Warum tut das so weh (Vorsicht lang)

    • (1) 21.12.18 - 22:40
      2018endet

      Hallo zusammen
      Ich schreibe jetzt hier aus Verzweiflung und sorry Schonmal für die Tippfehler.

      Mein Mann und ich sind jetzt fast 7jahre zusammen und davon 4 Jahre verheiratet haben 3 Kinder eins habe ich aus einer früheren Beziehung mitgebracht. Mädchen 11 Sohn 4 und Mädchen 2 Monate.

      Ich weiss nicht wieso er mich so verletzt, es war heute alles gut er kam von der Arbeit war gut drauf und wir waren bei meinen Schwiegereltern und er trank dort mit seinen Eltern ein paar Bierchen..Zuhause angekommen drehte er sich aufeinmal auf 180 Grad um fing an mir Vorwürfe zu machen das ich eine schlechte Ehefrau bin weil er nachmittags wenn er von der Arbeit kommt kein Essen auf den Tisch stehen hat, was öfter mal vorkommt weil mir irgendwie die Ideen ausgehen weil er späten Nachmittag nichts fettiges oder so mehr essen kann weil er sonst am nächsten Tag nicht vom Klo kommt und Arbeit mäßig hat er kein Klo (öffentlicher Dienst müllmann). Wir hatten uns vor paar Tagen unterhalten das ich mich im Stich gelassen fühle mit 3 Kindern und er ständig sagt kann ich nicht
      Erwartung von mir :Wenn er sieht das ich die kleine füttere, unser Sohn aber schon ins Bett muss warum kann er nicht einfach unaufgefordert den kleinen ins Bett bringen und Zähneputzen? Wieso wenn ich mit den 2 großen was machen möchte, ist es zu viel verlangt das er sich dann um seine Tochter kümmert? Kla vergesse ich des öfteren mal irgendwie dinge wie z. B die Pappe wegbringen wenn ich eig eh den kleinen abholen muss aus der Kita oder mal die windelfeuchgtücher zu zumachen, aber ist das alles zu viel verlangt das er sich auch um die kinder kümmern kann? Spielen zuhören oder sonst was. bin ich nur ein e schlechte frau weil ich vergesse und erwartungen habe, weil ich Nur Bäckereifachverkäuferin gelernt habe und momentan nicht arbeiten kann wegen unserer Tochter, und nicht annähernd das verdiene was mein Mann verdient.
      Bin total verzweifelt weil er mittlerweile von Scheidung redet und meint seine Kinder dafür würde er sorgen würden bei ihm bleiben bei einer Trennung da setzt er alles dran. Ich weiss einfach nicht weiter

      • Ich kann verstehen das du dich verletzt und in Stich gelassen fühlst. Wenn ich es richtig lese bist du zu hause für alles allein verantwortlich. Du versorgst eure Kinder, versorgst deinen Mann und machst den Haushalt usw. . Das ist genauso ein harten Vollzeitjob wie den Mann sein Job. Mir kommt es vor das dein Mann deine Arbeit zu hause nicht anerkennen möchte und es für selbstverständlich hält das du dich um alles kümmerst.

        Er redet dir ein eine schlechte Ehefrau zu sein, ist aber nicht bereit dich zu unterstützen. Würde er mehr zu hause machen, dann wüsste er auch was du jeden Tag leistet.

        Das er von Scheidung redet ist das eine. Das er dann aber die Kinder bei sich haben will ist in meinen Augen nur Druck auf dich ausüben. Er wird mit den Kindern sinnlos überfordert sein. Lass dir von ihm nichts einreden und versuche dich jemand anzuvertrauen damit du dir alles von der Seele reden kannst.

        FG blaue-Rose

        • (3) 21.12.18 - 23:03

          Nein zwischendurch macht er auch was bringt die Wäsche runter hängt sie auf.
          Ja er hält das alles für selbstverständlich weil er geht Arbeiten und ich bin den ganzen Tag zuhause und habe Zeit er bringt das Geld mit nachhause da wären die Aufgaben ja nicht zu viel verlangt,er würde das alles Problemlos hinbekommen und jedentag kochen wenn ich Arbeiten würde.

