Noch Ehemann will Eheringe verkaufen

    • (1) 09.12.18 - 11:21

      Hallo ihr lieben,

      Vielleicht kann einer von euch mir weiterhelfen.
      Mein noch Ehemann und ich haben uns dazu entschlossen uns zu trennen vor ca. 2 Wochen. Wir haben es mehrmals versucht über eine lange Zeit und es funktioniert einfach nicht. Wir haben abgemacht dass ich noch solange bei ihm wohne bis ich meine eigene Wohnung finde... es ist leider nicht dabei geblieben. Vor gestern war er der Meinung er kann mich einfach vor die Tür setzen.. und Zack, hat er schon meine Sachen ins Auto gestellt und zu meiner Mutter gefahren und vor die Haustür gestellt, während ich auf der Arbeit war und nicht damit einverstanden war. Seine Schlüssel habe ich noch weil ich noch Sachen bei ihm habe. Hätte mich auch schon bei der Polizei erkundigt wie ich handeln soll, und ganz klar: er darf mich nicht vor die Tür setzen und ich darf Sie Schlüssel solange behalten.

      Jetzt möchte mein Mann unsere Eheringe verkaufen weil er sie vor der Ehe bezahlt hat und nicht wüsste, warum er mir meinen Ring überlassen sollte. Ich lege kein Wert mehr auf meine Eheringe, aber es geht mir hier leider uns Prinzip. Er versteht nicht was Ehe bedeutet, er möchte meine Sachen mir wegnehmen nur weil er sie bezahlt hat, er meint er darf mich vor die Tür setzen weil ich nicht mehr bei ihm gemeldet bin.

      Ich möchte keinen Anwalt einschalten, vielleicht hat jemand sowas schon mal durchgemacht. Darf er einfach mein Ehering verkaufen, selbst wenn er sie bezahlt hat? Ich bin doch der Meinung, dass vieles uns gemeinsam gehört und dass ich auch Anspruch habe, unabhängig davon wer jetzt im Endeffekt was bezahlt hat, wenn es darum ginge müsste ich dann auch 3/4 von unserem kleinen Hund mitnehmen müssen, weil ich schließlich mehr als die Hälfte gezahlt habe.

      Freue mich auf eure antworten

      • "wenn es darum ginge müsste ich dann auch 3/4 von unserem kleinen Hund mitnehmen müssen, weil ich schließlich mehr als die Hälfte gezahlt habe. "

        Sag ihm das doch mal #rofl

        Der spinnt doch....

        Ich bin der Meinung Eheringe sind ein Geschenk für den Anlass. Und geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen.

        #winke

        • Das mit dem Hund war natürlich nur ein Witz, dass ich 3/4 mitnehme 😂😂
          Ich könnte natürlich kämpfen um alles, aber das ist es mir nicht wert. Außerdem ist seine Mutter einfach nur verrückt und mischt sich überall ein. Ich gehe heute in die Wohnung während er nicht da ist und suche nach den Ringen :)

          • (4) 12.12.18 - 11:25

            Das würde ich lassen. Im schlimmsten Fall ist es Einbruch und unerlaubtes Betreten. Er hat dich schließlich rausgeworfen.

    (6) 09.12.18 - 12:52

    Hallo.

    Ich würde dir raten, spar die den Ärger. Der Klügere gibt nach. Wer weiß, was noch an unvermeidbarem Ärger auf dich zukommt.

    Übrigens wird er für beide Ringe vermutlich nichtmal 100 Euro bekommen. Ich kenne den aktuellen Goldpreis nicht, aber ich habe vor einigen Jahren Ringe verkaufen wollen, die im Paar damals knapp 1000 Euro Anschaffung kosteten. Bekommen hätte ich satte 30 Euro! Und ich habe in mehreren Läden gefragt...

    Warum bist du nicht mehr gemeldet? Wenn dem nämlich so ist, hast du durchaus keinen Anspruch mehr darauf, dich dort aufzuhalten.

    Ich rate dir, versucht, euch zu einigen, sonst kann die Scheidung eklig teuer werden.

    Alles Gute

    • (7) 09.12.18 - 13:03

      Ja, was mit den Ringen geschieht ist es mir im Endeffekt nicht wert solch einen Ärger zu haben.

      Ich bin dort seit 3 Monaten nicht gemeldet weil wir uns schon getrennt hatten 3 Wochen lang, haben uns wieder zusammen gerissen. Der Polizist hat mir gesagt, wenn wir bereits im Trennungsstrich sind, und ich freiwillig ausziehe, dürfte ich NICHT ohne sein Einverständnis wieder rein. Da ich aber nicht freiwillig gegangen bin sondern er mich rausgeschmissen habe, ist es gesetzlich nicht richtig was er gemacht hat, unabhängig davon ob ich dort gemeldet bin oder nicht, da kommt halt die Ehe wieder ins Spiel.

