Zwei Männer, eine Entscheidung

    • (1) 05.02.19 - 15:20
      lieber so

      Hallo zusammen,

      ich wüsste gern, wie wichtig für Euch Eurer eigenen Erfahrung und Meinung nach Humor in einer Beziehung ist?

      Ich bin geschieden, Mitte 40, und habe zwei Männer kennengelernt. Ein bisschen komme ich mir dabei für wie bei Bridget Jones: Da ist auf der einen Seite der vernünftige bodenständige ernsthafte Typ "Mr. Darcy", der es aufrichtig und ernst mit mir meint, kein Flirttyp, sehr fürsorglich und zugewandt, aber auch etwas steif und humorlos. (Er hat Humor, aber einen sehr leisen eher sarkastischen, ist ein sehr ruhiger Typ.)

      Auf der anderen Seite ist der verrückte Typ "Daniel Cleaver", der mich ständig zum Lachen bringt, die verrücktesten Ideen hat, richtig das Kind in mir weckt und mich zu Albernheiten ansteckt, mit dem ich stundenlang reden, scherzen und lachen kann, der mich ständig neckt und unheimlich auch sexuell anzieht, der aber auf der anderen Seite auch bei anderen Frauen gut ankommt und das auch weiß und genießt, d.h. er flirtet auch gern mal mit anderen, zwar nie so wie mit mir", aber er genießt schon, im Mittelpunkt zu stehen auf Feiern etc.! (Er kann auch ernsthaft sein, ist dann aber meist eher schon fast melancholisch.)

      Naja, und jetzt bin ich am Punkt, wo ich mich der Fairness halber mal für einen von Beiden entscheiden sollte und weiß nicht wie. Der Kopf/Verstand sagt "Mr. Darcy", weil da die Gefahr geringer ist, dass er mich enttäuschen wird, aber da fehlt mir total das Feuer. Das Herz/Gefühl sagt "Daniel Cleaver" (und mein Unterleib auch #verliebt ) aber ich habe Angst, dass er mir irgendwann das Herz bricht und die Flirts irgendwann doch mehr/störend sind, wenn er irgendwann nicht mehr so verrückt nach mir ist wie aktuell.

      Wie würdet Ihr entscheiden in so einem Fall? Im Grunde steht emotional meine Entscheidung schon, nur die Angst steht mir im Weg und lässt mich zaudern, den guten lieben treuen auch tollen Mann, den ich haben könnte, in den Wind zu schießen, um das Abenteuer zu suchen. Andererseits sagt man, man bereut immer die Fehler, die man nicht gemacht hat...

      Was würdet Ihr tun in so einer Situation?

      • (2) 05.02.19 - 15:27

        Huhu,

        meiner Meinung nach ist keiner von beiden dein Mann.

        Denn wenn DER Mann in das eigene Leben tritt, da zögert man nicht mehr und überlegt rational, ob der gut zu einem passen würde oder nicht. ER ist es dann einfach und alle anderen Männer sind völlig uninteressant.

        Bis eben der eine wieder ins Leben tritt, lasse es doch unverbindlich laufen mit dem, bei dem du dich am wohlsten fühlst. Vielleicht wird es ja noch der eine, vielleicht läuft dir aber auch ein anderer über den Weg, der es dann wirklich ist.
        Wer weiß das schon - von daher lebe einfach und genieße das, was ist :-)

        LG

        (3) 05.02.19 - 15:28

        Erstmal, wollen die beiden den etwas ernstes von dir? Das sicher zu wissen wäre vielleicht mal am besten.
        Und zweitens. Wenn zur Vernunft liebe kommt gewinnst du immer. Wenn du aber vor lieber erst danach zur Vernunft kommst gehts meistens Berg ab.

        (4) 05.02.19 - 15:31

        Solls denn was Ernstes sein, so mit Zusammenziehen und evtl. nochmal Heiraten oder zumindest langfristig eine dauerhafte Partnerschaft mit Gewohnheit und Alltag? Oder eher was fürs Herz, mit Berg- und Talbahn, Lachen bis Bauchweh und genießen, auch wenns irgendwann vorbei sein kann?

        Man kann ja nie sagen, wie lange etwas hält, aber wenn Du sagen könntest, wohin Du generell willst, ist es vielleicht einfacher. Meine Meinung ist übrigens, dass keiner der Beiden so wirklich der Richtige ist, da sie so unterschiedlich sind und Du möglicherweise eher die goldene Mitte suchst.

