kann man sowas "verschenken " ?

    • (1) 21.01.19 - 07:48

      Hallo, ich hätte gern Eure Meinung dazu gehört. Und zwar wird mein Mann im März 60 Jahre. Ich bin laufend mir am überlegen,was ich ihm schenken kann. Eigentlich sind wir beide, gleich gestrickt ;-) ich zb wünsche mir immer ,ein Wochenende zu meinem Geb.. Er sagt, ich solle ihm halt Geld geben,was er für unsere anderen Wochenenden ,weg tun will. Wir gönnen uns immer mal wieder ein Wochenende. Hm, nun mag ich aber eigentlich kein Geld geben ;-) Nun ist mir was anderes eingefallen. Wir wollen 2028 !!!! (Anfang unserer Rente ) eine Kreuzfahrt in die Südsee machen. Und auch dort noch mal zum 20. Jährigen ( letztes Jahr schon mal auf einer Kreuzfahrt gemacht ) . Nun hab ich mir halt überlegt, ob ich ihm diese Hochzeit ( kostet ca 650€ ) zum Geb schenke. Das ich einen Dauerauftrag machen mit a 10€ und bis dahin haben wir das Geld zusammen gespart ;-) Klar würde er noch was anderes geschenkt bekommen . Aber meint ihr, ich kann sowas machen oder kommt das blöd rüber ? Ich denke ja nur, dafür brauch man dann nicht zu sparen ,ist ja dann da ;-) Und wir beide lieben sowas Romantisches. Danke im Voraus für paar Antworten.
      Lg Monika

      • Ich finde es gut. Das ist ein gutes Zeichen in die Zukunft. Den Dauerauftrag würde ich treffend benennen. Dann seid ihr immer erinnert.

        Für mein KInd habe ich seit es ein Baby ist auch einen Dauerauftrag zu seinem Führerschein über 5 Euro laufen. : ))

        (3) 21.01.19 - 08:28

        Ich denke du kennst deinen Mann besser als wir, aber wenn du nach einer persönlichen Meinung fragst:

        Mir mich wäre das etwas sehr weit weg. Die Wochenenden zum Beispiel sind ja vermutlich meistens im gleichen Jahr dann. Ich würde sowas eher als nette und romantische Geste nebenbei ansehen, nicht als Geburtstagsgeschenk. Ich denke ja auch, dass du die Hochzeit genauso willst wie er.

        Auf der anderen Seite wollte dein Mann ja explizit Geld zum weglegen - also tickt er scheinbar anders.

        Hallo,

        ich find's keine gute Idee.
        Er wird dieses Jahr 60 - nicht in 7 Jahren. Wer weiß, was sich bis dahin alles geändert hat.
        Ist ja schön, dass Ihr so zukunftsorientiert seid, aber als Geburtstagsgeschenk halte ich es für unpassend.
        Wenn ich jemandem eine Freude mache, dann für den aktuellen Anlass oder für einen Zeitraum ab diesem Anlass.

        Andersrum wär es nicht schlecht gewesen: Du hast 10 Jahre lang monatlich etwas zurückgelegt, damit Ihr am 60. etwas Tolles zusammen machen könnt.
        Aber so.....#gruebel

        VG

      Ich halte das für keine gute Idee, das ist doch noch viel (!) zu lange weg. Ein Geburtstagsgeschenk sollte etwas sein, wovon er auch dieses Jahr noch etwas hat. Wie wäre es mit einem Fotobuch über sein bisheriges Leben, angefangen von Geburt bis heute. Und wenn ihr eh wieder ein gemeinsames Wochenende plant, dann für dieses Wochenende eine besondere Unternehmung, ein Konzert o.ä. und vorher ein Candlelight Dinner?

    Ich finde die Idee gut! Entsprechend benannt und kreativ verpackt wird das ein gutes Geschenk.

    Kleiner wäre eine Flusskreuzfahrt, ein wenig günstiger und näher dran.

    Ich finde 2028 viel zu weit weg, dann muss dein Mann jahrelang auf sein Geschenk warten! Fände ich doof, so, als ob ich keins bekommen hätte. Da kann auch immer etwas dazwischen kommen.

    Wenn ihr gemeinsam auf diese Weise sparen würdet, fände ich das romantisch. Für ein Geburtstagsgeschenk jedoch unpassend.

Warum nicht?

Ich würde das irgendwie schön verpacken... z.B. Wie unten schon genannt ein Fotobuch anlegen, mit Erinnerungen an die letzten Reisen (wenn es genügend Fotos gibt ;) ) und hinten an die letzte Seite das Sparbuch stecken, für das zukünftige.
So hat man das was man wollte und dazu noch ein schönes Geschenk mit Erinnerungen.
Ich bin ja nicht sonderlich romantisch veranlagt, aber sowas in die Richtung würde ich sogar toll finden.

LG

(14) 21.01.19 - 09:04

Mir wäre das zu weit weg. Keiner meiner Eltern oder Onkels hat dieses Alter erreicht. Sorry, aber das ist die Realität, du weißt nie, was passiert.

Ich würde bis dahin sparen für das Geschenk in die Zukunft und jetzt etwas anderes machen/kaufen.

Ich finde die Idee ganz gut, gekoppelt mit einer anderen Kleinigkeit mit der er direkt was anfangen kann. So habt ihr beide was worauf ihr euch freut auch wenn es noch eine Weile hin ist. Und man hat nicht direkt davor die große Summe sondern spart schon vorher daran.

Top Diskussionen anzeigen