Ist sein Verhalten noch tolerabel?

    • (1) 16.01.19 - 13:58

      Hallo,

      wir sind 2 Jahre zusammen, wohnen nicht zusammen. Ich wusste von Anfang an, dass er gerne flirtet u er gut ankommt bei anderen Frauen. Wir treffen uns ab und zu mit einer gemeinsamen Freundin, welche wir auch zur selben Zeit kennengelernt haben. Er macht regelmässig mit ihr Sport. Sie hat selber Familie u ist verheiratet. Letzte Woche haben wir uns zu dritt verabredet u. er war ihr gegenüber sehr zugewandt u. zuvorkommend. Sie haben unter anderem ihr Füsse nebeneinander gestellt u verglichen, kicher hier und da. FAS fand ich nicht mehr so witzig. Vor ein paar Tagen waren wir was essen. Er berührte mehrfach ihre Hand bei Übergabe eines Gegenstandes. Er streckte zum Beispiel den Finger aus und verhaaarte an der Aussenkante ihrer Hand länger, es sah wirklich zärtlich aus. Sie schob ihre Füsse unter seiner Stuhl, er fummelte an ihrer Jacke, welche über seinem Stuhl hing u.s.w.
      Würdet ihr das tolerieren, also total normal finden? Mich hat es verletzt ehrlich gesagt. Übertreibe ich vielelicht? Was meint ihr?
      Lieben Dank, Lenya

      • Hast Du ihn denn mal darauf angesprochen?

        Bei sowas wundere ich mich hier manchmal - da vergeht ein Treffen auch dem anderen und die Frauen schauen sich das Geturtel an und grübeln sich den Wolf, anstatt dass sie den Partner mal auf den Pott setzen.

        Ich würde den Kerl direkt mal darauf ansprechen, was dieses Geturtel da eigentlich soll.
        Und lass Dich nicht beschwichtigen oder für blöde verkaufen. Sei nicht naiv.

        LG

        • Hallo,
          danke und gut zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die das so sieht. Ich habe es vor, allerdings kann ich mir die Antwort schon denken...

          • Wahrscheinlich wird er Dich beschwichtigen etc, von wegen "da ist nichts", "jetzt spinn nicht rum!", "das ist nur freundschaftlich!"...

            Das liest man ja hier dauernd.

            Fakt: Du behandelst ihn respektvoll und im Umkehrschluss ist das Mindeste, was Du von ihm erwarten kannst, dass er Dich ebenso respektvoll behandelt.

            Wenn es ihm wichtiger ist, hier bei anderen Frauen den Gockel zu spielen, dann soll er das bitte machen - aber ohne Dich.

      Die beiden sind dreist und haben nicht den geringsten Respekt vor dir.

    (7) 16.01.19 - 15:19

    Also, ich bin ziemlich eifersüchtig und mein Freund flirtet auch gern. Mir geht das auch manchmal zu weit, vor allem, wenn dann noch verbale Zweideutigkeiten kommen und er den jeweiligen Damen nicht signalisiert, dass er vergeben ist - dann zicke ich herum und wir streiten dann. Diese Streits führen aber leider zu gar nichts, er fühlt sich von mir kontrolliert und gegängelt und ich habe das Gefühl, er hält sich danach nur zurück, weil er weiß, dass ich ein Auge drauf habe. Er sieht es als blödeln und herumalbern, sich ein bisschen auch das Ego pinseln, aber hat null Hintergedanken dabei (das glaube ich ihm auch, weil er da auch auf Flirts eingeht mit Frauen, die überhaupt nicht sein Typ sind). Er genießt es einfach, wenn eine Frau ihm signalisiert, dass sie ihn interessant und attraktiv findet.

    Ich habe mir inzwischen vorgenommen, da wirklich beide Augen zuzudrücken, denn solange er es öffentlich unter meinen Augen macht und nicht heimlich, kann es ja eigentlich auch nicht wirklich was bedeuten. Und es war jetzt schon öfter so, dass solche Frauen dann seine Signale als Aufmunterung verstanden, sich ranzuschmeißen, worauf er dann aber immer dann auch sehr abweisend und reserviert reagiert hat, und meist erledigt sich das Ganze dann eh von selbst, wenn die Frauen merken, der will nur spielen, hat aber kein echtes Interesse an ihnen. Er ist einfach so, ich habe mir ihn so ausgesucht, und ganz ehrlich: Wenn er wirklich fremdgehen sollte oder wollte, könnte ich es doch eh nicht verhindern, auch nicht mit Verboten und Zickereien, im Gegenteil, damit treibt man so einen freiheitsliebenden Menschen erst Recht zur Tür hinaus. Also konzentriere ich mich darauf, dass unsere Beziehung gut läuft und er keinen Grund hat, sich eine Andere zu suchen. Und wenn er es doch tut, wie gesagt, dann kann ich es auch nicht erzwingen, dass er exklusiv bei mir bleibt, das muss er schon selbst wollen.

