Hilfe

    • (1) 26.01.19 - 00:05
      Sina231

      Hallo ihr Lieben,
      Ich würde gerne eure Erfahrungen wissen.
      Mein Heimatort ist 400km weiter weg und wollte vor 2 Jahren wieder zurück ziehen, aber wurde dann trotz Pille von meinem Freund schwanger. Unsere Tochter ist 1 jahr und ist noch bei mir, weil ich noch 1 jahr in elternzeit bin. Sie würden sich jedes 2. Wochenende sehen und in der Ferien da er unter keinen Umständen mit mir ziehen und ich weiß nicht ob ich seinetwegen hier bleiben soll...weil ich hier nix angekommen bin und wenn die Beziehung nicht hält bin ich komplett alleine. In verschieden Gruppen bin ich drin (krabbelgruppe, tanzverein etc.)
      Ich vermisse einfach meine Freunde und Verwandte und wenn ich auf Besuch bin tut es weh nicht dort bleiben zu können.
      Mein Freund studiert nun zu seiner Arbeit noch und hat somit die nächsten 3jahre nicht mehr viel Zeit für uns. Und ich muss meine Ausbildung nächstes Jahr wieder weiter machen die eigentlich auch in meiner Heimat ist.
      Nun weiß ich nicht ob ich wieder zu meiner Familie und meinen Freunden ziehen soll weil ich ihn dadurch verliere aber ich liebe ihn ja. Aber wenn ich hier bleibe bin ich unglücklich Da er allein mich nicht glücklich macht um hier zu bleiben. Ich weiß nicht wie ich es entscheiden soll.
      Habt ihr Erfahrungen in dieser Art?

      • (2) 26.01.19 - 02:57
        versteh ich nicht

        Wenn deine Ausbildung *eigentlich* an deinem Heimatort ist, wieso bist du überhaupt 400 Km von dort weggezogen?

        • (3) 26.01.19 - 13:03

          Ich musste vor 3Jahren herziehen wegen meiner Mutter und habe mir dann meine Ausbildung in meiner Heimat gesucht das ich wieder zurückziehen kann.

          • (4) 26.01.19 - 15:03
            versteh ich nicht

            Danke für deine Antwort, aber ich habe es immer noch nicht verstanden #sorry.
            Du willst in deine Heimat zurückziehen, aber deine Mutter lebt da, wo du momentan lebst, also 400 Km von deiner Heimat entfernt?
            Und wann hast du dann deine Ausbildung in der Heimat angefangen?

            • (5) 26.01.19 - 19:14

              Meine Mutter will auch wieder runterziehen aber ist noch hier wegen mir und der kleinen. Und meine Ausbildung hätte 2017 angefangen aber pausieren sie bis nächstes jahr und meine Mutter würde mit uns wieder zurückziehen. Da meine ganze Verwandschaft in meiner heimat wohnt.

              • Aha, es geht also nicht darum, deine Ausbildung weiterzumachen, sondern überhaupt erst anzufangen.
                Was hast du denn bis zur Geburt deines Kindes beruflich gemacht?
                Und eine Frage noch: Habt ihr gemeinsames Sorgerecht?

                • (7) 26.01.19 - 23:56

                  Angefangen habe ich schon musste aber wegen vorzeitigen wehen uns Krankenhaus.
                  Ja wir haben das gemeinsame Sorgerecht aber er versteht es und erlaubt es

      Das hängt auch sehr stark vom Vater des Kindes ab.
      Wenn er nicht will dass du mit eurem Kind so weit weg ziehst (was logisch wäre), dann darfst du es sowieso nicht. Sofern ihr beide das Sorgerecht habt.

      • Das ist völliger Blödsinn.
        Der Vater entscheidet nicht ob sie umziehen darf!!! Auch nicht bei gemeinsamen Sorgerecht!
        Verbreite bitte keine falschen Informationen.

        Sie kann umziehen, er hat dennoch recht auf Umgang und er hat auch die Möglichkeit das einzuklagen. Allerdings entscheidet jedes Familiengericht für das Wohl des Kindes und solange das nicht gefährdet ist entscheidet das Gericht für die Mutter und den aktuellen Lebensmittelpunkt! Auch wenn der 400km weit weg ist.


        Um der eigentlichen Frage zu antworten. Hör auf dein Herz! Überlege gut, wie es weiter geht, auch mit der Betreuung wenn du deine Ausbildung wieder aufnimmst.

        (12) 26.01.19 - 19:15

        Meine kleine wäre dann fast 3 und würde in die Kita gehen und hab auch durch Freunde Unterstützung und natürlich durch meine Familie. Ich weiß nur nicht wie ich es entscheiden soll mein Herz sagt ich soll gehen das ich wieder glücklich sein kann aber hat Angst das es ein Fehler sein könnte weil ich meinen Partner so verliere...

(13) 26.01.19 - 10:46

" Ich weiß nicht wie ich es entscheiden soll."

Am besten entscheidest Du das mit Deinem Freund zusammen. Du kannst ja sowieso nicht einfach das Kind nehmen und wegziehen, er ist der Vater und hat ebenso viele Rechte am Kind, wie Du. Das sogar aus rechtlicher Sicht, wenn ihr das Sorgerecht gemeinsam ausübt. Dann brauchst Du sowieso seine Erlaubnis.

Ich weiss, wie schlimm Heimweh ist, wenn es über mehrere Jahre anhält. Nur ist das keine Sache, die Du alleine klären kannst, weil Du sonst eventuell dem Kind seinen Vater nimmst. Und das musst Du später auch rechtfertigen können, wenn es danach fragt.

  • (14) 26.01.19 - 13:04

    Mit ihm habe ich darüber natürlich schon geredet und er will geregelte Zeiten haben vom Jugendamt aufgesetzt das er alles schriftlich hat. Er kann es verstehen aber is natürlich auch traurig.

    • (15) 26.01.19 - 14:01

      ....das dann schnellstmöglich regeln und wieder in die Heimat ziehen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass du zukünftig vielleicht alleinerziehend am jetzigen Wohnort festsitzt, und dein dann Ex-Freund keine Zustimmung mehr gibt.

      LG

Top Diskussionen anzeigen