Anfang vom Ende?

    • (1) 13.11.18 - 10:04
      Verwirrtes.ich

      Hallo,

      Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Mann verheiratet und wir haben ein gemeinsames Kind.

      Wir haben beide gute Jobs und uns vor kurzem ein Haus gekauft.

      Irgendwie ist alles perfekt. Klar, wir streiten uns schon manchmal. Manchmal ist er gestresst, manchmal ich... manchmal ist es sehr anstrengend mit einem kleinkind und dann entlädt sich unser Frust in Streits.
      Aber nichts, was wirklich dramatisch wäre.
      Ich liebe ihn sehr, optisch ist er auch voll mein Ding. Im Bett läuft es super.

      Und trotzdem: in letzter Zeit fühle ich mich zu anderen Männern hingezogen.
      Ich habe keine Ahnung wieso! Kontrollieren kann ich es auch nicht. Die Gedanken und das Kopfkino spielen Karussell.
      Ich fühle mich total schlecht deswegen, weil ich meinen Mann wirklich liebe. Ich bin noch nie fremdgegangen und habe es auch nicht vor, aber diese Gedanken machen mich irre!

      Kennt das jemand? Ich stehe irgendwie total neben mir...
      Ich bin für jeden Input dankbar!

      Unbekannte Grüße

      • Vielleicht fehlt dir die - momentan etwas untergegangene - Romantik in eurer Beziehung? Da überträgt man Wünsche schon mal auf andere.....

        Input: versuche, die Romantik mit deinem Mann wieder herzustellen.

        • (3) 13.11.18 - 10:30

          Hallo,
          Danke für deinen Rat.
          Romantik gibt es schon zwischen uns.
          Begrenzt durch die Arbeit und das Kind, aber es gibt sie.

          LG

      Gedanken sind frei.

      Warum lässt Du Dein Kopfkino nicht einfach das sein was es ist? Dem Ganzen würde ich nicht allzu viel Bedeutung beimessen.

      • (5) 13.11.18 - 10:32

        Hallo,
        Meinst du wirklich?
        Ich kenne diese Gedanken aus meiner vorherigen richtig schlechten Beziehung.
        Kurz vor Ende fing es auch so an. Aber in der Beziehung lag so gut wie alles im Argen.
        Da habe ich solche Gedanken genossen, es war wie ein Phantasie-ausflug.

        Die Gedanken, die ich jetzt habe, sind für mich irgendwie unbehaglich.

        LG

        • Ich glaube eher, dass das völlig normal ist und in deiner alten Beziehung eine zufällige Koinzidenz. Du schreibst ja, dass die Beziehung eigentlich in Ordnung ist. Ich bin mit meinem Mann seit 20 Jahren zusammen und hatte fast immer solche "Traummänner". Dennoch (oder gerade deshalb??) läuft unsere Beziehung super. Ich würde meinen Mann um nichts in der Welt eintauschen wollen und setze das sicher nicht aufs Spiel. Wenn ich mal ganz, ganz realistisch bin, dann würde ich wahrscheinlich schreiend die Flucht ergreifen, wenn einer der Männer tatsächlich einen Schritt in die Richtung machen würde, dass es irgendwie "ernst" würde.

          Meine Theorie dazu:
          -Kein Mensch kann dir alles geben, Schmetterlinge verfliegen und werden gegen ein tiefes Vertrauen eingetauscht. Wenn ich von meinem Mann einen Kuss will, dann küsse ich ihn - spannend ist das nicht. Dieses "Beachtet er mich? Welche Signale sendet er heute? …" kann es gar nicht mehr geben in einer normalen Beziehung. Wie auch? Also holt man sich die Schmetterlinge halt bei Bedarf mal wo anders.
          -In der Hand hat man es selber, wie weit man dem folgt. In der Phantasie ist viel erlaubt, die Gedanken sind frei. Wenn dir bewusst ist, worum es geht (s.o., die Schmetterlinge), dann wird dir auch klar sein, dass "eintauschen" nichts bringt, weil die auch beim "neuen Mann" schnell verfliegen würden.

