Fremdgegangen

    • (1) 17.12.18 - 06:35

      Guten Morgen Zusammen,
      ich glaube mein schlechtes Gewissen zerreist mich gleich! Ich bin meinem Mann am Wochenende fremdgegangen... wir waren mit ein paar Bekannten aus. Anschließend habe ich einen früheren Freund getroffen (mit dem ich vor meiner jetzigen Partnerschaft schon oft Sex hatte) und der ist dann auch geblieben. Mein Mann hat ihn da das erste mal gesehen, also sie kennen sich nicht. Dann haben wir über alte Zeiten gesprochen, er ist auch verheiratet und hat ein Kind. Er hat dann zu mir gesagt, dass er den Sex mit mir so vermisst und er mich die letzten Jahre immer wieder in sozialen Netzwerken gesucht hat um mich wieder zu sehen. Ich habe mich dann sehr geschmeichelt gefühlt und es hat mich auch total angemacht. Natürlich war auch viel Alkohol im Spiel und somit ist mein Mann eher nach Hause als ich. Wir haben uns dann noch weiter unterhalten und auf einmal haben wir schon rumgemacht. Ich weiß gar nicht mehr wer angefangen hat. Wir haben dann ein paar mal Sex gehabt und er hat gefragt, ob wir uns nur dafür öfters treffen können. Ich hab ihm erklärt, dass das wahrscheinlich keine gute Idee ist und ich alles bereue. Er hat mir aber gesagt dass er das versteht und das alles unter uns bleiben muss. Ich bin dann nach Hause und ins Bett gegangen. Nun hab ich so ein schlechtes Gewissen dass ich es nicht mehr aushalte. Was hab ich mir bloß dabei gedacht? Ich liebe meinen Mann und wünschte ich könnte die Zeit zurück drehen. Andererseits war der Sex mit dem anderen der absolute Hammer und es war wunderschön. Mein Mann und ich haben sehr viel Sex und es ist toll, warum hab ich das dann gemacht? Vor allem was soll ich jetzt tun?

      • Hallo Carina

        Ich will dir keinen Vortrag halten und dich nicht verurteilen. Du hast ein schlechtes Gewissen weil du ja weisst dass es nicht in Ordnung ist und du hast auch ein Gewissen.

        Es ist schwierig, wenn du es für dich behälst ersparst du deinem Mann den Schmerz aber kannst du damit leben?
        Wenn du es ihm sagst bist du ehrlich und vielleicht kann er verzeihen aber es kann auch sein dass die Beziehung das nicht verkraftet und in die Brüche geht....

        Ich weiss du bereust was passiert ist und in so eine Situation zu geraten ist natürlich schlimm aber du kannst die Zeit nicht zurück drehen.

        Am besten du überlegst wie du es ihm am besten sagen kannst und bereite dich emotional darauf vor mit den Konsequenzen zu leben.

        Ich hoffe ihr könnt das klären😔

        • Liebe daisy293,
          vielen Dank für deine Antwort.
          Mein Mann würde mich sofort verlassen. Er ist sehr eifersüchtig und könnte mir das nie verzeihen. Bisher hatte er nie Grund dafür eifersüchtig zu sein. Aber was da am Wochenende passiert ist, ist sowas von sch...ße.... Ich wollte / will ihm doch nicht weh tun. Aber auf einmal war der Moment da, und ich wollte nur noch diesen Mann haben. Auch die ganzen Erinnerungen worüber wir gesprochen haben war toll. Das alles ist schon 11 Jahre her, aber der Gedanke daran ist immer noch wunderschön. Deshalb hab ich mich wahrscheinlich dazu hinreissen lassen :-( Mir hat das so gut getan ein paar Komplimente zu hören. Er hat dann angefangen mit "manchmal denke ich beim Sex an dich, an damals", "ich habe die ganzen Jahre immer wieder nach dir gesucht", "du bist einfach der Wahnsinn". Mein Mann macht mir auch Komplimente und er tut einfach alles für mich. Wir hatten dann aber einen kleinen Streit an dem Abend und dann war mir irgendwie alles egal. Naja, auf jeden Fall ist alles zusammen gekommen und schon war es passiert. Was mich schockiert ist, dass wir gleich mehrmals miteinander geschlafen haben. Ich dachte mir, jetzt ists eh schon zu spät. Ich kann nicht mehr aufhören daran zu denken, mir tut das alles so unendlich leid...

          • Ja ich verstehe dass du geschmeichelt warst und dass die Erinnerungen in einem schöne Gefühle hervorrufen.
            Dann kann es schnell gehen dass die Vernunft versagt und man sich hinreissen lässt. Ich denke es ist für dich wichtig dass du damit umgehen kannst und dieses Abenteuer nicht wiederholst.
            Kannst du mit dem Gewissen leben und es deinem Mann nicht sagen? Klar deine Angst ist gross dass er dich verlässt und du willst so wie ich das verstehe die Beziehung weiterführen?
            Es ist ein Fehler passiert und niemand ist perfekt. Du musst für dich entscheiden ob du es für dich behälst oder es ihm sagst....

