Endlich Abschließen

    • (1) 31.01.19 - 16:02
      Tinavhu

      Hallo Ihr Lieben, habt ihr Ratschläge wie ich mit der Vergangenheit abschließen kann? Ich war verheiratet 10 Jahre und habe mich getrennt. Es war keine Liebe mehr meinerseits vorhanden nur noch eine Freundschaft. Seid 3 Jahren habe ich einen neuen Partner. Er ist das Gegenteil von meinem ex Mann. Ich habe gemerkt das ich genau den Typ Mann brauche sowie mein ex war. Ich habe in den ganzen drei Jahren oft an ihn gedacht, mir Vorwürfe gemacht etc aber ich glaube mich richtig damals entschieden zu haben. Nun steht meine Beziehung wieder auf der kippe und ich glaube es hat indirekt mit meinem ex zu tun. Ich wollte auf Krampf meinen neuen so machen wie der ex war. Naja nun den ex will ich nicht zurück er hat ja auch eine neue freundin aber wie komme ich von ihm los... Achso uns verbinden auch zwei kinder... Deshalb werde ich ihn nicht ganz los aber wie kann ich damit abschließen um neu anzufangen???

      • Ich denke, du hast da viele widersprüchliche Gefühle in dir und gestehst dir vielleicht zum Teil auch selbst nicht ein, was du eigentlich fühlst, weil es nicht unbedingt das ist, was du fühlen, WILLST, kann das sein?

        Also, sortieren wir das doch mal logisch:

        Du hast Dich von deinem Ex getrennt, weil Du ihn nicht mehr geliebt hast.
        Dann hast Du eine neue Beziehung angefangen mit einem Mann, der ganz anders ist als Dein Ex. Das hat Dir scheinbar bewusst gemacht, dass das, wie Dein Ex ist, genau das ist, was Du brauchst. Also hast Du angefangen zu versuchen, Deinen Neuen umzuerziehen, damit er wird wie Dein Ex. Das funktioniert natürlich nicht und deshalb stehst Du nun nach 3 Jahren wieder vor den Scherben einer Beziehung.
        Deine Ex willst Du nicht mehr zurück, und kannst ihn auch gar nicht mehr zurück haben, da er ja neu vergeben ist.

        Jetzt musst Du Dich selbst fragen: Hast Du damals wirklich aufgehört Deinen Ex zu lieben oder hast Du die Liebe nur nicht mehr gespürt? Letzteres geschieht in langjährigen Partnerschaften, in denen Kinder auch im Spiel sind, sooo oft, ja, das fühlt sich dann zeitweise so an, als wäre man nur noch befreundet. Fraglich eben, war es wirklich bei Dir so oder hast Du es nur nicht mehr gespürt.

        Und Du musst Dich fragen, was wäre wenn....? Was wäre, wenn dein Ex keine Freundin hätte? Würdest Du ihn wieder haben wollen? Würdest Du es dann noch mal versuchen wollen mit ihm? Sprich, willst Du ihn wirklich nicht mehr oder ERLAUBST Du Dir nur nicht, mehr, ihn zu wollen, weil es ja eh nicht geht, er eine Andere hat inzwischen und Du das ganze ja auch beendet hast, sprich: Einsehen müsstest, dass das damals mit der Trennung vielleicht ein riesiger Fehler deinerseits gewesen ist? Es ist oft schwer, sich solche Fehler einzugestehen, erst Recht, wenn man damit andere Personen unglücklich gemacht hat, eine Familie zerrissen wurde....

        Naja, da solltest Du erst Mal ganz hart und ehrlich in dich gehen und erspüren und zulassen, was da eigentlich los ist in deiner Gefühlswelt. Ansonsten wird es nur unterdrückt, dann kannst du es nicht aufarbeiten, nicht klären und damit schleppst Du es dann auch in Deine nächste Beziehung als Ballast mit hinein. Vielleicht wäre eine Psychotherapie auch was für Dich, wo Du das alles mal mit einem Profi entwirren kannst, die Gedanken und Gefühle sortieren...

        Ich denke, mit Deinem Ex verbindet Dich durch die lanjährige Beziehung/Ehe sehr viel und es ist ja nicht alles schlecht an ihm.
        Vielleicht hast Du noch nicht abschließen können und möchtest einen Partner, der ein ähnlicher Typ ist.
        Oder Du willst den Ex eigentlich doch zurück.....

        • (4) 31.01.19 - 20:08

          Ja ich weiß es halt nicht. Eigentlich gefällt mir mein ex gar nicht mehr rein optisch. Könnte mir auch nicht vorstellen mit ihm mal wieder intim zu sein. Aber ich schätze mittlerweile die alltäglichen Dinge und Fürsorge... Diese Sicherheit die ich damals hatte...

          • (5) 31.01.19 - 21:05

            Hm...Du kannst Dir halt nicht die Loorbeeren rauspicken. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen.
            Es ist oft so, dass man rückblickend ausschliesslich die positiven Dinge sieht. Das wird es vermutlich sein, was Dich an Deinem Ex hängen lässt.
            Wenn Du wirklich sehr unzufrieden mit Deiner momentanen Lage bist, dann trenne Dich von Deinem jetzigen Partner und kümmere Dich mal nur um Dich Selbst.
            In dieser Zeit kannst Du Dir klar werden, was Dir an einem Partner wirklich wichtig ist und nochmals einen "Neustart" für Dich machen.

            (6) 01.02.19 - 11:40

            Hallo.

            Also um die Optik geht es ja nun nicht. Aber, dass du dir nicht mal mehr vorstellen kannst, mit ihm intim zu werden, spricht dagegen, dass du noch Gefühle für ihn hast.

            Aber die rationalen Gedanken dahinter kenne ich auch sehr gut.

            Ich habe meinen ersten Mann für den zweiten verlassen. In erster Ehe war ich sehr jung, er brachte eine Tochter mit, was nicht leicht war. Aber mein erster Mann war ein sehr lieber und guter Mann, an dem es objektiv nicht viel auszusetzen gab. Mir war er aber zu lieb und zu langweilig.

            Meine zweite Ehe ist sehr schwierig. Wir sind lange zusammen und haben Kinder. Dieser Mann ist alles andere als langweilig. Die Ehe ist leidenschaftlich und aufregend, aber auch anstrengend, da dieser Mann auch viel mehr schlechte Eigenschaften mitbringt.

            In sehr schweren Phasen ist mir bewusst geworden, dass es damals eine denkbar dumme Entscheidung war, Mann 1 für Mann 2 zu verlassen, aber damals hatte ich einfach noch falsche Ansichten das Leben betreffend. Mit meinem heutigen Wissen hätte ich meine Gefühle für Mann 1 auf jeden Fall aufrecht zu erhalten geschafft und meine Ehe kitten können. Er gab mir auch immer Sicherheit, war respekt- und liebevoll. Aufregend ist eben oft nicht dauerhaft toll und lieb ist nicht gleich langweilig.

            Übrigens würde ich zu Mann 1 dennoch nicht zurück wollen, wenn es ginge, denn da sind heute einfach keinerlei Gefühle mehr. Aber damals wäre es das richtige gewesen.

            LG

      (7) 31.01.19 - 20:06

      Das mit der Therapie hab ich auch schon überlegt...

Top Diskussionen anzeigen