gelassener mit einer Abfuhr umgehen.

    • (1) 08.01.19 - 20:03

      bin selbst seit über 6 Jahren Single und hätte gern wieder mal eine Partnerschaft. Was mich ein bisschen stört ist, das ich mir oft schon Hoffnungen mache wenn ich eine nette Frau kennengelernt habe mit der ich noch nicht mal ein Date hatte. Bin dann enttäuscht wenn doch nichts draus wird, vor allem wenn man sich bereits öfters getroffen hat. Wie kann man besser damit umgehen und versuchen alles ohne Erwartungen anzugehen?

      • Hey, genau wie du am Ende schreibst. Versuche KEINE Erwartungen zu haben ;-) sieh es als nettes Treffen, freu dich drauf und hab einen schönen Abend. Wenn du deine Hoffnung runter schraubst, wirst du zum einen nur positiv überrascht werden können und zum anderen wirst du ganz anders rüber kommen. Viel gelassener und ruhiger.

        Vielleicht war die richtige Frau auch einfach noch nicht dabei und es sollte nicht sein.

        Ich drück die Daumen!

        • (3) 08.01.19 - 21:46

          Ja, genau, Cappuccinoline, das hast Du sehr gut umschrieben!
          "Wer keine Erwartungen hat, wird nicht enttäuscht" - dieses Sprichwort stimmt #pro

          Ich finde auch den Rat von Desfred toll- denn ist es nicht meistens so, dass man den Traummann/Traumfrau genau DANN trifft, wenn man gar nicht damit rechnet?

          @TE: tief durchatmen und dem ganzen Thema ohne Druck, guter Hoffnung und locker begegnen.
          Entweder, Du datest gar nicht mehr fokusiert, so, wie Desfred es Dir rät, oder Du denkst beim nächsten Date: " Wenn es was wird, wird es was- wenn nicht, dann soll es halt nicht sein.
          Viel Glück wünsche ich Dir in jedem Fall- und vor Allem, dass Du Deine Herzdame bald findest#klee

          Alles Gute

      Ich bin in einer vergleichbaren Lage wie du und habe durchaus Momente, in denen ich mir eine Partnerschaft wünsche und ersehne. Aber ich bin gar nicht einmal aktiv auf der Suche, sondern ich schaue mal, was das Leben mir anbietet, um im richtigen Moment beim richtigen Gefühl mit dem richtigen Mann zuzugreifen.
      Damit geht es mir gut, mein Leben ist erfüllt, mir bleiben die Enttäuschungen, die du durchlebst, wieder und wieder, erspart...

      Um ehrlich zu sein, es würde mich auch sehr, sehr stören, wenn ich mir wie du "oft schon Hoffnungen" mache und mir anschließend die nächste Enttäuschung abhole. Das muss doch unglaublich frustrierend sein auf Dauer....! Das muss doch richtig wehtun, an einem nagen und kränken.

      Daher mein etwas gewagter Rat, vielleicht gibst du die Daterei und Sucherei auf, genießt dein Leben und lässt dich einfach treiben im Vertrauen darauf, dass du nicht suchen musst, sondern dass du gefunden wirst und findest? #klee

      • ja sehr passend geschrieben, einfach ohne Erwartungen sonst ist es auf Dauer frustrierend :-( nein date nicht immer gezielt, die letzte Frau kenne ich aus dem Supermarkt um die Ecke (sie arbeitet da) haben schon oft geredet und ich hatte sie über FB. mal zum essen eingeladen, sie hat dann irgendwann nicht mehr auf die Mails geantwortet.

        • Ich kenne dich ja nicht und kann es nicht exakt einschätzen... Aber ich kenne es von einem Bekannten, der sich so sehr eine Beziehung gewünscht hat, dass er nicht gemerkt hat, dass er genau damit die Frauen verschreckt hat. Er hat einfach nicht gemerkt, dass er etwas zu schnell zu aufdringlich und anhänglich geworden ist. Ich will dir nicht unterstellen, dass es bei dir so ist, aber wie gesagt, merkt man das ja selbst manchmal nicht.
          Versuche vielleicht, wie schon Vorredner gesagt haben, etwas lockerer zu sein und nicht in jeder Frau die dir gefällt und nett zu dir ist, eine potenzielle Partnerin zu sehen. Versuch einfach nicht aktiv zu suchen und lass alles gelassen auf dich zu kommen. Meistens klappt es dann auf einmal ganz von allein. Ist zumindest meine Erfahrung.
          Wünsche dir alles Gute und eine Frau, die dich zu schätzen weiß 🍀😊

          • Danke lieb gesagt. Nein aufdringlich bin ich nicht, eher am Anfang abwartend wie man sich so versteht. Gerade wenn man lange allein ist sicher nicht einfach, aber es bringt ja nichts sich zu stressen.

