Ist das normal?

    • (1) 10.02.19 - 14:25
      EtwasTraurig...

      Hey,Ich hatte nicht gedacht,dass ich hier landen werde,aber es ist passiert und ich kann niemanden anderen fragen.Ich und mein Freund wohnen seit 1,5 Jahren zusammen und sind wirklich ein tolles Paar.Ich habe in die Beziehung meine zwei Kinder mitgebracht.Alles passte wirklich super,bis heute irgendwie.Bin momentan in der 13.Ssw.Mein Freund geht öfters alleine aus,zu seinem besten Freund,sie Unternehmen was und meistens zocken.Alles ist okay.Dann kommt er meistens morgens nach Hause.Ja es ist schon einmal,zweimal passiert er kann 3 oder 4 Tage nicht nach Hause.Wir haben darüber gesprochen und das tat er nicht mehr,jedenfalls nicht für so lange.Zur Zeit geht er jeden zweiten Samstag hin und komm morgens nach Hause.Gestern kam es wieder vor,allerdings er ist immer noch nicht Zuhause und sagte mir am Telefon er bleibt noch bisschen,er will sich bisschen entspannen.Ich mag es aber nicht,dass er so lange weg bleibt.Er hat mir noch vorgeworfen,ich soll dasselbe tun und nicht immer was mit ihm Unternehmen wollen und das er noch seine Freiheit braucht,bevor das Baby kommt,dieser Spruch war mir zu viel ...wie gesagt ich bin schwanger und fühle mich auch so.Mag sein,dass ich öfters mit ihm sein möchte,aber es ist ja so,bin immer noch sehr verliebt in ihm und mag seine Gegenwart.Ich kam aber zu den Gedanken,dass ich etwas übertreibe...Ist das wirklich so?Ich fühle mich momentan echt nicht so diese Action wie vor der Ss zu machen...Ich gönne ihn ab und zu auszugehen tut er das aber nicht zu zu lange?es ist halb 2. ...

      • (2) 10.02.19 - 14:42

        Alles passte super bis heute irgendwie, ubd sann kommt, dass er schon öfter 4-5 Tage wegbleibt und das braucht. Also doch nicht alles super. Zumindest nicht für Dich.

        Naja, da wirst Du nicht viel machen können, akzeptiere es oder trenn Dich, wenn Dir das zu wenig ist. Er ist ein freier Mensch, den man nicht anketten kann, wenn er es nicht will/akzeptiert, dass Dich das stört. Du hast 2 Kids in die Beziehung gebracht, ein bisschen kann ich seinen Wunsch nach kurzen Auszeiten da schon nachvollziehen. Wenn ansonsten alles klasse läuft, würde ich das wohl zägneknirschend hinnehmen, aber dann nicht spontan und ohne Vorwarnung, sondern zu festen Terminen, sodass Du z.B. auch mal weg kannst, wenn die Kinder beim Erzeuger oder Oma und Opa sind. Ein "komme spontan nicht heim auf unabsehbare Zeit" wäre für mich auch ein No Go.

        (3) 10.02.19 - 14:53

        Nimmt der irgendwelche Substanzen, die er dadurch versucht zu verheimlichen? Oder könnte er eine Andere haben?

        Ich hätte ja nichts gegen einen geplanten Urlaub mit einem Freund. Aber zu einem Freund gehen und sich dann spontan 3-4 Tage rausziehen, finde ich sehr schräg.

        LG

        Das ist alles andere als normal.

      • Das ist alles....aber nicht normal! Du übertreibst absolut nicht. Im Gegenteil, würde ich mir mal Gedanken machen, ob ihr überhaupt das selbe wollt. Mein Mann zockt auch voll gerne. Eine Zeitlang ist er öfter (1x in 2 monaten) mal ne zockernacht beim kumpel machen. Aber eigentlich war er immer ca. Um 02:00 spätestens zuhause. Jetzt bin ich auch schwanger und er hat garnicht mehr das große interesse die Nächte durch zu zocken. So langsam beschäftigen ihn andere Gedanken, genau bei mir auch so. Wir wollten das kind beide und sind beide verantwortlich! Mein Mann kümmert sich sehr süß um mich. Und er zockt mit kumpels nur noch über kopfhörer. Und das tut er von sich aus. Ohne,dass ich ihm da was sagen müsste. Wäre es anders, würde ich wirklich traurig sein und sehr zweifeln, ob er das richtige für mich ist. Und ob wir beide echt das selbe wollen.
        Darf ich fragen wie alt dein Freund ist? Vielleicht ist er nicht bereit für das Kind? Oder könnte er eine andere haben?
        Also...3-4 tage einfach wegbleiben? Das würde bei mir jemand nur einmal machen! Danach wüsste ich, dass gewaltig etwas nicht stimmt. Wenn er merkt, dass er sich bei dir alles rausnehmen darf und nur etwas bla bla in kauf nehmen muss, dann wird es ihm wohl wert sein. Du tust mir sehr leid :( überleg dir, ob du das in deinem Leben so willst.

