Wie Mann näher kennenlernen?

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Männer kennenlernen. Ich bin etwas unsicher wie ich da ran gehen soll.

Kurz zu mir:
Ich bin geschieden und etwas eingerostet was das Flirten betrifft.
Darum meine komische Frage.

Ich habe einen Mann getroffen, der mich beim ersten Aufeinandertreffen (zufälliges Treffen an seinem Arbeitsplatz, kein Date) umgehauen hat. Wir haben uns ein paar Minuten unterhalten, über seine Arbeit und auf seine Initiative hin auch über private Dinge, aber auf Small-Talk-Ebene, nichts tiefgründiges. Dann musste er weiterarbeiten.

Ich habe ihm noch am selben Tag eine Freundschaftsanfrage über FB geschickte, welche er auch angenommen hat. Sofort hat er mir eine Nachricht geschrieben und mich bezogen auf das Gespräch über seine Arbeit etwas gefragt.
Ich hatte eher das Gefühl, dass er einfach Kontakt aufnehmen wollte. Kann natürlich sein, dass ich da zuviel hineininterpretiere und er ganz einfach von seiner Arbeit begeistert ist.

Meine eigentlich Frage lautet: wie lerne ich ihn näher kennen bzw wie gebe ich ihm zu verstehen, dass ich das möchte?

Eine Möglichkeit wäre, so zu tun, also bräuchte ich nochmal die Dienstleistung in seiner Arbeitsstelle. Das entspricht aber nicht der Wahrheit und kommt mir kindisch vor.
Die andere Möglich die mir einfällt wäre, ihm einfach zu schreiben: "ich finde dich nett, wollen wir zusammen einen Kaffee trinken?". Erscheint mir zu schnell und aufdringlich.

Wozu würdet ihr mir raten? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Aja, noch kurze Info: Wir sind beide Mitte 30, laut seinem FB-Profil ist er Single und soweit ich das beurteilen kann, hat er keinen direkten Nutzen daraus, wenn er mir etwas verkauft.

Das ist doch perfekt! Wenn ihr schon auf FB befreundet seid, sollte sich in den nächsten Tagen von selbst herausstellen, ob er Interesse an dir hat oder nicht!

Viel Glück!

Wieso das? Meinst du, wenn er Interesse hat, schreibt er mir sicher nochmal? Aber das Gleiche könnte er von mir auch denken.

Erst mal Hut ab, mit der Freundschaftsanfrage bei einem fremden Mann ist doch schon echt mutig und sehr initiativ, denn es zeigt, dass das Gespräch so bleibenden Eindruck auf dich gemacht hat, dass du nach ihm gesucht hast bei FB. Gutes Zeichen, dass er nicht nur angenommen sondern Dir gleich geschrieben hat - wärst Du ihm nicht sympathisch gewesen, hätte er sicher nur aus Höflichkeit die Anfrage angenommen aber nicht geschrieben.

So, nun solltest Du einfach mal bissl aktiv auf FB werden. Poste irgendwas lustiges oder schieß ein schönes Foto von dir und wechsel das Profilbild. Wenn er was Neues postet, like es (aber nicht die vorhandene Chronik durchliken, das wirkt stalkend ;-) ). Wenn er Kontakt will, hat er dann Möglichkeit, dir Kommentare zu schreiben oder er schreibt vielleicht PN. Wenn nicht, dann warte bissl und schreib ihn bei Gelegenheit noch mal an, unvergänglich. Z.B. wenn er was postet, könnte man sich darauf beziehen.

Rechne damit, dass er dich nicht um ein Date bitten wird, weil du Kundin bist/warst. Daher würde ich nicht noch mal mit nem Auftrag oder ner Frage zu dem Job kommen, auf jeden Fall sollte der Kontakt über private Themen gehen. Um ein Date würde ich aber auch nicht direkt bitten, eher warten, dass sich mal was ergibt. Schau seine Timeline durch, vielleicht findest Du was raus, was er mag an Musik oder Filmen, dann könntest Du gucken, was gerade in der Richtung als nächstes im Kino läuft oder in der Region auftritt, und dann Link zum Trailer oder Tourplan bei FB posten und dazu "Ich freu mich drauf 😍", als ob Du vor hast, da hinzugehen. Wenn er Interesse hat, meldet er sich ja dann vielleicht, dass er da auch hingehen will oder so... Naja, so würde ich es erst Mal probieren um zu gucken, ob Interesse besteht. 😏

