Wirf nicht alles weg wegen einem einzigen Ausrutscher

    • (1) 07.02.19 - 15:44
      Inaktiv

      Hallo, ich verstehe Deine Situation gut.

      Gerade in einer Krise, kann so etwas meiner Meinung nach passieren. Meinem Partner ist es auch passiert, zeugt von Unsicherheit, denke ich, ich glaube, er brauchte die Bestätigung, hat sich mit der anderen nicht wohl gefühlt und wollte sie angeblich schon bitten, dass sie geht, als ich die beiden in flagranti erwischt habe. Dann hat er sie tatsächlich gebeten, dass sie geht, obwohl ich auch vorgeschlagen habe, dass ich gehe.

      Es tat mir auch ihr gegenüber leid, war eine echt blöde Situation.

      In unserem Fall ist das Vertrauen nicht wieder hergestellt und es sind inzwischen auch ein paar Dinge vorgefallen, die mich zweifeln lassen, dass er nicht sowieso jede Situation ausnützt und vielleicht sogar herbeiführt. Das einzige, was für mich noch dagegen spricht, ist, dass er jede freie Minute mit mir verbringt, sofern ich das möchte, ganz oft sehr weit fährt wegen mir (wir führen eine Fernbeziehung, wollen aber zusammen ziehen, da muss allerdings für meinen Geschmack jetzt noch einiges klarer werden).

      Abgesehen von letzten Absatz (der ja nur auf meine Beziehung zutrifft) würde ich allerdings mal behaupten, er hat einen Fehler gemacht, und wenn es bei diesem einen bleibt, würde ich die Beziehung nicht hinschmeißen, schon gar nicht, wenn ein gemeinsames Kind da ist. Dass er Dir davon erzählt hat, zeigt allerdings auch, dass er offen sein will, ich denke, das ist eine gute Basis.

      Ich habe mir das aufgrund dieses Vorfalles vor ein paar Wochen ebenfalls überlegt, lerne ich jemand anders kennen, weiß ich doch auch nicht, ob er treu ist ... Natürlich ist es respekt- und sinnlos, wenn es immer wieder vorkommen würde, aber davon ist ja bei Euch nicht die Rede.

      Alles Gute für Euch!

Top Diskussionen anzeigen