Ich muss mal was loswerden😔

Hallo ihr Lieben und ein frohes neues Jahr :)

Mein neues Jahr begann nicht so toll.
Mein Mann und ich sind nun bald 4 1/2 Jahre zusammen und davon 2 1/2 verheiratet. Im oktober 2016 kam unser Sohn zur Welt. Alles schön und gut. Aber glĂŒcklich bin ich schon lange nicht mehr. Mein Mann ist sehr aggressiv und wenn ihm was nicht passt, seien es nur Kleinigkeiten wie z.b. er schraubt an seiner sĂ€ge und findet ein werkzeug nicht. Dann brĂŒllt er durch die Gegend und gibt mir an allem die Schuld. Dann das Highlight, er hatte was mit einer anderen. Ca. Ende Juli fragte er ob wir nicht noch ein Kind bekommen wollen. Ich sagte okay, wir können es ja versuchen. Also pille abgesetzt und um den eisprung rum sex gehabt. Kurz danach (ich wusste noch nicht ob es nun schon geklappt hat), also sehr kurz danach, fand ich veraus dass er sich seit Juni mit einer anderen Frau trifft. Ich bin 24 und das MĂ€dchen war 22 oder 23. Mein mann ist 32. Habe dann so sprachnachrichten gehört wie ich liebe dich und du bist meine Traumfrau und du verstehst mich. Das hat mein herz zerissen. Unsere Beziehung lief schon immer nicht so super. Aber wie frau manchmal doof ist bin ich geblieben. Ich war ca. Eine woche mit unserem sohn bei meinen Schwiegereltern. Tausende Nachrichten kamen er liebt nur mich und will uns nicht verlieren. Naja bin dann wieder zurĂŒck zu ihm. Seitdem ist natĂŒrlich das Vertrauen echt im A*****. Habe dann auch einen Test gemacht und der war auch positiv. Nun bekommen wir im Mai unseren 2. Sohn. Gestern wollten wir zu freunden dort schön raclette essen und Silvester feiern. Ich wollte also meinen sohn die jacke anziehen und er hat sich unterm tisch versteckt (er ist im Moment sehr anstrengend 🙈) mein mann hat ihm denn am arm gepackt und ihn unterm den tisch förmlich rausgezerrt 😡 ich war echt wĂŒtend. Man muss dazu sagen dass er seit ein paar Tagen RĂŒckenschmerzen hat und dadurch 10x mehr Schlecht gelaunt ist. Ich dann sachen ins auto gepackt und wollte rein und meinen sohn holen, da hatte mein Sohn einen Regenschirm in der hand und Ă€rgerte den hund damit, ich habe ihm also den Schirm weggenommen und mein Sohn ist dabei hingefallen. Da kam mein mann und brĂŒllte rum warum ich ihn dann jetzt geschubst hĂ€tte. Ich dann nur so, ich habe ihn ĂŒberhaupt nicht geschubst! Er ist dann zu Hause geblieben und ich bin dann los zu unseren freunden und hatte einen schönen Abend.
Ich bin schon lange hin und her gerissen einfach abzuhauen und ihn zu verlassen. Aber denn kommt der Gedanke, wie soll ich das finanziell mit 2 kleinen kindern machen? Dass ich das körperlich und seelisch schaffe, da mache ich mir keine sorgen. Da er ja so auch nicht viel hilft oder mich unterstĂŒtzt.
Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Er hat heute auch noch kein wort mit mir gesprochen, typisch fĂŒr ihn...

Naja vielleicht kann mir jemand Mut machen oder einfach nette Worte da lasseb und danke dass ihr den Mördertext gelesen habt😂
Lg

Mut machen? In welche Richtung? Das Leben geht immer weiter. Jeder entscheidet selbst, wie er leben möchte. Nur dafĂŒr etwas tun muss man selbst. DU musst den Poppes hochkriegen!

Leider denke ich , dass das nicht passieren wird. Du bist sehenden Auges in eine ungesunde Beziehung gerannt. Ganz optimal war es nie und nach dem zweiten Elend im Sommer muss auch nochvein Kind her.
Entschuldige, dass ich so entnervt bin, aber es ist immer wieder das Gleiche. Kinder werden inflationÀr in die Welt gesetzt, wie so billig zu habende Seelen-/Trostpflaster. Und dann schaut man mal, ob sich irgendwas Àndert.