Danke für deine Antwort! Ja, das klingt gut, das werde ich machen!
Einige seiner Interessen kenne ich schon durch das persönliche Gespräch und diese Interessen decken sich auch mit meinen.
Leider postet er nicht so viel auf FB, das macht es etwas schwierig, aber irgendwas ergibt sich sicher.
Und vielleicht habe ich ja wirklich Glück und er reagiert auf meine Posts 😁

Sorry, das kann man mit 16 so machen... das ist albern!

weitere 2 Kommentare laden

ja, genau so machst du es: Ich finde dich nett, wollen wir zusammen einen Kaffee trinken gehen!

Meiner Meinung nach bist du jetzt am Zug.

Hoffentlich ist er nett und alles klappt!

Das traue ich mich im Moment nicht. Ich befürchte das wäre zu schnell 🙈

Meine Güte, was soll passieren? Schlimmstenfalls sagt er "Nein"...

weiteren Kommentar laden

Irgendwas auf seinem FB-Profil, woran man thematisch beim nächsten schriftlichen Kontakt anknüpfen könnte? Gemeinsame Interessen? Insgesamt finde ich, es ist gut gelaufen, er hat gleich was geschrieben, nachdem Du den Kontakt gesucht hast. Ich wurde versuchen, den Kontakt über FB mit einigem Hin und Her ein paar Tage aufrecht zu erhalten. Und dann mutig sein und ruhig fragen: "Wie wäre es mit der Fortsetzung der netten Unterhaltung bei einer Tasse Kaffee?"

Ja, gemeinsame Interessen gibt es einige. Das hat sich bereits im persönlichen Gespräch ergeben und deckt sich auch mit den Infos, die auf FB über ihn zu finden sind.
Ich hoffe er postet in nächster Zeit mal was Neues, woran ich anknüpfen kann. Über etwas Altes, das ich in seinem Profil gefunden habe, mag ich nicht schreiben, das sieht nach Stalking aus 😅

Aber ich bin schon sehr beruhigt, dass ihr alles der Meinung seid, dass es bis jetzt gut gelaufen ist.

Einfach selbst was posten, wenn er Interesse hat, reagiert er vielleicht. Ist dann für dich noch besser als wenn du reagieren musst. Ich hatte sowas auch mal, plötzlich fing der Mann an dauernd zu posten (vorher nur alle paar Wochen mal was), ich wurde auch aktiver, eine gemeinsame Bekannte meinte dann irgendwann, das wäre voll aufgefallen, dass wir plötzlich wie wild beide am Posten waren und uns gegenseitig Romane drunterschrieben. 😅

weitere 3 Kommentare laden

Was spricht denn gegen ein "beschäftigt? Ansonsten Lust auf einen spontanen Kaffee?"?
Natürlich um eine gute Uhrzeit :-)

Falls er kein Interesse hat, wird er schreiben, dass er beschäftigt ist, aber nix weiteres und falls doch macht er einen Gegenvorschlag oder nimmt sofort an :-)

Viel Glück und Mut 😊

Hallo,
Irgendwelche Posts auf Facebook als Kontaktmöglichkeit zu nutzen, ist meiner Meinung nach das Verhalten von Jugendlichen.
Vielleicht ist er ja überhaupt nicht der Typ der ständig was postet und/oder kommentiert? Wenn ihr noch in Kontakt steht, schreib doch einfach mal, wenn ihr euch jetzt alles schreibt, gibt es nichts mehr zu erzählen wenn ihr euch trefft. Vielleicht fragt er dann nach einem Treffen?

Wenn du ihn nach einem Treffen fragst, weißt du auf jeden Fall woran du bist, und musst nicht erst zig Dinge kommentieren oder posten. Ist ja auch nicht authentisch, wenn du selber sagst nicht sonderlich aktiv bei FB zu sein.
Ich wünsche dir viel Glück, und viel Spaß bei einem Treffen.

Ich würde ganz einfach ehrlich sein und genau das schreiben, was du denkst:

"Hey, wir haben uns letztens so gut verstanden, hast du Lust einen Kaffee trinken zu gehen?"

Ich finde das weder aufdringlich noch zu schnell. Du möchtest dich mit ihm verabreden und er scheint ja tatsächlich auch nicht abgeneigt zu sein.
Ihr seid beide Mitte 30 und wahrscheinlich intellektuell durchaus in der Lage, peinliche Spielchen sofort zu durchschauen.

Ich glaube eher das macht folgenden Eindruck: selbstbewusst, weiß was sie will, unkompliziert, aufgeschlossen
;-)

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
Ich habe auf FB gepostet, aber er hat nicht reagiert. Er selber hat auch schon längere Zeit nichts mehr gepostet und dürfte auch nicht der fleißigste Liker sein 😕
Wir haben jetzt seit ein paar Tagen keinen Kontakt und über die FB-Schiene scheint es nicht zu funktionieren.

Ich habe, wie dreamy geschrieben hat, auch die Erfahrung gemacht, dass Männer es anscheinend nicht gut finden wenn man zu aktiv auf sie zugeht. Darum traue ich mich nicht ihn direkt zu fragen, ob er sich mit mir treffen mag 🙈 inzwischen ist es wahrscheinlich auch zu spät, unser Gespräch ist über eine Woche her, er wird mich längst vergessen haben...

Na, dann müsste er aber sehr vergesslich sein... Liken und Schreiben bei FB ist halt vielleicht nicht seine Art der Kommunikation. Wäre mir auch zu blöd.

Was hast du nochmals konkret zu verlieren und inwieweit vergibst du dir etwas, wenn du fragst, ob er einen Kaffe mit dir trinken mag?

Ich weiß nicht, welche negativen Erfahrungen du mit Männern gemacht hast, auf die du aktiv zugegangen bist. Irgendwelche negativen Erfahrungen wirst du doch auch mal mit Männern gemacht haben, obwohl du brav die passive Rolle eingenommen hast, oder?

Hat er schlicht und einfach kein ausreichendes Interesse, kommt halt nichts zustande und du kannst das Gedankenkarrusell beenden.

Bei Interesse kann ich mir ein Scheitern daran, dass du nicht brav auf seine Meldung gewartet hast, nicht vorstellen. Man lässt doch keinen abblitzen, weil man meint, na, das ist nun aber komisch, dass das Frauchen nicht demütig wartet. Hat ein Mann diese Denkweise, kannst du ihn sowieso in der Pfeife rauchen, denn bei einem solchen Schubladendenken wird er sich für dich als indviduelle Frau sowieso nicht wirklich interessieren, sondern dir auch in einer Beziehung Verhaltensmuster verordnen, gleich, wie du bist und wie du denkst.

Noch zu meinen Erfahrungen. Ich bin Jahrgang 1967 und kann nur mit dem Kopf schütteln, dass sich die Uhren scheinbar rückwärts drehen. Seit Teenagerzeiten empfinde ich solche Spielchen für Mann und Frau als Ausdruck von Unsicherheit und nicht zuletzt auch als Respektlosigkeit, die sich auch in Begrifflichkeiten wie jagen (Frau also Beute), erobern (Frau also Festung) zeigen. Wäre aber schön einfach, wenn man einfach an die Gruppe Mann und Frau solche Maßstäbe anlegt, dann muss man sich mit Individualität wenigstens am Anfang nicht auseinandersetzen.

Noch zur eigenen Erfahrung:
Als ich meinen Partner vor mehr als 20 Jahren kennengelernt habe, habe ich ihm einfach bei einer zufälligen Begegnung gesagt, was ich am Abend vorhabe und ob er nicht mitkommen mag. Wir wären sowieso zusammen gekommen. Er meinte später mal, er habe sich so schnell nicht getraut. Wäre schade um die gemeinsame Zeit gewesen.

Danke für deine liebe Antwort!

Was ich zu verlieren habe? Hm, schwer zu erklären. Auf der einen Seite natürlich gar nichts, weil mehr als "nein" kann er nicht sagen. Auf der anderen Seite ist es aber so, dass ich mir dieses "nein" seinerseits sehr zu Herzen nehmen würde und ich mir dieses Gefühl ersparen möchte. Es is also die bloße Angst vor Ablehnung, die ich in letzter Zeit schon ein paar Mal erfahren musste.