        • (5) 05.02.19 - 15:40

          Danke für Eure Antworten. Ja, beide Männer möchten gern eine Beziehung mit mir eingehen. Ich möchte schon gern was Längerfristiges eingehen, aber am Anfang möchte ich auch gern möglichst viel Herz, Spaß und Lebensfreude miteinander genießen, eben Verliebtheit. Bei Nr. 1 weiß ich, dass es absolut auf Langfristigkeit seinerseits ausgelegt ist (er ist seit 1 Jahr getrennt nach 22 Jahren Beziehung, hat erwachsene Kinder und sucht absolut die Frau, mit der er bis an sein Lebensende zusammenbleiben möchte), bei Nr. 2 ist es "ernsthaft mit open end", er möchte eine feste Beziehung, hatte vorher auch mehrjährige Beziehungen, war aber nie verheiratet, keine Kinder... er ist eher so drauf, "zusammenbleiben bis es nicht mehr schön ist". Da habe ich eben Angst, dass es für ihn vielleicht irgendwann nicht mehr schön ist, wenn ich das noch anders sehe. OK, aber dieses Risiko hat man andererseits ja immer, und bei Nr. 1 fühlt es sich jetzt schon an wie altes Ehepaar, zwar angenehm wohlig und vertraut, aber auch leider null Kribbeln.

          Ja, kann gut sein, dass beide nicht der Richtige sind, ist dann die Frage, wartet man dann auf den Richtigen oder amüsiert man sich vorher trotzdem mit dem Falschen? (Und verpasst dann vielleicht in der Zeit den Richtigen?) #schein

          • (6) 05.02.19 - 15:49

            Äh okay, nach der Beschreibung wäre Nummer 1 für mich schlagartig uninteressant. Das klingt so, als suche er einfach nur wieder jemanden, die seine Wäsche wäscht und für ihn kocht. Nach einem Jahr und 22 Jahren Ehe und so, wie Du ihn beschreibst, wirkt das wirklich sehr bieder und spießig.

            Eigentlich wollte ich Dir zu keinem raten, aber ich fürchte, das ist gerade hinfällig geworden. Und Nummer 2 musst Du Dir jetzt vielleicht noch etwas genauer ansehen, kann ja sein, dass er Dich nach vier Monaten nervt? Dann ist aber auch nix verloren.

          • Ein Mann der gern angeschmachtet wird und dieses Beliebtsein ausnutzt zum Flirten würde mich abstoßen.
            Wenn ich jemanden aufrichtig will, sind alle andren Menschen andren Geschlechts transparent für mich.

            (8) 06.02.19 - 07:57

            Wenns nicht kribbelt, ist es auch nicht der Richtige. Nummer 1 könnte auch ein guter Freund sein. Ich denke, Da kommt noch Nummer 3 und bis dahin genieße doch Nummer 2, wenn die Chemie da so stimmt.

      (9) 05.02.19 - 15:38

      Ich würde mich für keinen der beiden entscheiden.

      So oder so: Du wirst immer grübeln, immer vergleichen.
      Wenn du bei keinem von ihnen sagen kannst: Der ist es! - Wie stellst du dir eine Beziehung/die Zukunft vor?

      Tritt mal einen Schritt zurück, nimm dir Abstand von beiden.

      (10) 05.02.19 - 16:01

      Ganz ehrlich? Wenn Du eine feste Beziehung suchst, ist wohl keiner von beiden Dein Kandidat... da musst Du wohl auf Nr Drei warten, der Dich ohne Zweifel, Nebenbuhler und Kompromisse vom Hocker haut ;)