          • Mach ihm doch mal am Wochenende oder über Weihnachten den Vorschlag das er dir mal zeigt wie er alles hin bekommt. Er darf sich dann um die Kinder und den Haushalt kümmern und auch noch kochen. Du möchtest es ja lernen wie du es machen sollst damit er damit zufrieden ist.

            • (5) 21.12.18 - 23:14

              Heiligabend und 1 Weihnachtstag sind wa bei seinen Eltern zum Essen.
              Wochenende muss er die nächsten 4 Samstage Arbeiten. Urlaub? Ist dazu da um zu entspannen weil er Arbeiten geht, kein Urlaub dann Samstag Bundesliga und Sonntags fussballspiel (er trainiert 2 die Woche eine Frauen fussball Mannschaft) und Sonntag sind Spiele

              • Stimmt Urlaub ist dazu da um zu entspannen. Wann hast du denn Urlaub, oder Zeit zum entspannen?

                Samstag,Sonntag und zweimal in der Woche Fußball in irgendeiner Art und Weise. Wann hast du Zeit etwas nur für dich zu tun,einem Hobby nachzugehen oder einfach mal nichts zu tun?

          (7) 21.12.18 - 23:15

          "Er hält das alles für selbstverständlich, weil er geht arbeiten und ich bin zu Hause, ich habe Zeit"

          Dreh den Spieß um und halte ihm den Spiegel vors Gesicht: Du gehst 1 Tag arbeiten( oder außer Haus) und er bleibt zu Hause und kümmert sich um die drei Kinder. Du erwartest den Haushalt pico bello sauber, die Kinder gut versorgt, angezogen, bespaßt und bespielt und ein gutes Essen auf dem Tisch, wenn Du Abends heimkommst.
          Das bekommt er Alles ja sicher sehr gut hin- er ist ja zu Hause und hat ganz viel Zeit!
          Glaub mir- nach nur 1 Tag ist er geheilt und weiß Deinen Einsatz zu Hause zu schätzen!
          LG

          • (8) 21.12.18 - 23:21

            Geht nicht, klar würde ich gerne Arbeiten aber er kommt nachmittags nachhause da erstmal was finden =/. Oder einfach so aus dem Haus gehn ist nicht weil ich ihn frage klingt bescheuert ich weiss ob er sich um die kinder kümmern kann oder ich frage ihn ob es für ihn okay ist wenn ich mit seiner mama auf sonnenbank gehe. War einmal mit seiner mama 5 Std shoppen wegen Weihnachtsgeschenke kam nachhause der kleine hatte noch keine Zähne geputzt die kleine drückte er mir direkt auf den Arm und meinte gut das du da bist die schreit die ganze zeit die brauch ihre mama.

            • (9) 22.12.18 - 10:58

              Na, aber gerade Bäckereien und Cafés suchen oft Aushilfen fürs Wochenende, da sollte doch wohl etwas zu finden sein.

              (10) 23.12.18 - 08:04

              Ich glaube, Du hast falsch vwestanden, was ich ausdrücken wollte.
              Dein Mann wertschätzt Deine Aufgabe mit Kindern und Haushalt scheinbar nicht.
              Dann soll er Deine Aufgaben( und somit Deine Arbeit) einmal für nur 1 Tag übernehmen. Dann merkt er vielleicht, was Du leistest und schimpft Abends nicht noch, dass Du es manchmal nicht schaffst, ihm auch noch ein Essen hin zu stellen.

              Lass Dich nicht so reduzieren von ihm, das wollte ich Dir sagen!
              Er kam ja schon in den 5 Stunden nicht klar, in denen Du shoppen warst. Er sollte mehr Respekt haben vor Dir und dem, was Du tust!
              LG

    (11) 21.12.18 - 23:18

    Also, dass er meckert, ist das Eine, aber dass er wegen solcher Lappalien von Scheidung redet und dir sogar droht, die Kinder wegzunehmen, ist alarmierend, ich finde, das zeugt davon, dass da was anderes dahintersteckt, was seine emotionale Bindung zu Dir belastet wenn nicht schon massiv beschädigt hat. Du sagst, er trainiert eine Frauen Fußballmannschaft. Könnte eine andere Frau dahinterstecken, dass er so redet und so genervt ist von Dir? Es ist dem Anlass absolut nicht angemessen, dass er an Scheidung denkt, nur weil Du mal nichts gekocht hast oder was vergisst. Mein Verdacht: Da steckt was Anderes dahinter!

