Neuer Freund ein Schläger?

    • (1) 02.02.19 - 19:32
      diefreundin2211

      Hallo. Eine Freundin von mir hat einen neuen Freund. Alles schön und gut und er scheint auch nett zu sein.

      Allerdings hätte er ihr vor einigen Tagen gebeichtet, seiner Exfrau in einem heftigen Streit den Kiefer gebrochen zu haben. Sie wäre hysterisch auf ihn losgegangen, hätte ihn geohrfeigt und er habe ausversehen aus Reflex gehandelt. Ich meine ich kenne sie nicht, sie wäre anscheinend eine echt anstrengende gewesen die ihn auch oft beleidigt hat. Sie haben gemeinsame Kinder und er ist auch nicht zum ersten mal verheiratet gewesen und hätte noch weitere Kinder. Ich war total geschockt! Würdet ihr so einem Menschen eine Chance geben? Ich möchte meine Freundin schützen und ihr am liebsten diesen Kerl ausreden, aber sie vertaut ihm da voll und ganz und glaubt auch die Version der bösen Exfrau.

      Wie würdet ihr euch da verhalten?

      • Schwierig...
        Aber letztendlich ist es egal, was ich oder was du darüber denkst. Es ist ihre Entscheidung und scheinbar gibt sie ihm eine Chance. Das gilt es zu akzeptieren und wenn sich herausstellen sollte, dass er doch gerne mal zuschlägt, dann zieht sie hoffentlich ihre Konsequenzen.
        Liebe Grüße

        Man bricht niemanden den Kiefer aus Reflex. Ein so festes Zuschlagen erfordert mehr als eine Reflexhandlung.

        Ich würde versuchen, die Freundin vor ihm zu warnen weiterhin.

        • (4) 02.02.19 - 19:48

          Das war auch meine Begründung. Man bricht einen Kiefer nicht einfach so. Und schon gar nicht aus Notwehr und sonstigem. Ausserdem sieht er auch laut Statur nicht so schwach und klein aus. Sie ist halt total verliebt und glaubt jedes Wort.

        • (5) 02.02.19 - 19:52

          Absolut!
          Der Kiefer ist ein sehr harter Knochen, da braucht es schon einiges an Kraft, um ihn zu brechen...das war wohl ein starker Reflex- zu stark für meinen Geschmack.

          Ich würde auch die Freundin weiterhin warnen und ihr sagen, dass sie ihn sofort in die Schranken weisen soll und laut Stopp! rufen soll, wenn er ihr in dieser Richtung zu nahe kommt oder aggressiv wird!

      Aus Reflex bricht man niemandem den Kiefer, da muss eine ungeheure Wut und Wucht in dem Schlag gesteckt haben.

      • Zu schnell abgeschickt....
        Ein Kieferbruch kommt nicht mal bei den Sauf-Schlägereien oft vor, die in der Notaufnahme landen - eher noch ein Nasenbeinbruch und ähnliches.
        Bei mir wohnte nebenan einige Jahre ein junger Arzt, der in der Notaufnahme länger gearbeitet hatte und einiges erzählte - auch von häuslichen Schlägereien.
        Aber da kamen auch keine Kieferbrüche vor.
        Ich würde dem Typen kein Wort glauben. Signalisiere Deiner Freundin wenigstens, dass sie auf Dich zählen kann, wenn sie Dich bräuchte.
        LG Moni

    Entgegen dem allgemeinen Ton sage ich hier, dass ein Kieferbruch ziemlich schnell geht und wenig Kraft braucht.

    Man muss nur in einer Verteidigungsbewegung jemandem den Ellenbogen ungünstig ins Kinn rammen und schon ist der Kiefer futsch. Man glaubt gar nicht, wie oft Kiefer bei ungünstigen Stürzen brechen...

    Im Endeffekt ist es ohnehin ausschließlich ihre Entscheidung und je mehr du gegen ihn sprichst, desto stärker treibst du sie in seine Arme. Wenn er tatsächlich ein Schläger ist, muss sie die Erfahrung selbst machen.

    Mir würde sowas auch Sorgen machen und zum Denken geben. Aber wenn sie so verliebt ist, wirst Du ihn ihr nicht ausreden können, und wenn du es trotzdem versuchst, zieht sie sich stattdessen von Dir zurück und vertraut Dir nichts mehr an. Letzteres könnte dazu führen, dass sie Dir dann auch nicht erzählen wird, wenn es wirklich irgendwann Probleme mit ihm geben sollte, da sie dann wohl Vorwürfe und "hab ich dir doch gesagt" statt Hilfe von Dir zu erwarten hat.

    Ich würde ihr sagen, dass ich mir Sorgen um sie mache und sehr für sie hoffe, dass sie sofort Konsequenzen zieht, sollte er irgendwann Gewaltpotential ihr gegenüber an den Tag legen, und dass ich hoffe, dass dem nicht so ist und ich für sie da bin, wenn irgendwas sein sollte. Mehr kannst Du leider nicht tun.

