Anghende Beziehung schon gescheitert?

    • (1) 27.12.18 - 09:50

      Hallo,

      ich weiß einfach nicht weiter und brauch nun auch mal einen Rat. Kurze Randinfo: ich 41, er 44, beide 3 Kinder.

      Ich kenne seit vier Jahren einen Mann, nun ist er seit über einem Jahr Single. Wir hatten seit dem immer mehr Kontakt, kennen uns also sehr gut. Wir waren immer offen zu einander und er hat mir auch unangenehme Dinge anvertraut.

      Im Juni hat er das erste Mal angesprochen, dass er mehr für mich empfindet und gleich darauf gesagt, aber was will ich mit einem Mann wie ihm der so viele Probleme hat? Er hat auch Angst vor einer weiteren Enttäuschung.

      Danach haben wir regelmäßig telefoniert, er hat mir immer wieder Komplimente gemacht. Der Kontakt wurde intensiver. Treffen waren nicht so einfach wegen der Kinder.

      Anfang September war ich bei ihm, Es war sehr schön, er hat mir gesagt, ich bin die dritte in die er so richtig verliebt ist. Ich habe auch deutlich bei ihm gemerkt, dass da mehr ist, so wie er mich in den Arm genommen hat und auch beim Sex. Eine Woche später habe ich ihm gesagt, ich habe auch welche und er hat sich gefreut.

      Seit dem haben wir uns allerdings nicht mehr getroffen. Seine Kinder sind im September zu ihm gezogen und er arbeitet viel als Selbständiger. Sein Sohn hat zudem eine Hobby, wo er ihn 5 Mal die Woche abends hinfahren muss. Er hat mir zwar weiterhin am Telefon seine Gefühle beteuert, aber mehr nicht. Es hieß immer, keine Zeit er meldet sich, was er aber nicht tat.

      Anfang November war ich dann so sauer, nachdem er sich wieder nicht gemeldet hat wie besprochen, dass ich ihm per WhatsApp geschrieben habe, "ich glaube dir nicht mehr und ich hätte es gerne so unkompliziert wie früher". Seine Antwort war nur: "Seltsam, was du geschrieben hast".

      Nun ja, seitdem ist er ganz reserviert. Er antwortet mir zwar auf WhatsApp und hat zweimal gesagt er ruft mich an, was er aber nicht gemacht hat. Ich weiß auch, dass es einige Krankheitsfälle in seiner Familie gab und er inzwischen einen Nebenjob noch hat.

      Der letzte Kontakt war vor ca. 3 Wochen, zu Weihnachten kam von ihm nichts.

      So, nun meine Frage: Soll ich nochmal Kontakt aufnehmen, telefonisch oder per WhatsApp? Und was sage ich ihm? Wie ich mich gefühlt habe durch die ganzen Zurückweisungen und auch wie er es sieht ob es noch weitergeht?

      Ich frage mich auch, ob ich ihn mit meinen "seltsamen" Nachrichten vergrault habe, weil er eben "Angst" vor einer Enttäuschung hat und ob er evtl. sogar Bindungsangst hat. Ich habe ihm das erst Mal so geschrieben, war mir auch unangenehm danach, aber ich war einfach so enttäuscht weil von ihm nichts kam.

      Vielleicht hat jemand hilfreiche Tipps. Danke euch #klee

      Gruß
      Knödel

      • Er hat kein Interesse und fertig. Nicht mehr melden.

        Hallo,

        bei 2 Jobs und 3 Kindern bleibt wenig Zeit. Ich bin seit 2 Jahren verwittert, habe ebenfalls Job und Nebenjob und 2 Jungs, die auch Hobbies haben. Ich habe ehrlich gesagt gar keine Zeit für einen Partner. Die Wochenenden sind mit OberligaTurnieren voll samt Fahrzeit, und mit Lernen. Jetzt natürlich mit Skifahren. Außerdem schaffe ich abends und am Wochenende alles auf.

