Schwanger und betrogen?! Seite: 2

    • (31) 09.12.18 - 19:06

      Hallo!

      Dein Mann geht gar nicht. Ich war in der Anfangszeit oft müde n der Schwangerschaft und Übelkeit war auch dabei. Kein einziges Mal hat mein Mann mich deswegen doof angemacht. Er hat mich unterstützt wo es ging.

      Was ich noch dreister finde, er macht dir jetzt Vorwürfe. Du scheinst einen wunden Punkt getroffen zu haben. Warum reagiert er so pampig? Ich wäre vorsichtig. Ich denke da läuft was. Leider.

      Alles Gute für dich und dein Kind.Gabi

    • Das ist so ungefähr die dreisteste Ausrede, die ich je gehört habe.
      Wenn der Typ sauber ist, fresse ich einen Besen.

      Die Frage ist, wie willst Du damit umgehen?
      Fremdgänger streiten bis zur völligen Unumstösslichkeit der Beweise alles ab.

      Solltest du ihm verzeihen wollen, würde ich das genau so spielen.

      Ich vertraue Dir nicht, ich bin überzeugt, dass du fremdgegangen bist. Ich würde es verzeihen, aber sag jetzt die Wahrheit. Ansonsten wirst du permanentes Misstrauen ertragen müssen!

      Wenn Du ihm das nicht verzeihen könntest, würde ich mich ruhig verhalten und Beweise suchen.

      Ist natürlich in der Schwangerschaft alles suboptimal.
      Nicht gerade ein sympathischer Genosse, so wie es hier rüber kommt.
      Wünsche Dir alles Gute

      (33) 11.12.18 - 13:41

      Letztendlich wird er sicher nicht einfach so zugeben fremdzugehen. Ich seh da langfristig nur eine Möglichkeit - nochmal unter einem Vorwand verreisen und ihm nachspionieren. Ist zwar nicht die feine englische Art, aber was Besseres fällt mir jetzt nicht ein.

      Ich wünsche dir alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen