Scheidung nach Vetrauensverlust, ja oder nein? Seite: 2

          • Aus dem Grund überlegte ich mir, ob das alles stimmt, was uns da so erzählt wird. Ich kenne keinen einzigen Mann, der sich derart zum Trottel macht und das alles mitmacht. Allein die ekligen Wohnverhältnisse erscheinen mir mehr als fragwürdig, so lebt doch kein normal sauberer Mensch freiwillig - und der verniedlichende Nick....naja.

            • Du hast Recht, Moni. Du weißt ja, wie es läuft

              Aber mit offen formulierten Zweifeln am Wahrheitsgehalt muss man bekanntlich vorsichtig sein. Da wird gern von alles Seiten losgeplärrt.

              Nene, das stimmt alles. Leider.
              So schlimm ist das also schon, dass mir das keiner glaubt. Deswegen kann ich das ja auch keinem so genau Erzählen, nicht mal meinen Kumpels. Die einzige die alles weiß ist meine Mutter, aber die ist damit überfordert (hatte es selbst schwer mit Männern und ihren Eltern) und will nichts mehr hören.

              • Ach so und der Nick. Naja Herbert war vergeben und was anderes viel mir nicht gleich ein.
                Und ein Herbertinator oder sowas bin ich ja auch nicht. Spaßmodus aus.

        • (43) 29.01.19 - 17:21

          Wenn es schon so schlimm scheint, dass du es keinem genau erzählen kannsr, frag ich mich ja schon wo der Frosch die Locken hat. Dann bist du ja immer noch nicht wirklich aufgewacht. Und das ist das Problem!
          Ich will auf keinen Fall deine Frau in Schutz nehmen, aber iwie werde ich richtig wütend wenn ich lese wie du dich zum Deppen degradieren Lässt. Das ist aktiv. Du lässt es also zu!
          Du schreibst das hier so als wäre SIE ein Monster... Ich bin da anderer Meinung.

          Offenbar brauchtest du diese harte Lektion damit du beginnst dein Leben mal zu verändern. Und ich hoffe du benennst dich um...Herbertinator klingt wesentlich attraktiver. Manche Frau mag auch auf Herbertlein stehen, aber offenbar gibst du gerne Verantwortung ab für dein eigenes Leben, die Schuld und die Macht gleich mit dabei.

          Aber Gott im Himmel, hol dir deine Eier zurück. Verzeihung für den Ausdruck.

          • (44) 29.01.19 - 17:46

            > Aber Gott im Himmel, hol dir deine Eier zurück. Verzeihung für den Ausdruck.
            Ja das geht nur mit einer zügigen Scheidung, das wird mir jetzt auch langsam klar.

            > wie du dich zum Deppen degradieren Lässt. Das ist aktiv. Du lässt es also zu!
            Ja was konkret soll ich denn anders machen? Das kann mir immer keiner sagen.
            - Reden hab ich gemacht. Hat kaum was gebracht.
            - Rabatz gemacht, hat nichts gebracht. Macht man sich nur zu Deppen.
            - Manipulieren, Lügen usw. soll ich das etwa?
            - Liebesleben: Vergewaltigung inder Ehe. Machen manche. Aber das ist nicht mein Ding. So eine Ehe wollte ich auch nicht.
            - Geldhahn zu. Habe ich gemacht. In der ehe. Für klammotte usw. gabs irgendwann kein Geld mehr von mir. Das hat ihr alles überhaupt nichts ausgemacht. Ich hätte ihr höchstens noch das Essen verweigern und die Heizung abstellen können.
            - Gute Idee wäre vieleicht gewesen, wenn ich das Internet dauerhaft abgestellt hätte. Das hab ich auch manchmal für ein zwei Wochen gemacht. Auch das hat sie ausgehalten und mir aber auch gedroht. Sie macht dann was schlimmes.
            Ihren Ex hat sie mal mit einem Messer bedroht.
            - Beim gemeinsamen Kuscheln/Schlafen hat sie einmal immer wieder ganz zufällig mit den Fingernägeln in meinen Augen rumgekratzt bis ich dann genervt in mein eigenes Bett gegangen bin.

            Deswegen, wußte ich ja nicht mehr weiter.
            Der einzige Klartext, den sie versteht ist die Scheidung und selbst die ist ihr einigermaßen willkommen.

            • (45) 29.01.19 - 18:52

              Oh man, ihr seid aber auch beide abartig in eurem verhalten.


              Wie ihr euch gegenseitig bestraft...
              Sowas würde ich nichtmal mit einem Kind machen und schon gar nicht mit einem erwachsenen Menschen.

              • > Sowas würde ich nichtmal mit einem Kind machen und schon gar nicht mit einem erwachsenen
                Aha, das hast Du es gut, dass du nur Kooperative Menschen um dich rum hast.

                Was würdest Du machen, wenn Deine Frau Dir sagt:

                Ab heute versorgst Du mich für den Rest meines Lebens. Ich geh nicht mehr Arbeiten.
                Ach und übrigens: Ich erwarte dass ich jedes Jahr einmal in den Urlaub fahre und auch sonst meine Besuchsfahrten zu Familien und Freunden bezahlst.
                Es ist mir egal, wie wo und was du arbeitest, Hauptsache Du bringst das Geld heim,

                Das ist kein Witz. Sie hat es zwar netter in kleineren Häppchen gesagt.
                Aber der Inhalt war GENAUSO!

                Ok. Bestrafen ist also falsch.
                Ja was konkret soll ich denn anders machen?
                (Würde das bitte gerne, wissen für eine neue Beziehung, falls denn eine käme. Danke!)

Was genau liebst du denn eigentlich an ihr?

  • Ihre nette verständnisvolle Art. Sie kann sehr gut zuhören. Merkt sich alles (Leider nur zu ihrem Vorteil wie ich nun weiß). Sie bewundert mich gelegentlich, wegen Sportlichkeit oder Fleiß. Ja ich weiß ich bin/war ein wenig eitel. Teure Lektion.

    Sie ist eloquent und lustig. Hat jede Menge Späße und Sprüche drauf. Man kann immer prima lachen mir ihr. Sie denkt auch an mich, kaufte manchmal Pullover, Jacke für mich oder sowas.

    Sie kocht auch sehr gut. Das macht ihr aber Spaß.

    Außerdem fand/find ich sie sexy. Sie ist kein Modeltyp aber alles am rechten Fleck.

Ich habe hier schon viele Frauen gefragt, warum sie so gnadenlos dämlich sind, das unsägliche Verhalten ihrer Männer mitzumachen.
Das Gleiche gilt für Dich auch. Wie kann man sich nur so unsagbar zum Hanswurst und Trottel machen lassen? Liebe ist da oft nur eine Ausrede aus Bequemlichkeit. 2x im Jahr Betten bezogen? Und da legst Du Dich ins Müffelbett und sagst nichts? Mein Mann hat mich auch geliebt, aber das meiste, was Du aufzählst, hätte er garantiert nicht mitgemacht - und ich war Vollzeit berufstätig. Wir haben eben zusammengeholfen.

Genau, renn ihr weiter nach und mach Dich zum Vollhorst, der Du in ihren Augen doch eh schon lange Zeit bist. Die Frau liebt Dich nicht, ist vollkommen respektlos und benutzt Dich für ein stinkfaules bequemes Leben und Du überlegst noch? Hast Du für keinen Cent mehr Stolz und Selbstbewusstsein? Jag sie dahin, wo der Pfeffer wächst und lebe endlich Dein eigenes Leben. LG Moni

Top Diskussionen anzeigen