Einseitiger KiWu

    • (1) 26.01.19 - 17:21
      Inaktiv

      Hey ihr,

      seit einem Jahr besteht bei mir der Kinderwunsch. Ich bin 20, mein Partner 24. Wir wohnen zusammen, haben beide feste Jobs, also alles gut. Vor 6 Monaten als ich es angesprochen habe sagte er in einem halben Jahr können wir nochmal darüber reden. Als meine beste freundin ausgerechnet jetzt schwanger wurde habe ich die Chance genutzt ihn nochmal zu fragen. Er sagte nach langer diskussion, dass wir es in einem halben Jahr wohl angehen können. Mich macht das alles aber so fertig, dass auch meine beste freundin ausgerechnet jetzt schwanger ist, dass ich es gefühl nicht aushalte zu warten. Was sagt/meint ihr?

      • (2) 26.01.19 - 17:30

        Ich denke, dein Partner ist noch nicht so weit und ist leider nicht ehrlich genug, dir das klar und deutlich zu sagen.

        Ich kann ihn da sehr gut verstehen, er ist gerade 24, du sogar erst 20, da sollte das eigene Leben, das Weiterkommen, die Welt kennen lernen im Vordergrund stehen und nicht mit Macht Familienplanung betrieben werden.

        Frage ihn mal ganz ohne das Thema Kind zu erwähnen, was er aktuell für Träume und Wünsche hat, die er gerne verwirklichen würde. Du siehst an seiner Antwort, wie nah oder fern er dem Thema Familiengründung ist.

        LG

      Ich kenne mich nicht aus. Aber gibt es eine Art Krankheitsbild bzgl. Kinderwunsch? Wenn ich das hier immer lese, hat das bei manchen Frauen pathologische Ausmaße.
      Vielleicht solltest du deinen FA mal fragen.

      Was soll man dazu sagen, wenn du nicht einmal 6 Monate in Vorfreude warten kannst???
      Schwangerschaften sind doch kein Wettbewerb unter konkurierenden Frauen. Außerdem läuft dir mit gerade mal 20 die Zeit nicht davon.

      So wie du schreibst klingt dein Freund auch nur mäßig begeistert. Du drängelst und er schiebt es immer ein Stückchen weiter. Nur so weit, dass du die Trophäe in erreichbarer Nähe vor der Nase siehst und nicht Jahre in die Zukunft, so dass du dauernd nachfragst und ihn nervst.
      Mich würde es nicht wundern, wenn er in 6 Monaten nicht Gründe findet, um wieder ein Stück weit zu schieben.

      Nur so interessehalber, weil ich das Phänomen nicht kenne in dem jugendlichen Alter: willst du ein Kind von und mit deinem Freund oder einfach nur ein Baby, zumal andere auch eins kriegen?

      • DAS habe ich mich auch schon öfter gefragt.

        • Kannte ich vor Urbia auch nicht. Im Freundeskreis und Familie waren alle Ende zwanzig und beim weiteren Kind weit Ü30.

          Mein Sohn ist 20 und m. W. gibt's da im Freundeskreis kein Mädel, das jetzt schon nach einem Kind drängelt. Die genießen erstmal ihr Leben. Grad fertig mit Abi, teils ein Jahr im Ausland gewesen und jetzt erst mit Job oder Studium angefangen. Scheint ein anderes Klientel zu sein.

          • Ich selbst war 23 nach einer Panne. Ich kann schon verstehen, dass man darüber nachdenkt. In meiner Familie geht es durch die Bank weg mit Mitte 20 los. Aber, ich verstehe dieses Drama um den Kinderwunsch nicht. Man kann noch eine ganze Weile schwanger werden, wenn man so jung ist. Nur weil jemand nicht sofort bereit ist oder es nicht gleich klappt, drehen hier zu viele am Zeiger.

            Ich wäre z.B. nicht in 1 Million Jahren auf die Idee gekommen 100 Teststreifen zu bepinkeln, um zu wissen, wann ich Sex haben muss um schwanger zu werden. Lese und höre ich oft. Oder Übungszyklen zählen. Und mit Anfang 20 hätte ich auch noch andere Alternativpläne in petto.

            Ich verstehe nicht, warum sich viele selber so einen Druck machen. Oder psychisch so abhängig sind vom Kinderwunsch. Dann denke ich machmal, dass der ein Symptom für irgendwas anderes sein muss....die Beziehung retten .... gebraucht werden.....geliebt werden.

            • Dass man den Partner weitestgehend danach aussucht, macht ja Sinn.
              Aber man könnte meinen, dass das Leben zuende ist, wenn es nicht klappen sollte, so fixiert sind manche.
              Was ich wirklich ganz schlimm finde: die meisten wollen nur ein eigenes Kind oder bestenfalls ein Baby adoptieren. So als wären ältere Kinder, die eine Familie suchen, nichts wert. Kinderliebe ist halt nur eingeschränkt vorhanden und Problemkinder sind unwillkomnen.

              Bei dem psychischen Stress, den sich viele machen, wundert mich nix, dass es nicht klappt (wenn es keine organischen Probleme gibt).

              • Ja, sehe ich auch so. Kenne auch etliche, wo es nicht geklappt hat, wie bestellt, dann wurde es verworfen ...bums schwanger. Oder welche die schon in Kiwu Behandlung geklappt hatte und danach haben sie sich keine Platte mehr gemacht....bums...schwanger.

                Ein Kind ist halt keine Amazon Prime Bestellung.

