Mein Partnern seine Ex

    • (1) 13.11.18 - 07:26
      Vielleichtzuempfindl

      Hallo

      Da ich momentan schwanger bin,bin ich vielleicht in der Situation nicht ganz objektiv.

      Ich bin mit meinen Partner seit drei Jahren zusammen.

      Mein Partner war mit seiner ex vor ca.14 Jahren zusammen für etwa 4 Jahre.
      Sie haben versucht ein Kind miteinander zu bekommen, haben zusammen gewohnt, und sich letzendlich getrennt weil sie sich auseinander gelebt haben und mein Partner seiner ex wohl fremd gegangen ist.
      Das waren kurze Eckdaten.....

      Wie es auch sei, es ist seine Vergangenheit und das ist auch gut so.
      Mich hat es bislang auch nicht gestört, aber am Wochenende hat es mir gereicht!
      Er redet seit dem wir zusammen sind , von seiner Ex in der WIR Form.

      Wenn er sagt WIR waren hier und dort.....
      WIR haben dies und das gemacht.....

      Weiß ich er redet von seiner Ex!!

      Ich weiß sehr viel von Ihr , sogar wie sie Sex hatten.

      Wenn er aber von anderen ex Partnerin redet, redet er nie so.
      Und so nach drei gemeinsame Jahren finde ich es sehr komisch.
      Ich Zweifel nicht an seine Liebe zu mir!!
      Aber ich habe momentan sehr große Zweifel das er jemals die Trennung verarbeitet hat.

      Ich habe gestern mit Ihm darüber geredet, und er war sehr wütend und auch verletzt das ich sowas denken könnte.
      Er stellte unsere Standhaftigkeit in unsere Beziehung in Frage, was er hinterher als "Nicht so gemeint " abgetan hat.

      Jetzt sitze ich hier, und fühle mich mehr als leer und immer noch mit dem Gefühl das irgendwas komisch ist.

      Ich brauche Rat, bitte!!!!

      • Diese Wir-Form an sich finde ich nicht schlimm, was ich aber sehr seltsam finde ist, dass du sogar weisst, wie sie Sex hatten. Das ist ungesund. Weisst du das alles auch von seinen anderen Partnerinnen? Auch scheint er - nach 14! Jahren so oft über sie zu reden, dass du Bauschmerzen davon bekommst.

        Meistens sagt einem das Bauchgefühl, was man von etwas zu halten hat.

        Wie aber das Ganze einzuschätzen ist letztendlich, kann man aus der Ferne nicht gut beurteilen. Du könntest zu eifersüchtig sein, oder du könntest Recht habe mit deiner Befürchtung.

        Warum redet er von seiner Ex? Kommt das von alleine oder fragst du ihn danach? In welchem Zusammenhang berichtet er von seiner Ex? Es würde mich z.B. irritieren, wenn man zusammen essen geht und er dann aus dem Nichts sagt "Wir waren ja auch mal griechisch essen.". Es macht für mich einen Unterschied, ob er sowas aus dem Nichts sagt oder ob es einen Zusammenhang gibt oder ob du ihn sogar danach fragst.

        >> Wenn er aber von anderen ex Partnerin redet, redet er nie so. <<
        Eventuell war diese Beziehung die Längste und hat ihn am meisten beeindruckt, dann ist das normal.

        >> Ich weiß sehr viel von Ihr , sogar wie sie Sex hatten. <<
        Warum weißt du sowas? Erzählt er dir auch ungefragt von so etwas oder kommt das daher, dass du ihn - wie so viele Frauen - über seine Exgeschichten ausgequetscht hast? Falls ja, dann brauchst du dich nicht zu wundern. Ansonsten, da bin ich ehrlich, hättest du spätestens zu diesem Zeitpunkt den Mund aufmachen müssen und ihm sagen sollen, dass du sowas nicht hören möchtest.

        Hallo,

        Als ich mit meinem Mann frisch zusammenkam, hat er auch viel von seiner ex erzählt, ähnlich wie deiner. Er erzählte relativ viel Schlechtes von ihr, aber eben auch, wie sehr sie ihn verletzt hat und dass er ihr so nachhing, weil sie ihn verlassen hatte. Er hatte ja alles für sie getan.

        Da habe ich mir auch meine Gedanken gemacht. Ob er sie noch liebte? Ob er sie vermisst? Ich fragte ihn, was er davon halten würde, wenn ich in unserer frischen Beziehung immer von meinem ex erzählte ?
        Da hatte es "klick" gemacht und er hörte schlagartig auf.