Egal was wir dir raten, du wirst es nicht tun - vermute ich. Du bist noch sehr jung, zudem schwanger. Da geht man nicht so einfach, wenn man sowieso schon schwach und manipulierbar ist. Ich wĂŒrde ja sagen: durch Erfahrung gewinnt man an StĂ€rke. Es dauert nur unterschielich lang, um zu handeln. Als Erwachsener hat man Zeit, bis der Punkt zur Kehrtwende gekommen ist.

Leider gilt das nicht fĂŒr Kinder. Durch psychische und physische Gewalt werden sie gebrochen und erleiden Schaden.
Deshalb hoffe ich, dass ein Außenstehender (Kita, Familie, Nachbarn....) die entsprechenden Stellen irgendwann informiert und den Kindern geholfen wird. Seine AusbrĂŒche werden schlimmer, der zweite Stressfaktor ist noch nicht einmal auf der Welt.

Dennoch viel GlĂŒck fĂŒr 2019. Du wirst es brauchen. Und du tust mir leid.

Weise Worte und sehr ehrlich...

Tja...man könnte heulen!

Selbst wenn sie vernĂŒnftigerweise irgendwann geht, bleiben die Kinder an dem Typen kleben und werden Umgang haben (mĂŒssen - schon von gesetzeswegen). Bis hier eine offizielle Entscheidung und Beweise vorliegen, dass er ihnen nicht guttut, ist es fĂŒr Kinder meist schon zu spĂ€t und der Schaden angerichtet.

weitere 7 Kommentare laden

Eure Beziehung scheint immer schlechter zu werden und inzwischen habt ihr euch gegenĂŒber schon solche Aggressionen, dass ihr beide es am Kind auslasst. Dein Mann zerrt ihn unter dem Tisch vor und Du entreisst dem Kind den Regenschirm, so dass es hinfĂ€llt.

Wo soll das denn enden?

Geh zu einer Beratungsstelle und lass Dir sagen, wie es finanziell aussieht. Dein Mann ist den Kindern zu Unterhalt verpflichtet (DĂŒsseldorfer Tabelle 2019 aufrufen, dort kannst Du nachlesen, wieviel das in seiner Gehaltsklasse ist). Zudem kann es sein, dass Du ebenfalls noch Unterhalt bekommen könntest und es gibt zur Not auch staatliche Hilfen fĂŒr Alleinerziehende. Lass Dir das alles anhand Deiner Situation erklĂ€ren.

Ich habe ihm den Schirm aus der Hand genommen, nur mein Sohn wollte gerade dran ziehen und ist dann hingefallen.

War er schon immer so? Wirklich zufrieden wirkt er nĂ€mlich - so wie du - auch nicht. Nach der Nummer mit der anderen wĂ€re ich weg gewesen. Auch noch Gefasel ĂŒber Liebe und Co... Von sowas erholt sich eine Beziehung nur schwer. Viel Rat kann ich fir nicht geben, da ich bei solchen Themen recht strikt bin, aber schaffen wirst du es auch ohne ihn, das ist sicher.

Ja er war schon immer so. Er wollte sich eigentlich drum kĂŒmmern dass er zum Verhaltenspsychologen geht. Aber was da nun weiter ist weiß ich nicht.

1. Ihm sagen, dass man so nicht mit den Kindern umgeht.
2. Ihm sagen, dass man so nicht mit seiner Frau umgeht.
3. Dich erkundigen, wie du alleine finanziell ĂŒber die Runden kommen kannst, um 1. und 2. auch Taten folgen zu lassen. Leere "Drohungen" lassen ihn nĂ€mlich nur noch mehr Grenzen ĂŒbertreten.

Dein Mann ist ein cholerisches, untreues, verlogenes und aggressives A..loch.

Wenn du nur ein bisschen Verstand und Gehirn hast, verlÀsst du ihn. Du bist erst 24, glaub mir, es gibt bessere MÀnner!

Geld sollte niemals ein Grund sein, um mit so einem ungehobelten Menschen zusammen zu bleiben. Geh zum Jugendamt und lass dich beraten!

Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung. Jeder Tag mehr in so einer Beziehung ist ein verlorener Tag.

Klar gibts Ausnahmen, aber zumindest ich persönlich kenne keine einzige Beziehung mit grĂ¶ĂŸerem Altersunterschied in dieser Altersklasse, in der der Ă€ltere Part nicht nach jemandem, den er noch beeinflussen und "formen" kann, gesucht hĂ€tte.
Sieht man ja auch hier mal wieder. Wie kann man sich nur soviel gefallen lassen? Andererseits kann jemand, der mit 32 Jahren seiner AffÀre nach ein paar Wochen was von "Liebe" und "Traumfrau" vorfaselt, auch nicht ganz sauber auf der Platte sein.
Fazit: Eigentlich schon immer halbgare Beziehung, eigentlich sogar ziemlich kacke, aber Hauptsache, zwei Kinder hineingebÀren.
Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder verlÀsst du ihn oder du bleibst und machst das alles weiter mit.

