Schwanger und betrogen?!

    • (1) 08.12.18 - 16:37
      Blackrose123

      Hallo zusammen,
      ich muss gerade mal irgendwohin mit meinen Gedanken. Ich bin total fertig.
      Bin aktuell im 7. Monat schwanger. Mein Mann und ich sind seit 2,5 Jahren verheiratet. Am Wochenende habe ich eine Freundin in Berlin besucht. Vor einiger Zeit habe ich mal ein Taschentuch gesucht und dabei in die Nachttisch Schublade meines Mannes geschaut. Dabei sind mir erstmals die Kondome aufgefallen. Es waren sehr viele raus aus der Packung, obwohl wir nur mal in einer kurzen Phase Kondome benutzt hatten. Also fing ich an misstrauisch zu werden und habe die Kondome gezählt. Ich bin mir 100% sicher dass letzte Woche noch 3 Kondome da lagen, diese Woche ist nur noch 1 da. Ich habe mich erst nicht getraut das zu thematisieren. Dachte auch vielleicht ornaniert er ja mit den Kondomen. Jetzt habe ich allerdings gestern mal so hinten rum gefragt wie Männer sich eigentlich selbst befriedigen, ob sie dabei auch mal ein Kondom benutzen. Das hat er sofort belächelt und meinte auf gar keinen Fall. Das hat mich dann nur noch misstrauischer gemacht und er hat anscheinend gemerkt dass es etwas mit mir nicht stimmte. Dann hat er so lange nachgefragt was los mit mir ist bis ich ihm meine Vermutung erzählt habe. Er meinte dann er hätte sie zum ornanieren benutzt und es wäre ihm peinlich gewesen das zu erzählen. Finde ich jetzt im Nachhinein ne ziemlich lahme Ausrede. Jetzt bin ich noch die eifersüchtige Frau die ihn ausspioniert. Und er könne mir nicht mehr vertrauen. Ich weiß überhaupt nicht mehr was ich glauben soll?! In der Vergangenheit hat er mal erwähnt dass ihm sexuell zu wenig läuft, gerade in den ersten Monaten der Schwangerschaft. Da mir auch oft schlecht war. Aber eigentlich war die letzte Zeit alles gut und wir haben uns gemeinsam auf unser Baby gefreut. Was soll ich denn jetzt tun oder glauben? Habt ihr Tips für mich?
      😔😔😔
      LG

      • Hi,
        Bitte glaube ihm nicht sofort, dass er sich mit Kondomen befriedigt. Also ich habe keinen Mann kennen gelernt, der es sich SO selbst macht. Klar, gibt es einige Ausnahmen, aber das Taschentuch war bisher immer die Nummer eins bei meinen.

        Zu dem, dass er sagte er könne dir nicht mehr vertrauen. Kenn ich auch schon die Meinung. Ist eine miese Masche, um dich unter Kontrolle zu halten, weil du dich damit erstmal schlecht fühlst und den Fehler bei dir sucht. Ich weiss auch nicht, warum ein Mensch fremd geht. Du kannst ja noch ein bisschen mehr stöbern, wenn er dir wirklich sehr wichtig ist und Beweise sammeln. Vielleicht auch schon überlegen, ob du ohne ihn sein willst oder ihm verzeiht.

        Also ich bin auch schwanger geworden und mir wurde plötzlich gesagt, dass ich nur die zweit Frau bin(...)
        Davor war ich 7 Jahre mit einem Mann zusammen, der in der Beziehung ein Kind mit einer anderen gezeugt hat. Für mich ist plötzlich damals eine Welt zusammengebrochen. Ich habe von alledem nichts gemerkt. Wir waren täglich zusammen und hatten lange Zeit eine Wohnung...