        Im Nachhinein war nichts dran, er hat einfach seine ex mit mir verglichen. Da wir aber nicht zu vergleichen waren, weil sie total dumm ist und nur scheitert, ich im Gegenteil eher erfolgreich bin, war er froh, dass er sie losgeworden ist.

        Aber: das war am Anfang der Beziehung.
        Sowas nach 3 Jahren zu bringen, finde ich auch ungewöhnlich.

        LG

(15) 13.11.18 - 10:22

Hm, also ich finde das bedenklich, ich kenne niemanden, der von seiner/seinem Ex in der Wir-Form redet ...
Ich finde das respektlos dir gegenüber. Selbst wenn ihm das gar nicht bewusst ist, macht es das ja nun nicht besser und dass er sogar noch wütend wird, lässt tief blicken ...

Was mich aber vor allem wundert, ist ,dass du das ja wohl schon seit 3 Jahren mitmachst. Und jetzt bist du schwanger (Herzlichen Glückwunsch), aber vielleicht hättet ihr das vorher klären sollen, wenn dich das (verständlicherweise) stört!

Er hat definitiv noch etwas mit seiner Ex nicht verarbeitet.

Was das ist, kann nur er dir sagen.

<<<getrennt weil sie sich auseinander gelebt haben und mein Partner seiner ex wohl fremd gegangen ist. >>>

Vielleicht bereut er es einfach, dass er sie betrogen hat, weil sie die Frau war, mit der er sich seine Zukunft vorstellen konnte!? Das sie sich auseinander gelebt haben, glaube ich nicht, sonst würde sie ihm nicht weiterhin im Kopf rumschwirren.

Es muss nicht zwingend sein, das er noch Gefühle für sie hat, aber irgendwas wurmt ihn dennoch und ich würde ihn da einfach mal neutral Fragen, ohne Emotionen und Vorwürfe.

(17) 13.11.18 - 11:52

Mein Mann redet auch noch ab und an von seiner Ex Frau, zumal sie zwei Kinder miteinander haben, die bei uns leben. Er war mit ihr 15 Jahre zusammen, wir gerade mal die Hälfte der Zeit jetzt.

Am Anfang dachte ich auch, warum erzählt er mir das alles, auch sexuelle Dinge.
Bis ich gemerkt habe, er ist froh, sie los zu sein und er liebt es mit mir zusammen zu sein, weil ich so anders bin, in jeder Lebenslage. Es war für ihn wie eine Befreiung.

Hallo

wenn du sehr viel von Ex weißt (sogar wie sie Sex hatten #augen )
dann hast du ihr von Anfang an viel Raum gegeben.
Besser wäre gewesen, du hättest auf Informationen dieser Art verzichtet.
Ich weiß von keiner Ex meines Partners"wie sie Sex hatten".
Gruselig.
Wer will das denn wissen?

L.G.

Wenn mein Mann aus der Zeit mit seiner (einen) Ex spricht (z.b. Urlaub), dann nutzt er auch die Wir-Form. Da wir nun 20 Jahre zusammen sind, kommt das alle Jubeljahre mal vor und er will dann auch nix von der Ex erzählen, sondern einfach nur von dem Urlaub, dass er halt auch schon da war.
Das mit dem Sex finde ich merkwürdig, das sind so Infos, die ich überhaupt nicht haben will...#kratz

  • (20) 13.11.18 - 20:44

    So sehe ich das auch.

    Ich war mit meinem Exmann rund 13 Jahre zusammen, auch ich sage manchmal noch wir, obwohl wir seit 8 Jahren getrennt sind. Einfach weil wir das als Familie damals erlebt haben und das Gespräch darauf kommt, auch wenn es heute kein wir mehr gibt.

    Vom früheren Sexleben meines Partners will ich nichts wissen, manchmal auch von anderen Details nichts. Da muss man klar sagen dass man das nicht will.

    LG Ana

Hallo!

Grundsätzlich finde ich es nicht ungewöhnlich "wir" zu sagen statt "Sybille und ich". Wenn das jetzt in Situationen ist wie "wir waren vor ein paar Jahren schon mal bei dem Italiener" würde ich das auch weitgehend ignorieren - schließlich ist das Vergangenheit.

Aber warum sprecht ihr überhaupt so viel über die Ex? Hat er die Trennung noch nicht verarbeitet oder was? Oder hast du noch nicht damit abgeschlossen? Fragst du nach oder wechselst du eher das Thema in solchen Gesprächen?

Top Diskussionen anzeigen