Hat unsere Beziehung noch eine Chance?

    • (1) 17.01.19 - 19:24

      Hallo Ihr Lieben,

      in der Hoffnung, dass jemand eventuell das Gleiche durchgemacht hat und mir paar Tipps geben kann, schreibe ich hier.

      Ich habe mit meinem Freund nach 2 Jahren Beziehung Schluss gemacht, weil wir uns oft gestritten haben, in einem Wort - ich habe mich einfach von ihm nicht geliebt gefühlt. Als ich aus der Wohnung ausgezogen bin, hat er mir nach ca 1 Monat angefangen zu schreiben, dass er mich zurück haben möchte, er liebt mich sehr, er ändert sich, es wird diesmal alles so wie ich es haben möchte usw.. Ich antworte erstmal nichts, er schrieb 2 Monate mir Liebesbriefe, ich merkte das ihm wirklich alles Leid tut und ich hatte auch noch Gefühle für ihn. Ich habe mich dann nach 3 Monaten mit ihm getroffen. Nun sind wir wieder sehr schnell zusammen gezogen und es war alles gut, Hochzeitspläne, Familienplannung Kinderwunsch usw.. Nun nach ca. 4 Monaten kriege ich raus, dass er mich angelogen hat.

      Bevor wir zusammen kammen wollte ich wissen, ob er etwas mit einer Frau hatte, ja ich weiß dass wir zu dem Zeitpunkt schon getrennt waren, aber für mich spielt das eine sehr große Rolle. Seine Antwort war "Nein" nicht mal in Gedanken! So ein Lügner! Ich fand zufällig Fotos auf seinem Laptop von ihm und einer Frau, sie waren am knutschen, küssen usw. auf anderem Foto lag er nur in einem Bademantel auf dem Bett (Hotelzimmer), gemeinsame Fotos im Ausland (gemeinsame Urlaub). Es stellte sich raus, dass er (nach dem wir unsere gemeinsame Wohnung aufgegeben haben) bei seiner Arbeitskollegin eingezogen ist, er schlief angeblich bei ihr im Wohnzimmer auf der Couch (ein Durchgangszimmer) angeblich eine WG, obwohl sie nie vermietet und eben eine kleine 2-Zimmerwohnung mit Durchgangszimmer. Mir wollte er weiß machen, dass da nichts lief ausser küssen. Ich fand zu dem eine Abbuchung von einem Dessou Laden über 200 € laut Datum war das 30. April, er schrieb mir aber schon im Februar dass er mich liebt und mich zurück haben möchte, die ganze Zeit war er aber bei ihr. Im Mai machte er mir ein Heiratsantrag.

      Er streitet alles ab, da war nichts ausser Küssen, sie war nur eine Ablenkung für ihn, sie haben nur zusammen Zeit verbracht z.b. Saunabesuche, Städte reisen und gemeinsam Urlaub. Er merkte sehr schnell, dass er sie nicht will und mich zurück haben möchte. Die Frage ist warum er dann mit ihr in ein Dessou Laden geht???? Ich glaube dass er Zweigleisig gefahren ist. Es gab ein Streit und Disskussionen ohne Ende. Nun gibte ich ihm noch eine Chance, weil ich einfach noch Gefühle hatte. Ich merke jetzt dass ich damit überhaupt nicht klar komme. Das Vertrauen ist weg, er hat mich angelogen. Ich weiß nicht, ob er noch Kontakt mit ihr hat ... Misstrauen kommt hoch jedesmal wenn er beruflich für eine Woche weg fährt, oft bleibt er länger im Büro usw. Die Gedanken machen mich kaputt. Ich weiß einfach nicht, ob es besser wird. Ich liebe ihn sehr, doch ich kann ihm das Ganze nicht verzeien. Er fragt mich was er machen soll damit das Vertrauen wieder da ist... Ich habe keine Ahnung. Was denkt ihr darüber?

