Beschissenes Weihnachten

    • (1) 24.12.18 - 22:29
      Talea-lilly

      Ich weiss gerade nicht wo ich anfangen soll ... es ist Weihnachten... das erste Weihnachten mit meinem kleinen 8Monate alten Prinzen. Es sollte doch alles so schön werden..
      Meine Hände zittern und ich kann kaum ein Wort auf Anhieb richtig schreiben..
      Mein Mann und ich sind seit 6jahren zusamnen und seit 1 1/2jahren verheiratet, ich dachte alles sei gut.
      Vor 2 Wochen fing er an komisch zu werden..er Distanzierte sich, es gab keine Küsse mehr und kein ich liebe dich... er meinte die Arbeit stresst ihn.... er war die letzten Wochen meist von früh um 7 bis Abends halb 10 unterwegs, ich glaubte also dass es daran lag und er einfach nur fix und fertig wäre( hab es mir zu mindestens eingeredet, da ich nie etwas anderes auf meine Fragen als Antwort bekam)
      Die letzten 2 Tage schaut er mich nicht mal mehr an , sondern hing nur noch am Handy, als ich ihn heute wieder ansprach, da ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe, sagte er, er wäre nicht mehr glücklich mit uns, und das schon seit einem halben Jahr (warum hab ich nur nix gemerkt? Ich fühle mich so dumm)
      Er wäre die Wochen vorher auch bei jemanden gewesen zum reden, aber nur zum reden meinte er, dass solle ich ihm unbedingt glauben...Und jetzt kommt's, dann kam der Satz: ich kann bei ihr auch erst mal unterkommen.
      Ich war geschockt und dachte ich höre nicht richtig. Auch heute Nacht will er nicht mehr bei uns sein...
      Das Familienfest war gelaufen.
      Wieder zu Hause hat er ein paar Sachen gepackt und ist los. Kurz haben wir noch geredet, er wüsste nicht was los ist, die Arbeit wäre so stressig und irgendwie wären die Gefühle weniger geworden, konnte aber nicht eher mit mir reden...
      Jetzt ist er weg. Und ich sitze hier heulend mit meinem kleinem Schatz im arm und weiss nicht weiter.
      Wir haben uns letzten Monat erst ein Grundstück gekauft und wollen nächstes Jahr anfangen zu bauen. All unsere Ersparnisse stecken da drin.... wenn es ihm schon länger so geht warum hat er nie was gesagt ? Warum macht er all die Pläne mit uns und lässt uns jetzt sitzen ?
      Ich versteh gerade gar nix mehr. Ich hab so viele Fragen im Kopf....Ich möchte nicht dass mein kleiner darunter leidet aber ich kann einfach nicht aufhören zu weinen.

      Er meinte noch vielleicht wird es ja wieder, er bräuchte Abstand und Zeit zum Nachdenken.
      Auf der einen Seite wünsche ich mir sooo sehr , dass dieser Albtraum schnell vorbei geht aber auf der anderen Seite...musste er mir heute so sehr wehtun ? Warum hat er nicht schon eher was gesagt ? Er wusste genau wie wichtig mir der Tag heute ist.
      Aber ja... es wäre an jedem Tag schrecklich gewesen.

      Es tut mir leid für die lange Nachricht. Meine beste Freundin hat Nachtschicht und gerade kann ich mit niemanden sonst darüber reden.
      Was soll ich denn jetzt tun ? Ihm die Zeit lassen ? Warten bis er sich immer meldet und den kleinen sehen will ? Oder ihm jeden Tag schreiben, damit er merkt wie sehr ich ihn liebe?
      Und Grundstück + Haus wollten wir beide immer, er hat sich aber das letzte Jahr um alles gekümmert, er wollte dass es unbedingt so schnell wie möglich Los geht... hat er sich da was vorgemacht ? Wollt er sich damit vielleicht einreden, dass alles gut ist ?
      Ich weiss nicht wohin mit mir, ich würde am liebsten schreien