Das kommt nun wirklich auf den persönlichen Charakter und die Reife an, wie eine Beziehung aussieht. Mein Mann war 18 Jahre Ă€lter als ich und suchte GARANTIERT niemanden, den er formen kann - wĂ€re ich auch absolut die falsche Frau dafĂŒr gewesen;-) dazu stand ich viel zu sehr mit beiden Beinen am Boden und hatte schon sehr viel gemeistert, bis ich ihn kennenlernte.
Wir waren 35 Jahre lang auf gleicher Ebene, weil wir uns auch mit sehr Ă€hnlicher Vita kennengelernt hatten; ich glaube, da hab ich eher ihn ein bißchen "geformt" - so beeintrĂ€chtigt er von seiner ersten Ehe her war....
Übrigens ist mein Schwiegersohn auch 12 Jahre Ă€lter als meine Tochter - er hatte auch noch nie Ambitionen, seine Frau zu formen - und wĂŒrde da wohl auch auf sehr stachligen Widerstand stoßen #freu Er war von Anfang an glĂŒcklich mit dem, was er bekommen hat.
Da muss eine Frau schon sehr labil oder eben furchtbar blind verliebt sein, dass sie sich so einfach formen lÀsst.
LG Moni

Ja. Du hast ja Recht. Mir graut es nur vor den ganzen sachen die erledigt werden mĂŒssen. Na klar ich habe super UnterstĂŒtzung von meiner Mutter. Aber habe kein auto, arbeite teilzeit, und der hund gehört auch mir. Aber eigentlich weiß ich dass ich das nicht mehr will... ich könnte mir selber in den Arsch beißen dass ich mich auf ein 2. Kind eingelassen habe. Ich bin schon öfter mal eine nacht weggeblieben. Aber checken tut er es nicht. Dann heißt es liebe dich bla bla bla wir schaffen das ich Ă€ndere mich

weitere 5 Kommentare laden

"Ca. Ende Juli fragte er ob wir nicht noch ein Kind bekommen wollen. Ich sagte okay, wir können es ja versuchen."

Was hat dich dazu bewegt, wenn er schon immer so war? Sooo schlimm kann es ja dann nicht sein.

Hi,
ih tut Euch beiden nicht gut. Er will aus der Beziehung raus mit einer AffĂ€re, er bettelt, du bleibst und bekommst ein Kind, obwohl du schon lange unglĂŒcklich bist.
Vielleicht ist er deswegen schlecht drauf weil er genauso unglĂŒcklich ist wie du aber keiner macht den Mund auf, keiner redet, du haust stĂ€ndig ĂŒber Nacht ab und er sucht sich was anderes.

Entweder ihr redet mal endlich miteinander oder ihr macht Jahrelang weiter aber dann wu dert Euch nicht.

lisa

Ich muss mich den anderen BeitrĂ€gen hier leider anschließen. Auch ich verstehe nicht, warum ihr nun noch ein zweites Kind bekommt, obwohl eure Ehe seit lĂ€ngerer Zeit nicht gut lĂ€uft. Dein Mann scheint sich ja schon seit der Geburt eures ersten Kindes sehr zum Negativen hin verĂ€ndert zu haben. Da hĂ€tte in an deiner Stelle schon frĂŒher ĂŒber eine Trennung nachgedacht, zumal er ja auch noch eine AffĂ€re mit einer anderen Frau hatte. Zudem scheinst du auch noch recht jung zu sein, wenn 94 dein Geburtsdatum ist, wovon ich jetzt einfach mal ausgehe. Da hĂ€ttest du ja im Prinzip noch ganz viel Zeit gehabt, mit einem anderen Mann zu einem spĂ€teren Zeitpunkt ein zweites Kind zu bekommen.

Ich finde es generell auch sehr traurig, dass immer mehr Kinder in instabile oder kaputte Beziehungen gesetzt werden. Folglich wird es immer mehr Alleinerziehende geben, was meiner Meinung nach in vielerlei Hinsicht problematisch ist. Da sich das bei dir aber nun nicht mehr Ă€ndern lĂ€sst, musst du das beste aus dieser Situation machen. Außer einer baldigen Trennung habe ich aber auch keinen Rat fĂŒr dich.

