kinder mal für 2 Std abnimmt damit wir z.b essen gehen können? Fehlanzeige... wir hatten dieses Jahr bisher 4 paarabende...

                      • (10) 03.11.18 - 08:34

                        laßt euch was einfallen. Hier liegt der Hund begraben. Ihr müsst miteinander reden. Dann sucht nach Lösungen, sucht nach jemandem der öfters auf eure Kinder aufpasst.

                        So wie es jetzt ist, bist weder du noch er zufrieden, geschweige denn glücklich.

                        • (11) 03.11.18 - 08:43

                          Ja, vielleicht soll sie ihm auch noch den Hintern abputzen und ihm einen Kakao ans Bett bringen. Auf jeden Fall gaaaaanz viel Verständnis zeigen und bloß nicht die gekränkte Ehefrau mimen, sondern gemeinsam mit dem Gatten nach Lösungen suchen.
                          Mal ehrlich: Wäre es nicht an ihm gewesen, das Gespräch zu suchen, bevor man mit Lügen und eventuell sogar Puffbesuchen seine Ehe an die Wand karrt? Kann man so viel partnerschaftliches und erwachsenes Verhalten nicht von Männern erwarten? Ich denke schon.

                          Mein Verständnis für sowas wäre bei mir definitiv auf Minimum. Aber ich habe auch einen Stolz und bin mir noch was wert und muss mir als Frau nicht alles gefallen lassen.

                          • (12) 03.11.18 - 09:31

                            Du klingst nach ganz viel Verachtung und ganz viel Verletztsein. Bei dir würde ich sicher auch das Weite suchen, wäre ich dein Partner.

                            Wer unzufrieden ist, sollte das Gespräch suchen. Beide sind unzufrieden und müssen miteinander reden. Anklagen werden aber nicht weiterführen.

                            Und noch ist nicht 100%ig klar, ob er fremdgegangen ist. Es ist ein Verdacht.

                            • (13) 03.11.18 - 09:40

                              #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl Wie bitte? #rofl#rofl#rofl#rofl Also jetzt wird es zum Fremdschämen. Ich muss dich enttäuschen, ich verachte weder, noch bin ich ganz arg verletzt. Und selbst wenn ich es wäre, aber ich kann dir versichern, ich bin es nicht #rofl#rofl#rofl#rofl darf ich als Frau meinen eigenen Wert erkennen und leben. Gut, du propagierst hier in einem fort die weibliche Selbsterniedrigung... Ich würde tatsächlich vermuten, dass es Ehen gibt, die genau auf einer solchen Ebene funktionieren, aber nur, wenn man sich den eigenen Selbstwert und Stolz zugunsten der Beziehung dahin steckt, wo die Sonne niemals reinscheint.
                              Frauen, die eine Beziehung auf Augenhöhe führen sind noch lange nicht verächtlich oder zutiefst verletzt, meine Liebe!

                              (14) 03.11.18 - 12:08

                              Wenn man über seine Beziehungsprobleme spricht, ist das nicht Selbererniedrigung. Das ist ein Beweis von innerer Stärke.

                              Deine vulgäre Sprache ist keine Verachtung? Hast du von Popo pudern geschrieben? Wie abstoßend, wie dämlich...

                              (15) 03.11.18 - 12:17

                              "Wenn man über seine Beziehungsprobleme spricht, ist das nicht Selbererniedrigung. Das ist ein Beweis von innerer Stärke"

                              Offenbar gilt das in deinem Weltbild aber nicht für den Mann. Der darf sich mit Lügen - und eventuellen Puffbesuchen - aus der Partnerschaft mogeln, muss nicht vorab nach Lösungen suchen und Gesprächsbereitschaft signalisieren. Das nennst du Beziehung auf Augenhöhe? Er schafft doch die Fakten.

                              Ja und nun, dann häng dich an meiner Wortwahl auf, meine Güte, wie zartbesaitet du bist. #rofl
                              Wenn du unbedingt das Klischee des immer lieben Weibleins erfüllen willst, solltest du dringend selbst daran arbeiten, nicht so - ich klau mir mal deine Begrifflichkeiten - abstoßend dämlich austeilend und persönlich zu werden. Das steht dir nicht zu.

                              (16) 03.11.18 - 12:34

                              Ab jetzt bekommt niemand mehr von mir eine Antwort, der nicht den Thread eröffnet hat und trotzdem schwarznick schreibt. Ich lese so was gar nicht mehr. Tschüß.

                              Das ist wirklich überaus feige.

                              (17) 04.11.18 - 11:44

                              Umso besser. :-)

                              (18) 04.11.18 - 19:07

                              Oh bitte..das wäre sehr nett. Am besten gar nix mehr schreiben! danke :-)

                              (19) 03.11.18 - 23:13

                              "Bei dir würde ich auch das Weite suchen"

                              Deine Beiträge sind hier so abwertend, ja geradezu beleidigend, dass das eher dafür spricht, dass du es irgendwie für dein Selbstbewusstsein sein brauchst, leute hier für ihre geäußerte Meinung absolut niveaulos zu verurteilen.

                              PFUI.PFUI.PFUI.

                              (20) 03.11.18 - 23:17

                              P.S. Im Sinne der Forenallgemeinheit solltest du auf JEGLICHE Antworten verzichten...

                              (21) 04.11.18 - 11:48

                              Nicht aufregen. Ihre Beiträge sprechen für sich. :-)

                              (22) 04.11.18 - 11:52
                              Geschenkezeugs

                              Stimmt. Sie sieht einfach nicht,dass sie nichts Sachliches zur Diskussion beiträgt (Bösartigkeit oder Unfähigkeit...?), sondern die Leute hier nur persönlich angeht und beleidigt.

                              (23) 04.11.18 - 13:17

                              Tipp: Man kann User auch einfach ignorieren, anstatt sich in epischer Breite über sie zu echauffieren (weil einem die Antworten im eigenen Fred nicht passen).

                              (24) 04.11.18 - 13:25

                              Seeehr clever, jetzt in grau zu schreiben 🤣.
                              Was du unter epischer breite verstehst...

          (25) 03.11.18 - 01:32

          Schaut für mich aus, als wäre der aktuelle Standort ein anderer und Ziel die Kölnstraße, 8 min bis dahin.

          Tut mir sehr leid für dich, eine der schlimmsten Situationen, die ich mir vorstellen kann, wenn’s um jemanden geht, dem man eigentlich vertrauen können sollte. Ich denke auch, dass er lügt, leider. :-(

Top Diskussionen anzeigen