      • (2) 24.12.18 - 22:37

        Hey,
        Oh Mann das tut mir super leid. Wein dich aus, bis nichts mehr in dir ist..
        wenn er bis Weihnachten darauf wartet und es genau heute machen muss ist er der blöde.
        Ich würde dich jetzt Super gern in den Arm nehmen 🙏🏼🙏🏼 fühl dich ganz fest gedrückt.
        Aber wenn er sagt er könne bei IHR unterkommen, da kann ich mir nicht vorstellen dass da nichts lief. Bitte sei nicht so naiv.
        Was ist denn wenn du zu deiner Familie fährst?
        Wichtig ist erstmal dass du wieder stark wirst und klar denken kannst, bis du eine Entscheidung bezüglich Geundstück usw. triffst.
        Gib ihm die Zeit, vielleicht bereut er es wenn er selbst ein bisschen Abstand hat und merkt, was er an euch hat.
        Ich wünsche dir jedenfalls das Beste 🙏🏼

        • (3) 24.12.18 - 22:43

          Danke für deine Worte.
          Mich macht es alles wahnsinnig

          • (4) 24.12.18 - 23:10

            Ich habe leider keinen Rat, wollte dir aber mein Mitgefühl ausdrücken.
            Ach je, das ist ja richtig mies an Heiligabend so ein "Geschenk" zu erhalten.
            Heul dich aus, das hilft. Und hoffentlich kriegt sich dein Mann wieder ein.

            Herzliche Grüße!

      (5) 24.12.18 - 23:01

      Hey, ich versteh dich so gut. Aber anscheinend bekommt jeder Mann diese Phase. Ich kenne so viele die das durchgemacht haben. Und immer war es zwischen dem 5. und 8. Jahr. Und nach durchschnittlich 6 bis 8 Monaten haben sich die Männer wieder einbekommen. Aber warum die so eine Phase bekommen? KEINE AHNUNG!!
      Reg dich erstmal nicht auf. Ich weiß das ist leicht gesagt. Ich würde sicher auch weinen und nicht mehr aufhören. Aber weinen macht es nicht besser.
      Sei für deinen kleinen Prinzen da und schau was kommt.
      Er will Abstand? Dann schreib ihm nicht jeden Tag. So sieht er wie es ist alleine. Ohne deine Zuneigung und merkt so was ihm fehlt? Wenn du ihm schreiben willst, dann vielleicht erstmal nur "Guten Morgen und Gute Nacht".
      Nur erstmal nicht übertreiben.
      Aber im Endeffekt ist es deine Entscheidung.
      Sei stark, du schaffst das :)

      Was für ein Goldstück :-[
      Es tut mir so Leid, dass er ausgerechnet jetzt Zeit zum "Nachdenken" braucht. Nur, nachdenken geht anders und äußerst schlecht in den Armen einer anderen. Denn genau das wird da grad abgehen, was ein Jammerlappen.
      Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit und dass du nächstes Jahr an Weihnachten keine einzige Träne mehr an ihn vergießen wirst, höchstens Freudentränen. Freude, ihn los zu sein.
      Alles Liebe

    • (7) 25.12.18 - 00:01

      Liebe Talea-Lilly,

      fühl dich gedrückt.
      Er ist ein Arsch.
      Flüchtet zu der anderen, anstatt mit offenen Karten zu spielen. Das ist keine Liebe!
      Ich denke, er hat eine Affäre mit ihr und sie hat ihm die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt: "Entweder bist du Weihnachten bei mir oder es ist aus".
      Er ist Feige, das gehört sich einfach nicht.
      Ich würde richtig wütend sein, du musst ihm jetzt sicher nicht zeigen wie sehr du ihn liebst, denn er tritt deine Liebe gerade mit Füßen.
      Ein Glück ist euer Kind noch ein Baby, denn je älter sie sind desto mehr "raffen" sie, desto mehr leiden sie.
      Melde dich garnicht bei ihm, mach Kontaktsperre, er muss sich wundern, was mit dir los ist.
      Zeig ihm dass du ihn nicht brauchst auch wenn es schwer ist!
      Denn dass du dich nach ihm sehnst, das weiß er!!!!
      Mein Typ hat mich 5 Wochen nach der Geburt verlassen und sich direkt fremd-verliebt. Wie lange das mit der schon ging weiß ich nicht. Aber ich war am Boden zerstört.
      Nach einem halben Jahr kamen wir wieder zusammen, weil ich um ihn gekämpft habe.
      Aber es wurde nie mehr wie vorher..er wurde immer respektloser und es war nur noch schlimm.
      Du hast einen besseren verdient und du wirst das schaffen.