        • (6) 10.02.19 - 18:33

          Danke für deine lieben Worte.
          Mein Freund ist 32 und ich bin 30.Und doch,er kümmert sich auch sehr lieb um mich und meine Kinder.Und auf das Baby freut er sich auch riesig nun wie gesagt,er nimmt sich ziemlich viel Zeit für sich.Vor meiner Schwangerschaft war es kein Problem gewesen,da waren wir sehr oft zusammen unterwegs oder jeder für sich und es war okay.Finde jeder soll in der Beziehung Zeit nur für sich nehmen.Aber wie viel ist es okay?Damit hab ich ein Problem eben. Dass er eine andere hat,zweifle ich.Es ist eher ein Suchtproblem.

          • Da könntest du natürlich dann recht haben mit der sucht. Dann kann er es garnicht erkennen, dass er grenzen überschreitet. Und wenn er es erkennt, dann ist ein anderer teil in ihm, der ihn hindert es zu ändern. Die sucht. Ich persönlich könnte damit nicht so leben. Ich verstehe, wie es dir geht.
            Ich arbeite mit süchtigen menschen (auch spielsucht) und meine Erfahrungen dort sind...dass sie vielleicht...aber nur vielleicht in der Lage sind etwas zu ändern, wenn sie erst alles verlieren :(
            Das ist ein harter Weg für dich und ich gebe dir den tipp: schütze dich selbst davor, nicht co abhängig zu werden, von ihm!
            Das ist nähmlich häufig so.
            Geht er denn wirklich die ganue nacht zocken oder feiern?
            Überleg dir, ob du möchtest, dass dein kind in solchen Umständen aufwächst. Die schauen sich viel ab und sollte es tatsächlich sucht sein, dann wird das kind kein grund sein etwas zu ändern für ihn. Das wäre sehr schade für euch. Wenn er da auch oft feiern geht, dann denke ich eher, dass er sich die hörner noch nicht so abgestoßen hat und ihn das partyleben mit den Jungs noch zu sehr reizt und er sich gleichzeitig natürlich bei dir total sicher ist, dass du eje nicht gehst und alles mitmachst :(

      Hi,
      ab und zu mal eine Nacht durchzumachen, finde ich normal, zumal du dich liest, als wäret ihr noch nicht allzu alt. Ob das nun jedes 2. WE sein muss, wenn man Familie hat, kann man drüber streiten.
      3-4 Tage zu versumpfen geht u. U. nur mit Doping, d.h. er wird ggf. Drogen nehmen. Wie du damit umgehst ist natürlich deine Sache. Dann bleibt natürlich auch die Frage, wie er 3-4 Tage versacken kann, wenn er doch arbeiten gehen muss? Nimmt er dann spontan Urlaub, meldet sich krank oder wie geht das?

      vlg tina

      (9) 10.02.19 - 17:28

      Höchste Zeit, für ihn, Verantwortung zu übernehmen!
      Er ist kein Single mehr, kann nicht machen, was er möchte.
      Du reichst ihm den Finger- er nimmt die ganze Hand.
      So geht das nicht!
      Setze dem ein Ende und finde klare Worte!
      Er wird bald Vater und trägt dann die Verantwortung für eine Familie. Jetzt ausleben, bis das Kind da ist GILT NICHT- das hätte er sich früher überlegen müssen, BEVOR er sich für ein Kind entscheidet.

      Was für eine seltsame Art von Beziehung führt ihr da?

      Du hast schon Kinder und er hat sich drauf eingelassen. Auch wenn es nicht seine leiblichen sind, seid ihr dennoch eine Familie. Er verhält sich aber wie ein Single und als habe er nichts mit deinem Anhang zu tun. Wenn du ihn gebraucht hättest, um vielleiçht auf die Kinder zu achten, weil es dir nicht gut geht oder was auch immer in so einer Familienkonstellation vorkommt, war er einfach untergetaucht.
      Selbst in einer Beziehung ohne Kinder verschwindet man nicht einfach ein paar Tage.

      Ich bin erstaunt, dass du mit so einem verantwortungslosen Typen noch ein Kind willst. Bei solchen Kerlen bezweifle ich, dass sie nach der Geburt plötzlich zum Vorzeigevater und -partner mutieren.
      Gibts hier bei Urbia zuhauf, wo die Frauen jammern, weil sie dachten mit Kind würde alles anders/besser.

      Habt ihr eigentlich geklärt, wie die Rollenverteilung und die Verantwortung innerhalb eurer Familie laufen soll? Fühlt er sich dann nur für sein eigenes Kind zuständig?

      Ich finde ihn kein Stück erwachsen. Und NEIN du kannst es ihm nicht einfach gleichtun und beliebig lange um die Häuser ziehen oder einfach untertauchen. Du hast Kinder.

      Lass mich raten; Nach seiner Zockernacht oder was er da treibt, muss er den nächsten Tag ausschlafen???!!!
      Oder steht er etwa mit euch auf, wenn die Kinder fit sind, unternimmt etwas mit euch usw.???

      Du kannst einem im Grunde nur leidtun mit so einem an der Seite.

Top Diskussionen anzeigen