    • (12) 21.12.18 - 23:27

      Nein er ist treu fremdgehen ist nicht. Ihm geht es auf den Sack das er mir alles hinterher tragen muss weil man ja nicht vergessen kann oder es gehört als Hausfrau und mutter jedentag zu kochen. Er wirft mir ja auch vor das ich keine Erziehung genossen habe bzw aus einem schlechteren Verhältnis komme wo man das ja alles nicht kennt und er ja Einzelkind ist und von Mama und Papa alles bekommen hatte und wo Mama ja alles für ihn gemacht wo er so klein war etc

      • Ich muss dir ganz ehrlich sagen dir vorzuwerfen das du keine Erziehung genossen hast und das du aus schlechten Verhältnissen kommst geht weit unter die Gürtellinie und geht gar nicht. Für mich ist sein Verhalten dir gegenüber unverständlich und sehr erniedrigend.

        (14) 21.12.18 - 23:32

        Beispiel
        Seine Mama kochte immer für ihn und sein Vater, machte morgens Brote für ihren Mann und Sohn, putzte jedentag die Wohnung und bügelt alles,

        Meine Familie :keiner der mir Brote schmiert oder weckte, keine Mama die jeden Tag putzte, keine Mama die jedentag kochte für ihre 3 Kinder und Mann, lieber ihr Geld ins Rauchen steckte statt in den Kindern

        (15) 21.12.18 - 23:33

        Also sind Respektlosigkeiten Dir gegenüber nichts Neues sondern seine Standardeinstellung Dir gegenüber? Wie reagierst Du denn, wenn er so schlecht redet über Dich und über Deine Familie/Herkunft? Dass Dich das unglücklich macht, kann ich sehr gut verstehen, aber wenn er das schon "immer" so gemacht hat, ist glaube ich schwer, was zu ändern. Er hat scheinbar keinerlei Respekt vor Dir und nimmt Dich überhaupt nicht für voll. Das wird sich aber auch niemals ändern, wenn Du Dir das konsequenzenlos gefallen lässt. #aerger

        • (16) 21.12.18 - 23:39

          Ich versuche meine verletzlichkeit indem moment zu verstecken weil interessieren tut es ihm eh nicht und ich reagiere auch nicht so darauf, das eine mal sagte ich dann musst du ausziehen und zur Mama gehen ich bin keine perfekte Hausfrau aber ich versuche es dir so recht wie möglich zu machen und trotzdem hast du wieder was gefunden was dich stört. Er will immer recht haben und wirft mir Dinge am Kopf die ich früher im Jugendlichen Leichtsinn gemacht habe wir waren alle keine Engel der eine mehr der andere weniger

          • Hallo,

            warum versuchst du ihm es "so recht wie möglich" zu machen?

            Sein Verhalten ist daneben, keine Frage. Aber mach dich mal gerade, so eine rumjammerei und duckmäuserei ist ziemlich unattraktiv. Warum schockt es dich so, dass er von Scheidung spricht? An deiner Stelle würde ich von Scheidung sprechen..