      (8) 25.12.18 - 00:10

      Das tut mir so leid für dich. :(

      "Nachdenken" im Bett einer anderen Frau.
      Nette Umschreibung für "Ich bums mal eben ne andere um zu schauen wie es in meiner Gefühlswelt ausschaut."
      Dein Mann hielt es ein ganzes halbes Jahr nicht für nötig dir, seiner Ehefrau,seine Gefühlswelt zu offenbaren.
      Glaubst du echt er tut es demnächst.
      Er hat dich übel im Stich gelassen.
      Ich kann dir sogar sagen warum er grad an Weihnachten mit "nachdenken" anfangen muss. Damit er die Weihnachtsfeiertage mit seiner Neuen verbringen kann, die schon Druck gemacht haben wird.
      Bitte, sei nicht so naiv und renn ihm noch hinterher. Schreib keine Nachrichten, keine Anrufe.
      Warte bis deine Freundin wieder Zeit für dich hat.

      Hi,
      ohje, was‘n Arsch. Das tut mir leid für dich. Er scheint sich die Elternschaft wohl anders vorgestellt zu haben...
      Ich drücke dir die Daumen, dass sich alles schnell zum Positiven wendet, wie auch immer.

      Vlg tina

      Was soll ich denn jetzt tun ? Ihm die Zeit lassen ? Warten bis er sich immer meldet und den kleinen sehen will ? Oder ihm jeden Tag schreiben, damit er merkt wie sehr ich ihn liebe?

      Mein Stolz würde es gar nicht zulassen, dem auch nur eine Zeile zu schicken.

      (11) 25.12.18 - 00:54

      Was für eine miese Situation. Ich würde an Deiner Stelle zu meinen Eltern fahren mit dem Kleinen, wenn Euer Verhältnis gut ist. Jetzt allein Zuhause hocken ist Gift.

      Keinesfalls würde ich ihm schreiben oder anrufen, das erwartet er ja sicher, dass Du Dich so verhältst. Womit er nicht rechnen wird, ist dass Du das Ganze einfach hinnimmst, und deshalb würde ich genau DAS tun. Ich würde ihn nicht anrufen, nicht schreiben, nichts. Und wenn er sich meldet, wäre ich kurzab (daher am Besten auch erst ans Telefon gehen,wenn du stark genug bist, sonst wäre ich erst mal nicht erreichbar).

      Die Nummer ist so arschig, ich glaub, wenn der Schock und Schmerz sich gelegt hat, willst Du den Kerl bestimmt gar nicht mehr zurück. Sowas kann man wohl nur schwer verzeihen und nie vergessen. Für mich wäre es aus nach sowas, selbst wenn er es sich anders überlegen sollte irgendwann.

      Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

      Es gehört schon eine ungeheure Rücksichtslosigkeit dazu, Dir ausgerechnet das Weihnachtsfest so gründlich zu versauen. Sicher wäre es später auch schlimm - aber das war trotzdem so unnötig wie ein Kropf.
      Fahr zu Deinen Eltern mit dem Kleinen und sortier erstmal Deine Gedanken - und dann hoffe ich sehr, dass Du finanziell wieder gut aus der Sache rauskommst. Bauen würde ich mit DEM nicht mehr, selbst wenn er wieder angekrochen käme.
      Alles Gute für Dich. LG Moni

      • Ich denke, was ein/e User/in weiter oben schrieb, wird zutreffen, dass die Neue ihm vor Weihnachten die Pistole auf die Brust gesetzt hat: Entweder verbringst Du Weihnachten mit mir oder das war's.