    Vielleicht war es auch wirklich nur ein Unfall, immerhin hätte er ihr das ja auch gar nicht erzählen müssen.

    • Seh ich etwa anders. Er musste ja davon ausgehen, dass sie irgendwann von dem Vorfall erfährt, da ist er lieber mit seiner Version zuvorgekommen damit man ihm glaubt. Leider spreche ich aus der Erfahrung meiner ersten Ehe:-( der machte es genauso. Seine Versionen in der Familie und bei Bekannten hatten mit der Realität nichts zu tun.
      LG

      • Ja, das kann natürlich auch sein, wobei ich eher die Erfahrung gemacht habe, dass solche Typen das Thema eher nicht von selbst so unverblühmt auf den Tisch bringen sondern erst, wenn sie dazu gezwungen sind, weil jemand anders es aufgedeckt hat. Dass er direkt den Kieferbruch eingesteht, find ich da schon ungewöhnlich, meist wird ja noch viel mehr verharmlost, da heißt es dann "Ohrfeige gegeben", aber dass die im Krankenhaus endete, erfährt man nicht von demjenigen. So oder so würde ich bei so einer Geschichte immer mir wohl gern die Version der anderen Seite anhören wollen. Ich denke auch nicht, dass die Ex dieselbe Story zu erzählen hat ;-)

        • Eben, da wären immer beide Seiten zu hören. Gewalt ist nicht tolerierbar. Eine Tochter meines Mannes ist auch mit einem Mann zusammen, der nicht mal mehr seine Kinder sehen darf, weil er seine Frau mehrfach geschlagen hat und sie dann endlich den Absprung schaffte und ihn rausschmiss. Tja, sie muss auch schon ihre Erfahrungen gemacht haben...spielt es aber herunter...war betrunken, meint es ja nicht so...blabla.
          Schlimm.
          LG

Ich würde meiner Freundin denke ich ein einziges Mal folgendes mit Nachdruck sagen:

"Liebe X, er hat eine andere Frau geschlagen. Das ist nicht schön und sollte keinesfalls passieren.
Und was mir sehr zu denken gibt, ist sein Umgang damit: Er hat danach offenbar nichts getan, damit so etwas nie, nie, nie wieder passiert, sondern er hat seiner Ex die Schuld für den Vorfall zugeschoben.
Ich mache mir Sorgen um dich, dass sich das bei dir wiederholen wird, da er aus dem Vorfall nichts gelernt hat".

(14) 03.02.19 - 12:39

Ich wäre auch sehr misstrauisch.
Ich kann dir aus der Vorgeschichte meines Mannes berichten. Seine Ex hat ihn auch provoziert, durchs Gesicht gekratzt und versucht zu schlagen. Das einzige was er gemacht hat war, ihre Arme fest zu halten, damit sie nicht weiter auf ihn los gehen konnte, bis sie sich beruhigt hatte. Er sagte mir, dass er natürlich unheimlich Wut hatte, aber wenn er sie auch nur weg geschubst hätte, hätte er sie mit seiner Kraft schwer verletzen können.
Ich bin der Meinung, ein Mann kann sich anders 'zur Wehr setzen' ohne die Partnerin zu verletzen oder sogar den Kiefer zu brechen. Da steckt meiner Meinung nach ein ganz großes Gewaltpotential dahinter. Was natürlich nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass er definitiv auch deine Freundin schlagen wird.
Ich würde nochmal ganz in Ruhe mit deiner Freundin sprechen. Aber wenn sie schwer verliebt ist, denke ich, dass sie vielleicht nicht wirklich auf dich hören wird.

Hallo!

Ich fürchte, Warnungen bringen oft nicht viel, sie ist verliebt und will das nicht hören - und am Ende holt sie sich dann bei Dir keine Hilfe mehr weil sonst kommt "ich habe es dir doch gleich gesagt" - das will sie dann auch nicht hören.

Mein Rat: sag ihr, sie soll es langsam angehen lassen. Nicht so schnell zusammen ziehen, heiraten und Kinder planen, sondern wirklich Zeit lassen. Erst mal ihre Unabhängigkeit wahren und nur langsam annähern. Er hat ja auch schon etliche Kinder mit mehreren Frauen, da muss sie sowieso sehen, ob das finanziell überhaupt hinhaut, und es muss dann auch nicht gleich in einer gemeinsamen Wohnung am Wochenende Besuch von so vielen Kindern geben. Wirklich langsam angehen lassen. Ersparnisse muss er nicht wissen, und sie muss unbedingt weiter arbeiten. Dann hat sie im Notfall sehr viel bessere Möglichkeiten, sich zu trennen.

Und sag ihr, Du bist auf jeden Fall für sie da und sparst dir Vorwürfe oder "hab ich gleich gesagt".

Top Diskussionen anzeigen