Ich möchte ihn verlassen

    • (1) 30.12.18 - 09:52
      Inaktiv

      Hallo Leute,

      ich möchte etwas aus meinem Eheleben berichten. Ich kann einfach nicht mehr und bin pychisch und körperlich am Ende. Ich habe meinen Mann vor 4 jahren kennengelernt. Nun sind wir seid 3 Monaten verheiratet aber ich bin unglücklich ich war auch vor der Ehe sehr unglücklich mit ihm aber manchmal hatte er Phasen wo ich gedacht habe einen anderen könnte ich mir nicht vorstellen. Nun zu meiner Geschichte. Mein Mann studiert noch . Er ist sehr faul geht bestimmt im Monat 1-2 mal zur Uni. Er bekommt auch kein bafög mehr weil sein Semester schon vorbei ist. Nun ja er ist im Jahre 2016 für 8 monate ins ausland gereist um dort ein Praktikum zu machen. Dann als er zurück gekommen ist haben wir uns verlobt und von dem tag an ist er nur noch am faulenzen. Ich bin gelernte Pflegerin habe vor 1/2 Jahren meine ausbildung fertig. Jetzt arbeite ich im ambulanten Pflegedienst. Ich mache doppelschichten. Das heist von 6 Uhr morgens bis 12 uhr mittags dann Mittagspause von 15 -19 uhr weiter . Mein Mann arbeitet nicht. Nur nebenbei bei einee Pizzeria wo er schon seit 10 jahren tätig ist. Das Problem ist das er mich nicht mehr respektierr genauso wie ich ihn. Er macht micj einfach nur fertig. Ich habe wegen ihm weil er so gerne in der Stadt wohnen wollte wo er auch geboren und aufgewachsen ist. Dort habe ich ein Haus gekauft für 160 tausend euro. Hab kredit bekommen. Jetzt bin ich nun allei verdiener und schaffe es nicht mehr. Mein mann ist nur noch für seine eltern da . Allgemein für seine ganze Familie. Er hat viele Verwandschaften und er tut alles für die. Er fährt sie da und da hin. Wenn die elteen dringend etwas brauchen fliegt er sofort. Aber wenn ich etwas brauche ubd ich total am ende bin ist er nie da. Schreit mich an schimpft mit mir. Er hatte mir auch paar mal einen klatscher aufs Gesicht gegeben. Ich arbeite nämlich irgendwo anders. 80 km entfernt von meinem Haus. Und es macht mich total fertig. Er ist nur für seine Familie da. Seibe eltern wohnen in der Nähe. Er hilft im haushalt nicht mit . Es ist so als ob ich der Mann und die Frau wäre. Gerade eben habe ich ihm gebittet doch heute abend für uns zu kochen . Und er hat gemekert hat mich total angeschrien von wegen ich übertreibe alles. Er ist gerade aus nürnberg gekommen und hat für seinen Vater dort ein auto gekauft. Ich weis echt nicht mehr weiter. Hab schon tausend mal überlegt mich zu trennen. Er ist einfach ekelhaft . Er ist für nichts zuständig. Will lieber bei seiner Mutti essen. Sagt ständig dass ich nicht kochen kann das ist nichts macgen kann. Wenn ich ihm sage ich trenne micj von dir wird er sofort agressiv uns lässt mich nie aussprechen immer hat er recht. Bitte hilft mir !!! Ich brauche dringend Rat

      • (2) 30.12.18 - 09:56

        Trenn dich, mehr kann man dazu nicht sagen! Such dir einen Anwalt!

        • (3) 30.12.18 - 10:07

          Ja ich würde ja aber ich habe angst wegen den Schulden die ich an die Bank habe. Ich müsste das Haus 22 jahre lang abbezahlen. Und eine Trennung würde er nie im leben akzeptieren.

            • (5) 30.12.18 - 11:31

              Das Haus gehört mir und ich habe überhaupt keine Zeit oder gar ich habe keine ahnung von solchen Sachen das hat immer mein mann alles abgeklärt.

Hallo,


trenn dich! Such dir einen Anwalt.


vg
novemberhorror

(18) 30.12.18 - 10:01

Werd bloß nicht schwanger von ihm.

(19) 30.12.18 - 10:09

Und dieses Ekelpaket wurde er erst in den 3 Monaten seit der Hochzeit? 🤔

Sorry aber wie kann man solch ein Mann heiraten. Ich versteh das nicht.

Da kann das Geld doch nicht knapp sein, bei Hochzeit und Scheidung.

  • (20) 30.12.18 - 11:29

    Ich bin Alleinverdiener. Er hat sich sehr geändert nach der Hochzeit. Es wurde schlimmer und schlimmer bis ich das Haus einmal verlasseb habe.

(21) 30.12.18 - 10:36

Sorry für mich klingt es nach Fake. Du bedienst wirklich alle Klischees...

Wenn dem nicht so sein sollte, trenn dich. Was hält dich bei ihm? Und warum heiratet man so jemanden?

(23) 30.12.18 - 11:04

Es gibt Beratungsstellen, auch rechtliche, das sind für Dich die Anlaufstellen. Wir nehmen Dir den Typen sicher nicht ab.
Schlimm, aber wenn man so einen schon vor der Ehe offensichtlich erkennbaren Vollpfosten heiratet, dann hält sich mein Mitleid sehr in Grenzen.
Du bedienst soviele Klischees auf einmal, entweder Du bist ein wirklich äußerst mäßiger Fake - oder Du wohnst in Hinterindien?
Er akzeptiert keine Trennung....ts, ts, ts - seit wann hat er das alleine zu entscheiden? Das entscheidet ein Gericht. Sieh wenigstens zu, dass Du nicht auch noch schwanger wirst......falls Du echt sein solltest.
LG Moni

  • (24) 30.12.18 - 11:34

    Schwanger sein möchte ich aufgarkeinenfall. Fake bin ich natürlich nicht . Ich erzähle meine probleme gerade auf der Arbeit wo er zuhause ist und pennt. Mir platzt echt der Kragen. Er fühlt sich wirklich wie ein König. Immer hat er das sagen er wird sehr aggresiv wenn wir uns streiten

Top Diskussionen anzeigen