Wohnung suchen, wo Hilfe

    • (1) 01.01.19 - 22:15
      IlonaHaudrauf

      Hallo ihr Lieben.
      Ich hoffe mir kann jemand ein paar Ratschläge geben.

      Ich bin 33 und mache derzeit eine Umschulung und da. Das heißt, meine Finanziellen Mittel sind sehr begrenzt. Die us läuft über die Retenkasse.

      Nach 5 Jahren Versuch mit Schwiegereltern i einem Haus zu leben, habe ich beschlossen mur was eigenes zu suchen.

      Das Problem ist,ich besitze nichts.

      Kann mir jemand sagen, ob ich iwo her Unterstützung bekommen könnte?

      Bitte keine Vorwürfe.....

      • Hi,

        kannst du deine Angaben vervollständigen? So pauschal lässt sich schwerlich was sagen.

        Also, du lebst mit deinen Schwiegereltern in einem Haus. Heißt, du bist verheiratet? Ist dein Ehemann mit im Bild?
        Wie finanzierst du deinen Lebensunterhalt?
        Welche Art von Unterstützung brauchst du? Geht es um das Finden einer Wohnung, um Miete, Kaution, Möbel...?

        (3) 02.01.19 - 09:58

        Nun, zunächst mal ist Dein Mann für Dich zuständig, also unterhaltspflichtig. Lebt ihr in Trennung, ist er Dir zu Unterhalt verpflichtet. Seid ihr geschieden oder hat er selbst kaum oder kein Einkommen, dann ist das Jobcenter Dein Ansprechpartner.

        Willst Du die Ehe fortführen, dann steht euch eine angemessene Unterkunft zu, das ist je nach Kommune eine Größe von 55-65qm maximal bei einer Miete im unteren Bereich des Mietspiegels. Dafür seid ihr selbst verantwortlich und wenn das Einkommen nicht ausreicht, dann springt das Jobcenter ein. Eine Zweitwohnung ist Privatvergnügen.

        ....und ruhig mal Korrektur lesen.
        Der Text ist grauenvoll!!!

        Du kannst dich beim Sozialamt informieren, bei deiner Gemeinde/Stadt, wegen Mietzuschuss, §-
        5-Schein, Dringlichkeitsschein,...
        Und dann alles und jeden nrufen der in deinem Wohnort vermietet (Genissenschaften, Bauträger, Immobilienverwalter).

Top Diskussionen anzeigen