Hallo,

was hÀlt dich?

LG
AffÀre

Thumbnail Zoom

Hallo,
Ich muss ehrlich sagen dass ich mich trennen wĂŒrde...
Aggressiv und andere Frauen, nein Danke!
Bist du dir nicht mehr wert als dass jemand so mit dir umgeht? Noch dazu bist du Vorbild und musst dein Kind/er schĂŒtzen und solltest ihnen eine harmonische Umgebung zum aufwachden bieten -in der auch du glĂŒcklich bist!
Vorgehensweise wĂ€re fĂŒr mich (ich gehe mal davon aus er arbeitet Vollzeit und du kĂŒmmerst dich in erster Linie ums Kind + Teilzeitjob?)
- Finanzielle Lage checken (dein Einkommen, Kindergeld, Unterhalt entsprechend DĂŒsseldorfer Tabelle -abzĂŒglich hĂ€lftigem Kindergeld- (eventl Lohnzettel von ihm kopieren))
- ggf wenn du dir unsicher bist eine Beratungsstelle aufsuchen
- eine kleine Wohnung suchen oder ggf zu deiner Mutter ziehen wenn Platz wÀre
- deinem Mann mitteilen dass du dich trennst, mit ihm besprechen wann / wie oft er sein Kind/er sehen/betreuen kann. Ggf im Beisein einer dritten Person.
- ausziehen
- wenn erforderlich zusĂ€tzliche UnterstĂŒtzung beantragen / Kitaplatz / Tagesmutter nutzen und eventuell mit Chef sprechen ob du mehr arbeiten könntest.
- Falls du ihn noch liebst, trotzdem diesen Weg gehen und abwarten wie er sich entwickelt (Therapie, andere Frauen), wobei es wirklich selten ist dass jemand sich so gravierend Àndert...
Lg und alles Gute fĂŒr 2019, du kannst das schaffen du musst nur wollen.

Hallo,

was lÀuft falsch bei dir? Wieso willst du mit so einem noch ein Kind?


Trenn dich!


vg
novemberhorror

Ach du brauchst dir da keinen Kopf zu machen 🙂 Es gibt so viel Hilfe fĂŒr alleinerziehende MĂŒtter. Alle schaffen es. Außerdem muss er ja auch Unterhalt zahlen. Solange du nicht mehr möchtest und dir sicher bist, hat er dann einfach Pech!
Kopf hoch, lass dir nicht zu viel gefallen! 🙂
WĂŒnsche dir alles Gute đŸ™đŸŒ

Du Liebe- Du bist einfach zu gut fĂŒr die Welt!
Dein Mann macht nur Dinge mit Dir, die DU zulÀsst, mit Dir machen zu lassen!

Überlege nochmal einschlĂ€gig fĂŒr Dich Selbst, wie wichtig Dir die Beziehung zu Deinem Mann ist und wieviel er Dir bedeutet.

Wenn da noch etwas wie Liebe ist, wĂŒrde ich bleiben- ABER zu ANDEREN BEDINGUNGEN:
Positioniere Dich ganz klar. Wenn er wieder unfair wird, dann spreche das SOFORT direkt an und weise ihn in dem Moment in die Grenzen! Unterbreche ihn, falle ihm ins Wort! Du lÀsst Dich so nicht mehr behandeln- und Dein Kind auch nicht!
Wenn er noch 1 Mal irgendetwas mit einer Anderen hat bist Du WEG und lÀsst Dich nicht nochmal belabern! Sage ihm das- und mache das dann auch.

Wenn Du keinerlei Liebe mehr fĂŒr ihn empfindest, dann sei stark fĂŒr Dich und Deine Kinder! Dann gehe.
Du wirst es auch ohne ihn schaffen.
Wichtig wĂ€re aber hier die Lektion fĂŒr Dich: Lass Dich NIE MEHR so behandeln!

Alles Gute Dir!

Hallo!

Verstehe dich ĂŒberhaupt nicht. Wie kann man dann noch bewußt ein Kind in die Welt setzen wenn es eh schon hinten und vorne nicht mehr passt. Ihr seit noch nicht so lange zusammen und schon soviel Probleme. Ich wĂ€re spĂ€testens da weg gewesen wo das mit der anderen lief. Ich habe auch eine Trennung hinter mir. NatĂŒrlich schafft man es auch alleine, aber es wird nicht Anfang. Bei mir waren auch keine Kinder im Spiel. Aber lieber alleine als in einer kaputten Beziehung.

Gabi