        • Wir sind auch sonst täglich zusammen. Ich wüsste nichtmal wo da noch eine Affäre „reinpasst“. Zudem muss die Dame auch ganz schön abgebrüht sein mit einem verheirateten Mann der ein Kind erwartet was zu haben.
          Wir waren gerade in letzter Zeit so eine Einheit und ich finde es schade dass das jetzt alles kaputt macht. Ich will eigentlich gar nicht wissen wenn da was ist weil ich mir nicht vorstellen kann mich jetzt von ihm zu trennen. Aber die Wahrheit drängt sich ja immer irgendwie auf. 😔 Wir haben uns gerade ziemlich heftig gestritten. Er macht mir weiter Vorwürfe, dreht den Spieß um. Ich weiß nicht wie es weitergeht...

          • Ja, ich habe mich bei meinem mit der 7 Jährigen Beziehung auch gewundert wie da Koch eine Affaire reinpasst. Geht offenbar alles...
            Auch, dass er gerne mehr Sex hätte, wenn dir schlecht ist ist wirklich nicht sexy. Männer müssen ihren Druck nicht ablassen, da platzt nichts...also nach allem was ich erlebt habe, würde ich mein Kind alleine gross ziehen. Psychisch gesund ist es nicht immer zurückzustecken und fremdgehen zu tolerieren. Eigentlich sollte er mit der Sprache herausrücken und sich entschuldigen, wenn da wirklich was war anstatt dir Vorwürfe zu machen. Sich in der Schwangerschaft zu streiten ist nicht gesund für das Kind und zeugt nicht von Rücksicht. Kann sein, dass sich mein Urteil etwas hart anhört, habe eben einiges hinter mir. Ich würde nur noch Männern wirklich vertrauen, die nicht herum meckern, wenn ich schnüffel, sondern Verständnis für mich haben. Dann haben sie nichts zu verbergen..

      Es tut mir leid für dich, dass du in der Schwangerschaft solche Gedanken hast.

      Das ist jetzt allerdings wie Kaffeesatz lesen. Wenn wirklich an deinem Verdacht etwas dran ist, wird er dir die Wahrheit nicht erzählen.gibt es denn noch andere Anzeichen? Du sagst, es liefe eigentlich gut zwischen euch - bis auf zu wenig Sex für seinen Geschmack?

      Sympathisch finde ich deinen Mann nich gerade. Dir ist schlecht wegen der SS und er nölt über zu wenig Sex vorübergehend.
      Und dann spielt er dir den Ball geschickt zurück und macht dir ein schlechtes Gewissen.

      Du siehst es ja an seiner krassen Reaktion. ER kann dir nicht mehr vertrauen. Meine Güte...... Du hast in eure gemeinsam genutzte Kondompack. geschaut und ihm keinen Privatdetektiv auf den Hals gehetzt. Ist er etwas verklemmt oder warum sollte es ihm peinlich sein zu sagen, ob er sie zur SB nutzt oder nicht??

      Ich würde ihn nochmal drauf ansprechen. Du hättest dir Gedanken gemacht. Du warst verreist, er klagte über zu wenig Sex u. die fehlenden Kondome = du bist auf dumme Gedanken gekommen.

      Er wird dir nicht die Wahrheit sagen, FALLS was dran ist. Vielleicht ist es auch die Wahrheit.
      Und überleg dir, wie du weiter damit umgehen willst u. ob so ein Verdacht den Stress wert ist. Was machst du, wenn er fremdging? Würdest du die Trennung einläuten?
      Oder belass es dabei, weil du sonst nicht zur Ruhe kommst. Wenn du keine grvierenden Konsequenzen planst, bringt dich die unangenehme Wahrheit nicht weiter u. weitere Verdächtigungen auch nicht.

      Ich verstehe dich, wenn du gern so oder so die Wahrheit wissen willst. Ich hasse Lügen. Ich fühle mich dann irgendwie entmündigt.
      Mit Antworten muss man aber auch klarkommen können.

      Wenn es gut läuft bei euch, dann mach nicht zu viel Stress drum.


      LG.

