Die lieben Schwiegereltern

    • (1) 25.12.18 - 09:31
      weihnachtsaerger

      Ich möchte in schwarz schreiben. Ich möchte meiner Wut Luft machen und die Freundinnen, mit denen ich normalerweise über solche Dinge sprechen kann sind erstens zwischen 500 und 16000 km weit weg und haben grad selbst genug auf den eigenen Schultern.
      Ich hoffe, ich darf mich einmal auskosten, wenn dann der/die ein oder andere Leidensgenosse/Genossin Solidarität bekundet ist das natürlich ein Gewinn.

      Wir sind dieses Jahr bei meinen Schwiegereltern. Die sind alt und von gestern und schon immer schwierig.
      Wir haben einen 20 Monate alten Sohn und ich bin mit Nr. 2 schwanger. Mein Mann und ich hatten im Vorfeld darüber gesprochen, dass sie mal wieder nicht begeistert sein werden. Beim ersten waren sie richtig krass, haben versucht, uns das (in der 14. Woche) auszureden. Wir sind jetzt 32 und 34. Akademiker, sichere Anstellung.
      Ich dachte, ich wäre drauf vorbereitet, aber es hat mich nur richtig wütend gemacht. "So fix?" "Na, dann wird das mit dir ja nix mehr mit dem Arbeiten" und als dann noch zur Sprache kam, dass ich im Beschäftigungsverbot bin, ach du Scheiße!
      Und weil ich die Forelle (wer serviert fucking Forelle mit tausend Gräten, wenn ein Anderthalbjähriger mitessen soll???) noch mal in den Ofen gelegt hatte, weil nur geräuchert und Listerien und so, und dann heute morgen mein Ei noch mal in den Topf tat: "Also, früher hat man das alles nicht so gemacht und die Cousine (meines Mannes) sicher auch nicht. Das ist wohl schon übertrieben."
      Ganz abgesehen von den hundert Seitenhieben oder Frontalangriffen, weil wir ja ach so schlechte Eltern sind. Einfach weil wir es anders machen als diese vermalledeiten Fossile!
      Es hilft nicht, dass in der Schwangerschaft mein Schutzschild nicht recht funktionieren will und ich emotional ziemlich frei liege.
      Ich koch demnächst über vor Wut.

      Danke für diesen Raum, einmal wenigstens einen Teil loswerden zu können.
      Ich hoffe, der Rest hat's entspannter!

      • Ich kann verstehen, dass das alles nichts so prickelnd ist, aber du weißt doch, dass sie schwierig sind, dass wird sich ja nicht schlagartig ändern, weil du mit Nummer 2 schwanger bist (leider). Also nimm dir das doch nicht so zu Herzen.

      (4) 25.12.18 - 09:57

      Organisiert Weihnachten nächstes Mal so, dass ihr in einem Umfeld seid, in dem ihr euch wohl fühlt. Scheinbar finden sie es sowieso nicht besonders großartig Enkelkinder zu haben, dann muss man ihnen am Heiligabend nicht auf dem Schoß sitzen.

      Wenn sie Kinder so doof finden, darf man sich ja glatt fragen, wieso dein Mann existiert.

      Denk dir einen Mittelfinger zu dieser dämlichen Stichelei und organisiere dir das kommende Fest mit zwei Kleinkindern so, dass es für euch passt.

      LG

      • (5) 25.12.18 - 10:04
        weihnachtsaerger

        Danke, ja. Ich denke, das wird am Ende wohl die Konsequenz sein. Das Interesse scheint in der Tat nicht sehr groß. Wir sehen sie nur zwei Mal im Jahr und das auch nur, weil wir bisher einmal die 500km zu ihnen fahren.
        Sie sind halt schon vernarrt in ihren Enkel und ich will weder ihm, noch ihnen das nehmen. Und meinem Mann will ich das Leben auch nicht so schwer machen, indem ich dann in irgendeiner Form einen Bruch herbeiführe.
        Ich musste mir wirklich vor allem einmal Luft machen. Weil ich hier verbissen versuche Fassung zu behalten.