      • (2) 17.01.19 - 19:54

        Als frau möchte ich nur hoffen,dass du diesem fremdgänger kein wort glaubst...ich weiss,wovon ich rede..was glaubt er,wie blöd du bist??fotos im bademantel,dessous,knutschfotos..nur geküsst??das ist wohl ein schlechter scherz.mit dir will er eine bilderbuchfamilie,aber fremdbumsen und reisen mit einer anderen

        • Fremdgänger? Die beiden waren in der Zeit wo er wohl was hatte offiziell getrennt. Angelogen hat er sie nur weil er wusste daß es sie verletzen würde. Sorry aber ich verstehe es nicht warum Frauen Männern Vorwürfe machen wenn sie sich von den getrennt haben. Ich würde die eigene Erwartungshaltung und Anforderungen überdenken.

      Schlimme Geschichte. Tut mir sehr leid.

      Aber sieh es doch mal positiv. Du hattest die Kraft und den Mut, ihn in den Wind zu schießen. Da waren die ewigen Streitereien schon Grund genug. Und häätte er dir nicht so viel Honig ums Maul geschmiert, wärst du bei deiner Entscheidung geblieben.

      Jetzt hat er noch eins draufgesetzt und lügt dir noch dreist ins Gesicht und du überlegst ernsthaft, wie du das mit ihm wieder hinkriegst? Wenn er wenigstens die Eier hätte und dir die Wahrheit erzählt. Ob da mit der Kollegin noch was läuft, wüsstest du dennoch nicht. Er gibt ja nichtmal zu, dass was war als ihr getrennt wart. Mensch Mädel, wach auf und sei froh, dass du es gemerkt hast bevor ihr das Hochzeitsgedöns samt Nachwuchs über die Bühne gebracht habt.

      Nach läppischen 2 Jahren muss man keine Beziehung leidlich hinbiegen.
      Und ich glaube da auch nicht dran. Ihr habt viel gestritten - und sind die Themen nun plötzlich vom Tisch auf geheimnisvolle Weise?

      • Du hast Recht mit dem "Honig ums Maul schmieren" und ich bin drauf reingefallen!

        Bei dem Streit damals als es alles rauskam, hat er sich immer wieder widersprochen, alles was er erzählt hat, macht keinen Sinn und letztendlich meinte er: "das ist die Vergangenheit und wir waren zu dem Zeitpunkt nicht zusammen!" Ich konnte mit der Geschichte nicht endgültig abschließen, weil ich nicht genau weiß was da war. Ihn zu fragen macht keienn Sinn, er blockt ab und sagt "Ich muss dir nichts erzählen, wir waren getrennt" nun ging das schon wieder los mit dem "Honig ums Maul schmieren" Er liebt nur mich und ich bin die beste Frau in seinem Leben, so eine trifft er nicht nochmal usw.

        Ich habe mir einreden lassen von ihm, dass es wirklich die Vergangenheit ist und er nicht zweigleisig gefahren ist. Um ehrlich gesagt die Frau auf dem Foto ist keine Konkurenz für mich, ich hätte nie NIE im Leben geglaubt dass zwischen beiden etwas läuft, wenn nicht dieses Foto wo sie sich küssen! Sie sieht ziemlich ungepflegt aus, Null Weiblichkeit und dann noch Pferdegebiss, das muss man sehen, ich kann das nicht beschreiben! Ich sah keine Gefahr von dieser Frau. Für mich kam das so rüber: ICH habe Schluss mit ihm gemacht, er war gekränkt. Um sein EGO aufzupuschen nimmt er eine Frau, die 100 % nicht nein sagt, die ihn nicht ablehnt.

        Ich merke jetzt (es ist schon so viele Monate vergangen) dass ich trotzdem nicht einfach so vergessen kann was da geschah. Wenn er mich so sehr geliebt hat, warum anstatt zu trauern oder versuchen zu kämpfen oder einfach alles zu verarbeiten, fängt er was mit einer Frau an und dann noch mit einer Arbeitskollegin??? Es geht mir nicht um diese Frau sondern um Vertrauen, ich weiß nicht mit wievielen er noch was hatte und ob da noch was läuft. In Zukunft wenn wir uns streiten, nimmt er dann die nächste Arbeitskollegin???? Wenn er länger auf der Arbeit ist, wer ist denn dann bei ihm??? Es kommen so viele Gedanken in meinem Kopf. Ich dachte die Zeit heilt alle Wunden und dass ich drüber stehe, aber momentan möchte ich einfach nur weg von ihm, weil mir schon seit Tagen wieder schlecht geht....