Die Zeiten scheinen sich sehr geändert zu haben kommt mir vor.
Als ich vor 15 Jahren meinen Ex-Mann kennenlernte war das noch genauso einfach wie du das Kennenlernen mit deinem Mann beschreibst.
Wir begegneten uns beim Ausgehen und er fragte nach meiner Nummer. Zwei Tage später fragte er was ich am darauffolgenden Wochenende geplant hätte und ob wir das nicht zusammen machen wollen. Von da an machten wir fast alles zusammen und fertig.
Heute ist dieses ganze Kennenlernen total kompliziert und ich denke mir, aufgrund meiner Erfahrungen, dass man als leichte Beute wahrgenommen wird sobald man von sich aus Interesse zeigt.
Da war einer der ging auf meinen Annäherungsversuch ein und hatte Interesse, aber leider auch an vielen anderen Frauen und die auch an ihm.
Der Nächste ging ebenfalls auf meinen Vorschlag sich mal auf einen Kaffee zu treffen ein, hatte dann aber einen "Unfall" und konnte leider nicht kommen und auch nicht mehr schreiben 😏
Dann waren da noch einige denen konnte es nicht schnell genug gehen mich ins Bett zu bekommen und machten auch kein Geheimnis draus, dass sie ansonsten nichts weiter möchten. Und zum Schluss noch der Spezialist, der schon eine Freundin hatte, aber trotzdem "mal schauen" wollte.
Das war für mich die Grenze, an der ich beschloss nicht mehr aktiv auf Männer zuzugehen, da einem da offensichtlich die Rolle der leichten Beute, die nur gut genug fürs Bett ist, zugeordnet wird.

Vielleicht kommt der Wunsch nach einem eindeutigen Zeichen seinerseite also daher, dass ich dann schon im Vorhinein erahnen könnte welche Absichten er hat um die Gefahr enttäuscht zu werden etwas zu minimieren.
Sollte er meinen Vorschlag von vornherein ablehen würde das meinem, schon ramponierten, Selbstbewusstsein außerdem einen weiteren Dämpfer geben. Nicht gerade emanzipiert, ich weiß 🙄

weitere 3 Kommentare laden

Als ich noch ein Teenie war, hab ich mal den Rat bekommen: Mach niemals subtil bei Männern. Das verstehen sie nicht. So einfach hab ich das gehandhabt und mir meinen Mann auch genau so geangelt. Ich würde fragen, ob er Lust hat einen Kaffee trinken zu gehen. Meine Erfahrung hat mir nämlich gezeigt, dass Männer nämlich auch ganz gerne mal schüchtern sein wollen.

Es kommt auf seine Reaktion an über was ich mich im Nachhinein am Meisten ärgern würde 😅

Ja, also wenn es dann mal soweit wäre, dass wir ein Date hatten, dann würde ich auch geraderaus und ehrlich sein. Das ist auch meine Art.
Aber ich kenne diesen Mann nur aus einem 15-minütigen Gespräch und bin mir nicht sicher. Erstens bin ich mir generell unsicher, aufgrund meiner schlechten Erfahrungen, wie oben bereits geschrieben.
Und zweitens ist noch die andere Gefahr, dass es sein könnte, dass er einfach nur höflich war und ich seine nette, normale Art mit Interesse verwechsle.
Es gibt ja den Spruch, dass heutzutage Freundlichkeit so selten geworden wäre, dass sie mit Flirten verwechselt wird. Vielleicht ist da was dran 🤷‍♀️

Trotzdem bleibt die Frage, was würde dich mehr ärgern: wenn du einen Korb von ihm bekommst oder dich hinterher zu fragen, ob es nicht vielleicht doch etwas geworden wäre, wenn du den Mumm gehabt hättest zu fragen. Meist ist doch das Nachdenken über den Korb viel schlimmer als der Korb selbst. Er sagt dann halt: nein, mit Kund*innen treff ich mich nicht privat und fertig ist das.

weitere 3 Kommentare laden