    Hallo,
    fühl Dich erst einmal ganz lieb gedrückt!! Und heul Dich so lang aus, wie du es brauchst - das ist gut & wichtig!!

    Diese "Phase" scheint bei einigen Männern "normal" zu sein - insbesondere wenn alles zusammenkommt: Baby, Haus, Weihnachten... Manche Männer fühlen sich damit dann doch irgendwie überfordert & "festgenagelt", auch wenn sie sich das selbst gar nicht eingestehen wollen.

    Ich möchte Dir sehr Eva-Maria Zurhorst & Wolfram Zurhorst ans Herz legen - die sind (Paar)Therapeuten & haben auch einige Videos im Internet & einige Bücher geschrieben (z.B. "Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest"). Da kann man einiges über die Motivation von Männern (& Frauen) in solchen Situationen erfahren.

    ...die Quintessenz, die ich Dir aus meinem Verständnis mitgeben würde, wäre: Lauf ihm nicht hinterher, besinn Dich auf Deine Qualitäten, kümmere Dich um Dich & Euren Sohn - mach aber auch nicht völlig "dicht", sondern gib ihm die Chance, sich selbst zu verstehen & dies dann Dir zu erklären...

    Alles Gute Dir & Euch!

    (15) 25.12.18 - 01:28

    Dieser Typ hat Dir das erste Weihnachten mit Kind verdorben, ist dann direkt zu einer anderen Frau gefahren und das Alles ohne Dir eine vernünftige Erklärung zu liefern!

    Das ist unverzeihbar!
    Bewahre Dir Deinen Stolz und melde Dich auf gar keinen Fall!


    Ich glaube ihm nicht, dass mit dieser Frau nichts gelaufen ist. Sonst wäre er nicht direkt zu ihr gefahren. Nicht an Weihnachten.

    Du hast das nicht nötig, so gedemütigt zu werden! Schieß den Typen in den Wind!

    (16) 25.12.18 - 02:24

    Das ist ja heftig :( das tut mir so leid fpr dich! Das hast du nicht verdient. Was du machen sollst? Ist doch ganz klar!! Weg! Er macht es sich aber einfach....er braucht zeit. Ja! Denn sein Alltag mit Baby ist anstrengender geworden. Er fühlt sich vielleicht zurück gestellt. Naja und jetzt nurzt er die gelegenheit, vögelt sich bissl durch die gegend. Holt sich seine Bestätigung zurück und kommt wieder zurück. Das macht er sich so einfach....weil er sicher ist, dass es mit dir so einfach ist. Sei bitte nicht so dumm. Schreib ihm GARNICHT! Sondern nutze die zeit jetzt für dich und deinen kleinen, um euch neu zu sortieren. Niemals würde ich zu so einem mann zurück gehen :( er macht es soch dann immer mit dir so einfach..wenn es doch funktioniert.

    Wow, das ist ja an Arschigkeit kaum zu toppen... Mann verlässt an Heiligabend Frau und sein schutzbedürftiges eigen Fleisch und Blut für eine Andere. Was für ein Weichei. 🥚
    Willst Du den noch? Jedes Weihnachten würdest Du daran denken.
    Es tut mir so leid für Dich. Und nein, Du bist ganz bestimmt nicht dumm.
    Wart ihr nicht zuhause als er Dir das gesagt hat? Und welcher Mann ist 15 Stunden auf der Arbeit? Da geht doch schon länger was.
    Hat er Klamotten mitgenommen? Ich würde den Rest bis auf die letzte Socke mit Schere oder Edding „verschönern“ und ihm vor die Tür stellen und das Schloss auswechseln. Der würde bei mir die Hölle auf Erden haben.
    Das hast Du wirklich nicht verdient und euer kleiner Sohn auch nicht.
    Ich hoffe Du schaffst es in seiner Gegenwart auch so richtig kalt und arschig zu sein... geweint wird dann später ☝🏼.
    Und merke: der Spruch alles im Leben hat einen Sinn stimmt, auch wenn Du da jetzt gerade nicht dran glauben kannst.
    Fühl dich ganz feste gedrückt ❤️