      Viel Glück

      (11) 05.02.19 - 18:54

      Ich bin so ein leidenschaftlicher Mensch und könnte mit Mann Nr. 1 nichts anfangen. Ohne Kribbeln keine Beziehung, nicht mal Sex. Ich wüsste, dass ich mich ganz schnell schlecht fühlen würde, weil der Mann sich wahrscheinlich total verknallt und eine Zukunft plant, und ich würde schnell eher Fluchtgedanken hegen und ihm dann vor den Kopf stoßen.
      Mann Nr. 2 klingt verführerisch. Allerdings hätte auch ich im Hinterkopf ne Bremse und würde immer denken, dass das Ganze eh nicht für immer hält und er mich eines Tages gegen eine Neue austauscht. Oder ich immer Angst hätte, er würde das eines Tages eh tun. Auch nicht gut.
      Wahrscheinlich würde ich mich, wäre ich an deiner Stelle, mit Nr. 2 durch die Laken wühlen, mich fürchterlich verknallen und mir dabei ordentlich die Finger verbrennen. Danach großer Katzenjammer, aber ich hatte wenigstens Spaß und Leidenschaft. Und dann käme hoffentlich Nr. 3 ins Spiel. Wenn du ein wenig Liebeskummer aushältst und Spaß haben willst, dann nimm Nr. 2. Allerdings: Du musst dich ja nicht zwingend für einen von beiden entscheiden. Bist ja nicht bei "Herzblatt".
      Kommt halt draus an, was DU willst.
      Manchmal wünschte ich mir, ich hätte meinen Fokus mehr auf Männern wie Nr. 1. Andere Frauen wären wahrscheinlich überglücklich mit so einer Sorte Mann. Treu, trägt einen auf Händen, liest einem alle Wünsche von den Augen ab, loyal, bringt jeden Abend Blumen mit und stellt seine Bedürfnisse hinter die seiner Partnerin. Aber ich kann einfach nicht mit so Typen. Da knistert bei mir nichts, find ich mega unsexy. Voll blöd. So ein Mittelding wäre gut. Hab ich noch nicht gefunden und mir auch gerade eher die Finger verbrannt mit so einem Nr. 2. Hat aber immerhin kruzfristig Spaß gemacht.

      (12) 05.02.19 - 19:58

      Nr. 1 wäre für mich raus, Nr 2 würde ich laufen lassen. Vielleicht wird ja was draus.... #pro

      (13) 05.02.19 - 20:05

      Eine Freundin von mir war vor ein paar Monaten in der gleichen Situation.

      Sie hat sich nach viel hin und her für den "Verrückten" entschieden, obwohl sie schon so gut wie bei dem "Vernünftigen" eingezogen war.

      Jetzt ist sie glücklicher Single...es war wohl keiner der richtige...

      Ich glaube fest daran, dass man es weiß, wenn es "der" Mann ist.

      "Was würdet Ihr tun in so einer Situation?"

      Hmm, wir kennen ja weder dich noch die Männer, ich kann dir nur meine Assoziationen zu deinem Vergleich sagen!:-)

      Ich fand Cleaver ja schon im Buch total doof. Er ist vielleicht witzig und albern, aber vor allem, um sich selbst darstellen zu können.

      Und er bringt die Frauen zum Lachen, um sich selbst toll zu fühlen, weil er nicht nur ein toller Hecht, sondern auch ein unglaublich geistreicher und lustiger toller Hecht sein will.

      "(Er kann auch ernsthaft sein, ist dann aber meist eher schon fast melancholisch.)"

      Dann auch noch ne große Stimmungsamplitude, was du vermutlich auffangen wirst müssen nach einer gewissen Zeit.

      "der vernünftige bodenständige ernsthafte Typ "Mr. Darcy", der es aufrichtig und ernst mit mir meint, kein Flirttyp, sehr fürsorglich und zugewandt, aber auch etwas steif und humorlos. (Er hat Humor, aber einen sehr leisen eher sarkastischen, ist ein sehr ruhiger Typ.)"

      Wer bitte schön ist denn sexier als Mr.Darcy und Colin Firth:-) Seine Verfehlung im Buch mit Rebecca mal außen vor gelassen.. er ist nett, klug, geistreich (und zwar wirklich, nicht so aufgesetzt wie Daniel Cleaver), hat einen ganz speziellen Humor und entpuppt sich im Bett als richtiger Knaller, wenn ich mich recht erinnere:-)

      Zudem ist er total souverän und großzügig, wenn du dich an die Tagebuchszene am Ende des ersten Film erinnerst!

      "Er hat Humor, aber einen sehr leisen eher sarkastischen,"

      Prima, viel besser als die Selbstdarsteller, die sich verhalten wie ein aufgedrehter Comedian.

      Zur Steifheit: Darcy ist nur auf den ersten und zweiten Blick ein wenig steif, aber in entscheidenden Momenten eigentlich nicht. ;-) Das wäre auch mal ein Test wert!

      (15) 05.02.19 - 23:21
      Keiner von beiden...

      Hallo,

      Entscheide dich für keinen von beiden. Denn du wirst nicht glücklich. Es fehlt immer was.

      Dein Traummann hat sicher von beiden ein bisschen was und du müsstest dich nicht entscheiden, du wüsstest (!) dass er es ist.

      Grüssle

      (16) 06.02.19 - 09:34

      Keiner von beiden, sonst würde sich die Frage nicht stellen.

