Ex meldet sich aus der Versenkung ­čśá

    • (1) 22.11.18 - 12:49
      Inaktiv

      Liebes Forum,

      Ich und mein Freund sind gl├╝cklich zusammen seit 2 Jahren und erwarten ein Baby.

      Seit 6 Jahren habe ich zu meinem Ex Ex keinen Kontakt.
      Anscheinend hat er von irgendwem erfahren, dass ich Mama werde.
      Heute morgen hatte ich eine Whatsapp Nachricht auf meinem Display.

      Er gratulierte mir. Erst fand ich es nett.
      Er fragte dann schrittweise immer mehr.
      Z.B. wer der Vater/Ehemann sei.
      Ob es ein M├Ądchen wird. Wann es zur Welt kommt?

      Ich antwortet teilweise n├╝chtern und freudig. Ich sagte lediglich "Wir bekommen ein M├Ądchen".
      Ich wei├č nicht was es ihm hilft zu wissen wer der Vater sei.
      Er kennt ihn nicht. Mir kommt es vor als w├╝rde ich es einem fremden erz├Ąhlen.

      Doch er lie├č nicht locker und sagte ob ich mit 'Frank' meine gro├če Liebe gefunden habe. Mein Freund hei├čt nicht Frank.

      Ich sagte dass er seine Quellen ├╝berpr├╝fen m├╝sse ;-)
      Und wieder fragte er ob ich der Frage ausweichen w├╝rde...Ob ich jetzt die gro├če Liebe gefunden habe.

      Ehrlich gesagt f├╝hlte ich mich wieder sehr unwohl. Mir kam es vor wie Ausfragen und eine Masche. Wenn ich keine Ahnung habe dann halte ich zumindest meine Klappe.

      Wohlwollend k├Ânnte ich sagen er ist nett und interessiert.

      Unsere Beziehung gibt jedoch nicht leicht zu Ende und er war sehr beleidigend.

      Daher wollte ich h├Âflich bleiben, und Menschen k├Ânnen sich ├Ąndern. Aber irgendwie f├╝hle ich mich wohler mit gar keinem Kontakt. Er ist f├╝r mich unangenehm...

      Er reitet darauf rum dass ich ausweichen w├╝rde.

      Was w├╝rdet ihr tun? Sagen? Machen?

      ├ťber eure Vermutungen w├Ąre ich sehr dankbar.

      Nicht mehr antworten. Und zwar ├╝berhaupt nicht mehr.

      Er hat eure Trennung klar noch nicht ├╝berwunden. Ein Kontakt kann sich nur zerst├Ârerisch erweisen f├╝r ihn und f├╝r dich.

      • (6) 22.11.18 - 13:29

        Ich schrieb

        "Alles gut.
        Vielleicht begegnen wir uns ja mal. W├╝nsche dir alles Gute. Bye"


        Er schrieb: "Ok ... das ist also deine Antwort ­čĄö ja vll begegnen wir uns mal ­čśŐ Lg"

        Sehr freundlich. Aber auch wieder so als m├╝sste ich mich hier bekennen.

        Ich wei├č wie er drauf ist. Er w├╝rde verurteilen, dass ich unverheiratet ein Kind erwarte.
        Er selbst hat vor einigen Wochen geheiratet und ist dann direkt schwanger geworden.

        Aber das geht mich nichts an. Ich gratuliere nicht. Wozu auch. Wir haben keinen Kontakt.

        Und ich w├╝sste echt nicht wieso er sich so ausgiebig interessiert.
        Ich mag paranoid sein. Trotzdem ist f├╝r mich jede Info zu viel die er gegen mich verwenden kann.

        • (7) 22.11.18 - 23:52

          #Er selbst hat vor einigen Wochen geheiratet und ist dann direkt schwanger geworden. #

          Das ist nat├╝rlich was anderes. Vielleicht will er sich mit dir austauschen wenn er auch schwanger ist. Passiert Mann ja nicht alle Tage.

    (8) 22.11.18 - 13:20

    <<<Doch er lie├č nicht locker und sagte ob ich mit 'Frank' meine gro├če Liebe gefunden habe. Mein Freund hei├čt nicht Frank. >>>

    Sp├Ątestens da h├Ątte ich gesagt: "Ja, ich bin gl├╝cklich und jetzt lass mich in Ruhe". Dann h├Ątte ich ihn blockiert.

    (9) 22.11.18 - 13:30

    Ich h├Ątte ganz einfach keinen Kontakt.

    (10) 22.11.18 - 14:49

    Wo ist das Problem?
    Es geht ihn absolut nichts an. 0,0 %
    Ob du gl├╝cklich bist, ob dein Partner deine gro├če Liebe ist . Du bist ihm keine Rechenschaft schuldig. Ich w├╝rde mir jedweiligen Kontakt verbitten. L├Âsche ihn , blockiere ihn und leb dein Leben.

    • (11) 22.11.18 - 15:04

      Vllt frag ich mich auch wozu.
      Oft meldet sich der ex ja immer genau dann wenn man wirklich gar nicht mehr dran denkt.

      Nat├╝rlich wei├č niemand warum, wieso, weshalb.