            Was würdest du wollen? Wenn dein Mann einen Ausrutscher hatte? würdest du es wissen wollen?

            Vielleicht hilft dir diese Art zu denken zu einem Entscheid. Wünsche viel Glück

            • Ich denke wenn mein Mann soetwas getan hätte und es sind keine Gefühle im Spiel, würde ich es nicht wissen wollen.
              Ich möchte unsere Ehe auf jeden Fall weiterführen. Ich liebe ihn wirklich sehr und wir haben eine harmonische Ehe. Deswegen kann ich es selbst nicht verstehen!
              Das darf sich auf gar keinen Fall nochmals wiederholen. WIr haben sogar Nummern ausgetauscht. Jetzt befürchte ich, dass er sich meldet und mich sehen möchte. Auch wenn er nur vorgibt es will nur mit mir darüber sprechen weiß ich, dass es sonst wieder passiert. Wenn ich an den tollen Sex mit ihm denke, wird mir ganz anders...

              • Wenn du die Ehe weiterführen willst würde ich den Mann nicht nochmals treffen.
                Falls er sich meldet sag ihm dass du bei deinem Mann bleiben willst und kein Treffen möchtest, die Gefahr dass man dann nochmals Verkehr hat ist gross....

                • Da hast du vollkommen recht. Ich danke dir für deine ehrlichen Worte. Ich werde ihm einfach sagen, dass ich das meinem Mann nicht antun kann und ich deswegen solche Schuldgefühle habe und wir uns nicht mehr sehen können. Ich Idiot gib ihm noch meine Nummer....#schwitz

                  • Dein Mann ist eifersüchtig und trotzdem lässt er Dich angetrunken mit einem alten Bekannten allein die ganze Nacht, mit dem Du da mehrmals Sex hattest? Wie lang warst Du denn dann noch allein unterwegs mit dem und wo fand das Ganze statt? Mehrmals Sex zieht sich ja über Stunden. Hat von Euren Bekannten keiner was mitbekommen? Sorry, ich finde die Story irgendwie merkwürdig.

                    • Merkwürdig ist untertrieben. Wir hatten einen kleinen Streit und er ist daraufhin nach Hause gegangen. Auch deshalb weil er schon einiges intus hatte. Ich war noch ca. 5 Stunden alleine unterwegs. Es ist 2 mal draußen passiert und einmal in seinem Auto. Naja, meine Bekannten (waren noch 6 Leute) haben nichts mitbekommen. Zumindestens glaube ich das. Nur einer hat uns beobachtet und ein bisschen komisch geschaut. Er hat in der Bar wo wir waren die ganze Zeit seine Hand hinter mich gelegt und mich gestreichelt, was auffällig ist aber nüchtern war da keiner mehr so ganz. Angesprochen hat er mich bis heute nicht und wir haben gestern telefoniert.
                      Mein Mann hat schon gestern zu mir gesagt, dass er gesehen hat wie toll ich mich mit dem Typen verstanden habe und warum er die ganze Zeit bei mir gestanden ist. Natürlich habe ich ihm gesagt, dass er sich das alles nur einbildet.

                  Hoffentlich ist er dann jetzt nicht auch noch häufiger bei unsere Bekannten. Wir haben einen großen Freundeskreis, schon seit unserer Jugendzeit. Deshalb haben viele davon immer noch Kontakt. Als ich meinen Mann kennengelernt habe, ist es weniger geworden und ich habe natürlich den Kontakt mit einer ehemaliger Affäre nicht weitergeführt. Aber die anderen natürlich, da ja niemand weiß dass er und ich früher schon was am laufen hatten.

            (11) 17.12.18 - 11:15

            <<<Ich denke wenn mein Mann soetwas getan hätte und es sind keine Gefühle im Spiel, würde ich es nicht wissen wollen. >>>

            Bei dir waren/sind aber Gefühle im Spiel. <<<<Wenn ich an den tollen Sex mit ihm denke, wird mir ganz anders... >>>

            Schon alleine aus alten Erinnerungen.

            Schwierige Situation, wo ich dir echt keinen Tipp geben kann. Da deine Gefühle ja auch verrückt spielen und es nicht bei einer einmaligen Sachen bleiben denke ich wirst du in dich kehren müssen und Konsequenzen daraus ziehen. Liebst du deinen Mann, brichst du den Kontakt ab. Ansonsten stehe zu deinen Gefühlen und gib deinem Mann die Chance auf eine echte Beziehung.

            Alles Gute.