        • (7) 14.11.18 - 00:10

          Was für Ketten legst Du Dir denn an?!
          Also, wenn jetzt schon die Gedanken nicht mehr frei sind, dann können wir gleich Alle ins Kloster gehen!
          Im Ernst: mir ist mein Mann auch sehr wichtig, aber deshalb finde ich trotzdem auch noch andere Männer attraktiv- und mein Mann findet hoffentlich auch andere Frauen attraktiv.
          Zu Hause wird gegessen- das ist wichtig.

    Mach dir nicht zu viele Gedanken. Es kann schon mal vorkommen das man in einer Beziehung mit Alltag Stress und Kind an andere Männer denkt oder eben auch mal verlangen nach was „neuen“ hat. Solange es nur Gedanken sind und du deinen Mann liebst und ihm nicht fremd gehst ist doch alles gut. Gedanken sind nur Gedanken und die tuen niemandem weh. Lieb ihn und zeig es ihm wenn alles läuft ist es doch super.

    Als Input kann ich dir raten mal dem Alltag zu entfliehen gebt euer Kind mal ab und geht in die Sauna oder Kino oder sonst was euch Spaß macht. Geht was trinken, redet und lacht! Liebt und lebt. Fühl dich nicht schlecht das vergiftet nur alles.

    Viel Glück

    Phantasievolle Ausflüge müssen eine Beziehung nicht zwingend unglücklicher machen. Projeziere das Ding auf Deinen Mann. Kann ganz witzig sein.

    Dafür gibts eine passende Floskel:
    Appetit holen kann man sich woanders, gegessen wird zu Hause.
    ;-)

(16) 13.11.18 - 12:24

Uff, wenn man die Menge der Fantasien von anderen Männern als Maßstab für das Glücklichsein in der eigenen Beziehung nimmt, hatte ich noch nie eine glückliche Beziehung.

Im Ernst, man kann es auch übertreiben mit der Monogamie. Es reicht doch, wenn man monogam lebt, da muss man doch nicht auch noch monogam denken...

Wenn mich ein bestimmter Mann dann doch mal länger beschäftigt oder eine konkrete Fantasie, schaue ich doch mal näher hin, was mir das sagen will, ob mir was fehlt.

Das ist aber in der Regel nicht der Fall. Ich bin einfach nicht blind und habe in jeder Hinsicht eine rege Fantasie.

Also: Genieß dein Kopf Kino.

P.S.: Wenn gleich wieder jemand schreibt, dass aus Gedanken Taten werden. Hier kommt der Gegenbeweis: Ich will tagtäglich andere Autofahrer schlagen, weil außer mir niemand gescheit Auto fährt. Seit 22 Jahren habe ich mich dennoch im Griff... Ich glaube auch nicht, dass sich das ändern wird.

(20) 13.11.18 - 12:28

Solange du dich nur zu ihnen hingezogen fühlst und den Männern nicht gleich auf den Schoß springst.
Vielleich sehnst du dich ja insgeheim nach neuen Erfahrungen, nach Fremder Haut. Es muss gar nichts schief laufen in der Beziehung. Solange das keine Überhand nimmt genießt man die Fantasien. Steht ein dringender Wunsch dahinter sollte man mit dem Partner darüber reden und eine Lösung finden. Evtl. gemeinsame sexuelle Aktivitäten mit anderen oder öffnung der Beziehung etc.
Aber das ist zu weit vorgegriffen. Sortiere dich und deine Gefühle erstmal und dann schau weiter was hinter der Anziehung in andere Männer steckt.

(21) 13.11.18 - 22:22

Also ich kann dir aus eigener Erfahrung nur sagen, wenn das bei mir der Fall war, dann WAR es auch der Anfang vom Ende... Versuche, immer, wenn deine Gedanken zu anderen Männern schweifen, sie auf deinen zu lenken und gehe engeren Kontakten mit anderen Männern vorläufig aus dem Weg! Alles Gute für deine Ehe!

Top Diskussionen anzeigen