    (18) 25.12.18 - 06:22

    Ich danke euch erstmal, für alle eure lieben Worte. Ich habe noch kein Auge zugemacht...Ich liege neben meinen kleinen und denke mir wie konnte er nur ? Wie konnte er es dem kleinen nur antun. Aus meiner Traurigkeit ist jetzt viel wut geworden. Und ihr habt Recht, einfach seine Sachen zu packen und zu einer anderen rennen ist das letzte...

    Wir waren bei seiner Familie, nach der Bescherung hat er es mir in einem anderen Zimmer gesagt. Ich konnte dann nicht mehr raus, hatte keine Kraft mich mit an den Tisch zu setzen und mit zu essen. Also sind wir los.

    Morgen wären wir auch noch mal bei seiner Familie, er fragte ob ich mit kommen möchte, er würde es schön finden, versteht aber auch wenn ich die Kraft nicht dazu hätte. Das versteh ich auch schon wieder nicht...
    Ich habe leider aus meiner Familie niemanden weiter mehr, außer 2 cousinen aber wir sehen uns auch nur zum Geburtstag.. er war meine Familie. Ich überlege nun ernsthaft mit zu gehen, um wenigstens ein paar schöne Stunde zu haben, auch für den kleinen und der uropa freut sich schon so sehr drauf ihm morgen einen Schlitten zu schenken, seit wochen redet er von nix anderen...
    Ich denke mir, dass darf ich nicht kaputt machen... aber eigentlich schon, denn nicht ich bin die böse, sondern er hat alles kaputt gemacht.
    Ich versuche Stark zu sein , wie man so etwas seiner Familie antun kann, anscheinend sind wir ihm wirklich total egal.

    Unser kleiner war sehr anstrengend...er war ein schreibaby, wollte nie schlafen und gerade abends hat mein Mann viele Abende alleine auf der Couch verbracht. Er meinte aber stets, es wäre nicht schlimm und hätte Verständnis.... da fing es wohl an denke ich mir.... wie ihr alle schon schreibt, da ist er wohl etwas zu kurz gekommen und kam nicht klar....

    Ahhh schon wieder so viele Gedanken... Ich versuche mich noch etwas zu sammeln, ich danke euch allen sehr.

    • Nein, ich würde mich nicht dort an den tisch setzen. Nein nein...

      Ich weiß auch nicht ob ich den kleinen allein mit papa dort lassen würde... so hätte zwar die familie was von ihm, aber...
      Puh, schwierig
      Aber vielleicht merkt dein mann dann wie es ohne dich ist...
      Und du hättest zeit zu deiner freundin zu fahren. Zum reden und heulen.
      Soll er sich kümmern...
      Das bräuchte aber genauso viel kraft wie sich dort an den tisch zu setzen...
      Aber das würde ich im lebtag nicht tun. Niemals.

      Ich glaub ich würd den kleinen mithingeben und zur freundin fahren.
      Entschuldige dich und sage der family was sache ist.
      Kurz und knapp. Du hast nix falsch gemacht. Wenn nicht persönlich, dann im text.
      Xy hat mir gestern gesagt,... desewegen möchte ich heute nicht kommen, da es mir sehr schlecht geht...

      (20) 25.12.18 - 07:05

      Puh, das ist echt ne beschissene Situation. Ehrlich gesagt wüsste ich an deiner Stelle auch nicht was ich machen sollte... hinterher rennen um vielleicht doch noch was zu retten oder direkt zum teufel schicken? Keine Ahnung.

      Deine Wut ist gut, die lenkt von der Traurigkeit ab! Spontan fällt mir ein Satz von meiner Oma ein den sie mal zu mir sagte als ich Liebeskummer hatte:
      Weinen reinigt die Augen und man sieht danach mit klarem Blick.