      • In der Vergangenheit gab es schon öfters Situationen die mein Vertrauen erschüttert haben. ZB waren wir am Anfang mal einen Monat getrennt. Da hat er sich mit ner anderen getroffen, mir aber immer erzählt im Nachhinein als wir wieder zusammenkamen da wäre nix gelaufen. Jetzt vor kurzem 4 Jahre später kam raus dass da doch was lief. Dann hatte er mal eine Internetbekanntschaft mit der er geschrieben hat. Die hat immer so anzügliche Bemerkungen gemacht. Sie haben telefoniert und sich über unsere Beziehungsprobleme ausgetauscht etc. Ich habe damals in seinem Facebook geschnüffelt. Das war auch nicht ok, ich weiß.
        Naja ansonsten ist er nicht gerade der verklemmte Typ. Erst vor kurzem haben wir darüber geredet dass er sich auch mal selbst befriedigt. Ich fand das nicht schlimm. Hab gesagt besser als dass er woanders Druck ablässt.
        Er ist mir sehr wichtig und gerade wegen dem Kind will ich nicht alles hinschmeißende. Ich weiß aber nicht ob ich mit den Tatsachen leben kann, als sei nix passiert. Da bleibt ganz viel Misstrauen.

        • Klingt insgesamt nicht so gut. Er belügt dich schon länger - teils ohne Grund (zumindest die Sache, als ihr getrennt wart).
          Anscheinend hast du Recht mit deinem unguten Gefühl. Wie ist es ausgegangen mit seiner Internetbekanntschaft? Anzügliche Schreibereien und Illoyalität, indem er mit einer praktisch Fremden eure Beziehung durchkaut und ER faselt von missbrauchtem Vertrauen deinerseits???? Absurd.....

          Er scheint nicht allzuviel Respekt vor dir zu haben und dich zu belügen ist für ihn normal. Erstaunlich, dass du ein Kind mit ihm wolltest.

          So wie ich das sehe, wirst du immer auf der Hut sein, wie bisher. Er tut ja nix, um dir Sicherheit zu geben.

          Mir wäre das auf Dauer zu anstrengend.
          Er ist so, wie er ist. Ändern wirst du ihn vermutlich nicht.
          Überleg dir, ob du die nächsten 30 Jahre damit zubringen willst, hier und da zu schnüffeln, weil du ihm nicht vertraust. Keine gute Basis, finde ich.

          • Ich hatte sie damals von seinem Facebook Profil blockiert. Angeblich hatten die danach auch keinen Kontakt mehr. Er hat sich damals total geschämt und meinte dass das für ihn einfach ein Musikkontakt war, da beide Musik produzieren. Und sie sei halt vom Humor etwas derber.
            Er ist insgesamt was sowas angeht halt viel lockerer drauf als ich. Er hat auch lange mit einem Mann geschrieben der psychisch krank ist und dem seine Musik sehr viel gegeben hat. Ich wäre halt nicht so offen im Internet.
            Ich kann nicht sagen dass er ein respektloser Mensch ist. Im Gegenteil. In unserer Ehe war er immer sehr respektvoll und trägt mich oft auf Händen. Da würde ich mich sogar manchmal als respektloser einschätzen weil ich manchmal nicht so zeigen kann dass ich zb stolz auf ihn bin. Er hingegen sagt mir fast jeden Tag was für eine tolle Frau ich bin.

        Hä? Hier schreibst du dass ihr euch erst vor kurzem darüber unterhalten habt, dass er sich selber befriedigt. Aber dann sei es ihm peinlich gewesen dir zu sagen, dass er Kondome dazu verwendet? Würde sagen, dass war dann wohl geflunkert 🤔😅

        Also sorry, bei den Storys hätte ich da kein gutes Gefühl, solltest du dich bei einem Betrug trennen wollen, dann schnüffeln weiter bist du Beweise hast, du wirst es eh nicht aus ihn rausbekommen.
        Solltest du dich nicht trennen wollen, dann lass es gut sein. Dann wäre es vielleicht besser nichts weiter zu wissen.

        Ich sage derzeit dass ich mich bei einem Betrug trennen würde, ehrlich gesagt weiß ich nicht ob ich es vllt trotzdem nochmal versuchen würde. Aber ich finde Illoyalität verdammt kacke. Dieses Rumgelüge würde mich auch sehr kränken.

