Fremd gehen Achtung lang...

    • (1) 07.02.19 - 16:05
      Daniela13104256

      Hallo ihr lieben,

      Erstmal ein paar Infos.. Ich bin seit 7 Jahren in einer Beziehung, die seit gut 2 Jahren echt mies ist aus meiner Sicht. Habe 3 Kinder mit in die Beziehung gebracht. Trennung wollte ich schon im Dezember 18 nach langem hin und her hab ich mich wieder blöd schwätzen lassen und uns noch eine Chance gegeben. Jetzt ist es so das ich seit Okt 18 wieder Kontakt mit einem altem Freund habe, wir hatten vor 7 Jahren, knapp ein Jahr schon was nebenbei laufen gehabt. Letzte Woche haben wir uns 3 mal nach all den Jahren getroffen. Beim zweiten Mal lief dann direkt wieder was und nein ich bin nicht stolz darauf! Zum Problem, ich fand ihn schon immer toll und fühlte mich anders bei ihm. Er schrieb auch das er früher Gefühle hatte und wieso ich mich nicht für ihn entschieden hätte. .. Seit dem wir uns gesehen haben, ist das Chaos in mir schon wieder riesen groß. Nur weiß ich nicht wie ich das alles deuten soll mit ihm, er war immer mehr der Typ der was fürs Bett brauchte. Was laut ihm natürlich nicht stimmt. Genauso wie er seit unserem letzten Treffen, nur noch kurz gebunden ist mit schreiben. Andererseits blagt mich das schlechte Gewissen meinen Freund gegenüber. Aber ich kann meine Gefühle leider nicht steuern. Trennung ist echt fast unmöglich, er gibt nicht einfach so auf und ihm erzählen wie es ist kann ich auch nicht. Er kennt ihn und feindet ihn schon immer an, weil er weiß das wir früher schon was hatten miteinander. Die Sache mit dem anderen beenden möchte ich auch nicht, dafür liegt mir schon wieder viel zu viel an ihm. So weiter laufen lassen, ist ein Spiel mit dem Feuer... Ich bin echt hin und her gerissen 😣 ich hab versucht alles kurz zu fassen und hoffe es ist verständlich zu lesen.

      • Wieso kannst Du Dich nicht trennen? Gemeinsame Kinder scheint es ja nicht zu geben. Such Dir ne Wohnung und zieh aus. Eine Trennung ist ja nichts, was von beiden Seiten einvernehmlich ausgesprochen werden muss.

        Also ich fasse mal zusammen:
        Du hast eh 3 Kinder von einem anderen Mann.
        Jetzt bist du 7 Jahre mit einem Mann zusammen, den du während der Zeit schon einmal 1 ganzes Jahr lang betrogen hast und den du nun wieder betrogen hast. Der sucht nur was fürs Bett, aber du willst das weiter laufen lassen, weil du dich bei ihm anders fühlst. Deinen betrogenen Freund magst du aber auch nicht verlassen, weil er deine Affäre schon immer anfeindet und er dich immer wieder „blöd schwätzt“.
        Weißt du, ich würde tatsächlich alles so weiter laufen lassen. Irgendwie habt ihr euch alle gegenseitig verdient.

      verstehe das Problem auch nicht.
      du beschreibst deine Alternativen als

      - unglücklich aber treu in mieser Beziehung
      oder
      - unglücklich untreu in mieser Beziehung.

      Mir wäre schon "durchwachsen bis glücklich alleine" lieber.
      Und immerhin gibt's die Möglichkeit für "glücklich mit neuem Partner".

      Aber ganz abgesehen davon: kläre erstmal deine aktuelle Beziehung. Ganz unabhängig von wem auch immer.
      Danach kannst du schauen, was das mit dem anderen ist.

      Sehe das ähnlich wie hippogreif.

      Du bist hin und her gerissen, willst nichts ändern, willst auch keine Verantwortung für Dein Handeln übernehmen, Deine Beziehung ist seit 2 Jahren mies.
      Dem Seitensprung Partner traust Du nicht richtig aber es liegt Dir viel zu viel an ihm.

      Vermutlich gibst Du dann dafür auch noch für alles Deinem jetzigen Partner die Schuld.

      Dann lass es so weiterlaufen, wird sicher besser.

      Was bräuchte es denn, daß Dein Fähnchen in die richtige Richtung weht?

    • (7) 08.02.19 - 14:32

      "Es weiter laufen lassen, ist ein Spiel mit dem Feuer..."

      Ja - aber vor allem ein Spiel sowohl mit den Gefühlen deines Partners als auch deiner Affäre. Diese Variante halt ich für extrem unreif, unfair und egoistisch.

      Ansonsten hast du völlig unabhängig von deiner Affäre eine Entscheidung zu treffen.
      So wie du schreibst sollte diese recht klar ausfallen: du erwähnst mit keinem Wort dass wir etwas an deinem Partner liegt, dass du ihn liebst, ihn nicht verletzten möchtest, o.Ä....

      Diese Entscheidung ist auch kein entweder/oder - trenne dich wenn notwenig von deinem aktuellen Partner. Gib dir selbst und deinen Kindern ein bisschen Zeit zur Ruhe zu kommen und euch zu sortieren.
      Sollte deine Affäre euch in dieser Zeit zur Seite stehen und weiterhin bereit für eine Beziehung sein, dann kannst du ja nach einiger Zeit mit ihm eine neue Beziehung eingehen.

      Bitte - sei fair und ehrlich zu deinem Partner.
      Und achte bitte auch auf die Kinder - sie haben sich nach 7 Jahren sicher an deinen aktuellen Partner gewöhnt und man sollte ihnen nicht direkt einen neuen Partner zumuten.

Top Diskussionen anzeigen