      • Bitte? Wen interessiert denn das wozu usw.
        Blockier ihn und fertig. Eigentich weiss ich nicht mal, wozu man das ├╝berhaupt fragen muss. Da w├Ąre mir schon der Aufwand eines so langen Textes zuviel.LG

(13) 22.11.18 - 17:42

Der Typ wei├č genau, welche Kn├Âpfe er bei dir dr├╝cken muss.

Wenn ihr so eine sch├Ąbige Trennung hattet, wieso hast du ihn nicht sofort im Anschluss ├╝berall blockiert? Ich werde es nie verstehen - so als w├╝rde man dem Ex den Hausschl├╝ssel nicht abnehmen und sich Jahre sp├Ąter wundern, wenn er pl├Âtzlich im Wohnzimmer steht.

Weniger er hat ein Problem als vielmehr du. Du besch├Ąftigtst dich mit seiner Fragerei, analysierst und f├╝hlst dich unwohl dabei und verfasst noch Texte dar├╝ber, was zu tun sei und was andere vermuten.
L├Âs DU dich aus alten Mustern, in die du bei ihm vermutlich verf├Ąllst. Blockieren, ignorieren und abhaken!!!

  • (14) 22.11.18 - 21:36

    :D du hast Recht. Eine gute Metapher mit dem Schl├╝ssel.

    Ich bin nicht der Typ der blockiert und ignoriert.

    Offensichtlich sollte ich das lernen.

(15) 22.11.18 - 18:40

Hi,
gar nicht mehr reagieren und blocken.

vlg tina

(16) 22.11.18 - 19:03

Wenn man jemanden nicht zur├╝ckweisen m├Âchte, aber auch nicht strikt einfach abbrechen, dann stellt man auf jede Frage eine solche Gegenfrage:

.B. wer der Vater/Ehemann sei.

Warum interessiert dich das?


Ob es ein M├Ądchen wird.

Ist das wichtig f├╝r dich?

Wann es zur Welt kommt?

Wieso fragst du?

Doch er lie├č nicht locker und sagte ob ich mit 'Frank' meine gro├če Liebe gefunden habe.

Wie meinst du das?

Und wieder fragte er ob ich der Frage ausweichen w├╝rde...Ob ich jetzt die gro├če Liebe gefunden habe.

H├Ą, bitte???

Und das macht man so lange, bis der andere aufgibt. Aber keinesfalls irgendwas rauslassen an Infos.

(17) 23.11.18 - 15:57
irgendwie anders

Naja, wenn ich keinen Kontakt will, dann w├╝rde ich sagen "Ja, ich bin supergl├╝cklich mit meinem Schatz, sonst w├╝rde ich kein Kind bekommen. Ich w├╝nsche dir alles Gute! LG"

Und fertig, weitere Nachrichten gar nicht anklicken und lesen.

Mir kommt es vor, als wollte er Dir auf den Zahn f├╝hlen, ob es noch Chancen gibt bei Dir. Ob er noch landen k├Ânnte, wenn er will. Klingt nach Machtspielchen, nicht dass er wirklich Interesse an dir noch hat sondern nur testen will, ob er dich noch haben k├Ânnte.

Erst dachte ich, er hat vielleicht selbst gar keine Perspektive auf enge Partnerschaft mit Familie, dann kann es schon passieren, dass wenn man h├Ârt. derr/die Ex kriegt ein Kind mit jemand anders, dass man dann denkt "Das k├Ânnte ich sein", und man sieht, der Andere hat eine Lebensphase erreicht, die man selbst nicht erreicht hat. Viele werden melancholisch, wenn der/die Ex heiratet oder Familie gr├╝ndet, selbst wenn man nix mehr von demjenigen will. Aber da er selbst geheiratet hat und mit der Frau ein Kind erwartet, denke ich eben eher, er m├Âchte an Dir nur noch mal seinen "Marktwert" testen. Daher w├Ąre mir wichtig, ihm zu sagen, dass er keine Chance mehr hat, und das geht eben am Besten, wenn man vom neuen Partner schw├Ąrmt, wie gl├╝cklich man ist... Weshalb man nun "leider" dieses Gespr├Ąch auch wieder beenden muss. ;-)

  • (18) 27.11.18 - 09:25

    Er hat vor einigen Wochen geheiratet und bekommt im Fr├╝hjahr auch ein Kind.

    Das perfide daran ist, dass ich es erst nett fand und es dann wieder unangenehm wurde beim Schreiben.

    Der letzte Kontakt bestand aus einem intimen Bild von mir, welches er mir kommentarlos zusendete und offenbar nicht gel├Âscht hat. Meines Wissens war er da schon mit seiner jetzigen Frau zusammen. Ich hatte ihm damals gedroht ihn anzuzeigen, wenn er das nicht l├Âsche.

    Er scheint gefallen an derartigen Spielchen zu haben.

    Ich finde es krank.
    Und jetzt ein auf herzlich zu machen und sich derartig auszutauschen.

    Ich finde jeder Kann sich ├Ąndern. Doch bei ihm bin ich mehr als vorsichtig. Die Gratulation war nett. Alles andere m├Âchte ich nicht.

Top Diskussionen anzeigen