      Ich hätte den 1. genommen

      (18) 06.02.19 - 23:21

      Was ich machen würde ist ja unwichtig. Klar, wenn du das mit Bridget Jones vergleichst wären doch alle für Marc 🥰🥰🥰🥰
      Aber so ganz wird der Vergleich nicht stimmen. Und aus deinem Text sieht man, dass du Lust auf den fremdgeher Herzensbrecher Typen hast... und wie!! Also ran!
      Oder überleg dir, ob du vielleicht immer schon dieses Beuteschema hattest und damit nicht so gut gefahren bist? Dann könnte man sich mal umorientieren. Mr Darcy fand ich sehr sehr sexy, aber deine nr 1 hört sich nicht so an.

      • (19) 07.02.19 - 17:18

        Danke für Eure Antworten. Der Bridget Jones Vergleich hinkt natürlich etwas, ich fand im Film Mr. Darcy auch sehr sexy und den Cleaver eher too much. "Mein" Mr. Darcy ist etwas spießiger noch und mein Daniel Cleaver nicht ganz so ein Schwerenöter.

        @chikiloo
        Nein, mein Beuteschema war bisher immer eher der Mr. Darcy Typ, um Daniel Cleavers habe ich immer einen großen Bogen gemacht, ich mag eigentlich per se die ruhigen zurückhaltenden ernsthaften Männer lieber, daher wundert es mich selbst, warum mich die Nr. 2 hier so fasziniert, er ist auch optisch gar nicht so mein Typ, da ist auch Mr. Darcy eher meins, was das Beuteschema betrifft, und doch hat Nr. 2 mit purer Anwesenheit oder schon beim Melden den Effekt, dass mein Herz hüpft und ich weiß, jetzt werde ich wieder ein paar Stunden nicht aus dem Lachen und Fröhlichsein herauskommen. Das tut mir einfach gerade so wahnsinnig gut... #verliebt#gruebel

    (20) 07.02.19 - 22:03

    Guten Abend,

    ich würde mich Daniel öffnen. Ich habe es auch gerade wieder getan, hab mit meinem "Daniel" - naja, in meinem Fall heißt er Marko - telefoniert, mich vor acht Monaten für ihn entschieden, das Leben ist viel spaßiger als mit dem Spießer, mit dem ich mich nach wie vor sehr gut verstehe, neben dem ich aber vertrocknet wäre, mich zu Tode gelangweilt hätte.
    In unserem Fall ist es so, dass der Langweiler sogar auch mal ein paar richtig gute Ideen hat, ich ihn beruflich bewundere, auch sein handwerkliches Geschick ... Letzteres braucht er auch wegen Haus und Hof, die er nebenbei betreibt. Eine richtig gute Partie, aber dafür gibt´s da auch Großfamilie (nett, aber eben doch da) und normalerweise eine 6-Tage-Woche, zumindest am Samstag bleibt da immer viel zu tun, oft reicht es auch noch für den Sonntag, aber gut, das gleicht sich aus, weil man dann doch mal ein Wochenende was unternehmen kann ...

    Mit meinem Daniel mache ich auch viel Sport und er unterstützt mich im Haushalt, verbringt die Wochenende meist bei mir, was für mich wegen der Kinder einfacher ist, er ist für sehr viele Dinge offen, anpassungsfähig, unternehmungslustig.

    Vielleicht kannst du Daniel ein wenig seiner Melodramatik nehmen, sie mit der Zeit etwas abfedern, aber er wird halt einfach Temperament haben ...
    Abenteuer machen zu zweit doppelt Spaß. Das läuft bei uns auch mit den Kids super, er mag Kinder sehr. Übrigens sind beide Männer so, dass sie sehr gesprächig sind, aber Marko kann auch richtig gut über seine Gefühle reden.
    Ich habe momentan ein Problem, ihm zu vertrauen, aber das ist eine andere Geschichte. Gerade hat er mich am Telefon wieder einmal davon überzeugt, dass er der Beste ist. Ich weiß nicht, ob ich das ewig denken werde. Sollte sich herausstellen, dass er mich in irgendeiner Beziehung nochmals belogen hat, kann ich die Beziehung nicht weiter führen. Und ich werde weiter versuchen, die Wahrheit herauszubekommen ...
    Und doch habe ich jetzt ein wunderbare Zeit mit ihm, freue mich total auf das Wochenende mit ihm.
    Alles Gute wünsche ich dir - mit wem auch immer ;-)

Top Diskussionen anzeigen