    Ich denke auch ihr habt doch noch alle Zeit der Welt um Kinder zu bekommen. Es ist sicher kontraproduktiv wenn du deinen Freund drängelst, statt seinen Wunsch zu akzeptieren. Ein Kind will eben gut überlegt sein und sollte nicht entschieden werden, nur weil die Freundin eins bekommt. Lass Dir und euch Zeit 😉

    Im Freundeskreis meiner Kinder kenne ich keinen Mann, der vor seinem 30. Lebensjahr Vater geworden ist.
    Halte ich auch für vernünftig.

    (12) 26.01.19 - 20:56

    Hast du einen Kinderwunsch, oder möchtest du mit IHM eine familie gründen? Alle Frauen, die ich kenne, die ihren Partner zum Baby „überreden“ mussten, sind inzwischen alleinerziehend. Ihr seid so jung, du kannst nicht erwarten, dsss dein Partner deinen Wunsch zum jetzigen Zeitpunkt teilt! Mir leuchtet auch nicht ein, was an läppischen 6 Monaten schlimm sein sollte? Bitte setz dich mit deinem Wunsch auch nochmal intensiv auseinander. Woher rührt er, wieso jetzt und sofort? Die biologische Uhr kann ja noch nicht ticken!

    Willst du wirklich ein Kind? Oder nur schwanger sein weil es so eine "magische" Zeit ist und deine BF es gerade ist?
    Bitte vergiss nicht, das Babys, egal wie süß sie sind, keine Babys bleiben. Sie werden größer, anstrengender. Sie können Beziehungen auch belasten oder sogar zerstören. Es is nicht alles nur immer Sonnenschein mit einem Baby und einem Partner, der nicht 100% dahinter steht.
    Schwangerschaften sind auch nicht immer schön und enden in einer Traumgeburt.
    Bist du wirklich absolut bereit, deine Freiheiten, die du mit 20 ja wirklich noch in vollen Zügen genießen kannst, zu opfern, dich einzuschränken und zumindest die erste Zeit nicht mehr selbstbestimmt zu leben?
    Lasst euch doch noch Zeit. Du bist erst 20. Er will nicht. Euch läuft nichts davon.

    Und in eineinhalb Jahren lesen wir dann "wir haben ein Baby, aber mein Freund will jedes Wochenende mit den Kumpels weg, passt nie auf das Baby auf und sagt, ich hätte ja das Baby haben wollen und nicht er...":-(
    Drängeln bringt's nicht. Er soll ja nicht dir zuliebe mitmachen, sondern sich ein Baby wünschen. Und dazu ist er anscheinend noch nicht bereit. Ist auch kein Wunder in dem Alter.

    Ich werde nie verstehen, wieso man so jung schon Kinder will. Jetzt seid Ihr doch gerade selbst erst erwachsen, habt endlich Geld, könnt die Welt erobern, reisen... Stattdessen willst Du Dich jetzt echt direkt mit der Verantwortung für ein Kind belasten? Und in zwei-drei Jahren hockst Du dann mit trotzendem Kleinkind da, bist alleinerziehend, weil dein Freund mit dem Ganzen nicht klar kam, und guckst den anderen in Deinem Alter beim Leben zu. Und wenn DIE dann alle Eltern werden (der Trend geht eher dazu, mit 35+ Kinder zu planen und sich VORHER auszutoben), dann sind Deine Kids groß. Du lebst mit so früh erfülltem Kinderwunsch also komplett an Deinej Altersgenossen vorbei.

    Ja, deine beste Freundin ist jetzt schwanger und das stellt man sich dann sooo toll vor, auch zeitgleich schwanger zu sein. Mein Rat wäre aber: Freu Dich mit ihr und guck erst mal 1-2 Jahre, wie das so läuft bei ihr. Ich könnte mir vorstellen, dass Du dann plötzlich auch noch Zeit hast mit Kinderkriegen. ;-) Und weißt Du was? Eine beste Freundin, die selbst noch keine Kinder hat und einem ab und zu mal das eigene Kind abnimmt, die ist ihr dann 1000x mehr wert. Und das Schöne: Du kannst das Kind dann jederzeit abgeben, wenn es Dir zuviel wird, und trotzdem schon mal ganz nah mitkriegen und beobachten, was das mit einem macht als Frau, als Partnerin, als Freundin... Sei für sie da in der Schwangerschaft, steh ihr zur Seite, wenn das Kind da ist und ihr mal alles zuviel wird zwischendurch. Und wenn sie dann irgendwann das zweite Kind plant und Du immer noch denkst, ja, das will ich auch, könnt Ihr immer noch mal zusammen schwanger sein. Aber dann weißt du wenigstens schon, was auf Dich zukommt und hast keine rosarote Brille mehr auf.

    Und bis dahin: Genieß Dein Leben, es hat doch gerade erst richtig begonnen. Den Rat gebe ich Dir als zweifache Mutter, der nue jemand vorher gesagt hat, WIE anstrengend das Leben mit Kindern ist. Es ist leider im Alltag zu 90% einfach nur anstrengend und Selbstaufgabe, und die 10%, wo es dann so ist wie man sich das vorher vorgestellt hat, die kannst Du weitaus mehr genießen, wenn Du vorher schon alles ausgelebt hast an Parties, Reisen und Luxus, was Du immer schon wolltest, denn dafür hast Du MIT Kind nicht mehr die Zeit, die Möglichkeit und das Geld.

Top Diskussionen anzeigen