        Eventuell geht es ihm ähnlich. Was nicht akzeptabel ist: keine Antwort auf Deine Fragen. Keine Nachricht, kein Telefonat. Das sollte drin sein.
        Vielleicht ist er auch einfach überfordert, zeitlich, emotional, mit der Situation alleine mit 3 Kindern.

        Hier wäre aber eine Erklärung das mindeste.

        Ich würde anrufen bzw schreiben, wann man denn mal in Ruhe telefonieren könne, evtl ein Treffen vorschlagen. Hier solltest Du allerdings Antworten bekommen. Liegt es an Dir, an der Situation, wie soll es weitergehen.

        Wenn nichts (Mehr) kommt, würde ich mich persönlich da ausklinken. Sonst bist Du in kurzer Zeit total frustriert. Stecke Deine Zeit und Kraft dann lieber in jemandem, dem Du wichtig bist!

        Alles Liebe
        Tine

        • Hallo Tine,

          vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Es tut mir leid, was dir widerfahren ist!

          Jetzt bekomme ich mal einen Einblick wie es ist, wenn man so viel um die Ohren hat. Ich habe zwar auch drei Kinder, arbeite aber nur Teilzeit und daher ist es für mich nur schwer vorstellbar, dass man so gar keine Zeit mehr hat.

          Er hat schon gemeint, dass seit die Kinder bei ihm wohnen er zu gar nichts mehr kommt. Aber ich denke auch, zumindest kurz schreiben kann man zwischendurch.

          Soll ich noch warten bis nächster Woche? Ist es jetzt direkt nach Weihnachten blöd, wenn ich ihn anschreibe, da wir nichts voneinander gehört haben?

          Ich fühle mich wie ein Anfänger und weiß gar nicht, was und wie ich es angehen soll. Möchte ihn nicht unter Druck setzten.


          Lieber Gruß
          Knödel

          • Ich würde es jetzt "zwischen den Jahren" machen- ich weiß wie es ist, wenn man keine Zeit hat und eigentlich immer an der Belastungsgrenze rumrennt.

            Vielleicht hat er auch gemerkt, dass er Job, Kinder, Haushalt, Alltag und Beziehung einfach nicht schafft.

            Wenn er Dir dann sagt, er hat keine Zeit oder wenn Du keine Antwort bekommst: hake ihn bitte ab! Auch wenn es vielleicht weh tut. Aber Du hast jemanden verdient, der Zeit für Dich hat. Alles Liebe.

        Ich hatte als Kind auch Hobbies. Ich ging jeweils zu Fuss oder mit dem Bus hin, später dann auch mit dem Fahrrad. Müssen Kinder heute wirklich überall hin gebracht werden?

        • Die Oberliga umfasst das gesamte Bundesland. Ausserdem ist das Training nicht hier im Ort. Im Sommer fahren beide die gut 14 km einfache Strecke schon auch mit dem Rad. Aber weite wohnen eben am A... Der Welt auf dem Land. Zum Skilift können Sie dagegen tatsächlich laufen! Da hab ich keine Arbeit.

    Auf keinen Fall mehr melden.
    Such bitte auch nicht in einer harmlosen whatsapp deinerseits.
    Ich hoffe, du kannst dich gut ablenken.
    lg

    • Danke für deine Antwort. Es fällt mir nur sehr schwer. Es war schon sehr vertraut zwischen uns. Ich bin mir sicher auch von seiner Seite aus. Das habe ich deutlich gespürt! Es wurde immer mehr zwischen uns, bis dann seine Kinder zu ihm eingezogen sind. Der Zeitpunkt ist halt nicht der beste gewesen :-(

(11) 27.12.18 - 10:54

Hallo Knödel

Vermutlich suchte er bis zu deinem Geständnis etwas Aufmerksamkeit und die Bestätigung, dass er noch Marktwert hat. Das hat er damals gekriegt und das Interesse anschliessend ist verloschen.