        Die schlimmsten Streits mit meinen Mann hatte ich mit ihm wegen blöden kleinen Lügereien. Mittlerweile hat er verstanden, dass er besser aus der Nummer rauskommt wenn er die Wahrheit sagt und dass kleine Lügen gerne mal rauskommen, leider bin ich ein sehr nachtragender Mensch (nervt mich selber) und selbst die kleinste Lüge von vor 5 Jahren kann ich hervorkramen. Das macht er nicht mehr 😂

        Irgendwie hab ich das Gefühl, eure Beziehung steht leider unter keinen guten Stern. Ich hoffe für dich du findest deinen Weg und mach dir wie gesagt Gedanken ob du es wirklich wissen willst. Dank der Handys heutzutage lässt sich ein Betrug ja oft schnell rausfinden wenn es kein einmaliger ONS ist der bei ner Feier entstanden ist.

        Alles Gute dir und du wirst das meistern 🍀

Soso, er kann dir nicht mehr vertrauen. Klassische Verdrehung der Tatsachen.
Gegenangriff. Sieht leider nicht gut aus. Ich denke, dein Bauchgefühl hat recht.

Ich wäre allerdings eher beleidigt, dass er sich beim Fremdgehen auch noch so blöde anstellt und sich erwischen lässt. Naja, immerhin verwendet er Kondome. Nicht, dass er sich und euer Kind noch gefährdet.

Keine Ahnung, was ich an deiner Stelle machen würde. Im Zweifel wäre ich lieber alleine als einem Fremdgänger zusammen, der seine schwangere Frau betrügt. Das ist so unterirdisch unsexy.

(11) 08.12.18 - 20:22

Schon mal in seinem handy reingeguckt??

  • Ich kenne mich damit nicht aus weil er nicht den gleichen Handyhersteller hat wie ich. Zudem ist da ein PIN. Außerdem will ich nicht weiter schnüffeln und alles nur noch schlimmer machen. Ich will einfach dass er ehrlich zu mir ist. Aber welcher Mann gibt schon zu wenn er fremdgeht?!

    • (13) 08.12.18 - 22:04

      Mal Butter bei de Fische. Das stinkt zum Himmel. Du erzählst es ihm nach langem nachbohren und er dreht sofort den Spieß um. Spricht von vertrauen usw. Ich seh das so: hätte er kein schlechtes Gewissen, könnte er auch ganz easy reagieren. Genau so reagieren nämlich die meisten Männer, die dreck am stecken haben.
      Und ja ja, ich weiß, hier wird ja schnüffeln immer verteufelt, aber sind wir mal ehrlich, die wenigsten geben einen Betrug (wenn sie hartnäckig sind) ohne konkrete Fakten zu! Ist einfach so. Und ich hin zum Beispiel eine Person, die sich nicht gerne verarschen lässt. Wenn dir dein Mann wichtig ist und du tatsächlich so ein schlechtes Gefühl hast, dann rede mit ihm, Tacheles, Fakten auf den Tisch. Ehrlichkeit, genau das würde ich von ihm verlangen, ohne Umschweife. Es wäre natürlich erstmal hart zu verkraften, aber es gibt nichts, was man nicht überwinden kann, wenn man wirklich liebt. Jeder macht mal Fehler, wir alle sind Menschen und Fehler liegen einfach in der Natur des Menschen! Nur ist Ehrlichkeit wichtig. Und genau das würde ich ihm auch sagen.

(14) 08.12.18 - 20:41

Die Ausrede mit dem Misstrauen würde ich nicht gelten lassen- frag ihn mal, wie er sich denn fühlen würde in Deiner Situation?
Es ist schon auffällig- er sagt, er hat zuwenig Sex, dann bist Du über`s Wochenende nicht da und es fehlen Kondome...
Halte in jedem Fall die Augen offen!
Ich wünsche Dir alles Gute #klee

(15) 08.12.18 - 20:46

Du hast 2 möglichkeiten:

1.du kriegst es raus,weisst dann zwar die wahrheit,dafür aber eine stressige scheangerschaft etc.

2.du belässt es dabei und kneifst beide augen ganz fest zu..kein stress,kein streit

Top Diskussionen anzeigen