Unverhofft kommt oft. Unsere Geschichte

    • (1) 14.01.19 - 13:57
      Wie-das-Leben-spielt

      Hallo ihr Lieben.
      Ich möchte hier einfach mal meine Geschichte nieder schreiben, da sie so wunderbar, wie auch verrückt ist. Ich habe ja schon fast nicht mehr dran geglaubt, nochmal einen passenden Deckel zu finden😅 Also wer Lust und Zeit hat, darf's gerne Lesen, wird bestimmt länger...😉
      Also wir kennen uns seit vielen Jahren schon, durch gemeinsame Freunde. Früher (ich sag mal so vor 8 Jahren) hatten wir wesentlich mehr Kontakt zueinander wie in den letzten Jahren. Da haben wir auch öfters mal Gespräche geführt und ich empfand es als eine gute Freundschaft. Ich hatte ihn also schon immer gern, er ist hübsch und ein herzensguter Mensch. In den letzten Jahren war der Kontakt dann wieder geringer, eigentlich nur zufällig durch die gemeinsamen Freunde immer mal. Also kurz um, wir waren immer Freunde, aber nicht unbedingt im engsten Freundeskreis. Die Option, dass aus uns mal ein Paar werden könnte, hat sich mir nie gestellt, habe da schlichtweg keine Gedanken dran verschwendet....warum weiß ich selbst nicht, wahrscheinlich weil ich immer dachte, ich wäre niemals sein “Typ-Frau“....und ich auch eigentlich immer in einer Beziehung war. (Hatte zwei längere Beziehungen bisher) Die nächste Beziehung die ich dann hatte scheiterte, als ich nach 4 Monaten ungeplant schwanger wurde.
      Aber zurück zu “ihm“ und mir. Wir hatten also immer mal mehr mal weniger Kontakt zueinander, zuletzt sogar sehr wenig. Nun kam es dann Anfang November so, dass ich mit den gemeinsamen Freunden (ein Pärchen) abends in einer bekannten Kneipe war, die wir früher sehr oft besucht haben und hin und wieder eben noch da hin gehen. Wir hatten schon ein paar Bier getrunken, als “er“ auch in die Kneipe kam. Er setzte sich zu uns und erzählte, dass er auf einem Geburtstag eines Kollegen war und eigentlich jetzt heim wollte. Er hat dann aber das Auto unserer Freunde draußen stehen sehen und kam deshalb noch “auf ein Bier“ rein. Ganz nüchtern waren wir da schon alle noch mehr. Aus einem Bier wurden noch ein paar mehr.... unsere gemeinsamen Freunde sind sann irgendwann heim (mit dem Taxi natürlich) und wir beide blieben noch, da wir uns gerade gut unterhalten hatten. Noch immer hab ich keinen einzigen Gedanken daran gehabt, dass bei uns mal was laufen könnte...bis er plötzlich anfing mir zu sagen, wie toll er mich eigentlich schon immer findet. Es hagelte Komplimente und er küsste mich dann. Naja, da ich nun auch schon echt einen im Tee hatte lies ich mich drauf ein und war überrascht, wie gut er küsste. Ich fühlte mich gut und es kam dazu, dass ich die Nacht bei ihm verbrachte. Am nächsten Morgen dann war ich zunächst erschrocken, was da passiert ist, fühlte mich aber dennoch wohl in seinen Armen. Nur hatte ich ja keine Ahnung, wie er jetzt, nüchtern, dazu steht. Ich konnte es auch erstmal nicht ansprechen und verabschiedete mich kurz später und ging nach hause. Tausende Gedanken schwirrten mir durch den Kopf und ich spürte, dass ich ihn gerne wieder sehen will. Ich wollte aber keinen Korb riskieren und entschied mich abzuwarten. Und noch am selben Abend bekam ich eine Nachricht von ihm. Die nächsten Tage schrieben wir viel und er fragte schließlich, ob er abends mal vorbei kommen darf. Natürlich durfte er😊
      Nun ja, so kam ein Treffen nach dem anderen und es wurde tatsächlich ein Paar aus uns! Ich bin unglaublich glücklich, es passt einfach so perfekt!
      Ja, das war meine Geschichte, die ich einfach mal aufschreiben wollt😉

      • "Die nächste Beziehung die ich dann hatte scheiterte, als ich nach 4 Monaten ungeplant schwanger wurde."
        Also entweder bist Du gerade frisch gebackene Mutter oder aktuell schwanger und verbringst den Abend mit viel Alkohol in ner Kneipe und gehst dann über Nacht zu dem Typen, mit dem Du jetzt zusammen bist, oder wie ist das genau zu verstehen? #kratz

    Schöne Geschichte, hat bissl was von Harry & Sally. #verliebt

    Ohne das böse zu meinen, aber so einen Textbrei ohne Absätze.....da habe ich keine Lust den zu lesen.

    Ja...ich weiss....muss ich auch nicht, und ist Deine Sache und sowieso und überhaupt, aber ein klein wenig Augenmerk darauf zu legen WIE man etwas online stellt-, und darauf zu achten, das andere den Text halbwegs gut lesen können, ist in meinen Augen online praktizierte Höflichkeit....und daran mangelt es bei der Darstellung Deines Beitrages doch sehr.

    Bitte nicht über meinen Kommentar ärgern, darum geht es mir nicht, aber vielleicht das nächste Mal einfach zu Herzen nehmen.

    Merci im Voraus.

    #verliebt
    Ich mag solche Geschichten gerne hören und lesen.

    Alles Gute für euch

Top Diskussionen anzeigen