      • (8) 09.12.18 - 15:59

        Wenn du aber dort nicht gemeldet bist, hat der Polizist dich eben leider falsch beraten. Mein Rat auf der Wache wäre mein genannter gewesen ;-)

        Alles Gute

        (9) 10.12.18 - 06:14

        <<<ch bin dort seit 3 Monaten nicht gemeldet weil wir uns schon getrennt hatten 3 Wochen lang, haben uns wieder zusammen gerissen.>>>

        Welchen Anspruch ziehst du daraus. Du bist dort nicht mehr gemeldet, wieso hast du ein Anrecht, dort noch zu wohnen. Gar keinen.

(10) 09.12.18 - 13:20

Wenn du deinen Ehering am Finger getragen hättest, würde sich doch die Frage gar nicht stellen.

Wie die Vorschreiberin schon sagte, die Ringe sind nahezu wertlos. Schaut dass ihr euch gütlich einigt und euren Hausrat aufteilt, je nachdem was jeder in Ehe hineingebracht hat, kann derjenige wieder mitnehmen. Wenn ihr Anwälte braucht, wird es sehr teuer werden, und wenn ihr das Geld nicht habt, dann macht ihr Schulden.

Von Kindern hast du nichts geschrieben. Wenn Kinder da wären, dann wäre es doppelt schlimm wenn ihr euch nicht einigen könnt. Und zum einigen gehört auch nachgeben können.

  • (11) 09.12.18 - 13:21

    Und ja, zieh doch zu deinen Eltern, und hol deine Sachen nach. Dann kannst du dir immer noch eine neue Wohnung suchen. Es hat doch keinen Zweck mit ihm zu wohnen, wenn es so kracht zwischen euch.

    (12) 09.12.18 - 13:28

    Klar, ich möchte keine Anwalt einschalten wenn es vermeidbar ist. Deswegen verzichte ich. Er könnte sich einen Anwalt leisten. Er ist auch unberechenbar. Ich ziehe mich zurück und warte ab. Wir haben zum Glück keine kinder

    (15) 09.12.18 - 14:10

    Du brauchst doch eh einen Anwalt. Du willst dich scheiden lassen...Sorry, nimms mir nicht übel, aber die Story ist mehr, als komisch

    • Theoretisch reicht es wenn eine Partei einen hat. Aber in diesem Fall wäre das nicht zu empfehlen, dass die TE keinen hat, denke ich...

      (17) 09.12.18 - 14:21

      Naja sobald ich weiß braucht man nicht zwingend zum Anfang einen Anwalt wenn beide sich immer einigen können. Wir haben uns auch gut geeinigt aber jetzt spielt er leider verrückt.

      • (18) 10.12.18 - 06:16

        <<<Wir haben uns auch gut geeinigt aber jetzt spielt er leider verrückt. >>>

        Dann wird es jetzt langsam Zeit, sich einen Anwalt zu besorgen.

Da speist du aber an der falschen Stelle. Gerade wenn er schon so anfängt, dürftest du dich noch auf einiges gefasst machen. Der Herr hat bestimmt noch ein paar Ideen auf Lager, die dir Ärger machen dürften. #augen

Daher: Anwalt suchen, der ordentlich Haare auf den Zähnen hat und deine Interessen rechtlich sicher und mit Nachdruck vertritt. Alles nur noch über den Anwalt laufen lassen spart dir viele Nerven und ist gut angelegtes Geld.

(21) 09.12.18 - 13:40

Wo findet Frau so einen Mann?

  • (22) 09.12.18 - 14:20

    Frag mich nicht, Riesen Fehler.

    • (23) 09.12.18 - 16:17

      Es ist so absurd....ich muss so lachen
      Bitte nimm Dein Leben in die Hand uns lass den Mann hinter Dir
      Alles Gute!

      (24) 09.12.18 - 17:25

      Ich würde mich damit gar nicht mehr rumärgern. Er hat dich vor die Tür gesetzt? So what - wenn Du eine andere Möglichkeit hast zu wohnen, würde ich eh gar nicht mehr mit ihm unter einem Dach wohnen wollen an Deiner Stelle. Die Ringe verkaufen? Na soll er doch, wenn es ihn glücklich macht. Wird es aber nicht, er will Dich nur treffen und ärgern, den Gefallen würde ich ihm nicht tun, dass das klappt. Hol dein Zeug aus der Wohnung, wenn er nicht da ist, leg den Schlüssel hin und lass den Blödmann ganz weit hinter dir. Alles andere würde ich nur noch über Anwalt regeln.

Top Diskussionen anzeigen