            • Schlag doch besser für Treffen andere Unternehmungen vor als Essengehen. Ich finde Essengehen ist immer gleich so "Dating". Lockerer wäre es, wenn sich über gemeinsame Interessen eine gemeinsame Unternehmung eie von selbst ergibt. Ob nun ein Film, den beide eh gucken wollen, Konzertbesuch einer Band, die beide mögen oder oder... Ich glaube, wenn du beim Vorschlag für ein Treffen nicht Euch als potentielles Paar in den Fokus stellst, sondern das Event, das man gemeinsam besuchen kann, weils allein einfach langweiliger ist, kriegst du auch eher ne Zusage.

        Also wenn man sich als Frau mal nett unterhält, heisst es eben nicht, dass man Interesse hat. Vor allem als Verkäuferin. Ich würde auch nicht wollen , dass mich jemand bei Facebook sucht u anschreibt. Das würde mich persönlich eher abschrecken.

        Du hast dir eine Frau gewählt, die dich zwar interessiert. Von der du aber nicht weisst, ob sie einen Partner sucht u wie der ggf. sein sollte . Bei solchen Bedingungen ist das Risiko einer Fehleinschätzung gross. Da solltest du vermutlich lieber Veranstaltungen oder Facebook Gruppen nutzen , wo Menschen aktiv andere Leute für Unternehmungen suchen. Keine Partner Portale. Im Rahmen von Unternehmungen merkt man ja am ehesten, ob die Chemie stimmt. Ohne grosse Risiken. Und wie gesagt , nett sein ist kein Kriterium. Da müssen schon andere Signale kommen. Länger in die Augen sehen. Viel lachen oder strahlen. Das könnte man fortsetzen...nett bin ich auch zu fremden.

        VG und viel Erfolg

Ich teile die Haltung „keine Erwartungen zu haben“ in sofern nicht, da es nichts ist, was du einfach abschalten können wirst.
Es wäre wirklich ideal wenn wir eine Palette an Knöpfchen hätten, mit denen wir Hoffnungen und Emotionen an- und ausschalten könnten. Aber so funktionieren wir nun mal nicht :-)

Was du aber machen kannst ist Dir den Druck rauszunehmen.

Ich selbst kann/ bzw konnte nur sehr ungut Single sein, weshalb ich mich nach Trennungen schon nach wenigen Wochen wieder nach einer Beziehung umgesehen habe.
Das macht rastlos und du verlegst deinen Fokus da hin, wo er nicht sein sollte.
Nämlich auf die anderen.
Dein Fokus solltest zu aller erst mal du selbst sein!
Wenn du dir selbst mehr wert bist, wirst du auch für die Leute in deinem Umfeld (egal ob Männlein, ob Weiblein, ob sexuell oder auf freundschaftlicher Basis) anziehender wirken.

Es ist wirklich extrem unsexy wenn jmd „verzweifelt“ sucht.
Solche Kandidaten sind intuitiv bei mir rausgeflogen. Weil man das Gefühl hat, die wollen nicht mich, sondern nur irgendeine Partnerschaft.

Gehe Hobbys nach, mit Freunden abends was trinken etc. Komm unter (fremde) Menschen! Dann wird Dir sicherlich über kurz oder lang die richtige begegnen!

Wie du mit Körben umgehen sollst?
Mit weniger Selbstzweifeln!
Anziehung und Gefühle sind in erster Linie eigentlich nur Biochemie und da ist man nicht „schuld“ dran! ;-)

Ich wünsche dir alles Gute!
Ich glaube du bist einer von den „Guten“!

(11) 09.01.19 - 09:39

Ich denke, der Schlüssel für dein Problem ist seinen eigenen Wert gut zu kennen und der felsenfesten Überzeugung zu sein, dass man unabhängig davon, ob einen nun einer daten will oder nicht, man einen respektablen Wert als Mensch, Mann/Frau und Partner hat. Ja, etwas Selbstliebe ist völlig in Ordnung und Abstand von diesem Geliebt-werden-wollen. Das ist zwar das Ziel. Das wäre mit dem richtigen Menschen echt super, aber dass muss eben passen und das passt nicht bei allem und jedem. Und du willst auch gar nicht alle und jede.

