Vertrauen wieder gewinnen????? Seite: 2

      • Hallo,

        Ich würde sagen: Sie hat einfach genug von dem Schema
        "...sie wirft mir vor... ich gebe ja zu ... ABER"

        Mir scheint, Deine "aufbrausende" Art ist Dir immer erst hinterher bewusst?!
        Du hast Ihr Dinge von Dir nicht oder falsch erzählt (ist das nicht schon Lügen?!), Ihr verbal Angst gemacht, finanziell gab es Unstimmigkeiten, beim Sex,.... Ganz ehrlich? Da ist ja nicht mehr viel Luft für Positives. .

        Ich schließe mich allen anderen an: lass sie in Ruhe und hakte das Thema ab.
        In der Beziehung zu ihr ist wohl alles Porzellan zerschlagen...

      (28) 14.12.18 - 15:30

      "mittlerweile sogar die Nummer gewechselt"

      Wenn du nicht eine einstweilige Verfügung möchtest, würde ich mal aufhören sie zu nerven.

      • (29) 14.12.18 - 15:36

        ich will sie gar nicht nerven sondern ihr zeigen das ich mich bemühe und mich ändern will. wie soll ich das denn machen wenn sie jeden Kontakt ab blockt???
        das hat sie auch schon in der Beziehung gemacht wen wir uns gestritten haben sie haut immer nur ab

        • Wenn Deine Ex-Freundin schon über 40 Jahre ist, bist Du ja sicher ähnlich alt, oder? Wieso klingst Du dann hier wie ein liebestoller Teenie? Sehr viele User haben Dir nun schon geschrieben, daß Dein Verhalten - vornehm ausgedrückt - merkwürdig ist und Du die arme Frau in Ruhe lassen sollst. Gibt Dir das nicht zu denken? Ist es für Dich so schwer, Dich mal selbst zu reflektieren?

            • Was genau findest du denn nicht fair? Im Moment bist du dir selbst immer noch wichtiger als sie es dir ist. Es geht ausschließlich darum, was du möchtest, was sie möchte scheint dich überhaupt nicht zu interessieren. Inwiefern hast du dich also geändert? Deine Wünsche waren in der Beziehung wichtiger als ihre, deine Wünsche sind jetzt wichtiger als ihre.

              Wo also ist die Veränderung? Ich kann sie nicht erkennen.... Schreib doch einfach mal auf, was du aus deiner Sicht geändert hast, vielleicht kommt dir da ein wenig mehr an Erkenntnis, was hier alle meinen.

              Wie kommst du auf die Idee, dass das Leben fair ist?

              Und dein verbissener Wunsch nach einer 2. Chance klingt in deinem Kontext so als gäbe es ein verbrieftes Recht darauf. Nein, gibt es nicht.

              Du schreibst an andere Stelle sehr richtig, dass immer 2 zum Streit etc. dazu gehören. Vermutlich hatte sie auch ihren Anteil daran, dass die Beziehung scheiterte.
              Aber zu einem Neuanfang, einem klärenden Gespräch oder zum Verdeutlichen wollen, dass du dich geändert hast, dazu gehören auch 2. Und sie will nunmal nicht.

              Auch wenn sie jetzt nicht glücklich ist, heißt das nicht, dass sie MIT dir und deinen jetzigen bemühungen glücklicher wäre. Man kann ein Elend gegen ein anderes tauschen. Aber das entscheidet jeder für sich selbst. Wenn sie jetzt wenig glücklich allein ist, hat sie aber die Chance, irgendwann drüber wegzukommen und entweder allein oder sogar mit neuem Partner wieder glücklich zu werden. Genau wie du auch. Dein verändertes und besseres Ich kannst du bei einer andeten Partnerin einsetzen. DAS ist dann deine 2. Chance, an der du dich beweist, ob du dauerhaft ein anderer Mensch und besserer Partner bist.
              Zumal eine andere Frau nicht die Altlasten einer vorherigen Beziehung mit dir mitschleppt. Sie kann unbelastet und unvoreingenommen mit dir beginnen. Das dürfte für dich auch eine gravierende Erleichterung sein.

              Wenn jemand seine Telefonnr. ändert, dann muss schon ganz schön was vorgefallen sein in Sachen einseitiger Kontaktaufnahme. Ein Blockieren hätte vielleicht auch erst ausgereicht. Scheint nicht genügt zu haben.

        Was du machen sollst?

        ES AKZEPTIEREN!!!

        Letztlich ist es doch völlig irrelevant, weshalb sie nicht mehr will, sie muss nicht mit dir reden, sie muss sich nicht erklären, selbst wenn sie die ausschließlich Verantwortliche am Streit gewesen wäre nicht. Offensichtlich möchte sich dich weder im Original noch in der veränderten Version.