(12) 17.12.18 - 10:31

Hallo Carina,
versuche erstmal deine Gesanken zu ordenen, zu sortieren und überlege dir dann deinen nächsten Schritt.
Wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, solltest du dir überlegen, ob du durch dein Geständnis nicht nur dich um dein schlechtes Gewissen erleichtern möchtest?
Die Konsequenz daraus wäre, so wie es sich anhört, die Trennung von Seiten seines Mannes? Ich bin eigentlich immer für Ehrlichkeit und eingestehen von Fehlern, aber in diesem Falle bin ich mir nicht sicher, wem dies was bringen würde?

Da schreibst, du liebst deinen Mann und möchtest ihn nicht verlieren? Dann hake dieses Wochenende, als (eigentlich schöne) Erfahrung ab, die sich niemals wiederholen sollte und schau gemeinsam mit deinem Mann nach vorne.
Du musst einen Weg finden, wie du dein schlechtes Gewissen verarbeiten kannst. Ein schlechtes Gewissen zu haben, zeigt ja schon, dass dir dein Mann und deine Ehe nicht egal ist.

Alles Gute für dich und sollte sich der Herr vom Wochenende melden, wäre ein sofortiger Kontaktabbruch sinnvoll ☺️

  • VIelen Dank für deine Antwort.
    Bringen würde das keinem was von uns, außer mir mein schlechtes Gewissen zu erleichtern. Deshalb bin ich auch dafür, dass für mich zu behalten.
    Ich habe seit dem Kennenlernen meines Mannes überhaupt kein Bedürfnis gehabt mit jemand anderen zu schlafen. Es ist schön mit meinem Mann und reicht auch vollkommen aus.
    Als ich hörte dass der Typ auch kommen wird, habe ich mich schon voll darauf gefreut ihn wieder zu sehen. Und wo wir dann drüber gesprochen haben wie toll es damals mit uns war, hat mich das natürlich total angemacht. Er hat mich sogar gefragt ob ich darauf nicht mal wieder Lust hätte. Habe ihm gesagt, dass ich verheiratet bin und so etwas nicht machen kann. Und dann nach ein paar Stunden wo mein Mann und ich Streit hatten und er weg war, hab ich mich darauf eingelassen.
    Ich spiele schon die ganze Zeit mit dem Gedanken, ihn anzurufen und mit ihm über die Sache zu sprechen. Immerhin hat er auch eine Frau und ein Kind. Vielleicht geht es ihm ähnlich.
    Mich hat nämlich eine Nummer angerufen aber unbekannt, da bin ich aber nicht ran. Bin mir fast sicher dass er es war, da mich nie jemand unbekannt anruft.

    • (14) 17.12.18 - 11:12

      Warum möchtest du ihn anrufen??? Sei ehrlich zu dir selber! Nicht, weil du mit ihm über das Geschehene sprechen möchtest, weil er auch Frau und Kind hat, sondern weil du gerne mit ihrem reden möchtest?
      Ich kann dir nur raten, tu es nicht. Ihr braucht den Abend auch nicht rückblickend „aufarbeiten“! Je mehr Kontakt du mit ihm hast, könnten alte Gefühle wieder aufleben (wenn sie das nicht schon sind) oder die Gefahr, dass alles rauskommt erhöht sich.

      Wir sind alle nur Menschen, die Fehler machen und in manchen Situation Dinge tun, die wir lieber nicht getan hätten. Aber es is wie es ist. Deshalb hake die Geschichte für dich ab und das so schnell wie möglich!

      • Doch eigentlich würde ich schon über das Geschehene mit ihm drüber sprechen wollen. Vielleicht gehts mir besser, wenn ich weiß dass er das so sieht wie ich!?!
        Er hatte ja auch was getrunken und evtl. nicht so gemeint mit dem "wieder treffen" in diesem Moment. Mir ist einfach nur noch schlecht...
        Aber das habe ich wohl verdient!

        • (16) 17.12.18 - 12:17

          <<<evtl. nicht so gemeint mit dem "wieder treffen" in diesem Moment. Mir ist einfach nur noch schlecht...
          Aber das habe ich wohl verdient! >>>

          Wenn er dich schon in Netzwerken sucht, da er euren SEX nicht vergessen kann, dann kann es nicht nur ein Moment sein. Vielleicht bekommt er es zuhause nicht und sucht nur für diese Sache dich dafür aus. Ich würde, wenn ich meinen liebe, ihn abhaken und vergessen. Schreib ihm, dass du keinen Kontakt mehr haben möchtest, da du glücklich bist.

          <<<Vielleicht gehts mir besser, wenn ich weiß dass er das so sieht wie ich!?!>>>

          Und wenn nicht? Dann gehts dir genauso schlecht und du bist keinen Schritt weiter.