        • Naja, reingefallen wären wahrscheinlich die meisten. Du hast ihn ja auch aus anderen Gründen verlassen u. nicht wegen einer anderen Frau. Woher solltest du also wissen, dass er dich bearbeitet und die Wartezeit mit Reisen und Zusammenleben mit der Kollegin verbringt?

          Was ich noch nicht verstehe: ihr habt beide die Wohnung aufgegeben? Was hat er denn erzählt, wo er unterkommt? Zwischen Trennung aussprechen, Wohnung kündigen und ausziehen vergeht doch einige Zeit. Und ihr habt doch sicher noch geredet, welche Pläne ihr jetzt habt, oder nicht.

          Behalte dir deine Naivität! Dass eine Frau, die mit dir in Konkurrenz tritt, unbedingt mindestens optisch dir entspricht oder sogar besser ist. Das glauben einige auch bei Affären - es muss schon ein Supermodell sein und wundern sich, dass die andere ganz normal ist.

          IHM scheint sie gefallen zu haben und umgekehrt. Und sie kannten sich und es wurde nicht wegen der bloßen Optik ausgewählt. Immerhin gehört ja auch einiges dazu, den Kollegen bei sich monatelang zu beherbergen. Was da nun genau los war, wirst du nicht erfahren.
          Vielleicht hat sie ihn letutlich auch rausgeworfen oder hat mitgekriegt, dass er dir dauerndcschreibt und dich bearbeitet. Vor allem, wenn man so eng beeinander lebt, gemeinsam reist usw.
          Du merkst ja jetzt auch, dass dir sein Handyverhalten komisch vorkommt.

          Ich sehe nicht, dass er irgendwas für dich tut. Er schwurbelt rum - jau.
          Er hat Recht, dass ihr getrennt wart. Dann könnte er auch auf deine Frage ehrlich antworten - ich hatte eine andere, ich war verletzt u. hab mich umorientiert........wie auch immer. Und dann gemerkt, dass es nicht SIE ist sondern DU.
          Und dann sein Handyverhalten so gestalten, dass seine Aussage glaubwürdig ist.

          Aber ich bin kein Maßstab. Ich bin ziemlich handygeschädigt und hab so einiges erlebt. Einschließlich des Geschwurbels.

          • Als ich mit ihm Schluß gemacht habe, war ich so wütend, dass ich kein Kontakt mit ihm wollte. Ich habe versucht aus dem Weg zu gehen, es klappte ganz gut, da wie gesagt er die meiste Zeit beruflich unterwegs ist auch oft im Ausland und nur am Wochenende zu Hause ist. Die Zimmer haben wir uns aufgeteilt. Er war am Wochenende oft unterwegs, auch unter der Woche kam er manchmal um 2 Uhr Nachts, am Wochenende um 7 weg gefahren und manchmal erst am nächsten Tag ganz spät gekommen. Da ich eine Trennung wollte, habe ich natürlich nicht nachgefragt, sein Recht dass er macht was er will. Jetzt weiß ich dass er die Zeit mit ihr verbracht hat. Ich wusste dass er eine Wohnung sucht, letzendlich bin ich dann ausgezogen ohne ihn zu fragen wo er hin zieht, weil mir das egal war. Den Kontakt habe ich komplett abgebrochen und sperrte ihn bei WhatsApp, weil es war mir zu viel was er da alles mir geschrieben hat. Lange Texte, ich wollte nicht mehr diskutieren, ausserdem hatte ich ehrlich gesagt schon das Gefühl gehabt, dass da eine neue Frau am Start ist.