Er hat dich nicht verdient. Hoffe, dass du irgendwann einen guten Mann findest #liebdrueck

Übrigens: einer, der so viel arbeitet und den Spagat zwischen Arbeit und Kids nur schwer schafft (so lese ich es heraus), wird ja auch die Partnerschaft nicht gut meistern können. Und so, wie er sich gar keine Mühe gibt und die Schuld auf dich schiebt (mit seinem Kommentar auf deine Nachricht), war er nur ein Windei.

lg
mindgames

  • Danke auch dir für deine Antwort. Das mit der Aufmerksamkeit sehe ich etwas anders. Die hatte er ja schon, nur unausgesprochen. Es war ja auch nicht nötig, da wir sexuell ja bereits schon was am laufen hatten. Erst ohne Gefühle, dann fing er plötzlich damit an.

    Die Kinder wohnen erst seit September bei ihm. Natürlich muss sich das erst einspielen. Zumal die Mutter sich jetzt ganz rausnimmt und alles an ihm hängt.

    Ich verlange ja eigentlich nicht viel. Wollte eigentlich nur, dass wir uns ab und zu sehen wie zuvor auch und dann schauen wie es weitergeht.

Schieb es nicht auf seine Kinder... er hat einfach kein Interesse mehr.

Es klingt leider einfach so, als wären die Gefühle doch nicht groß genug, denn sonst würde er sich melden, Kinder und Stress hin oder her. Wenn man Gefühle hat, muss man an denjenigen denken und dann meldet man sich zwischendurch, sobald man Luft hat, und sei es vom Klo aus oder abends vor dem Einschlafen.

Ich denke, er sieht vielleicht auch einfach keinen Platz für Dich in seinem Leben, jetzt wo seine Kinder noch bei ihm leben. Ich würde mich an deiner Stelle nicht melden, was soll es Dir bringen, ihm noch Vorwürfe zu machen? Gefühle kann man nicht erzwingen, und wenn einem dafür dann jemand noch Vorwürfe macht, dann treibt es einen ja nur noch mehr weg. Stell Dir vor umgekehrt, ein Mann, der dich nicht interessiert, schreibt dir nach Wochen noch vorwurfsvoll, warum Du Dich nicht meldest und wie er das empfindet. Bringt dem das dein Herz zurück? Nein, du willst nur noch weiter weg von dem. Deshalb: Nicht melden.

Wenn Ihr seit 4 Jahren Euch schon kennt und befreundet seid, würde ich einfach abwarten, was die Zeit bringt. Vielleicht meldet er sich irgendwann wieder von sich aus, aber dazu musst Du ihm erst Mal fehlen, und das tust du nicht, wenn Du ihm immer wieder Kontakt "auszwingst". Dazu wäre ich zu stolz.

Lenk Dich ab, versuche ihn auch ein stückweit abzuhaken, orientiere Dich neu, wenn er sich meldet, kannst Du dann immer noch überlegen, wie Du damit umgehst.

Das Allereinzigste, das ich evtl. machen würde, wäre ihm und seinen Lieben ein frohes gesundes neues Jahr zu wünschen nach dem Jahreswechsel. Ohne Vorwürfe, ohne "Warum wieso weshalb", einfach nur frohes neues Jahr und dass ich hoffe, dass er schöne Weihnachten hatte und gut rübergerutscht ist. Fertig. Wenn er sich darauf dann auch nicht meldet oder auch nur höflich zurück wünscht, weißt Du bescheid, ich würde ihm so zeigen, dass ich nicht sauer bin und meine Tür rein freundschaftlich weiter aufsteht für ihn, aber durchgehen muss er schon selbst, reinzerren würde ich ihn nicht.

  • Danke für deine liebe Antwort.

    Ich möchte ihm keine Vorwürfe machen, ich möchte ihn und das ganze verstehen. Wenn er mir sagen würde, zur Zeit ist es einfach schlecht, lass uns noch etwas warten, würde mir das schon helfen. Und da wir immer offen gesprochen haben, sollte das doch drin sein.

Top Diskussionen anzeigen