    (6) 25.12.18 - 10:04

    Habe in Zukunft Mut, den Heiligabend so zu gestalten, dass ihr ihn in Frieden erleben könnt. Feiert doch alleine, wenn ihr wisst, dass es keinen Sinn macht. Das ist doch mit bald zwei Kleinkindern sowieso entspannter.
    An Weihnachten können euch ja die Schwiegereltern dann besuchen. Oder ihr besucht sie, dann könnt ihr gehen, wenn es zu ungemütlich wird.
    Ich habe aufgehört verstehen zu wollen, warum es Menschen gibt, die einem unbedingt das Leben schwer machen müssen.

    Grüße
    und frohe Weihnachten! :-)

    • (7) 25.12.18 - 10:06
      weihnachtsaerger

      Danke dir! Ich hab auch grad nicht so Recht das Verständnis. Das war bisher durchaus einfacher. Denke, es hängt ein bisschen mit den Hormonen zusammen? Aber sie sind auch einfach mitunter unmöglich, findet mein Mann schon auch und der ist nicht schwanger.

      • Naja, es ist 2x im.Jahr, da würde ich mich auf die antiquierten Sprüche halt einstellen und auf "früher hat man das aber nicht so gemacht" standardmäßig antworten "früher hat man es ja auch nich nicht besser gewusst". Ansonsten würde ich es nicht so persönlich nehmen. Wenn kurz nacheinander 2 Kinder kommen, ist der Spruch "na dann wird das mit dem Arbeiten wohl nix mehr" ja fast schon vorprogrammiert, ich denke, den könntest Du Dir in vielen Familien von irgendwem anhören. Und finde ich auch nicht schlimm, ist ja nichts Negatives, nur ne Vermutung/Feststellung. Ist ja nicht von der Hand zu weisen, wenn unterstützende Family so weit weg wohnt, dass man es mit zwei Kleinkindern und mehreren Jahren aus dem Job raus nicht so einfach hat mit dem Arbeiten.

        Ich würde mich locker machen, denke, es gibt weitaus schlimmere Familien als solche, wo das Ei nicht hart gekocht wurde oder Fisch an Heiligabend am Tisch steht.

Ich wäre auch genervt, grade wenn das Verhältnis eh nicht gut ist! Du stehst das schon durch! Was sagt dein Mann? Warum fahrt ihr überhaupt hin?

  • (10) 25.12.18 - 13:27
    weihnachtsaerger

    Das frag ich mich grad auch ein bisschen.l, was wir hier Grad tun. Mein Mann hat sich erstmal gleich am ersten Abend bei mir entschuldigt für seine Eltern, der Arme.
    Zum Glück ist seine Schwester jetzt da, die ist ne unheimlich liebe! Danke, dass Du mir Verständnis entgegenbringen kannst, das ist wohl das, was ich grad brauche, ist sehr wohltuend, danke Dir!

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

<< Ich koch demnächst über vor Wut. >>

Tu das hier. Bei deinen Schwiegereltern schalte auf Durchzug.

Du brauchst starke Nerven und mehr Gelassenheit im Leben, so wie viele von uns. Mit zunehmendem Alter kommt das von selbst.

  • (13) 25.12.18 - 13:30
    weihnachtsaerger

    Jaa, das ist der Plan! Ich bemühe mich um den Durchzug, daran hapert es zur Zeit einfach. Danke Dir für Deine freundliche Antwort.

Die Sprüche sind ja der Burner...🙈
Die klingen total verbittert und unzufrieden, deine lieben Schwiegertiger. Denk dir immer, die müssen recht unglücklich und verbohrt sein, so auf eine (eigentlich schöne) Nachricht zu reagieren. Und wahrscheinlich haben sie das Ei wieder in den Topf tun als Angriff auf sich gewertet..
Tief durchatmen, morgen ist Weihnachten rum.
LG

  • (15) 25.12.18 - 13:34

    Ich glaube auch, das wirkte für sie wie ein Angriff. Aber nur um sie zu schonen entgegen der gängigen Empfehlungen handeln kann ich nicht.
    Bei unserem letzten Besuch war ich unmöglich, weil ich drauf bestand, den Brei für unseren Sohn soweit runterkühlen zu lassen, wie ich es für richtig hielt.
    Recht hast du, morgen ist es vorbei! Danke, Dein Beitrag hilft mir sehr :-)

Top Diskussionen anzeigen