    Die hätte er von mir wahrscheinlich schon längst gekriegt. Furchtbar, solche "Männer", die ums Verrecken nicht akzeptieren können, dass man sie nicht mehr will. Dabei wollte er sie "sogar" heiraten - welch ein einmaliges Angebot- und sie will das nicht......geht ja garnicht (Ironie off)

    LG

    • Echt gruselig, vor allem wenn man nur die Texte liest, weiß man alles. Null Verständnis für die Frau, nur "ich will dass sie sieht dass ich mich ändere", "ich will doch nur eine 2. Chance", "ich wollte sie heiraten", ich ich ich....

      Und das mit der 2. Chance habe ich auch schon von einem Herrn gesagt bekommen, der leider nicht gemerkt hat, dass er vorher schon 100 Chancen bekommen hatte wieder und wieder, bis ich in den Sack gehauen habe und sagte, es reicht. Lustigerweise merken manche wirklich erst, dass man nicht mehr will, wenn man sie blockiert und die Schlösser auswechselt - alles Gerede vorher geht da rein, da raus. Grausig, ich verstehe sehr gut, dass sie weg ist und würde es auch sein.

      • Was glaubst Du, wieviel Chancen ich meinem ersten Mann gegeben habe.....2 1/2 Jahre lang - ich Vollidiot..... er wollte auch nach der Scheidung noch mit mir "reden"(gleiche Argumentationen wie Du schreibst).....allerdings auch mit SCHLAGENDEN Argumenten. Bis ihn mein zweiter Mann handgreiflich vor die Tür gesetzt hat, dann hat er es eeeeendlich begriffen. Solche Typen sind ein Alptraum.
        LG

        • Ja, das sind die Männer, bei denen Frauen von einem Treffen zur "letzten Aussprache" nie wiederkehren, weil das die Aussprache nicht in ihrem Sinne lief. Es heißt unter Kriminalisten nicht ohne Grund "Der gefährlichste Mann für eine Frau ist ihr eigener."

          • Stimmt. Ich hatte wirklich Schiss vor dem, weil 1980 die Polizei noch absolut nichts gegen Exmänner unternehmen konnte. War "Familiensache" - fertig.
            Aber der hat so Prügel bezogen wie noch nie in seinem Leben - und ja - es war mir eine Genugtuung, denn der hat mich 2x halbtot ins KrHs befördert - und dann jammerte er um sein besch**** Leben. Aber gut, dem tut auch kein Knochen mehr weh, hat sich relativ jung zu Tode gesoffen.

            • Grausig, vor allem, wenn man sieht, dass auch eine toughe Frau wie du vor sowas nicht gefeit ist, das kann wirklich jeder Frau passieren, solche Typen wird man schwerer los als Syphilis. #zitter Momentan läuft gerade ein Prozess gegen eine Frau, die so einen Partner hatte und den zusammen mit ihrem Sohn und dessen Freund ins Jenseits befördert hat, weil sie nicht wusste, wie sie ihn sonst loswerden soll. Ich kann die Frau verstehen und hoffe, sie wird nicht zu hart bestraft, denn als Opfer ist da manchmal wirklich nur die Frage: Entweder er stirbt oder ich! Da hast Du Glück gehabt, dass die Prügel ihn damals zur Besinnung gebracht hat. #schwitz

              • Na weißt Du, damals war ich für eine ganze Weile auch nicht so taff und ziemlich am Boden. Ganztags berufstätig, 1976 noch schwanger geworden und dann so einen Kerl an der Backe... Aber irgendwann kam die Wut hoch und dann reichte ich endlich die Scheidung ein und alles ging seinen Gang. Deswegen versteh ich auch hier die Frauen nicht, bei denen offenbar nie Wut durchkommt und die immer noch behaupten, den Kerl zu lieben, egal, was der sich leistet..... hach ja, sie sind alleine ja nicht lebensfähig usw. usw. Irgendwann muss sich doch der Lebenswille durchsetzen.
                Ich wünsche der von Dir benannten Frau einen verständnisvollen Richter, denn ich bin auch schon mit dem Brotmesser vor meinem Ex gestanden - als er drohend zu den Kindern ins Zimmer wollte.....da ist der Feigling schreiend die Treppe runter......und zu Mutti gefahren.....
                Heute muss ich auch den Kopf schütteln, in was ich mich da verknallt habe...Himmel hilf.
                LG

                • Ja, das kann ich auch nicht verstehen, warum bei manchen keine Wut kommt, das dürften die Fälle sein, die das Pech hatten, unter so einem Narzissten als Vater/Erzeuger großzuwerden, die das Leiden von kleinauf gewohnt sind und nicht anders kennen (und können, sonst würden sie sich ja nicht gezielt dasselbe suchen als Partner). Bei einer Frau mit gesunder Psyche MUSS Wut kommen.