            Also das ist seine Geschichte, was er mir erzählt hat: als Übergangslösung hat sie ihm angeboten bei ihr einzuziehen bis er eine Wohnung findet. Sie haben sich gut verstanden also hat er zugesagt (die heisse Küsse auf den Fotos waren zu der Zeit als wir noch zusammen wohnten, er meinte es gab kein Sex). Als er bei ihr eingezogen ist, kammen natürlich alltägliche Streitigkeiten. Er meinte dass sie sehr dreckige Wohnung hat (ich finde die Aussage passt zu dem Foto, sie sah sehr ungepflegt aus) usw. sie war oft Depri, nach dem Feierabend viel Alkohol getrunken weil sie sehr unzufrieden mit dem Job war, auch beim weggehen ist etwas vorgefallen, was ihm nicht passte, ihr Verhalten usw. Der gemeinsame Urlaub war schon gebucht, er konnte nicht absagen, sind dahin geflogen und da wollte sie mehr von ihm und dem Augenblick wo sie sich angefangen hat auszuziehen sagte er: "Nein!, ich will meine Ex zurück" :-)))))) sie war wütend, es gab Streit, sie meinte er muss dann ausziehen. Nach dem Urlaub hatte er noch ein Monat Zeit um sich eine Wohnung zu finden. Er schrieb mir also bereits als sie im Urlaub waren. Ende April ist er ausgezogen und als Dankeschön, wollte er sich bei ihr bedanken und er hat vorgeschlagen dass sie sich was aussuchen kann. Als sie beide in der Stadt waren plötzlich wollte sie in dieses Dessou Laden sich etwas aussuchen. Er hat natürlich nicht bei der Auswahl geholfen sondern stand draussen und kam erst zum bezahlen rein. GLAUBT JEMAND AN DIESE GESCHICHTE??????

            Das ist seine Version, ich glaube daran nicht. Nehmen wir an sie hat rausgekriegt dass er mir schreibt. Warum geht sie dann mit ihm ins Dessou Laden???? Ich hätte ihn dann sofort rausgeschmiessen.

            Zu der Wohnsituation: er erzählte mir, dass er Übergangsweise bei seinem Arbeitskollegen wohnt (männlichen). Ich wollte genau wissen, ob er jemanden kennengelernt hat und ob da was lief mit irgendeiner Frau. Er meinte "Nein" ich habe mehrmals ihn darauf angesprochen. Es kam immer eine Aussage dass er nur an mich gedacht hat, er war noch nicht soweit mit einer Frau etwas anzufangen.

            Ich frage mich wenn da nichts lief, warum hat er das ganze verschwiegen?

    Hallo Anja.

    Tut mir sehr leid für dich, dass du gerade so eine harte Zeit durchmachen musst.
    Es klingt aber so, als hättest du dich eigentlich längst entschieden. Wenn das Vertrauen erstmal weg ist, halte ich es für sehr schwierig, dieses wieder herzustellen. Du warst ja schon bevor du das mit der Kollegin mitbekommen hast, unglücklich in der Beziehung. Und die Gefühle hören leider nicht auf, nur weil die Beziehung beendet wurde. Man leidet, vermisst die guten Zeiten und schon möchte man zurück, in der Hoffnung, dass doch noch alles gut wird.
    Ich kann dir nicht wirklich einen Rat geben, außer, dass du nochmal genau in dich rein hörst. Willst du ihm denn überhaupt wieder vertrauen oder willst du einfach ein "Happy End"?
    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute, egal wie du dich entscheidest!

    (9) 17.01.19 - 23:33

    Also....es ist mal Fakt, dass da mehr war, wie küssen. Dass er dir etwas anderes erzählt, könnte daran liegen, dass er dich natürlich nicht unnötig wieder verlieren will. Wie hättest du den reagiert, wenn er dirdas alles erzählt hätte? Vielleicht läuft da auch schon länger was...aber, dass er gemerkt hat, dass du die bessere wahl bist, wird vermutlich schon so sein. Oder sie hat es mit igm beendet...aber das wäre dann mies von ihm gleich zu dir zu laufen.
    Wie ich damit umgehen würde? Schwierige Situation. Definitiv würde ich nicht akzeptieren, dass er weiterhin mit ihr arbeitet. Denn...sind wir mal ehrlich, das, was da im urlaub und sonst wo lief, bleibt im kopf und reizt irgendwann mal. Er ist ein Mann :)
    Außerdem wird es immer misstrauen in dir hervorrufen, wenn er beruflich weg muss. Oder länger im Büro ist. Was verständlich ist! Wie will man nach dem, was passiertist, vertrauen fassen. Ich bin da realistisch, denn ich denke Männer sind nunmal anders als Frauen. Wenn er bereit ist wo anders zu arbeiten und so mit dir von vorne zu beginnen, dann versuch ihm die Lüge zu verzeihen. Möglicherweise hatte er wirklich einfach schiss.

