Wie am besten interpretieren?

    • (1) 11.01.19 - 13:51

      Hi :)

      Ich schreibe mir schon seit Längerem mit einem User aus einem Forum (aber kein Dating-Portal oder so). Jetzt habe ich mich mit ihm mal verarbedet und das Treffen kam auch zustande.
      Auf meine Frage wie er das fand kamen folgende Nachrichten:
      Ich denke es ist ok, wenn ich mal den Inhalt hier schreibe. Da kann man ja keine näheren Informationen draus entnehmen:

      Also Nachricht 1:

      Es war auf jeden Fall eine schöne Gelegenheit, mal jemanden kennenzulernen, den man sonst nur aus dem Internet kennt. Ich weiß nur nicht, ob es aufgrund der geographischen Distanz zwischen deinem und meinem Wohnort möglich ist, langfristig eine Freundschaft aufzubauen - oder wie sind deine Erfahrungen dahingehend bisher?

      Nachricht 2:

      Da hast du Recht - wer es nicht versucht, hat von Anfang an verloren. Mit meiner ehemaligen Studienfreundin treffe ich mich so einmal im Monat - aber wir wohnen auch nur circa eine Viertelstunde auseinander. Den Vorschlag mit dem Ausprobieren finde ich daher nicht schlecht und dann kann man ja schauen, ob es klappt oder nicht.

      Die Nachrichten klingen etwas steif oder?
      Kann man das als höfliche Ablehnung weiterer Treffen interpretieren?...so ala..war zwar nett, aber das eine Treffen reicht mir eigentlich auch.

      Wie seht ihr das?

      Danke für eure Meinungen

      LG kayleeh

      • (2) 11.01.19 - 14:05

        Für mich spricht aus den Nachrichten Unsicherheit und Ratlosigkeit. Ich kann verstehen, dass du gerade nicht weißt, woran du eigentlich bist. Vielleicht könntest du ihm noch einmal einen konkreten Verabredungsvorschlag schicken und dann sehen, wie seine Reaktion darauf ist.
        Ich glaube... Mir wäre das ein bisschen zu blöd, weil, wenn jemand mich unbedingt wiedersehen bzw. regelmäßig treffen wollen würde, bräuchte derjenige doch nicht meine Meinung dazu, wie man räumliche Distanz überbrückt, sondern würde sich was einfallen lassen und umgekehrt. Aber ich mag auch so vagen Kram nicht, wer erwachsen ist, kann selbst entscheiden.

        • (3) 11.01.19 - 14:22

          Ja...das kam für mich auch so unsicher rüber.
          So als weiß er nicht genau, was er jetzt genau will. Das Treffen schien ihm gefallen
          zu haben, aber dann fragt er mich nach meiner Meinung und zweifelt ob es Sinn macht.

          hmm..

      War das ein Date? Dann klingt es für mich nach "wir können versuchen, Freunde zu bleiben... bis es einschläft"

(15) 11.01.19 - 14:36

Für mein besseres Verständnis:

Wie groß ist denn die Entfernung?
Wie mobil seid Ihr beide?

(20) 11.01.19 - 14:47

Euphorie klingt Anders.
Schade, dass er die Distanz Eurer Wohnorte als Gegenargument nennt. Das sollte, wenn man sich wirklich wiedersehen möchte, kein Argument sein.

"Eine Freundschaft versuchen" lässt nicht darauf schließen, dass er die Freundschaft wirklich möchte.
Oder ist er so vorsichtig, weil er sehr negative Erfahrungen dahingehend gemacht hat?

Die Antworten lassen mich annehmen, er sei ein unsicherer, etwas pessimistischer Mensch.
Verbessere mich, wenn ich falsch liege. Es kann auch einfach nur Desinteresse seinerseits sein.

Wie empfandest denn Du Euer Treffen?
Was genau hättest Du Dir gewünscht? Eine Freundschaftoder eine Beziehung?

LG

  • (21) 11.01.19 - 14:56

    Das Treffen fand ich jetzt gut.
    Freundschaft oder Beziehung weiß ich nach einem Treffen noch nicht...
    ich möchte mich auch nicht jemandem aufdrängen, der evtl gar nicht will...

    • (22) 11.01.19 - 15:07

      Ja natürlich!
      Ich würde jetzt auch einfach abwarten, was die Zeit so bringt.
      Aber im allgemeinen sollte die Distanz der beiden Wohnorte heute kein Hinderniss mehr darstellen.
      Menschen führen Beziehungen über Landesgrenzen hinweg.

      Ich wünsche Dir, dass sich Alles so entwickelt, wie Du es dir wünschst!

      Alles Gute#klee

(23) 11.01.19 - 15:26

Es war auf jeden Fall eine schöne Gelegenheit, mal jemanden kennenzulernen, den man sonst nur aus dem Internet kennt
-----

Das klingt sehr, sehr allgemein. So als wärst du beliebig austauschbar.

Entweder drückt er sich nur ungeschickt aus oder hat wirklich Zweifel, ob das die Mühe wert ìst.
Wenn jemand wirklich an DER Person (dir) Interesse hat, würde ich mir eine andere Antwort wünschen. Mehr persönlich....."es war schön, dich endlich treffen zu können"....."ich hab' den Abend mit dir genossen, hat Spaß gemacht"...oder..oder.

Vielleicht wollte er auch nicht gleich selbst absagen und fragte dich nach deiner Meinung bzgl. Entfernung in der Hoffnung, dass du auch dagegen bist.

Mir wäre das auch zu weit, weil er kein Auto hat. Immer auf die DB und deren Zeiten angewiesen zu sein, dann haben Züge Verspätung oder fallen mal ganz aus. Vom und zum Bahnhof noch mit dem Bus oder du musst ihn jedes Mal abholen. Nee, ich finds wenig praktikabel. Da müsste schon gewaltiges Interesse vorhanden sein oder es nur eine lockere Freundschaft sein, wo man sich unregelmäßig trifft.

(24) 11.01.19 - 15:31

Nicht nur steif, sonder vor allem unpersönlich und ohne jedes Engagement.

> o ala..war zwar nett, aber das eine Treffen reicht mir eigentlich auch.

Genau.

Tut mir leid für dich!

(25) 11.01.19 - 15:59

Was man auf jeden Fall sagen kann ist, daß da kein Funke übergesprungen ist.

Und er macht es sich sehr leicht, spielt Dir den Ball zurück (... wie sind deine Erfahrungen...) und sowas wie "kann man sehen".

Das klingt für mich so.... beliebig.

Da steht nichts von Dir in seinen Sätzen, daß er sich über Dich gefreut hat, Dich gerne wiedersehen will, der Abend mit Dir schön war.
Also so irgendwie null persönlicher Bezug. Wär mir nichtmal Freundschaft+ wert.

Top Diskussionen anzeigen