          Also ich würde ihn nicht anrufen. Denn du belügst dich selber und wenn du ihn wieder triffst würde genau das wieder geschehen. Du hattest Spass dabei und fandest das super.
          Wenn du deinen Mann wirklich liebst wie du hier sagst... lass das. Ansonsten kann das leicht zu einer Affäre ausarten und dann gibt es keine Entschuldigungen mehr!
          Und wie möchtest du das dann erklären? #schock

          (18) 21.12.18 - 17:27

          Halt die Klappe, sieh es als Ausrutscher. Ich würde es nicht wirklich wissen wollen, wenn ich dein Ehemann wäre... Es sei denn es wäre etwas ernsteres, oder eine langjährige Affäre.. Aber alles andere würde die gesamte Ehe in ein dunkles Licht stellen.

          Wenn du merkst, dass es dich zerreist und es wirklich nicht geht, dann beichte.. Aber so halte ich es für sinnlos. Guter jeder sagt, er will die Wahrheit wissen, will man ja auch insgeheim. Aber wenn du ihn wirklich liebst und es sonst nix war, halt lieber den Mund.

(19) 17.12.18 - 10:56

Was Du tun solltest?

Schnabel halten und im Falle eines Vorwurfes alles abstreiten.

Wie man so dermaßen schlicht oder rollig sein kann, daß man bei 6 anwesenden Bekannten die halbe Nacht mit einem anderen durchvögelt (ich bitte Dich - echt jetzt? Im Auto?? Wie nötig hattet Ihr beide das? An Romantik ja kaum zu überbieten) und dann denkt, es würde wirklich keinem auffallen, nenne ich mal gepflegt optimistisch. Das hätte doch selbst ein Erdmännchen mitgekriegt.

Deine einzige Chance - für meine Begriffe - genauso dreist weitermachen und lügen, daß sich die Balken biegen. (Hoffe es wurde verhütet)

  • Natürlich haben wir verhütet.
    Ich weiß selbst wie scheiße das ist und keine Ahnung warum wir beide so scharf aufeinander waren / sind #gruebel
    Und romantisch sollte das auch nicht werden oder sein. Ich fühl mich so dermaßen beschissen, dass ich mich übergeben könnte.

    • Ihr habt verhütet? Das glaubst du doch selber nicht. Ihr habt zuviel getrunken und da hat doch keiner von Euch daran gedacht, oder hast für alle Fälle immer Pariser dabei #zitter

Geh mal in dich ob WIRKLICH niemand von deinen Bekannten was mitbekommen hat. Das hört sich nämlich bei diesem Ablauf unwahrscheinlich an...

Der andere Kerl beschäftigt dich weit mehr, als du zugeben willst. Warum hast du das Bedürfnis mit ihm zu "reden"?! Deine Gedanken kreisen schon auffällig um ihn... Da hilft nur ein absoluter Kontaktabbruch!

  • Nein, ich denke nicht dass die das mitbekommen haben. Höchstens der eine hats ich vielleicht etwas gedacht, aber hat nichts dazu gesagt. Auch gestern nicht, wo wir miteinander telefoniert haben.

    Ich weiß es nicht! Vielleicht weil die Nacht der Hammer war, vielleicht weil ich hören will was er dazu sagt, vielleicht um die Sache abschließen zu können.

    • Mach dir mal Gedanken drüber, wenn es umgekehrt wäre. Du wärst an dem Abend nach einem Zank allein nach Hause gegangen und dein Mann hätte derweil 5 Stunden mit einer alten F*ck-Bekanntschaft draußen und im Auto mehrfach Sex gehabt, würde jetzt sagen, die Nacht war der Hammer und er würde sie gern anrufen um zu hören, was sie dazu sagt...

      Und zu glauben, die anderen haben nix mitbekommen, ist wohl wirklich sehr blauäugig. Gut, sie haben Euch vielleicht nicht beim Vögeln gesehen, aber man merkt vorher schon, wenn zwei plötzlich sich separieren, nur noch Augen füreinander haben und sich gegenseitig anschmachten, nah beieinander sitzen etc.! Die Menschen sind nicht dumm, sowas fällt auf, vor allem, wenn diese Personen dann plötzlich immer mal wieder für ne halbe Stunde zusammen verschwinden.

      Ich finde, allein dass Du ihn anrufen willst um zu hören, dass die Nacht für ihn auch Hammer war, zeigt schon, dass Du weiter mit dem Feuer spielen willst, und diese Aussage mit dem Hammer klingt auch nicht gerade danach, dass Du es bereut, eher als ob du Wege anbahnen möchtest, um da weiter azuknüpfen.

      • (25) 17.12.18 - 12:20

        Genauso sehe ich es auch. Das war keine einmalige Sache, zumal sie sich ja kannten und ihren Sex zusammen auch. Und wie du schreibst, wenn ich es bereue, was es nicht hammermäßig.

Top Diskussionen anzeigen