Druck von Partner Spirale zu entfernen.....

    • (1) 07.11.18 - 13:49

      Hallo Ihr Lieben,

      Ich bin 37 und verhüte seit 2 1/2 Jahren mit der Kupferspirale. Alles ist super und ich bin auch super zufrieden.

      Mein Partner wünscht sich allerdings ein Kind und hängt mir schon lange in den Ohren die Spirale entfernen zu lassen. Er hat bereits ein Kind und die Mutter 6 Wochen nach der Geburt sitzen lassen und hatte keinen Kontakt zu seinem Kind weil er finanziell nicht in der Lage war.

      Seit 2 Jahren kann er wieder zahlen für ihn und tut dies auch. Auch Kontakt findet statt. Jedoch nur 2 x im Jahr sieht er sein Kind weil dieses 700 km weit weg wohnt.

      Er hängt mir nun immer wieder in den Ohren ich solle die Spirale entfernen lassen. Er wünsche sich noch ein Kind das bei ihm lebt und aufwächst.

      Eigentlich war geklärt ich entscheide es aber die Anspielungen hören nicht auf.

      Ich habe eine 10 jährige Tochter die ich 4 Jahre alleine durchbringen musste und weiss wie es alleinerziehend ist.

      Ganz ehrlich..... Ich habe kein gutes Gefühl die Spirale entfernen zu lassen.

      Ich will nur diesen Druck von ihm endlich weg haben.

      Daher meine Frage an euch.

      Gibt es eine Möglichkeit an eine Spirale zu kommen die ich ihm geben kann damit er endlich Ruhe gibt?

      Die sind ja verschreibungspflichtig. Meint ihr eine Frauenärztin würde mir eine verschreiben?

      Wenn er sie hat und ich halt nicht schwanger werde kann ich es immernoch aufs Alter und Übergewicht schieben.....

      Was meint ihr? Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen?

      • Wieso willst Du ihn belügen? Wäre es nicht erwachsener und partnerschaftlicher ihm zu sagen, dass Du kein Kind mit ihm haben möchtest?

        Ihr führt eine etwas seltsame Form der Beziehung, wenn ich das mal so sagen darf. Er akzeptiert kein "Nein" und Du traust Dich anscheinend nicht, ihm klipp und klar Deine Meinung mitzuteilen. Was wäre denn, wenn Du trotz Spirale schwanger wirst?

        • Sehe ich auch so.
          Das Ansinnen der TE finde ich auf der einen Seite kindisch, auf der anderen Seite ist es Betrug (nicht im juristischen Sinn).

          • Der Witz ist halt, das Thema "Kind" ist damit doch nicht vom Tisch. Er wird jeden Monat ihre fruchtbare Zeit wissen wollen. Dann hibbeln ob sie schwanger ist. Jeden Monat enttäuschter sein. Und nach einiger Zeit könnte er auf die Idee kommen, man müsste da wohl Unterstützung suchen. D.h. dann müsste sie erklären, wieso sie nicht in die KiWu Klinik möchte.

            Also so wird man das Thema garantiert nur schlimmer machen. ;-)

        Du darfst ehrlich sein. Das "nein" hatte ich eigentlich ja schon gesagt. Wenn ich trotzdem schwanger werden würde wäre es halt so. Ich würde das Kind auf jeden Fall grossziehen. Nur wenn ich es mir aussuchen könnte würde ich einen besseren Zeitpunkt wählen.
        Ich will nur den Druck nicht mehr haben.

        • Dann sag ihm das nochmal mehr als deutlich. In einer ruhigen Minute und während Du mit ihm zusammen sitzt und ihm ernst und offen in die Augen schauen kannst.

          "Fang bitte nicht ständig das Thema Schwangerschaft bzw. Spirale an. Das hatten wir besprochen. Ich möchte kein Kind, falls sich das ändert, lasse ich es Dich wissen. Also bitte hör damit auf, zu bohren, weil es mich einfach nur noch nervt. Du wirst meine Meinung dazu nicht ändern, ich bin mir ganz sicher. Kein Kind. Nicht jetzt."

          • Dieses Gespräch hatten wir schon mehrfach!
            Leider ohne Erfolg.
            Er kommt immer wieder an beim Sex sogar.
            In dem Moment brech ich ab, weil ich einfach nicht will. Selbst da kapiert er es nicht.
            Er fängt immer wieder an.

            • Da würde ich meinem Partner wohl sagen, dass ich mich trennen werde, wenn sein Kinderwunsch so gross ist. Weil dann braucht er wohl eine Partnerin, die darauf sofort eingeht.

              Und ganz ehrlich, solche Bedrängungen kann ich überhaupt nicht ab. Wenn jemand ein "nein" nicht akzeptieren kann, sondern so tut, als hätte er es nicht gehört, dann ist da noch ein ganz anderes Problem am Start.

              Bist Du sicher, dass Du nicht vielleicht kein Kind mit ihm willst, weil es da noch mehr gibt, was Dich an ihm eigentlich massiv stört?

              (9) 07.11.18 - 20:31

              Dann musst Du wohl deutlichere Worte finden!

        Dann sag ihm das so. Entweder hält er es aus oder was wäre die nächste Option? Lass dich nicht drängeln.

        Alles Gute.

Ich denke nicht, dass das eine gute Idee ist. Was hast du denn zu ihm gesagt bezüglich Kinderwunsch deinerseits? Ja, mal sehen, vielleicht? Oder macht er Druck, trotzdem du gesagt hast, dass du gar keine Kinder (mehr) willst?

Mach nicht so ein Spielchen, ihm eine andere Spirale zu zeigen, erstens ist es unfair ihm gegenüber, wenn das rauskommen würde, möchte ich nicht du sein.... Außerdem, spinn mal den Faden weiter, er denkt, du willst ein Kind, es klappt nur nicht, dann kommt vielleicht der nächste Druck, dass er Kiwu-Behandlung möchte usw. usw. Triff für dich eine Entscheidung, was du möchtest und dann steh dazu. Alles andere fände ich nicht akzeptabel.

Hallo,

ich bin auch der Meinung, dass ihr eine merkwürdige Beziehung führt, wenn du auf solche Ideen kommst.
Ein Gespräch zwischen euch wäre bestimmt für euch Beide hilfreicher.
Selbst wenn du aber die Spirale ziehen lassen würdest, dann landet die doch direkt beim Frauenarzt im Müll und wird einem nicht als Beweis eingepackt...

Ist das ein ernstgemeinter Beitrag?

Entschuldige, aber das machen Kinder mit 12-15 vielleicht, um irgendwie irgendwo rauszukommen...

Das klingt gruselig. Da geht es ja gar nicht darum, ein Kind mit Dir zu bekommen, sondern er will einen Ersatz für das Kind, bei dem er alles falsch gemacht hat.

Warum sagst du ihm nicht klipp und klar, dass du kein weiteres Kind willst?

Top Diskussionen anzeigen