            Lg

        (18) 21.12.18 - 23:51

        Beispiel
        Vor 14 Tagen Sonntags verschluckte sich unsere Tochter an ihrer Milch und lief dabei blau an und bekam keine Luft mehr ich RTW angerufen und meine große gesagt sie solle Oma und Opa Anrufen das sie schnell kommen müssen (wohnen 5min mit dem auto) entfernt. Ich völlig aufgelöst erschreckt usw rief sein Papa ihn an das seine Tochter mit mir auf den weg ist ins kra nkenhaus wegen Atemnot er war beim fussballspiel und konnte kein auto mehr fahren weil ihm das so sehr mitgenommen hatte (war laut seinen Aussagen in dem moment nicht in der Lage gewesen auto zufahren) das er 2 Std später kam ins Krankenhaus. Hätte mir gewünscht an dem Tag das er mich einfach ganz doll im Arm nimmt und festhält nein stattdessen gucke ich unsere Tochter im Bett an und wische mir die Tränen ausm Gesicht. Wir schlafen seit 1 Woche getrennt er im Bett und ich mit der kleinen auf der Couch weil wir nachts Nase absaugen müssen und und damit er schlafen kann und nicht wach wird

        • Wenn ich das alles lese frage ich mich wie lange du das noch ertragen kannst. Für mich sieht es aus das du für ihn mehr Putzfrau und Haushälterin bist wie seine Ehefrau.

          (20) 22.12.18 - 11:08

          Er kam also erst, als das Fußbalspiel zuende war? Und Du glaubst ihm, dass der Grund angeblic der Schock gewesen ist? Ich interpretiere das irgendwie völlig anders.

          (21) 22.12.18 - 11:31

          Spätestens dann wäre bei mir der Ofen aus gewesen. Ich hätte ihn gefragt (da er Dir ja immer das Beispiel von der Mutter vor Augen hält), ob sein Vater seine Mutter genauso im Stich gelassen hätte, wie er es getan hat.

          Danach hätte er zurück zu seiner Mama gehen dürfen....

          Viele Grüße
          Trollmama

(22) 22.12.18 - 09:01

In deinem Fall würde ich empfehlen, dass du ihm vorschlägst, dass einfach mal für 3 Wochen auszuprobieren - du suchst dir für den nächsten Urlaub einen Ferienjob und verdienst ein paar Euro, von denen du dann „Unterhalt“ zahlst, und ziehst in der Zeit mit der großen Tochter zu einer Freundinoder deiner Familie, er kümmert sich in der Zeit dann um Haushalt und die beiden kleinen Kinder.

Ob er danach immer noch die Trennung will und dazu seine Kinder behalten?

(23) 22.12.18 - 15:18

Ich wundere mich, dass du mit ihm zwei Kinder hast und das jüngste gerade mal vor 2 Monaten kam. War vor einem Jahr noch alles super?

Ich glaube auch nicht so recht, dass es an dir liegen soll. Er projeziert seine Unzufriedenheit auf dich oder will dich regelrecht vergraulen.
Vielleicht steckt doch eine andere Frau dahinter. Oder sonstwas.....
Denn ihm geht's doch großartig. Er arbeitet, bekommt zu hause den fulmservice und lebt sein Leben mit Hobbies und allem nach seinem gusto.

Jetzt mal im Ernst: Du glaubst doch nicht wirklich, dass er das eintauschen würde gegen ein Leben als berufstätiger Vater mit 2 Kindern? Dann is nix mehr mit WE auf dem Sofa vorm TV oder Training 2 x die Woche. Wie sollte das gehen?

Die Kinder wird er auch nicht so einfach bekommen, weil du die Hauptbezugsperson aktuelm bist und dafür Elternzeit hast.

Er könnte ja auch noch Elternzeit anhängen. Im ÖD kein Problem. Dann arbeitest du in der Zeit und dann wäre ich gespannt auf seine Reaktion.

Im Grunde bist du ohne ihn auch nicht schlechter dran. An KinderWE, wo er betreut, hättest du sogar mal Zeit für dich und deine Hobbies.

Wow, in welchem Jahrhundert lebt denn dein Mann bitte? Er ist doch sicher nicht erst seit gestern so, oder? Erinnere ihn mal bitte, dass wir (noch) 2018 und nicht 1918 haben, er kann ruhig mal mit anpacken.

Ganz ehrlich, lass dir nichts einreden, bei so einem Kerl kann man froh sein, wenn er weg ist. Die Kinder kann er dir bei einer Trennung nicht wegnehmen, egal was er sagt.

Top Diskussionen anzeigen