                  Ich habe auch schon mit einem Messer vor einem Ex-Partner gestanden, das ist schon erstaunlich im Nachhinein, dass dann doch selbst so ein tobsüchtiger (fast) 2-Meter-Mann plötzlich innehält, die Wut und Entschlossenheit in den Augen der vor ihm stehenden Frau sieht, und sich vor Angst ins Hemd macht. 😂 Der sagte auch nur noch "Du machst mir Angst." und später "Ich habe in deinen Augen gesehen, dass Du das Messer auch benutzt hättest, wenn ich nicht zurückgerudert wäre." War heilsam. 😉

Nein es gibt nicht immer eine zweite Chance. Sonst würde jeder Fahrradfahrer der unter den abiegenden Lastwagen gerät aufstehen und seine zweite Chance geniessen.
Ich habe eine Freundin die wird seit Jahren von ihrem Ex gestalkt. Er will ja nur mit ihr reden, Schuld sind alle an seiner Misere ausser ihm, und sie muss ihm eine Chance geben, weil sie seine Liebe des Lebens wäre...beide um die 50.
Er hatte 1000 Chancen während der Beziehung. Sie hat ihn übrigens auch finanziert, er war zu krank zum Arbeiten...Er hat keine genutzt. Er ist und bleibt ein unsympathischer, ungepflegter Versager.
Sie hat dieTelefonnummer gewechselt, Mailadress e, anderes Auto, Verdunkelungsvorhänge, Polizei geht bei ihr ein und aus, der Gerichtssaal ihre zweite Heimat.
Wenn ich dein Geschreibsel lese wird mir schlecht, zu gross die Parallelen. Dein Weltbild ist egozentrisch und unreflektiert.

  • (45) 14.12.18 - 15:53

    das ist Unsinn ich würde ihr nie sowas antun das sie die Polizei rufen muss. Wieso sollte ich das tun?? es geht nicht darum ihr Angst machen zu wollen, ich frage mich nur was ich den überhaupt noch tun kann ihr zu zeigen das ich mich bemühe wenn sie doch alles blockiert.
    gut ihr haltet mich für einen kranken Stalker das habe ich jetzt verstanden, ich werde sie auch in Ruhe lassen (muss ich ja), weihnachten steht vor der Tür und meine Traumfrau ist weg und es gab nie die Gelegenheit ihr zu zeigen das ich mich bemühen will

    • Versuch es mal aus dieser Sicht zu sehen: wenn ich meinen Traumpartner gefunden habe, habe ich mit ihm eine harmonische Beziehung mit vielen wunderbaren Momenten. Ganz einfach, weil es mein Traumpartner ist. Eure Beziehung war unharmonisch mit lauter schlechten "Abers". Sie war nie Deine Traumfrau. Das fühlt sich nur so an, weil sie weg ist und Weihnachten vor der Tür steht.

      • (47) 14.12.18 - 16:02

        das ist nicht richtig. Ihc liebe diese Frau und wir hatten eine in meinen Augen wunderbare und sogar sehr viele wunderbare Momente weshalb ich sie sogar habe heiraten wollen. Ich habe mich falsch verhalten das stimmt in vielerlei Hinsicht. aber geliebt habe ich sie immer und das wird auch so bleiben. Für mich stimmte bei ihr alles. und das drei Jahre lang und nicht nur weil Weihnachten vor der Tür steht

        • Aber für SIE stimmte eben einiges nicht...

          Hallo? Wach werden. Sie möchte keinen Kontakt mehr. Wer sogar die Telefonnummer ändert WILL NICHT MEHR! Das ist ja geradezu eine Flucht.

          Und Nein: nicht immer gibt es zweite Chancen

          Wenn für Dich alles bei ihr stimmte, warum hast du sie dann nicht besser behandelt.

          Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum manche Menschen die deren Partner, den die angeblich Überfalles lieben, nicht anständig behandeln...

          Wenn der Partner dann geht, ist es ein großes Drama..

    (50) 14.12.18 - 16:00

    Hattest doch knapp 3 Jahre Zeit gehabt es ihr zu beweisen? Jetzt, wo sie nicht mehr will, legst du 1000% auf den Tisch? Warum? Wäre sie die TRAUMFRAU und du es ihr in der Beziehung gezeigt hättest, wäre sie vermutlich noch da. Oder auch nicht, kann ja keiner sagen, aber dann hätte sie dein Bemühen gesehen und wie auch immer entschieden. Ist es so aber nicht. Blöd für dich, ja.
    Willkommen in der Realität, wenn man was gründlich verpatzt hat, der andere aber nicht mehr will.

Top Diskussionen anzeigen