    • Hallo,
      genauso fing es mit uns an und da frage ich mich, wie weit würde er gehen. Er macht es in meinem Beisein und ohne mich, was aber auch nicht beruhigender ist. Wie schaffst du das, damit so locker umzugehen?

      • (9) 16.01.19 - 16:20

        Dafür brauchst Du vor allem ein gutes Selbstbewusstsein. Wenn Du Dir Deiner eigenen Stärken bewusst bist und denkst, dass Dir sowieso so schnell keine andere Frau das Wasser reichen kann und er schön blöd wäre, Dich auszutauschen gegen eine Andere, hilft das schon mal sehr. Ich weiß, was er an mir schätzt und dass er sowohl optisch total auf mich abfährt als auch von meinem Wesen und Charakter her. Wenn man also die Einstellung hat, dass einem die anderen Frauen so schnell sowieso nicht das Wasser reichen können, lässt es sich lockerer damit umgehen.

        Natürlich darf es bestimmte Grenzen nicht überschreiten, ich weiß, dass er sofort die Bremse zieht, wenn er merkt, dass seine Signale falsch gedeutet werden. Er blödelt halt wirklich gern herum und geht auch einem flirtigen verbalen Schlagabtausch dabei nicht aus dem Weg, aber sobald es eindeutig wird, vielleicht sogar mit Anfassen oder so, zieht er sich zurück. So erledigt sich das meist dann eh von selbst. Leider ist er Hobbymusiker und lernt auf diesem Wege immer wieder Frauen kennen, naja, es hilft dann nur, auch gar nicht alles wissen und mitkriegen zu WOLLEN, und blind zu vertrauen, solange sein Verhalten MIR gegenüber keinen Grund für Zweifel gibt, und das gibt es nicht.

    Ganz entzückend mit so einem Herzchen sein Leben zu verbringen.

    Hi!

    Und das sein Verhalten andere Frauen vielleicht verletzt ist für Dich ok?

    Erst anflirten um das Ego aufzupolieren und dann wegstoßen.

    Sehr netter, ehrlicher und emphatischer Charakterzug.

(13) 16.01.19 - 16:30

Hallo,
ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn mein Mann mal nach einer anderen schaut oder ein kleiner Flirt, ja tun wir wahrscheinlich allen mal, ohne das dies einen Hintergrund hat.
Aber in dieser Art und Weise wie das dein Freund tut, finde ich so einen benehmen respektlos und das der Freundin ebenso.
Ich vermute mal das dein Freund ein kleines Ego hat und das auf diese Art und Weise gerne aufpoliert. Und das macht er auch über deinen Rücken, denn das du darunter leidest scheint ihn ja nicht zu stören...oder?
Ein Mann mit einem gesunden Selbstwert und einer der seine Freundin liebt benimmt sich jedenfalls so nicht.
Für mich wäre so ein Mann nichts, und du solltest dir vielleicht mal überlegen ob ein Mann der dich schätzt und respektiert nicht besser zu dir passen könnte.

  • Ich glaube, er hat es gar nicht bemerkt, dass ich den scheinbar unauffälligen Körperkontakt sehr wohl gesehen habe.
    Er ist ansich sehr selbstbewusst, weiss und kann überdurchschnittlich viel, darum frage ich mich, warum er es so nötig hat und was ich ihm überhaupt wert bin ebenso.

    • (15) 16.01.19 - 17:01

      Ok, er hat es also "heimlich" gemacht, und ansonsten ist er ein aufmerksamer Kerl der dir das Gefühl gibt du bist seine "Einzige"? Macht er das fest an Taten, tut er etwas für dich, was dich glücklich macht?

      Ja, deine Frage ist berechtigt? Normalerweise hätte es er nicht nötig...oder doch?

      Wie siehst du denn deinen Wert als Frau persönlich?

      Oft ist es so, das Männer Frauen so behandeln und mit ihnen umgehen, wie die Frau selbst ihren eigenen Wert sieht und ausstrahlt....danach lebt usw.

Top Diskussionen anzeigen