      Sei stark für deinen Sohn und für dich selbst! Lass dein Bauch entscheiden!

      Was für ein Idiot!
      Ich habe deinen Beitrag seit gestern mitverfolgt und schließe mich den anderen an.

      Ich wäre so wütend und enttäuscht, dass ich den Kerl niemals zurück nehmen würde! Du würdest immer daran denken. Es wäre nicht mehr wie vorher. Und eine Entschuldigung für ihn zu suchen, warum es so gekommen ist (er fühlte sich zurückgesetzt) bringt auch nichts. Er ist einfach ein Weichei (sorry). Die erste Zeit mit Baby ist nicht leicht, aber das behauptet auch niemand. Und jetzt zu einer Anderen zu flüchten zeigt, dass er kein guter Mann ist. Er hätte auch zu seinen Eltern gehen können um nachzudenken. Da geht es also um mehr...

      Versuche den ersten Schock zu verdauen und schau, dass du die Sache mit dem Grundstück regeln kannst. Vielleicht kauft die Gemeinde es wieder zurück. Das wieder loszuwerden ist eigentlich nicht so das Problem. Zumindest hast du dann deine Rücklagen wieder.

      Zu dem Essen heute würde ich auf keinen Fall gehen. Ich würde seinen Eltern absagen und erzählen, was passiert ist. Aber neutral (wenn das irgendwie geht). Sie werden sich ihre eigene Meinung bilden. Wer weiß, vielleicht bekommst du Unterstützung von ihnen.

      Ich wünsche euch alles Gute!

      Traust Du ihm zu, sich gut ohne Dich um den Kleinen zu kümmern? Dann wüsste ich, was ich täte:

      Ich würde die Schwiegerfamilie anrufen, am Telefon den sterbendej Schwan spielen und denen sagen, was er getan hat und dass ich so gebrochen bin deswegen, dass ich heute leider nicht mitkommen werde. Der will noch vor der Familie Heile Welt spielen, aber das würde ich ihm gründlich versauen. Soll er da mal schön allein hin heute und sich rechtfertigen müssen für seine Arschigkeit. Die werden ihm einschenken.

      Und wenn er sich auch allein gut ums Kind kümmern kann, würde ich ihm eine schöne Weihnacht mit der Freundin bescheren und ihm das Kind bis morgen abend aufs Auge drücken, kann mich leider nicht kümmern, bin so fertig und K.O., ich brauche jetzt erst mal zwei Tage Ruhe. Mal sehen, wieviel Spaß seiner Freundin die Affaire noch macht, wenn er sich die ganze Zeit ums Kind kümmern muss. 😤

      • (23) 25.12.18 - 10:08

        Danke für deinen Rat, aber ich würde niemals meinen kleinen weggeben...Das hat er nicht verdient. Mein Mann ist schnell mit ihm überfordert, außerdem stille ich noch.
        Das ist keine Option für mich

        • (24) 25.12.18 - 10:35

          Wie sieht es denn im Allgemeinen aus? Du sagst er sei schnell überfordert, er ist der Papa, hat der Papa auch den kleinen mal allein gehabt? Habt ihr mal Paarzeit gehabt? Ein intaktes Sexual Leben?
          Ich kenn einige Mütter, die ab dem sie ihr Baby haben, ihre Männer einfach mal aufs Abgleiss stellen und ihren Männern nichts zutrauen und das ist schade. Mein Mann war sofort mit unserem Kind alleine, hat gefüttert, gewickelt angezogen usw.
          Das es scheisse ist, was er da abzieht ist klar, aber meistens liegt es an beiden Seiten.
          Lg

          • (25) 25.12.18 - 10:56

            Da müssen sich aber viele Männer gleich eine neue Frau ins Bett holen - und die eigene Partnerin derart mies behandeln? Sorry, der Mann ist ein charakterloses Weichei - Probleme löst man anders.

Top Diskussionen anzeigen