Versuch weniger emotional gesteuert als eher sachlich an die Sache heran zu gehen. Du bist liebenswert. Nicht jeder wird das erkennen. Nicht zu jedem wirst du passen. Und nicht jeder passt so zu dir. Daher braucht man auch nicht gleich in jedes Date die Welt legen. Man macht es ungezwungen, weil es Spaß macht. Man geht raus. Man macht was Unterhaltsames. Man lernt jemanden kennen und wenn es passt, dann wird es sich schon irgendwie über die Zeit finden, weil die gegenseitige Anziehung und das Interesse sich einfach ergeben und man spürt, dass auch etwas vom anderen von selbst zu einem zurückkommt und wenn nicht, dann hat irgendwas nicht gepasst, und dann ist es so. Und dann sollte man froh drum sein. Ewigkeiten in eine Beziehung investieren, wo das Fundament nicht stimmt, kann schließlich richtig runter ziehen und da hat man dann auch nichts gewonnen.

Ich persönlich fand die Art Mann anziehend die es eher locker genommen hat, ehrlich war und zu sich stehen konnte. Die mir dann auch mal klar zu verstehen geben konnte, dass wünsche ich mir, dass ist mein Plan vom Leben (unabhängig von mir oder sonstwem) und wenn eine Partnerin mich so behandeln würde, kann se gehen, weil da und da meine Grenze ist. (Ich will nicht jede. Ob ich dich will, wird sich zeigen).

Das erweckt bei mir ernsthaftes Interesse. Der Mann wirkt stark. Und wenn er dann im weiteren Verlauf unserer gemeinsamen Zeit wider dieser Sachlichkeit mal was Romantisches/Emotionaleres für mich macht, dann wirkt das aufrichtig und glaubwürdig.

Sehr abgeschreckt haben mich Männer, die schon am liebsten nach einem Treffen oder während des ersten Treffens eine Art finale Entscheidung wollten. So nach dem Motto. Du bist ja soooo toll *schleimschleim"* und ich bin ja auch soooo toll und ich liebe nur dich und nun sollten wir aber zusammen sein. Und die dann regelrechte Kletten waren und am Boden zerstört oder richtig sauer und enttäuscht waren, wenn man dann das Weite gesucht hat. Denn wenn man gereifter wird, dann weiß man, dass zu einer Beziehungsfähigkeit einiges gehört und da um das raus zufinden und sich so richtig in den Menschen und nicht nur in das Abbild des ersten Eindrücke oder in die Liebe zu verlieben, braucht man Zeit. Und wenn mich dann einer schnell versucht dingfest zu machen, dann sagt mir das, dass irgendwas nicht stimmt und er mich binden will, ehe ich merken kann, was es ist. Meine Bindung zu ihm ist dann noch gar nicht so da und mein Vertrauen und dann kann ich eigentlich nur noch Nein sagen.

Gerade Menschen, die unbedingt geliebt werden wollen, machen den Fehler zu viel in alles zu legen und zu schnell eine Entscheidung zu wollen ohne die Bindung des Kontakts ansich reifen zu lassen.

Und ich würde auch gezielt nach Singles suchen. In einem Umfeld in dem sich Singles bewegen, um jemanden zu finden. Wenn mich jemand aus dem Blauen heraus angesprochen hat, war ich entweder vergeben oder habe nicht gepeilt, was er wollte und die falschen Signale gesendet und ihn entmutigt oder es war einfach peinlich und ich wollte das auf gar keinen Fall jetzt in dieser Situation. Das wirkt auch immer so, wenn man gerade im Alltag ist, als wenn der dann alle und jeden anquatschen würde und so ein Rockjäger ist oder irgendwie verzweifelt und man denkt möglichweise gerade selber an Putzlappen und Zimmer aufräumen und dann kommt einer mit sowas und man denkt nur...nein.

Aber wenn man sich schon entschieden hat sich in eine Singlebörse oder Single Gruppe oder sowas zu begeben, dann hat man auch Interesse und man rechnet damit angesprochen zu werden und man erwartet nicht unbedingt nur Rockjäger.

