Silopo Geschenk und Ärger über mich selbst

    • (1) 20.12.18 - 13:53
      Undankbar

      Hallo,

      Ist vielleicht auch mehr ein Silopo, weil ich mich über mich selbst ärgere und einfach mal Luft machen möchte.
      Ich habe heute durch Zufall herausgefunden, was mein Mann mir zu Weihnachten schenken wird (Paket wurde bei Nachbarn abgegeben, die es vorbeigebracht haben und es stand dick außen drauf was es ist).
      Es ist eine Massageliege, ansich eine tolle Idee, weil er mich gerne massiert und ich das auch sehr genießen kann...ging aber eben auch gut ohne Liege. Allerdings ist die jetzt wirklich groß und sperrig und ich weiß jetzt schon, dass ich mich nach kurzer Zeit total ärgern werde, weil sie nur im Weg steht. Wegräumen und wieder rausräumen bei Massage machen wir auch nicht, also wird sie eine Weile irgendwo im Zimmer stehen und schlussendlich im Keller landen, weil wir keinen Ort haben wo sie aufgebaut stehen bleiben kann. (Wir wohnen in einem alten Haus das den Großeltern meines Mannes gehört hat und ich versuche bis jetzt noch den Schrott loszuwerden, der über Jahrzehnte angesammelt wurde....)
      Zum einen ärgere ich mich jetzt über meinen Mann und seine nicht vorhandene Weitsicht, dass das irgendwo verstauben wird....zum anderen (und das noch viel stärker) ärgere ich mich, dass ich so unglaublich undankbar bin :-(
      Kann das aber gerade auch irgendwie nicht abstellen.
      Bin sonst eigentlich gar nicht so....liegt vielleicht auch an dem Chaos hier und das wir dem einfach immer noch nicht her werden.
      Ach man.

      (4) 20.12.18 - 14:25

      Vielleicht ist es wirklich nicht für dich, sondern wurde nur an eure Adresse geschickt, damit der Beschenkte es vorher nicht ausversehen sieht und wir von Verwandten/Freunden/Arbeitskollegen bei euch abgeholt.

    • So eine Liege kann man doch zusammenklappen. Eine Freundin von mir ist gelernte Masseurin und massiert - jetzt in Elternzeit - zur Zeit ihre Kundschaft in der Küche, da wird die Liege rausgeholt und nachher wieder verstaut. Ansonsten wäre es doch vielleicht dann jetzt ein Anreiz, mal das Haus ordentlich zu entrümpeln und einen Platz dafür zu schaffen. ;-)

      • (6) 20.12.18 - 14:31

        Ja, wahrscheinlich sehe ich das gerade alles einfach viel zu eng #schwitz

        Ich bin jederzeit bereit das Haus zu entrümpeln, leider ist das mit meinem Mann da etwas schwieriger (sehr wenig Zeit und hängt an jedem Schrott), aber vielleicht sollte ich einfach rigoroser werden und ihn vor vollendete Tatsachen stellen.

(10) 20.12.18 - 14:35

Meine Güte- Dein Nickname ist bei Dir Programm!
Manche Menschen,darunter auch Kinder, würden sich freuen, wenn überhaupt was unterm Baum liegt!
Denke da an Weihnachten auch demütig daran und sei froh, dass wir in so einer Wohlstandsgesellschaft leben!

  • (11) 20.12.18 - 14:36

    Das weiß ich, deswegen ärgere ich mich auch über mich selbst. Bin sonst nämlich nicht der undankbare Typ.
    Aber danke, ich weiß auch solche Antworten zu schätzen.

Hallo,
Ich kann dich schon ein bisschen verstehen, bin selbst kein Freund solcher Geschenke.
Ich glaube ich würde den Schritt nach vorn machen und meinem Partner sagen, dass ich von dem Geschenk weiß und fragen ob man es vielleicht noch umtauschen kann. Du kannst ihm ja sagen, dass du die Idee an sich toll findest und den Gedanken dahinter wertschätzt, es aber nunmal gerade nicht so gut passt. Ich weiß allerdings von meinem Partner auch, dass er mir das nie böse nehmen würde, sondern die Ehrlichkeit zu schätzen wüsste. Wie ist denn dein Mann so gestrickt? Meinst du, er wäre eingeschnappt?
Lg Kokosmilch

(13) 20.12.18 - 14:59

Ach herrje jetzt geh nicht so hart mit dir selbst ins Gericht. Ich würde mich auch über ein solches Geschenk ärgern. Das ist nicht undankbar sondern hat rein praktische Gründe.

Für deinen Mann war das vermutlich eine tolle Idee, er hat es sicher auch nur gut gemeint und war überzeugt, dir damit eine Freude zu machen. An die praktische, oder eher unpraktische, Seite hat er da wohl einfach nicht gedacht. Passiert meinem Mann auch gerne. Da bekomme ich auch mal ein Buch einer Buchreihe, die ich unbedingt lesen wollte und aus lauter Freude über diese blasse Erinnerung denkt er überhaupt nicht dran, nachzuschauen, ob er nun Band eins oder sechs kauft. Wobei das jetzt nicht 'schlimm' ist, geht ja nicht kaputt und irgendwann brauche ich es dann - hoffentlich - sowieso.

An deiner Stelle würde ich einfach sagen, dass du dich zwar freust, das grundsätzlich eine tolle Idee ist, euch aber einfach der Platz fehlt und es schade wäre, wenn das Geschenk am Ende nur im Keller steht. Vielleicht verbunden mit dem Vorschlag, das Geld lieber für eine Paarmassage oder sowas zu nutzen.

Hallo!

Ich kann Dich schon verstehen, aber dein Mann hat sich ja offenbar wirklich Gedanken gemacht. Eigentlich weiß man vorher auch kaum, wie viel Platz das Ding zusammengeklappt dann wirklich wegnimmt, manche kann man auch gut unters Bett schieben oder in die Lücke neben dem Kleiderschrank - und da kann man sie auch gut rausholen.

Wegen Ausmisten: Bitte deinen Mann, durch eine bestimmte Ecke zu schauen bis zu einem bestimmten Tag und alles beiseite zu legen, was er BEHALTEN will, du guckst dann den Rest durch und fährst zum Wertstoffhof. Wenn das immer klar definierte Bereiche sind, dann geht das recht schnell. Wenn er nicht dran denkt, muss er damit leben, dass etwas weg kommt.

Immer nur ein Regal, eine Kommode, eine Ecke. Wenn man vor dem ganzen Keller steht, ist man so erschlagen, dass man nie anfängt.

Mein Opa ist 88 und baut seine Liege auf, wenn die Physio zur Oma kommt. Geht schon. Aber ich weiss was du meinst. So sind sie die Männer

Top Diskussionen anzeigen