Partner - Depression? Affäre Trennung!?!!

    • (1) 18.11.18 - 19:51

      Hallo!
      Ich habe ein großes Problem! Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Partner und ich sind seit vier Jahren zusammen und haben eine Gemeinsame Tochter mit einen Jahr! Wunschkind!
      Seit ein paar Monaten ist aber der Wurm da, es fiel mir auf das er viel arbeitet und oft erst später nach Hause kam. Was ich bei einem selbstständig eh halbwegs verstand, außerdem hat er gerade eine Steuerprüfung und und und.
      Wir hatten auch immer Regelmäßig und Guten Sex (ca alle 1,5 Woche).
      Dann hatte er auf einmal nicht sehr so die Lust, was ich anfangs auf den Stress zurück führte. Dann hätten wir mal wieder, aber weniger als sonst. Und jetzt vor 2 Wochen stieß es ihm raus das er eine Äffäre hat. Ich schlug eine Paartherapie vor, worauf er nach längeren überlegen einwilligte. (3 Tage) Jetzt waren wir vor ein paar Tagen dort. Er sagt immer nur er weiß es nicht! Warum, oder wieso? Und das er will, aber er kann nicht!? Was soll man davon halten??? Er nimmt alles was man ihn sagt stillschweigend hin! Er schläft seit Monaten sehr schlecht! Hat Magenprobleme. Hat er eine Depression?
      Ich weiß echt nicht was ich machen soll ich habe ein absolutes Gefühlcaos! Sorry das es so lange geworden ist.

      Hallo,
      deine Situation tut mir sehr leid und ich hoffe, dass ihr diese Kriese überwinden könnt!

      Ich war vor Jahren mal fremdverliebt (hatte aber keine Affäre), trotzdem hatte sich daraus eine Depression entwickelt und ich musste zur Psychotherapie.
      Es kann also durchaus sein, das so eine Situation Depressionen auslöst.

      Um das herauszufinden, müsste dein Mann natürlich einen Arzt/Therapeuten kontaktieren.

      Du schreibst, dass dein Mann will, aber nicht kann. Was will er und kann er nicht??
      Möchte er die Trennung und kann nicht oder möchte er um eure Beziehung kämpfen?

      Lg

      • Danke für deine Antwort, er sagt er will kämpfen, aber er kann nicht! 🤷🏼‍♀️😔

        • Ohje...das hört sich in der Tat nicht so gut an...

          Natürlich kann man aufgrund der wenigen Informationen hier jetzt nicht die "absolute Lösung" für dein Problem geben.
          Aber es hört sich leider so an, als wöllte dein Partner eure Beziehung nicht mehr und traut sich nur nicht, den letzten Schritt zu gehen und einen Schluss-Strich zu ziehen.

          Wenn dein Partner ganz klar sagen würde, dass er für eure Beziehung kämpfen möchte, wäre das noch mal eine andere Sache. Aber so... Du hast so ja überhaupt keine Grundlage um in irgendeiner Weise etwas zu retten.

          Schau jetzt nur nach dir und "renne" ihm nicht hinterher, obwohl es keinen Sinn macht. Das wird dich sonst zermürben...

          Wenn er nicht kämpfen "kann", musst du diejenige sein, die geht.
          Es ist schwer und es tut mir unendlich leid!:-(

          Suche Halt in deiner Familie und bei Freunden! Sie sollen dir helfen und dich dabei unterstützen. Ich hoffe, du hast die Möglichkeiten dazu.
          -Sie können dich sicherlich auch besser "beraten" als wir hier im Forum. Wir kennen deinen Partner und eure Vergangenheit ja nicht und können nur oberflächlich urteilen.

          Alles alles Gute für dich! #herzlich

          • (7) 20.11.18 - 21:59

            "Wenn dein Partner ganz klar sagen würde, dass er für eure Beziehung kämpfen möchte, wäre das noch mal eine andere Sache"
            Gibt's das überhaupt? Kann man eine Affäre haben und zugleich um die Beziehung kämpfen wollen?

    (8) 18.11.18 - 20:56

    Ich würde eher sagen ein schlechtes Gewissen oder er traut sich nicht sich zu trennen, denn er will nicht der Arsch sein, der Mutter mit Kleinkind betrügt und sitzen lässt.

    Mir wäre es egal, worunter mein Partner leidet, wenn er mich betrügt.

    Warum leidest du auch noch mit ihm und versuchst, ihm zu helfen? Hast du nicht genug mit dir selber zu tun in dieser Situation? Deiner Formulierung entnehme ich, dass seine Affaire munter weiter geht. Ist doch klar, dass ihn das in Gewissenskonflikte stürzt.

    Altruismus ist edel, aber bei dir scheint es an Selbstaufgabe zu grenzen.

    • Danke für eure ehrlichen Antworten! Ihr habt ja recht, ich bin nur selber sehr früh von meinen Vater verlassen worden. Daher will/wollte ich darum kämpfen! 😔

      • Hey,
        es tut mir leid, daß es Dir schlecht geht. Es scheint mir, daß eher DU diejenige mit Therapiebedarf bist - Du solltest herausfinden, wie Du diese Verlustängste überwinden kannst.
        Solche Verhaltensmuster "vererben" sich auch. Es wäre also auch für Euer Kind wichtig, daß Du Dich damit auseinandersetzt und diesen Knoten durchschlägst. Ist harte Arbeit und sehr schmerzhaft, wird Dir aber in allen Lebensbereichen weiterhelfen.
        Schau auf Dich und Euer Kind.
        Viel Glück!

Hallo!

Na ja ich denke weder dass er Despris hat, noch dass eine Paartherapie nötig ist.
Redet miteiander!

Ich kann mir gut vordtellen, dass er sich jetzt richtig darüber bewußt wird, dass er ziemlich viel Verantwortung (alleine!?) trägt: - er ist selbständig und wahrscheinlich der Alleinverdiener im Haus. Mit einer Perspektive von mindestens 18 Jahren kommt er aus der Nummer nicht raus. - Ich glaube da kann man schon mal kalte Füße bekommen.
Wie stehen Eure Finanzen, wie steht seine Firma da mit welchen Verdienstperspektiven?

Die Affäre wird er sich tatsächlich zur Flucht aus der Realität zugelegt haben.

Welche Hobbies, die ihn aufbauen hat er denn? Könnt ihr da was gemeinsames finden? Hast Du eine Perspektive wirtschaftlich zum Einkommen beizutragen?

LG, I.

  • "Die Affäre wird er sich tatsächlich zur Flucht aus der Realität zugelegt haben."

    Das weißt du doch gar nicht.

    Auch wenn deine Intention, die TE zu trösten, nett gemeint ist, hilft es ihr nicht, selber an der Realität vorbei zu sehen. Nur der Mann kann ihr beantworten, warum es das gemacht hat. Aber vielleicht wird es das nie beantworten.

    Die Gründe für ein Fremdgehen finde ich jetzt nicht so wichtig. Er hat es getan und damit seine Ehe gebrochen. Im wörtlichen Sinne.

    Wenn er wirklich der Realität entfliehen wollte, hätte er nur träumen können, er hätte ins Kino gehen können,. er hätte eine Reise unternehmen können - am besten mit seiner Frau zusammen. Aber vielleicht hat er sich einfach anderweitig verliebt.

Top Diskussionen anzeigen