(12) 09.01.19 - 10:27

Hallo!

ich glaube wenn man sich sehnlichst eine Beziehung wünscht, dann hat man einfach Erwartungen. Ich denke nicht, das man das dann ignorieren kann und plötzlich alles locker weg steckt....

Das du ohne Erwartungen an die Sache herangehen kannst, halte ich also für sehr schwierig. Insgeheim wünscht man sich halt das dann mehr geht.
Meiner Meinung nach kann man das nicht abstellen. Es sind einfach Gefühle/Sehnsüchte im Spiel.

Ich denke es gibt keine richtigen Tipps, da du ja weißt was dein 'Problem' ist.
Vielleicht solltest du einfach nicht mehr fixiert suchen (falls du das machst), sondern alles einfach laufen lassen. Eventuell kommt dann unerwartet die Richtige.

LG Sonja

Find dich selbst, dann musst du nicht in anderen suchen ;)
Ich bin erst seit etwas über einem Jahr Single, aber ich habe letztes Jahr seeehr viel für mich und über mich gelernt.

Wer bist du?
Was möchtest du?
Was möchtest du erleben?
Was möchtest du machen?

Wenn du mit dir zufrieden bist, also mit deinem Leben, dann strahlst du das auch aus. Und du musst dir nicht immer unnötig Hoffnungen einreden, dass du die Frau, die du eigentlich nicht kennst, UNBEDINGT in deinem Leben brauchst, um zufrieden zu sein.

Ich date immer mal Männer, lerne mittlerweile gerne neue Leute kennen, aber mit der Einstellung: Es läuft, wie es läuft. Ich komme gut klar alleine und ohne Beziehung. Ich hab mein Leben, habe Spaß und wirklich fast nie mehr Momente, in denen ich traurig darüber nachdenke, dass ein Partner an der Seite jetzt ganz schön wäre.

Man kann es ja eh nicht beeinflussen :-)

Ich wünsche dir alles Gute!

(14) 09.01.19 - 11:38

Du kannst ja erst mal nicht einfach anders sein als Du schon bist.
Wenn Du Dir Hoffnungen machst, dann ist das so.

Ein Weg könnte sein, herauszufinden ob es sich um Gedanken oder Gefühle handelt.
Das ist ein Unterschied.

Einem Gefühl kannst Du nachgehen, es spüren, so sein und wirken lassen. Das macht etwas mit einem, man wir ein Stück "ganzer" oder mehr "heile".

Gedanken kann man mit Bewusstsein begegnen. Vogelperspektive verwenden, dann kannst Du Dich entscheiden den Gedanken weiter auszuführen, zu stoppen oder zu verändern.

Also herausfinden welche Sehnsucht hinter der Erwartung steckt, diese dann bildlich in den Arm nehmen und so zu Dir nach Hause holen um eins zu werden.
Deine Ausstrahlung "needy" zu sein, verändert sich dadurch erheblich und die Erwartungshaltung sinkt, weil Du den Bedarf nicht mehr von Außen, sondern von Innen deckst.

  • (15) 09.01.19 - 20:59

    das ist richtig, erstmal sollte man bei sich selbst anfangen und wissen was man will. Denke aber gerade Leute die schon sehr lange Single sind tun sich dabei nicht ganz leicht völlig ohne Erwartungen die Sache mit dem kennenlernen anzugehen. So spontan etwas zu starten ist natürlich u.a. viel Glücksache, wenn man die andere Person nicht wirklich kennt, nicht weiss ob die gerade auf Partnersuche ist und ob man selbst dem Geschmack des anderen vom Aussehen her entspricht.

<<<Wie kann man besser damit umgehen und versuchen alles ohne Erwartungen anzugehen? >>>

Es tatsächlich tun.....keine Erwartung haben, und einfach schauen was passiert....den Moment geniessen, man selbst sein, sich nicht verstellen, und wenn es nicht passt, sich das auch früh genug eingestehen.

Frage Dich doch mal, was kann im allerschlimmsten Fall passieren? Richtig....Du wirst geheiratet und merkst dass Schwiegermutti auf Dich steht und umgekehrt.

Spässle.....im schlimmsten Fall passt ihr Deine Nase nicht, oder bei Dir setzt nach 5 Minuten Unterhaltung instant der Fluchtreflex ein. In beiden Varianten ist das Date zügig vorbei, und auf zu neuen Ufern.

Ansonsten ist alles was passieren kann doch eigentlich gut....selbst wenn es nicht die große Liebe wird.

Top Diskussionen anzeigen