    • Von ihm weiß ich dass sie da nicht mehr arbeitet. Ihre neue Arbeitsstelle ist nur 2 km entfernt, mit dem Auto sind das 5 min. :-) Also wenn man will, können sie theoretisch auch Mittagspause zusammen verbringen, ausserdem sie wohnt da in der Nähe *Kopfkino*

      Um ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob das Vertrauen wieder kommt wenn er die Arbeitsstelle wechselt. Er hat mich angelogen. Ich frage mich, wenn da tatsächlich nichts gelaufen ist, warum hat er mir die Geschichte mit der Arbeitskollegin nicht erzählt? Warum hat er die Fotos noch auf dem Laptop gehabt, wenn er sich für mich entschieden hat?

      Ich kann euch 100% sagen, hätte ich diese Geschichte damals noch gewusst als wir getrennt waren, hätte ich ihm keine zweite Chance gegeben. Bei unserem ersten Treffen habe ich ihn öfters darauf angesprochen, ob er was mit einer Frau was hatte. Seine antwort war: "Nein, ich habe nicht mal an eine andere gedacht"

      • (11) 19.01.19 - 00:56

        Ja...du hast recht. Im Prinzip ist da nun viel kaputt :(
        Und wenn das Vertrauen nicht wieder kommt? Weiß niemand. Du müsstest bereit sein, ihm jetzt nach all dem einen vertrauensvorschuss zu geben. Aber leicht gesagt...ich wüßte selbst nicht, ob ich es könnte. Er hat es vielleicht nur aus angst nicht erzählt. Aber wäre es "nur" die angst, hätte er alle bilder gelöscht. Ich habe da kein gutes Gefühl bei dem Mann :(

(12) 17.01.19 - 23:44

Bedenke bei deiner Entscheidung auch, dass eine Trennung nach Hochzeit und wenn vielleicht sogar Kinder im Spiel sind schwieriger wird. Dies scheinen ja die nächsten Schritte bei euch gewesen zu sein. Ich würde mir damit dann zumindest noch Zeit lassen, bis du dir wirklich sicher bist.

Guten Morgen, du kannst einen Bruch kleben aber ein riss wird immer bleiben. Also nicht mehr darüber nachdenken....das lohnt sich nicht. Dir alles gute .

Ich glaube eine Chance hat die Beziehung wenn überhaupt nur, wenn er mal mit der Wahrheit rausrückt. An deiner Stelle wäre es angebracht mal zu zeigen wie wichtig das für dich ist, um überhaupt weiter zu machen. Zieh mal ein paar Tage aus. Sag ihm, bevor er nicht die Wahrheit sagt, kann er alles andere vergessen. Wenn du ihm die Geschichte die er dann erzählt glaubst, dann findet gemeinsam eine Lösung, wenn du dann noch willst. Wenn du also ein Problem damit hast, dass die beiden noch zusammen arbeiten weiterhin, muss er sich entscheiden wie wichtig du bzw. eure Beziehung für ihn ist. Wenn er seine Zukunft mit dir leben will, dann sollte er von sich aus anbieten den Job zu wechseln. Wenn nicht, schieß ihn ab. Deine Gefühle sollten ihm wichtig sein und das muss er nun beweisen

(15) 18.01.19 - 11:47

Für mich klingt das so, als ob die andere das Zweigleisige herausgefunden hat und sich dann getrennt hat.

Urlaub, Sauna, Städtereise, Dessous, das klingt nicht nach einer unbedeutenden Affäre.

Ich könnte damit nicht klarkommen, du hast einen Mann verdient, mit dem es passt.

Du hattest dich getrennt, weil du genügend Gründe dafür hattest. Das er sich bessert und ändert, sehe ich nicht. Es ist im Gegenteil schlimmer geworden.

Top Diskussionen anzeigen